BTB Aachen – Handball-News 2020/2021

BTB-Oberliga-Coach Zbigniew Krzyskow verlängert bis Sommer 2022
Vom Thomas Hentz, 04.05.21
Der BTB Aachen und seine 2. Herrenmannschaft gehen auch in die kommende Oberliga-Saison 2021/2022 mit Trainer Zbigniew Kryskow.
 
Ralf Klinkenberg, 1. Vorsitzender und Handball-Abteilungsleiter, einigte sich mit dem 58-jährigen Handball-Coach darauf, die Oberliga-Mannschaft eine weitere Spielzeit zu trainieren.
Senioren entscheiden zweiten Lauf-Battle gegen Jugendteams für sich
Von David Zimmermann, 30.04.21
Insgesamt sind Jugend und Senioren in den zwei Wochen des 2. BTB-Jugend-Lauf-Battles stolze 2.492 Kilometer gelaufen – zweimal von Aachen nach Berlin und zurück! Am Ende gewannen die beiden Senioren Mannschaften: die Bandits mit deutlichem Vorsprung, doch den Banditas waren gleich zwei Mädchen-Teams hart auf den Fersen (siehe Bilder).
 
Letztlich entscheidend war, dass Bandits und Banditas alle Kräfte aktiviert und mit starken Leistungen die Jugend hinter sich gelassen haben.
 
Besonders nach dem ersten Zwischenbericht drehten die beiden "Teams Alt" noch einmal auf und sicherten sich so – trotz guter Leistungen aller Jugendlichen – mit Durchschnittlich 38,5 km (Bandits) bzw. 29,1 km (Banditas) den jeweils ersten Platz.
 
Damit konnte leider keine der BTB-Nachwuchsmannschaften die Senioren schlagen und das versprochene Training mit den "Großen" gewinnen. Hoffentlich hattet Ihr trotzdem Spaß an der Aktion und habt Euch vielleicht auch langfristig motivieren lassen.
BTB-Jugend vs. Banditas & Bandits: enger 2. Lauf-Battle vorm letzten Wochenende
Von David Zimmermann, 23.04.21
Unsere zweite Jugend-Lauf-Challenge neigt sich dem Ende, es geht ins entscheidende Wochenende, jeder Lauf bis einschließlich Sonntagabend zählt noch.
 
Seit der ersten Zwischenmeldung ist eine Woche vergangen, und viele Kilometer sind gelaufen worden. Obwohl sich einige Jugend-Teams noch einmal verstärkt haben, liegen die "Großen" in Sachen Quantität weiter vorne und stellen die meisten Teilnehmer.
 
Doch während die Bandits sich auch in Sachen Durchschnittskilometer etwas abgesetzt haben (siehe unteres Bild), konnten sich die Banditas, beim ersten Zwischenstand noch auf Rang drei liegend, erst mit Entstehung dieser Zeilen eine ganz knappe Führung erarbeiten. Doch nur zirka einen Kilometer trennt sie von der weiblichen B-Jugend auf Platz drei, dazwischen noch das Team der C-Mädchen (siehe oberes Bilder)!
 
Wie auch letzte Woche gilt: Diese Zahlen sind bei Erscheinen wahrscheinlich schon überholt. Besonders Nachmeldungen der Jugendlichen ohne Runtastik-App können das Gesamtbild nochmal ändern.
 
Also nutzt das gute Laufwetter und holt aus dem Wochenende noch mal alles raus. Entschieden ist noch nichts!
BTB-Jugend vs. Banditas & Bandits: Zwischenstand beim zweiten Lauf-Battle
Von David Zimmermann, 15.04.21
Nach etwas zögerlichem Beginn pendelt sich unser neues, zweites BTB-Jugend-Lauf-Battle allmählich ein. Inzwischen werden die beiden Seniorenmannschaften der 1. Damen und 1. Herren von den gegen sie angetretenen BTB-Jugend-Teams kräftig unter Druck gesetzt.
 
Beide Mannschaften der "Großen" setzen alle verfügbaren Kräfte ein und sind so zumindest in puncto Mannschaftsstärke ungeschlagen. Doch die Jugend macht die teilweise mangelnde Quantität eindeutig mit Qualität (!) weg.
 
So können bei der Betrachtung der entscheidenden durchschnittlichen Distanz (siehe die beiden unteren Bilder) die Bandits nur eine knappe Führung verzeichnen. Die Banditas liegen sogar rund zwei Durchschnittskilometer hinter den beiden Mädchen-Teams wC und wB zurück und belegen aktuell "nur" Rang drei.
 
Es ist zu beachten, dass dieser Battle-Zwischenstand von Hand ausgewertet wurde und deshalb bis zur Veröffentlichung dieser Zeilen vermutlich schon "überholt" ist.
 
Des Weiteren nutzen nicht alle Jugendlichen die Runtastic-App, was Meldung und Erfassung der Läufe weiter verzögert – für diese Zwischenbilanz und wohl auch später bei der Endauswertung.
 
Trotzdem, dieser kurze Zwischenstand zeigt vor allem eines: Es ist knapp!
 
Zum anstehenden Wochenende sollte also jede(r) Jugendspieler*in die Schuhe aus dem Schrank holen bzw. diese abermals schnüren und mitlaufen. Denn jeder Kilometer zählt!
2. Lauf-Battle: männliche BTB-Handball-Jugendteams gegen Regionalliga-Bandits
Von Handball-Jungenwart Klaus Keuken, 12.04.21
Nach der ersten BTB-Jugend-Lauf-Challenge letzten Monat legen wir sofort mit einem zweiten Lauf-"Battle" für die männliche Jugend nach – quasi als zweite Runde, weil sich bei der aktuellen Corona-Lage für uns keine Hallenzeiten abzeichnen.
 
Welche männliche Jugendmannschaft im BTB Aachen läuft
vom 10.04.2021 00:00 Uhr
bis 25.04.2021 24:00 Uhr

mehr Kilometer als die Jungs der "Ersten"?!
 
Analog, so hat es unser Vorsitzender Ralf Klinkenberg beim vierten BTB-Freitags-Talk vor drei Tagen verkündet, treten die BTB-Mädchen-Teams zum Lauf-"Battle" gegen unsere Banditas, die 1. Damenmannschaft (Landesliga), an.
 
Gezählt werden alle gelaufenen Kilometer einer Mannschaft in dem besagten Zeitraum. Gewertet werden die meisten durchschnittlichen Meter jeder Jugendmannschaft.
 
Wie zuvor bei der ersten BTB-Jugend-Lauf-Challenge, werden die jeweiligen Kilometer mit der App Runtastik erfasst, nachher zusammengezählt und ausgewertet. Den Link zu Eurer Runtastik-Laufgruppe erhaltet Ihr durch Eure Trainer.
 
Wir sind alle gespannt, ob eine Jugendmannschaft die "legendären" Bandits im Laufduell schlagen kann. Die Gewinnermannschaft erhält eine Trainingseinheit mit den Bandits – natürlich erst, sobald wir wieder auf die Platte dürfen. Analoges gilt für das Sieger-Team der Mädchen, das ein gemeinsames Training mit den Banditas gewinnt.
 
Und los geht es! Installiert Euch die App Runtastic (von Google Play oder Apple App Store) und klickt auf den Einladungs-Link für Eure Mannschaft. Es reicht, einfach den Lauf in der App in Eurer Mannschaftsgruppe zu "starten". Solange Du in der Gruppe bist, werden die Kilometer automatisch gutgeschrieben und aufsummiert. Nach dem Lauf einfach "stoppen".
 
Falls Ihr kein Mobiltelefon habt oder die App nicht installieren könnt, meldet Euch bitte bei klaus.keuken[at]btb-aachen [dot] de Klaus Keuken2. BTB-Lauf-Battle im April 2021 oder david.zimmermann[at]btb-aachen [dot] de David Zimmermann2. BTB-Lauf-Battle im April 2021. Seit dem 10.04.2021 zählt jeder Kilometer für Eure Mannschaft!
Wilfried Aretz, BTB-Trainer der 3. Herrenmannschaft, ist jetzt EHF Master Coach
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 21.02.21
Während der Amateurhandball in Deutschland seit vielen Wochen wegen der Corona-Pandemie zwangspausiert, hat Wilfried Aretz, der Trainer unserer 3. Herrenmannschaft, die Zeit der geschlossenen Sporthallen nutzen können und bei der Europäischen Handballförderation (EHF) die Prüfung zum Master Coach vor wenigen Tagen erfolgreich abgelegt (siehe auch das Diplom unten).
 
EHF Master Coach ist das höchste europäische Trainerdiplom. Die damit verbundene EHF Pro Coaching Licence berechtigt zum Coaching von Mannschaften auf Europäischer Wettbewerbsebene, also Nationalmannschaften und Vereinsmannschaften in Champions League oder European League.
 
Ausbildung und Zertifizierung obligen der EHF mit Sitz in Wien. Ausrichter der jeweiligen Lehrgänge können nationale Verbände sein. So findet beispielsweise die Ausbildung 2021/2022 in Deutschland, ausgerichtet durch den DHB, statt. Zur Teilnahme zugelassen sind alle nationalen A-Lizenz-Inhaber. Wilfried hatte diese A-Lizenz bereits 2019 erworben.
 
Die Ausbildung ist nach Möglichkeit an internationale Wettbewerbe terminlich angebunden. So waren es in der von Wilfried belegten Ausbildung drei Module mit theoretischen und praktischen Inhalten. Das erste Modul schloss sich an die Herren-Europameisterschaft vom 15.01.2020 bis 23.01.2020 in Wien an und wurde ausgerichtet durch den Österreichischen Handballbund. Theoretische Inhalte wurden im Tagungsort Hotel Maxx Steigenberger in Wien vermittelt. Praktische Inhalte wurden entweder im Rahmen der beobachteten Spiele oder in der Wettkampfhalle des österreichischen Bundesligisten Fivers Margareten Wien vermittelt.
 
Die Module zwei und drei sollten ebenfalls an Wettbewerbe angedockt sein, beispielsweise an die Frauen-Handball-EM im Dezember in Dänemark und Norwegen. Der Corona-Pandemie und ihren Erfordernissen geschuldet, wurden diese beiden jeweils sechstägigen Einheiten Anfang November 2021 bzw. Anfang Februar 2021 jedoch online durchgeführt.
 
In der Prüfung am 06.02.2021 stellte Wilfried seine "Master Thesis" vor. Zunächst musste er vor der Jury das sportpsychologische Thema "Victory begins in Head! Sportpsychologische Persönlichkeitsmerkmale und deren Einfluss auf den/die Handballspieler*in" vortragen. Anschließend durfte er diese These und ihre Inhalte dann in einer Diskussion verteidigen.
 
In dem 35 Personen starken Kurs waren 17 Nationen vertreten. Die weiteste Anreise zum ersten Modul in Wien hatte ein italienischer Trainer aus Boston, der an der dortigen Uni den Handball implementiert.
 
Wir sind stolz, so engagierte Trainer in unserer BTB-Familie zu haben. Auf diesem Weg gratulieren wir Wilfried nochmals recht herzlich zur bestandenen EHF Master Coach-Prüfung!
HVM und HVN beenden Saison in allen Ligen – Regionalliga diskutiert Aufstiegsrunde
Von Thomas Hentz, 18.02.2021
Icon Handball Am (quasi ausgefallenen) Karnevalssamstag (!), 13.02.2021, gab der Handballverband Mittelrhein (HVM) auf seiner Website das Corona-bedingte Ende der laufenden Spielzeit 2020/2021 bekannt.
 
Unter der Überschrift "Der Handball Mittelrhein und die angeschlossenen Kreise beenden die Saison 2020/21" (HVM-Website) werden drei Randbedingungen dieser Entscheidung für alle Handballer*innen im HVM und seinen Kreisen fett hervorgehoben: keine Wertung der Saison, Klassenzugehörigkeit wird in Saison 2021/2022 fortgeführt, in den Kreisen keine Auf- und Absteiger. Den vollen Wortlaut der HVM-Mitteilung geben wir unten als Zitat wieder.
 
Deutlich kürzer im Statement, aber mit sehr ähnlicher Aussage und zwei Tage zuvor, beendet auch der Handballverband Niederrhein (HVN) per Beschluss die Saison 2020/2021 (HVN-Website).
Derweil ist auf der Website des Handball Nordrhein e.V. (HNR), quasi dem gemeinsamen "Kind" von HVM und HVN, über frühe Gedanken zu einer Aufstiegsrunde bei den Regionalligen der Frauen und Männer, wie sie der HVM am Ende seiner Mitteilung andeutet, zu lesen. Die längliche Überschrift lautet "Handball Nordrhein und die Vereine der Regionalliga Nordrhein arbeiten weiterhin an einer Lösung für die Saison 2021/22".
 
Was immer man unter "Lösung" verstehen mag, eines ist jedoch vollkommen klar: Ob in unserer Region im Amateurbereich bis Ende Juni diesen Jahres der Handball noch einmal fliegt, kann derzeit nur reine Spekulation sein!
 

Der Handball Mittelrhein und die angeschlossenen Kreise beenden die Saison 2020/21

 
13.02.2021
 
Am 23.01.21 hat der Handballverband Mittelrhein darüber informiert, dass die Saison 2020/2021 nach einem Beschluss des Erweiterten Präsidiums beendet wird, wenn bis zum 15.03.2021 eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht wieder möglich ist.
 
Nach den Entscheidungen in der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.
 
Daher wird die Saison 2020/2021 in allen Ligen der Handballkreise und des HVM beendet und nicht gewertet.
 
Die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/2021 bleiben, soweit möglich, bestehen.
 
Es wird in allen Ligen des HVM und der Handballkreise keine Absteiger und Aufsteiger geben.
 
Über Spielmöglichkeiten unter Wettkampfbedingungen, wenn wieder Hallen verfügbar sind, die über den Charakter von Freundschaftsspielen hinaus gehen, wird aktuell nachgedacht.
 
Da der DHB letztmalig heute in der Ständigen Konferenz der Landesverbandspräsidenten sowie des Regionalverbandspräsidenten mitgeteilt hat, dass der Aufstieg in die 3. Liga aus den 12 Aufstiegsrechten der Landesverbände ermöglicht werden wird, soll in der RLNR Männer und Frauen eine Aufstiegsrunde gespielt werden, in der verbindlich der Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt wird.
 
Auch wenn noch keine konkreten Beschlüsse über den möglichen Modus für die Aufstiegsrunde getroffen wurden, so wurden erste Ansätze diskutiert, die nun vom HNR e.V. in konkrete Konzepte umgesetzt werden sollen, bevor eine finale Entscheidung unter Einbeziehung der Vereine getroffen werden kann.
Handballverband Mittelrhein verlängert Spielpause bis mindestens Mitte März
Von Tina Herzog und Thomas Hentz, 23.01.2021 [Update 25.01.2021]
Icon Handball Am heutigen Samstagnachmittag erreichte uns eine E-Mail von Achim Heinrichs, dem Herrenwart des Handballkreises Aachen/Düren. Im Anhang befanden sich vom Handballverband Mittelrhein (HVM) der Beschluss des Erweiterten Präsidium zur Fortführung der Saison 2020/21 vom 21.01.2021 (1. Anhang) und eine Pressemitteilung (2. Anhang). Alle drei Texte geben wir nachfolgend unverändert wieder.
 
[Update 25.01.2021] Inzwischen hat der HVM auf seiner Website seinen Beschluss zur Fortführung der Saison (HVM-Website) (wohl wortgleich mit der Pressemitteilung) veröffentlicht. [/Update]
 
Die wichtigsten Aussagen des HVM sind, dass der Spielbetrieb bis mindestens 15.03.2021 ausgesetzt bleibt und die aktuelle Saison in allen Jugendligen ungewertet (keine Meister) beendet wird. Falls der Spielbetrieb nicht "rechtzeitig" vor Saisonende im Juni wieder möglich ist, soll die Saison 2020/2021 bei den Senioren ohne Wertung beendet werden, es keine Auf- und Absteiger geben und nach den Sommerferien die neue Saison 2021/2022 in möglichst unveränderten Ligenzusammensetzungen begonnen werden. Sollte in diesem Fall vor der Sommerpause doch noch irgendwie Handball gespielt werden können, dann höchstens in Form von Freundschaftsspielen. Ob in dieser Zeit – falls möglich – eine Jugendqualifikation ausgetragen werden soll, dazu finden sich keine Angaben.
E-Mail von Achim Heinrichs, 23.01.2021
Liebe Sportfreundinnen,
Liebe Sportfreunde,
 
Anbei der Beschluss des erweiterten Präsidiums des HVM zur Fortführung der Saison.
 
Unser Vorsitzender Thomas Havers hat u.a. wegen der sperrigen Formulierung dagegen gestimmt und konnte sich nicht durchsetzen, die Saison sofort abzubrechen.
 
Mit sportlichem Gruß,
 
Achim Heinrichs
Herrenwart/NuLiga-Verantwortlicher
Handballkreis Aachen-Düren e.V.
 
E-Mail von Achim Heinrichs, 23.01.2021, 1. Anhang: HVM-Beschluss

Beschluss des Erweiterten Präsidium zur Fortführung der Saison 2020/21 vom 21.01.2021

  1. Die Aussetzung des Spielbetriebs der Aktivenmannschaften wird zunächst bis zum 15.03.2021 verlängert. Sollte danach keine umfassende Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich sein, wird die Runde nicht gewertet. In diesem Fall wird der Spielbetrieb weiterhin nach den gültigen Spielplänen fortgesetzt, um die Wiederaufnahme des Spielbetriebes für den Fall zu gewährleisten, dass die politischen Entscheidungen dies zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb der Spielsaison zulassen.
     
    Es verbleibt jedoch in jedem Fall dabei, dass die Runde nicht gewertet wird. Es wird keine Auf- und Absteiger in den Spielklassen des HVM sowie denjenigen der angeschlossenen Handballkreise geben. Die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/2021 werden, soweit wie möglich, in die Saison 2021/2022 übernommen.
  2. Die Aussetzung des Spielbetriebs der Jugendmannschaften wird bis zum letzten geplanten Spieltag der Runde verlängert. Im Jugendbereich werden in der Saison 2020/2021 keine Meister ermittelt.
 
Lutz Rohmer
HVM Präsident
 
E-Mail von Achim Heinrichs, 23.01.2021, 2. Anhang: Pressemitteilung
Noch im Jahr 2020 haben der HVM gemeinsam mit den Kreisen überlegt, wie eine Saison unter der gegebenen Situation weitergespielt werden könnte.
 
Dabei wurden mehrere Szenarien durchgespielt und diese den Vereinen kommuniziert. Ziel war es, dass die Vereine den Kreisen und dem HVM bis zum 09.01.2021 mitteilen sollten, inwieweit eine Saison möglich ist und so gemeinsam eine Konsens zu entwickeln.
 
Natürlich sind es herausfordernde Zeiten und vor allem entwickelt sich die Situation dynamisch fort. So können Entscheidungen innerhalb der einen Woche notwendig sein, die in der nachfolgenden Woche angepasst werden müssen. Es ist das Ziel, den Vereinen Klarheit über die weiteren Vorgehensweisen zu geben.
 
Nachdem Ende der Abfrage der Meinung der Vereine hat das Erweiterte Präsidium (Vorsitzenden aller Kreise und das Präsidium des HVM) – folgende Entscheidungen getroffen:
  1. Der Spielbetrieb wird zunächst bis zum 15.03.2021 weiterhin ausgesetzt. Sollte bis zu diesem Zeitpunkt keine Wiederaufnahme möglich sein, wird die Saison nicht gewertet. Die Wiederaufnahme setzt eine Vorbereitungszeit für die Mannschaften voraus.
  2. Sollte erst zu einem späteren Zeitpunkt die Wiederaufnahme möglich sein, wird die Saison zwar weiterhin nicht gewertet, jedoch können Freundschaftsspiele auf Basis des Spielplans durchgeführt werden, wobei die Kreise und der HVM z.B Schiedsrichter stellen würden.
  3. Entsprechend der Punkte 1 und 2 bleiben die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/21 für die Saison 2021/22 soweit wie möglich bestehen.
  4. Die Aussetzung der Saison der Jugendmannschaften wird bis zum Ende der Saison verlängert und nicht gewertet. Sowohl bei der männlichen als auch bei der weiblichen Jugend werden keine Meister ermittelt.
 
Der genauen Wortlaut des Beschlusses vom 21.01.2021 kann dem Anhang entnommen werden.
 
Der HVM und alle angeschlossenen Kreise wünschen beste Gesundheit.
Regionalliga Nordrhein peilt Restart der Handballherren zum 06.02.2021 an
Von Thomas Hentz, 08.12.20
Icon Handball Am Nikolaussonntag, 06.12.2020, hat der Handball Nordrhein e.V., Träger der Regionalligen Nordrhein (RLN), auf seiner Website eine Meldung veröffentlicht, die wir nachfolgend vollständig zitieren.
 
Kernpunkt ist – sofern möglich – das gemeinsame Ziel von Verband und den RLN-Vereinen der Männer, mit vier Wochen Trainingsvorlauf den Spielbetrieb am 6. Februar 2021 wieder aufzunehmen.

Handball Nordrhein und die Vereine der Regionalliga Nordrhein einigen sich auf gemeinsame Vorgehensweise

 
06.12.2020
 
In einer fast 90-minütgen Videokonferenz tagten am vergangenen Donnerstag der Vorstand des Handball Nordrhein e.V. gemeinsam mit den Vertretern der Regionalligavereine der Männer, um über die weitere Vorgehensweise zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Regionalliga Nordrhein zu beraten.
 
Unter dem Arbeitstitel "Perspektive Regionalliga" wurde in der sachlich und lösungsorientiert verlaufenen Sitzung deutlich, dass sowohl die Verantwortlichen der Verbände als auch die Vereine der Regionalliga ein großes Interesse an einer gemeinsamen Vorgehensweise zur Bewältigung der aktuellen Situation haben.
 
Auch wenn über den zukünftigen Modus noch nicht entschieden wurde, besteht Einigkeit in folgenden Eckpunkten für die nahe Zukunft:
  1. Die Parteien möchten in jedem Fall einen sportlichen Abschluss der Spielzeit 2020/21
  2. Sollte der Handballsport durch die politisch Verantwortlichen in NRW im Januar wieder zugelassen werden, strebt der Handball Nordrhein e.V. einen Wiederbeginn der Saison am 06.02.2021 an.
  3. Eine vierwöchige Vorbereitung wird angestrebt, um die körperliche Fitness für den Spielbetrieb zu erlangen und Verletzungsrisiken bestmöglich zu vermeiden.
  4. Die Saison soll, sofern möglich, mit dem Wochenende vom 05.06.2021 abgeschlossen werden.
  5. Der Meister der Regionalliga Nordrhein soll in die 3. Liga aufsteigen.
 
"Es war ein sehr positives und konstruktives Gespräch zwischen allen Beteiligten. Die Vereine haben im Vorfeld der Sitzung Vorschläge für einen zukünftigen Modus erarbeitet, die wir jetzt prüfen werden. Das definierte Zeitfenster würde trotz der Umstände einige Möglichkeiten eröffnen. Wir haben uns für Mitte Dezember zu einer weiteren Sitzung verabredet, um die Beschlüsse der nächsten Bund-Länder Konferenz in die Überlegungen einfließen lassen" sagt Lutz Rohmer, Vorsitzender des Handball Nordrhein e.V.
Ähnlich "Alle Jahre wieder": Nikolaus unterbricht Homeoffice für BTB-Besuch
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 25.11.20
Auch wenn in der Corona-Pandemie einiges Vorweihnachtliches wegfällt und es eine andere Zeit als sonst ist, gibt es doch Dinge, die bleiben.
 
Der Nikolaus befindet sich dieses Jahr wahrscheinlich auch, wie viele andere von uns, im Homeoffice. Aber diese Woche lässt er es sich nicht nehmen, trotz der derzeitigen Situation einen kleinen Abstecher ins "Gilles" zu machen. Er hat für alle Jugendspieler*innen wieder eine Kleinigkeit dabei.
 
Eine Übergabe wie die letzten Jahre vor Publikum vor einem Spiel unserer Bandits wird es dieses Jahr leider nicht geben (können). Doch in Absprache mit den Trainer*innen bekommen diese für ihre Spieler*innen zu festen Zeiten Geschenktüten ausgehändigt. So können wir auch hier den nötigen Abstand einhalten. Die Trainer*innen überbringen diese Tüten dann ihren Spieler*innen persönlich.
 
Auf diesem Weg vielen Dank an unsere Trainer*innen für ihren Einsatz in dieser schwierigen Zeit! Danke auch an alle Spieler*innen und Sponsoren für Eure Treue zu unserem BTB!
 
Wir wünschen Euch eine schöne – wenn auch sicherlich andere – Adventszeit mit Euren Lieben. Passt auf Euch auf und bleibt gesund!
 
Euer Handballausschuss
Handballverbände Mittel- und Niederrhein verlängern Spielpause bis 6. Januar 2021
Von Thomas Hentz, 13.11.20
Icon Handball Unter dem Titel "Verschiebung des Restarts bis in den Januar" kündigte der Handballverband Mittelrhein (HVM) vorgestern (Mittwoch, 11.11.2020) an, die derzeitige Unterbrechung des Spielbetriebs bis einschließlich 06.01.2021 zu verlängern. Unten angefügt geben wir die HVM-Meldung im vollen Wortlaut wieder.
 
Vorab möchten wir auf den vorletzten Absatz hinweisen, in dem sich die Ankündigung einer Art "Hintertür" für offizielle Handballspiel im HVM noch in diesem Jahr befindet, nämlich für Nachholspiele unter der Bedingung, dass "zuständige Stellen" – gemeint sind wohl u.a. Behörden und Halleneigner – dies ermöglichen.
 
Alle vier Handballkreise im HVM ziehen mit. Dagegen noch unklar ist die Lage für die Regionalligen Nordrhein. Da der Handballverband Niederrhein (HVN) eine zum HVM entsprechende Meldung (Titel: "Änderungen – Lockdown Light") fast zeit- und wortgleich veröffentlich hat, ist es durchaus möglich, dass sich der zuständige Handball Nordrhein e.V., dessen "Eltern" bekanntlich HVM und HVN sind, bald der Regelung anschließt.

Verschiebung des Restarts bis in den Januar

 
11.11.2020
 
Nach den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie trat das Präsidium des Handballverband Mittelrheins zu einer außerplanmäßigen Präsidiumssitzung zusammen.
 
Inhaltlich ging es um die weitere Vorgehensweise und die Fortsetzung des Spielbetriebes nach dem "Lockdown Light" im November 2020.
 
In dieser schwierigen Situation sind der HVM und die Handballkreise bemüht, die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen. Wir müssen – um die Worte der Bundesregierung zu nutzen – aber "auf Sicht fahren" und Entscheidungen an die Entwicklung der Pandemie anpassen.
 
Als Ergebnis dieser Sitzung wurde beschlossen, dass der Spielbetrieb bis zum 06. Januar 2021 einschließlich unterbrochen wird. Damit wäre der erste mögliche Spieltag das Wochenende 09./10.01.2021.
 
Neben der Unsicherheit, ob im Dezember tatsächlich wieder gespielt werden könnte und dass die Vereine im Oktober keine Möglichkeit haben zu trainieren, sind weitere Aspekte, z.B. die Unvorhersehbarkeit der Entwicklung der Situation oder auch organisatorische Aspekte, die die Vereine betreffen, in diese Entscheidung mit eingeflossen.
 
Diese Regelung gilt in Abstimmung mit den Handballkreisen ab sofort für alle Ligen sowohl in den Handballkreisen als auch in den Ligen des HVM.
 
Zeitnah werden die Spielwarte des Verbandes und der Kreise sowie die Jugendvertreter über den Fortgang des Spielbetriebes nach der beschlossenen Saisonpause beraten, um die bestmögliche Entscheidung für alle zu erzielen. Über die Ergebnisse wird informiert.
 
Sollten die zuständigen Stellen im Dezember Kontaktsport wieder zulassen, können Vereine, die in dieser Zeit Nachholspiele und/oder Trainingsspiele abhalten wollen, auf den HVM und die Handballkreise zukommen, um für diese Spiele eine offizielle Ansetzung zu erhalten. Hierfür soll ein Schiedsrichter-Pool eingerichtet werden, aus dem Schiedsrichter, die einem Einsatz zugestimmt haben, seitens der Schiedsrichterwarte angesetzt werden können.
 
Der gesamte HVM und die Handballkreise wünschen allen beste Gesundheit!
Brief an die Mitglieder – Situation des Vereins zu Beginn des 2. Lockdowns
Vom 1. Vorsitzenden Ralf Klinkenberg, 07.11.20
Liebe Mitglieder des BTB Aachen!
 
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hatten wir bereits vor einigen Wochen beschlossen, den Trainingsbetrieb zu pausieren. Der Handballkreis und die anderen Verbände haben ebenfalls beschlossen, die Saison zu pausieren. Die neue Corona-Schutzverordnung sorgt nun dafür, dass die Sporthallen zwecks Eindämmung der Pandemie wieder geschlossen werden, was für uns bedeutet, wir können unseren Sport nicht ausführen!
 
Wir sind natürlich alle enttäuscht, hatten wir doch gehofft, dass es anders laufen würde.
 
Für den BTB ergibt sich aus all diesen Umständen eine schwierige finanzielle Situation (u.a. Wegfall der Eintrittsgelder sowie der Einnahmen aus der Sportwoche). Wir würden uns von daher sehr freuen, wenn Ihr unseren BTB finanziell unterstützen würdet. Dies kann in Form einer Spende auf eines unseren Bankkonten sein, oder aber durch die Miete eines Feldes auf unserem Jugendparkett (Beitrittsformular (PDF)) erfolgen.
 
Unsere Jahreshauptversammlung sowie die noch ausstehenden Versammlungen der einzelnen Abteilungen werden wir ins neue Jahr 2021 verschieben müssen. Über die genauen Termine werden wir Euch rechtzeitig informieren.
 
Als Verein hoffen wir sehr, dass Ihr uns trotzdem weiterhin die Treue haltet, und dass wir uns hoffentlich bald wieder in der Halle sehen werden!
 
Bis dahin, passt auf Euch auf und bleibt gesund!
 
Ralf Klinkenberg
(1. Vorsitzender BTB Aachen)
Handballkreis Aachen/Düren verlängert Spielbetriebspause bis Jahresende
Vom stellvertretenden Handball-Abteilungsleiter Friedhelm Lehmkuhl-Brach und Thomas Hentz, 31.10.20
Icon Handball Gestern am späten Freitagnachmittag erreichte uns eine E-Mail des Handballkreises Aachen/Düren, die wir hiermit ungekürzt, in vollem Wortlaut und unkommentiert an alle Handballer*innen weitergeben.
 
Inzwischen findet sich eine entsprechende Meldung auch auf der Website des Verbandes.
Liebe Sportfreundinnen,
Liebe Sportfreunde,
 
Nach der jüngsten Entwicklung der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des Sportbetriebs, haben wir uns im HK AC/DN dazu entschlossen,den Spielbetrieb bis Ende des Jahres zu unterbrechen. Ich persönlich halte eine Rückkehr in den Wettkampfmodus nach dem Lockdown,schon im Dezember für unrealistisch.Da es im Kreis nur 2 Spieltage im Dezember gegeben hätte,haben wir immer noch die Möglichkeit eine "vernünftige" Saison zu spielen. Bleibt zu hoffen das ein Trainingsbetrieb wieder möglich sein wird.
 
Die Spielpaarungen des laufenden Jahres werden durch die Staffelleiter abgesetzt. Über die weitere Vorgehensweise und neuen Spieltage werde ich euch frühzeitig informieren. Zunächst warten wir die Entwicklung der nächsten Wochen ab. Bis dahin heisst es für uns alle durchhalten und nicht den Mut verlieren.
 
. Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)
 
Mit sportlichem Gruß,
 
Achim Heinrichs
Herrenwart/NuLiga-Verantwortlicher
Handballkreis Aachen-Düren e.V.
Trainings- und Übungsbetrieb bis Ende November 2020 unterbrochen
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 29.10.20
Icon Handball Nur ein paar Wochen nach dem offiziellen Start ist die Saison 2020/2021 für die Amateurhandballer*innen schon wieder zu Ende. Vorerst zumindest.
 
Gestern wurden in Berlin neue Beschlüsse zur Eindämmung des Corona-Virus getroffen. Unter anderem trifft es auch den Amateur- und Breitensport. Die Sportstätten werden bis Ende November geschlossen. Somit sind jetzt nicht nur die Handballer*innen zur Zwangspause verpflichtet, sondern auch alle anderen Abteilungen des BTB. Für die Handballer*innen wird die Saison frühestens ab dem 5./6. Dezember 2020 fortgesetzt werden können.
 
Leider bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, wie die Infektionszahlen sich entwickeln, wie die NRW-Corona-Schutzverordnung sich ändert und wie über das weitere Vorgehen des Spielbetriebs von den Verbänden entschieden wird. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Euch. Das gilt natürlich auch für die Fortsetzung des Trainingsbetriebs.
 
Vielleicht nutzt der ein oder andere ja die Zeit in den nächsten Wochen mit dem BTB-Online-Training. Die Folgen findet Ihr im Youtube-Kanal "Bandits TV".
 
Wir können es nicht oft genug sagen: Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund!
Abteilungs- und Jugendversammlung abgesagt – Nachholtermin offen
Von Handball-Abteilungsleiter Ralf Klinkenberg, 28.10.20
Liebe Mitglieder der Handball-Abteilung,
 
Icon Handball aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wurde der Trainingsbetrieb vorübergehend eingestellt. Vor diesem Hintergrund müssen wir leider auch unsere Handball-Jugendversammlung und -Abteilungsversammlung für den kommenden Sonntagnachmittag, 1. November 2020, absagen.
 
Wir werden einen neuen Termin festlegen, wenn eine Veranstaltung in dieser Größe wieder ohne Gesundheitsgefährdung möglich und entsprechend der aktuellen Corona-Schutzverordnung zulässig ist.
 
Es tut uns leid, dass wir erst so spät über die Absage informieren. In der jetzigen Situation müssen jedoch oftmals Entscheidungen kurzfristig und gut überlegt getroffen werden.
 
Bleibt gesund!
 
Ralf Klinkenberg
(Abteilungsleiter Handball)
Zeitnehmerschulung am 29.10.2020 wegen Corona verschoben – neuer Termin folgt
Von Jungenwart Klaus Keuken, 27.10.20
Hallo zusammen,
 
Icon Handball leider befinden wir uns in einer komplizierten Zeit. In unseren Ligen wurde der Handball-Spielbetrieb erst einmal bis zum 15.11.2020 ausgesetzt. Und bedingt durch die stark steigenden Corona-Fallzahlen in unserer Region hat der Verein sich entschlossen, das Training bis zum 02.11.2020 zu pausieren.
 
Nach Rücksprache mit dem Moderator des Lehrgangs haben wir uns entschlossen, auch unsere geplante Zeitnehmerschulung am 29.10.2020 zu verschieben.
 
Sobald wir einen neuen Termin festgelegt haben, werden wir uns direkt bei Euch melden.
 
Klaus Keuken
(Jungenwart BTB Aachen)
Zweitmalige Aussetzung des Trainingsbetriebs: Hintergründe unserer Entscheidung
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 22.10.20
Icon Handball In den letzten Wochen haben wir die Entwicklung der aktuellen Corona-Situation intensiv beobachtet. Heute wurde vom HVM offiziell verkündet, dass der Handball-Spielbetrieb aufgrund der steigenden Infektionszahlen vorerst bis zum 15.11.2020 ausgesetzt wird.
 
Auch wir Handballverantwortliche im BTB haben – wieder mal sehr kurzfristig – eine Telko angesetzt und diskutiert, ob und wie es mit unserem Trainingsbetrieb weitergehen kann. Letztendlich sind wir zu dem Entschluss gekommen, das Training ab sofort bis einschließlich 02.11.2020 für alle Mannschaften einzustellen.
 
Es ist sicherlich wieder ein Schritt zurück, nachdem unser Trainingsbetrieb nach der ersten Aussetzung im Frühling in den letzten Monaten trotz Auflagen recht gut lief. Aber wir sind uns durchaus unserer Verantwortung bewusst. Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung des Virus verringern. Leider ist dies nur durch die Reduzierung von sozialen Kontakten möglich. Aber Eure Gesundheit und die Eurer Familien und Freunde ist uns wichtig! Lasst uns gemeinsam als "BTB-Familie" die Verantwortung übernehmen und hoffentlich durch unser Handeln Euch und andere Menschen schützen.
 
Mit Blick auf die Entwicklung in den nächsten Wochen und der zum Monatsende angekündigten neuen NRW-Corona-Schutzverordnung werden wir Euch rechtzeitig informieren, wie es mit dem Trainingsbetrieb weitergeht. Bis dahin bleibt uns nur zu sagen: Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund!
2. Corona-Infektionswelle: Trainingsbetrieb pausiert ab sofort bis Anfang November
Vom 1. Vorsitzenden und Handball-Abteilungsleiter Ralf Klinkenberg, 22.10.20
Liebe BTB-Spielerinnen, -Trainerinnen, -Spieler und -Trainer!
 
Icon Handball Die Corona-Pandemie hat uns leider wieder im Griff, die Infektionszahlen steigen! Wie wir Euch heute bereits mitgeteilt haben, wird die Saison auf Kreis- und Verbandsebene pausieren, und es erreichen uns nun auch die ersten Spielpausierungen aus den Regionalligen Nordrhein.
 
Die Gesundheit aller ist in diesen Zeiten noch wichtiger, und von daher pausieren wir ab sofort mit dem Trainingsbetrieb für ALLE Mannschaften, vorerst bis zum 02.11.2020!
 
Am 31.10.2020 wird es eine neue Corona-Schutzverordnung für NRW geben! Wir behalten die Infektionszahlen im Auge und entscheiden danach neu.
 
Bis dahin, passt auf Euch auf und bleibt gesund!
 
Ralf Klinkenberg
(1. Vorsitzender BTB Aachen)
Coronavirus: Regionale Verbände setzen Spielbetrieb bis Mitte November aus
Vom stellvertretenden Handball-Abteilungsleiter Friedhelm Lehmkuhl-Brach und Thomas Hentz, 22.10.20
Icon Handball Gestern Abend erreichte uns zuerst eine E-Mail des Handballkreises Aachen/Düren, heute Nachmittag eine des Handballverbands Mittelrhein (HVM). In beiden wird die eigene kurzfristige Entscheidung verkündet, den Handball-Spielbetrieb aufgrund der derzeit stark steigenden Corona-Infektionen auszusetzen. Der HVM pausiert zunächst bis einschließlich 15.11.2020, der Kreis vorläufig bis einschließlich 08.11.2020. Eine Verlängerung dieser Saisonunterbrechung schließen beide Verbände schon heute nicht aus.
 
Hier die wesentlichen Passagen beider Schreiben im Wortlaut.
Liebe Mitglieder, Vereine, Spielerinnen und Spieler und Verantwortliche,
 
nach intensiven Gesprächen innerhalb des Präsidiums hat der HVM aufgrund der aktuellen Situation entschieden, die Saison in den Ligen des HVM bis zum 14./15.11.2020 einschließlich vorerst zu unterbrechen.
 
Aufgrund der Inzidenzzahlen und der Tatsache, dass diese Zahlen im gesamten Verbandsbetrieb fast durchgehend weit über 50 liegen, ist eine Saisonfortsetzung aus unserer Sicht nicht mehr zu verantworten.
 
Der HVM ist sich dabei nicht nur der Verantwortung bewusst, die Saison zu ermöglichen, sondern auch der Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten. Diese ist aktuell entscheidend und von größerer Bedeutung.
 
Der HVM wird die Situation weiterhin intensiv beobachten und behält sich eine Verlängerung bzw. Verkürzung der Unterbrechung bei einer Entwicklung der Coronalage, die dies erfordern oder zulassen würde, ausdrücklich vor. Dabei wird diese Entscheidung rechtzeitig an alle Vereine und Verantwortlichen kommuniziert, damit Planungssicherheit und die Möglichkeit der Organisation der notwendigen Nachholspiele, die bis zum Saisonende nachgeholt werden können, gewährleistet wäre. (...)
 
Uns ist bewusst, dass die Entscheidung für manchen zu kurzfristig mit Blick auf den Spieltag am kommenden Wochenende erfolgt, jedoch müssen wir täglich abwägen, welche Entscheidung unter Abwägung aller Aspekte die sinnvollste Lösung darstellt.
 
Mit sportlichem Gruß,
 
Karl-Walter Marx
HVM Vizepräsident Spielbetrieb
Männerspielwart
Vors. SR-Ausschuss
Liebe Sportfreundinnen,
Liebe Sportfreunde,
 
die momentane Entwicklung der Coronazahlen im HK AC/DN haben uns dazu bewogen,die Saison zumindest im Kreis zu unterbrechen. (...)
 
Somit werden zunächst alle Spiele (Senioren und Jugend) auf Kreisebene bis einschliesslich 7.11./8.11. abgesetzt.
 
Ob der Spielbetrieb wie geplant,ab dem 14.11. wieder stattfinden kann,werden wir frühzeitig bekannt geben.
 
Mit sportlichem Gruß,
 
Achim Heinrichs
Herrenwart/NuLiga-Verantwortlicher
Handballkreis Aachen-Düren e.V.
Einladung zur BTB-Zeitnehmerschulung am 29. Oktober 2020
Von Fabian Beckmann und Klaus Keuken, 17.10.20
Icon Handball Wie bereits angekündigt, werden wir eine BTB-Zeitnehmerschulung durchführen. Diese wird durch Achim Heinrichs vom Handballkreis Aachen/Düren abgehalten. Damit werden die Teilnehmer auch eine Zeitnehmerlizenz vom Handballkreis Aachen/Düren erhalten.
 
Um die aktuellen Hygienebestimmungen mit entsprechenden Abstandsregeln einhalten zu können, werden wir diese Schulung am 29.10.2020 um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Katharina, Forster Linde 5, 52078 Aachen, durchführen. Der Saal befindet sich am Kindergarteneingang im 1. OG.
 
Geplant ist ab 19:00 Uhr eine kleine "BTB-Vorschulung". Achim wird danach ab 19:30 Uhr die offizielle Schulung durchführen. Ende sollte dann gegen 21 Uhr sein. Bitte denkt daran, Alltagsmasken und einen Laptop, ein Tablet oder Ähnliches mitzubringen.
 
Weitere Anmeldungen per Mail bis zum 22.10.2020 bitte mit Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum (für nuLiga) an klaus.keuken[at]btb-aachen [dot] de Klaus KeukenBTB-Zeitnehmerschulung 2020-10-29.
Einladung zur Handball-Abteilungsversammlung am 1. November 2020 im "Gilles"
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 11.10.20
Icon Handball Am Sonntagnachmittag, 01.11.20, findet um 15:00 Uhr die Handball-Abteilungsversammlung des Burtscheider Turnerbundes 1908 e.V. in der Sporthalle Gillesbachtal (!) statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder herzlich ein (Einladung mit Tagesordnung, PDF).
 
Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, findet die Versammlung dieses Jahr in "unserer" Sporthalle Gillesbachtal statt. Bitte unbedingt an den Mund-Nasen-Schutz denken! Gebt alle diese Information an Eure Spieler*innen und Betreuer*innen weiter.
 
Wir hoffen, Sie/Euch zur Abteilungsversammlung begrüßen zu können und freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*innen.
 
P.S. Direkt zuvor an selber Stelle findet um 13:30 Uhr die Handball-Jugendversammlung statt.
Corona-Einschränkungen im "Gilles": wichtige "Spielregeln" auch auf der Tribüne
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 08.10.20
Liebe BTB-ler*innen und Handballfans!
 
leider steigen die Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der Städteregion Aachen weiterhin an. Die Stadt Aachen hat daher eine ergänzende/erweiternde Allgemeinverfügung zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus Infektionen (PDF, 08.10.2020) erlassen. Unter anderem muss deswegen bei unseren Heimspielen eine Maske auf der Tribüne dauerhaft getragen werden und ein Mindestabstand von 2,00 m zwischen Haushaltsgemeinschaften bestehen. Ebenso sind wir als Veranstalter dazu verpflichtet, eine Sitzplan-Dokumentation zur schnellen Rückverfolgung zu erstellen.
 
Beim gestrigen Spiel unserer Bandits gegen die TSV Bonn rrh. war die Halle mit 60 Zuschauern ausverkauft. Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat auch alles super geklappt. Ein dickes Dankeschön an unsere Fans!
 
Trotzdem möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass "Spielregeln" nicht nur auf der Platte, sondern auch auf der Tribüne gelten. Uns ist bewusst, dass nicht jeder Zuschauer den optimalen Platz bekommen kann. Aber leider können wir die Ausbreitung des Virus nicht abstellen oder die Pfeiler in der Halle entfernen. Deswegen möchten wir Euch alle bitten, während Eures gesamten Hallenaufenthalts auf den für Euch vorgesehenen persönlichen Plätzen sitzen zu bleiben – auch wenn die Sicht dort nicht immer optimal ist.
 
Zudem versuchen wir, nicht nur die Vergabe der Eintrittskarten "gerecht" zu handhaben, sondern auch die Sitzplätze rotierend zu vergeben. In der Organisation jedes Spieltags steckt eine Menge Arbeit. Denn trotz aller Auflagen versuchen wir stets, Euch einen angenehmen und vor allem sicheren Aufenthalt in unserem "Gilles" zu ermöglichen. Bitte zeigt Ihr auch den gleichen Einsatz wie unsere Bandits, denn nur so können wir auch in Zukunft die behördlichen Auflagen befolgend Handballspiele mit Zuschauern ausrichten.
 
An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an unser Team rund um die Eintrittskarten, welches sich um die Vergabe der Tickets und die Sitzpläne kümmert und wirklich versucht, alle Wünsche zu berücksichtigen. Vergessen wollen wir aber auch nicht unseren Hallensprecher, unseren Sportkommentator sowie unser Technik-Team vom Livestream, welche für Unterhaltung vor Ort und jetzt auch in Euren Wohnzimmern sorgen. Danke daher an Thomas Hentz und Julius Laschet sowie Albert Haaken, Felix Horn, Simon Horn und Klaus Keuken.
 
Bleibt gesund und hoffentlich bis bald im "Gilles" oder Euren Wohnzimmern!
Morgiges 1. Herren-Spiel gegen die TSV Bonn als Livestream auf "Bandits TV"
Von Yannik Bleuel und Thomas Hentz, 06.10.20
Zum Nachholspiel am morgigen Mittwochabend empfangen unsere Bandits um 20:30 Uhr im "Gilles" die 1. Herrenmannschaft der TSV Bonn rechtsrheinisch. Die Begegnung zum Saisonauftakt am 19. September (nominal der vierte Spieltag) hatte aufgrund eines Corona-Falles in Reihen der Gäste abgesetzt werden müssen.
 
Leider mussten wir die in unserer Heimhalle Gillesbachtal bislang auf 80 Plätze verringerte Zuschauerkapazität wegen der kürzlich aktualisierten Corona-Hygiene-Vorschriften gestern noch einmal reduzieren. Morgen dürfen nur noch 60 Menschen auf der Tribüne sitzen, wobei wir zehn Plätze (zuvor 16) für Anhänger der Bonner Gäste reservieren. Denn fortan gilt u.a. ein Mindestabstand von zwei Metern (zuvor 1,5 m) zwischen Personen, die nicht einem Haushalt angehören.
 
Klar, dass diese geringe Ticketmenge für Euch BTB-Fans nicht reicht. Deshalb haben wir letztes Heimspiel (erfolgreich) geprobt, um all denen unter Euch ohne Eintrittskarte morgen einen Livestream im "Bandits TV" auf youtube.com anbieten zu können!
  • Der Livestream wird gesponsert und präsentiert von der Versicherungsagentur AXA Leymann & Steiner OHG, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.
  • Am Mikrofon kommentiert wieder Julius Laschet die Begegnung, wie schon beim DHB-Pokal im August letzten Jahres – und das sicher wieder in seiner tollen Bandbreite von ganz sachlich bis höchst emotional!
  • Empfangen könnt Ihr den Livestream weltweit über den YouTube-Kanal "Bandits TV" (https://www.youtube.com/results?search_query=Bandits+TV).
  • Auch in unserem Vereinslokal "Kapellchen" wird der Livestream zu sehen sein. Wer keine Eintrittskarte bekommen hat, kann sich gerne unseren Livestream dort anschauen. Bitte haltet im "Kapellchen" die aktuellen Corona-Regeln für die Gastronomie ein.
 
Alle Live-Zuschauer in der Halle bitten wir, sich über die aktualisierten Corona-Hygiene-Maßnahmen im "Gilles", die wir gestern ausführlich vorgestellt haben, zu informieren und sie zu beherzigen. Vielen Dank.
 
Bitte schaut morgen kurz vor der Fahrt zum Spiel, zum Kapellchen oder vor dem Einschalten des Livestreams noch mal auf diese unsere Seite. Denn möglicherweise reichen wir ganz aktuelle Informationen nach.
Aktualisiertes Corona-Hygiene-Konzept für Heimspiele im "Gilles"
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck und Thomas Hentz, 05.10.20
Die aktuelle Entwicklung u.a. mit der aktualisierten Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (Link zu land.nrw) zwingt uns dazu, unser Hygienekonzept für unsere Heimspiele (PDF, Stand 03.10.2020) anzupassen.
 
Zu den wichtigsten, in der PDF rot hervorgehobenen Änderungen zählt, dass nur noch 60 Zuschauer (zuvor 80) in unserer Heimhalle Gillesbachtal (AC 2) Platz finden, weil der Sitzgruppen-Abstand auf 2,0 Meter (zuvor 1,5 m) erhöht wurde. Vorerst werden wir daher unseren Gästen nur noch zehn Karten (zuvor 16) anbieten können.
 
Außerdem müssen überall auf dem Sportgelände Mund-Nasen-Masken getragen werden, nun auch als Zuschauer auf der Tribüne sitzend. Und Fangesänge sind zu unterlassen – leider, aber aufgrund der Erkenntnisse rund um Aerosole nachvollziehbar.
 
Auch unser Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb vom 05.10.2020 (PDF) wurde etwas angepasst. Neu ist u.a., dass ab heute die Kabinen unter Auflagen genutzt werden dürfen.
Corona-Hygiene-Konzept für Heimspiele in der Sporthalle Gillesbachtal
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck und Thomas Hentz, 16.09.20
Nach vielen Stunden des "Studiums" behördlicher Vorgaben, noch längeren Überlegungen und nach Umgestalten unserer Heimhalle AC 2 im Gillesbachtal können wir heute abschließend unser Corona-Hygienekonzept für die Aachener Sporthalle Gillesbachtal (PDF) veröffentlichen.
 
Wir haben das Konzept unterteilt für unsere Gastmannschaften und für alle Zuschauer*innen. Es gilt ab sofort, praktisch ab dem nächsten Wochenende, 19./20.09.2020, mit mehreren Heimspielen.
 
Wir bitten alle Gäste, sich vorab – mit Bestellen einer Eintrittskarte bzw. vor dem Weg zur Sporthalle – über die sie betreffenden Regelungen zu informieren, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und sich an die Vorgaben, die alle verbindlich sind, zu halten.
 
Wenn mindestens eine der gesundheitlichen Ausschlussbedingungen des dritten Abschnitts (Covid-Symptome, hohes Infektionsrisiko) zutrifft, dann bitte auf einen Besuch unserer Handballspiele unbedingt verzichten. Denn nur wenn wir alle diszipliniert die Regeln befolgen, haben wir eine Chance, die lange Handball-Saison 2020/2021 unserer Sportler*innen halbwegs "normal" und gemeinsam in der Halle zu erleben.
 
Für unsere Heimhalle Gillesbachtal (AC 2) sind die Ein- und Ausgänge zur Zeit der Corona-Schutzverordnung wie in nebenstehender Grafik festgelegt.
Corona-Einschränkungen im "Gilles": Dauer- und Eintrittskarten für nur 80 Zuschauer
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 11.09.20 [Update 13.09.20]
Liebe BTB-ler*innen und Handballfans!
 
Nach mehr als einem halben Jahr geht es endlich wieder los, und der erste Spieltag am 19./20.09.2020 steht vor der Türe.
 
Doch die Corona-Pandemie hat uns leider immer noch fest im Griff. Auch wenn der Spielbetrieb wieder losgeht, wird es keine Saison, wie wir sie kennen. Viele Einschränkungen werden uns begleiten. In den letzten Wochen haben wir viel gemessen, diskutiert und geplant.
 
Gerade bei den Spielen unserer 1. und 2. Herrenmannschaft war die Halle in den letzten Jahren meistens voll, und es war eine ganz besondere Stimmung zu spüren. Bei den jetzt anstehenden Heimspielen können jedoch nur noch maximal 80 Zuschauer*innen die Spiele im "Gilles" besuchen – mehr lassen die behördlichen Bestimmungen an diesem Ort leider nicht zu.
 
Dauerkarten wird es dieses Jahr nur für die Spiele der 1. Herrenmannschaft zum Preis von 75,- EUR geben, und das leider auch nur in sehr begrenzter Anzahl. Natürlich möchten wir im Laufe der Saison weitere Dauerkarten in den Verkauf geben. Dies hängt aber von den Corona-Entwicklungen und den Auflagen u.a. der Landesregierung ab.
 
Zudem möchten wir faire Spiele, was heißt, auch den Fans unserer Gäste die Chance zu geben, ihre Mannschaft nach einer langen handballfreien Zeit wieder spielen zu sehen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, den Gastmannschaften ein Kartenkontingent von 16 Stück (20 %) in einem separaten Gästeblock anzubieten. Sollten hier nicht alle Karten genutzt werden, geben wir diese selbstverständlich an unsere Fans weiter.
 
Wer Interesse an einer Dauer- oder Tageskarte für ein Spiel unserer 1. und 2. Herrenmannschaft hat, meldet sich bitte per E-Mail unter eintrittskarten [at] btb-aachen [dot] deEintrittskarten BTB-Heimspiel 1. Herren. Pro Person werden nur zwei Tickets reserviert, und es werden immer nur Karten für den aktuellen Spieltag vergeben; eine Reservierung für zukünftige Partien ist nicht möglich. Bitte beachtet, dass Ihr nur mit einer festen Zusage von uns Zugang zu den Spielen bekommt. Bei ausverkauften Partien – davon gehen wir als Normalfall aus – wird es keine Abendkasse geben!
 
Für unsere "Glückskinder", welche eine Karte bekommen, wird es in den nächsten Tagen auf unserer Website noch weitere wichtige Informationen bezüglich des Hygienekonzepts geben. Hier sind wir auf die Unterstützung und das Verständnis von allen angewiesen. Aber gemeinsam bekommen wir es sicherlich wieder hin, einen weiteren Schritt zur "Normalität" zu gehen.
 
Bitte habt Verständnis für unsere Entscheidungen. Aber auch wir müssen uns an gewisse Maßnahmen bzw., im sportlichen Sinne gesagt, an Spielregeln halten. Im Vordergrund steht aber für uns stets die Gesundheit unserer Spieler und Gäste.
 
In dem Sinne: Bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch im "Gilles".
 
[Update, 13.09.20, Kerstin Rieck und Thomas Hentz]
 
Da auch in der Saison 2020/2021 bei fast allen Heimspielen der Bandits die 2. Herrenmannschaft das Vorspiel i.d.R. zwei Stunden vorher bestreitet, gilt für diese Heimspieltage folgende Regelung: Karten für die Spiele der 1. und 2. Herrenmannschaft müssen einzeln gekauft werden. Zudem müssen nach dem Spiel der 2. Herren alle Zuschauer*innen die Halle verlassen. Dann können wir lüften, aufräumen sowie die Tribüne säubern und teils desinfizieren. Die derzeitigen Hygienebestimmungen lassen durchgehende BTB-Nachmittage mit Handball im "Gilles" samstags von 14 bis fast 22 Uhr, wie in den letzten Jahren üblich, leider nicht zu.
 
Wer unsere 2. und 1. Herren nacheinander sehen möchte, bestellt also bitte eine Karte für jedes Spiel einzeln. Alternativ mailt uns bitte für eine Karte entweder nur für die Bandits oder nur für die 2. Herren. Prinzipiell sollten Karten für jedes nächste Spiel separat bestellt werden – auch weil wir nicht absehen können, wann behördliche Auflagen sich wie ändern. So ist es eventuell für uns etwas einfacher, den Überblick zu behalten. Wer je eine Karte für Spiele unserer 1. und 2. Herren am selben Tag bekommt, der erhält, wie bisher, natürlich den vergünstigten Paketpreis.
 
P.S. Bitte beachtet, dass gleich am ersten Heimspieltag (19.09.2020) die Partie der Bandits abgesagt werden musste aufgrund eines Corona-Falls bei den Bonner Gästen.
Handballverbände unserer Region verschieben Saisonstart auf 19./20. September
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 19.08.20
Liebe BTB-ler*innen!
 
Eigentlich sollte die neue Saison 2020/2021 in etwas mehr als zwei Wochen, am letzten Augustwochenende 29./30.08.2020, losgehen. Gestern wurde offiziell bekannt gegeben, dass zumindest für unsere gesamten Mannschaften der Saisonstart auf den 19./20.09.2020 verschoben wurde. Dies wurde einheitlich vom Handball Nordrhein e.V. (Regionalligen Nordrhein), dem Handballverband Mittelrhein (HVM) und dem Handballkreis Aachen/Düren so entschieden. Diese Maßnahme begründet sich aus der aktuellen Situation von Covid-19-Infektionen, welche leider einen vermehrten Anstieg (Link zum Robert-Koch-Institut) zeigen.
 
Im Vorfeld hatte es von den Verbänden Befragungen der Vereine gegeben, welche sich mehrheitlich für eine Verschiebung der Saison ausgesprochen haben. Auch der BTB hat für eine Verschiebung gestimmt. Allerdings hatten wir auch einen Vorschlag für eine verkürzte Saison gemacht. Dies wurde leider nicht berücksichtigt. Die ersten Spieltage werden voraussichtlich an das (jeweilige) Ende der Saison angehangen. Beispielsweise bei unserer 1., 2. und 3. Herrenmannschaft sind das die Spielrunden eins bis drei, die bislang vom 29.08.2020 bis 12.09.2020 angesetzt waren und nun in den Frühling 2021 verlegt werden. – Die Änderungen im offiziellen Spielesystem nuLiga dürften in den nächsten Tagen erfolgen, wir werden sie dann umgehend in unsere Saisondaten dieser Website übernehmen.
 
Icon Handball Für uns steht die Gesundheit unserer "BTB-Familie" an oberster Stelle. Wir können in keinster Weise das Risiko einer Ansteckung bei einem Sport mit Körperkontakt einschätzen. In anderen Bereichen gibt es mehr Einschränkungen – z. B. Mund/Nasenschutz-Pflicht in der Schule, kein Sportunterricht etc. Wir als Verein wollten im privaten Sport durch Meisterschaftsspiele nicht weitere "Vermischungen mit anderen Mannschaften" unterstützen und so eventuell die Gefahr einer Infektion erhöhen.
 
In den nächsten Wochen werden wir also wieder mit Abstand zusammen an der Spieltagsplanung arbeiten. Ebenfalls nutzen wir die Zeit, um die erforderlichen Hygienekonzepte insbesondere zur Öffnung der Hallen für Zuschauer mit großer Sorgfalt zu erstellen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.
 
Langeweile kommt also wohl weder bei den Mannschaften noch bei uns auf. – Hoffen wir, dass sich die Situation in den nächsten Wochen wieder stabilisiert bzw. verbessert. Disziplin in Sachen Hygiene und die gemeinsame Verantwortung für unsere eigene Gesundheit und die der Anderen bleibt oberste Priorität.
 
Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund! Hoffentlich bis bald wieder im "Gilles"!
Jetzt erst recht! – Mit breitem Kader Attacke in "neuer" 2. Kreisklasse
Saisonvorschau vom Trainer der 5. Herrenmannschaft David Zimmermann, 16.08.20
Wir 5. Herren wollen mit vielen alten, aber auch einigen neuen Gesichtern in der kommenden Spielzeit das beenden, was wir letzte Saison nicht mehr geschafft haben: Revanche nehmen für einige unnötige Hinrundenniederlagen.
 
Zu Beginn der letzten Spielzeit 2019/2020 hatten wir als Aufsteiger mit vielen neuen Spielern (Foto rechts), teilweise kompletten Anfängern, uns den sechsten Platz – "die Tabellenmitte" – als Ziel gesetzt. Zwar schieden wir im Kreispokal in der ersten Runde gegen den TV Roetgen aus, doch sahen wir der anstehenden Saison optimistisch entgegen, hatten wir doch gegen einen klassenhöheren Gegner trotz der 22:27 (10:14)-Niederlage eine anschauliche Leistung gezeigt.
 
In der Hinrunde fehlte uns, auch durch wechselhaften Kader, dann aber häufig das letzte bisschen Sicherheit, so dass am Ende leider zu oft statt Punkten nur die Erkenntnis stand: "Das hätten wir gewinnen können!" So stellten wir uns den Vorsatz auf: "Das holen wir uns in der Rückrunde."
 
Dieser Vorsatz wurde noch untermauert, als wir, durch weitere Neuzugänge verstärkt, immer bessere Leistungen zeigten und am Ende der Hinrunde dem ungeschlagenen Tabellenersten VfL Bardenberg 3 einen echten Kampf zumindest bis zur Pause ablieferten. Als wir unser zweites Rückrundenspiel gegen den in der Hinserie klar überlegenen Jülicher TV sicher gewinnen konnten, fühlten wir uns in dieser Einschätzung bestätigt. Und für die Rückrunde galt "Angriff"!
 
Doch eine Gelegenheit, zu zeigen, dass wir es besser können, sollten wir aufgrund der beginnenden Corona-Pandemie nicht mehr bekommen. Es folgte nur noch Spielabsage auf Spielabsage, bis im April der Saisonabbruch feststand. So erreichten wir am Ende nur den neunten Tabellenplatz und mussten uns die Revanche für die kommende Saison aufsparen.
 
In der neuen Saison 2020/2021 erwarten uns durch die Auflösung der 3. Kreisklasse einige neue, für uns aber größtenteils aus der Saison 2018/2019 bekannte Gegner. Zusammen mit dem Aufstieg von gleich vier Mannschaften in die 1. Kreisklasse ergibt sich nun eine "neue" 2. Kreisklasse, die sich stark von der letztjährigen unterscheidet. Dies gibt uns die Gelegenheit, unsere Ansprüche höher zu schrauben, bleiben uns doch vor allem jene Gegner, die wir im letzten Jahr noch spätestens in der Rückrunde bezwingen wollten.
 
Dieses Wissen nahmen wir mit in die Vorbereitung und standen, sobald es möglich war, so oft wir konnten in der Halle. Und kaum ließen weitere Lockerungen neue Spieler zu, erreichten mich fast wöchentlich Nachrichten von Interessierten, von denen die meisten ab (hoffentlich) September im BTB-Trikot auflaufen werden.
 
Als "Ausgleich" für diese Neuen werden wir die kommende Saison leider ohne Marc, der uns studienbedingt verlässt, und Jacob, der ein Auslandssemester plant, bestreiten müssen. Darüber hinaus ist noch fraglich, ob Max uns nächstes Jahr noch zur Verfügung steht. Für einige Spieler beginnt zudem mit dem Einstieg ins Berufsleben der Ernst des Lebens, mit teilweise noch unvorhersehbaren Folgen für das handballerische Engagement.
 
Wir sehen der nächsten Saison also mit einem breiten Kader und dem Gefühl entgegen, dass "da jetzt mal was gehen muss". Doch auch wenn das Ziel jedes Spiels für uns natürlich zwei Punkte sein werden, vergessen wir auch nicht, dass für uns am Ende der Spaß am Sport im Vordergrund steht und bei uns jeder seine Chance bekommt, auf dem Feld zu glänzen.
 
Unsere Saison beginnt nach aktueller Planung aufgrund der ungeraden Mannschaftszahl in der Liga und unserer "spielfrei"-Ansetzung zum Auftakt erst mit dem zweiten Spieltag am 20.09.2020 beim SV Eilendorf 2 in der uns auch als Heimspielstätte bekannten Sporthalle Bergischen Gasse (AC 7).
 
Zum Abschluss hier unser aktueller, länglicher Kader: Florian Barth, Cornelius Beckers, Philipp Berger, Lucas Croé, Nils Fiedler, Silvan Gerken, Nils Hellenkamp, Klaus Keuken, Kristoffer Kleist, Sebastian Koerfges, Ike Kunze, Björn Linnig, Jacob Mannhardt, Niklas Münzer, Matthias Nick, Max Renner, Sinan Schadwinkel, Michel Scheider, Max Schmidt, Jakob Schneider, Philipp Schwandner, Max Schwenzer, Lionel Simon, Til Stollenwerk, Philip Weber, Marc Weerts, Jonas Werner, David Zimmermann, Tobias Zimmermann.
BTB-Handballer*innen sagen alle Vorbereitungsspiele vorsichtshalber ab
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 08.08.20
Nach dem ersten Testspiel unserer Bandits gegen den niederrheinischen Oberligisten Borussia Mönchengladbach, das am 1. August ohne Zuschauer 24:18 ausgegangen war, haben wir im BTB lange überlegt, wie wir unser Hygienekonzept für den Spielbetrieb umsetzen können. Zum einen soll es unsere Spieler*innen und auch die unmittelbar Spielbeteiligten schützen, zum anderen muss es aber auch umsetzbar sein.
 
Da wir das Risiko einer Ansteckung bei einem Sport mit Körperkontakt nicht wirklich einschätzen können, stellte sich schnell die Frage, ob wir weitere Testspiele "zulassen dürfen". Für eine effiziente Vorbereitung und einen guten Start in die neue Saison sind solche Testpartien ein absolutes "Muss" – aber dafür die Gesundheit riskieren und das Risiko einer Infektion erhöhen?
 
Nachdem Anfang der Woche ein Spieler unseres Vereins vom Gesundheitsamt aus in Corona-Quarantäne musste, haben wir dessen komplette Mannschaft vorsichtshalber vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Mittlerweile wissen wir, dass sich unser Spieler glücklicherweise nicht mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert hat, und die Mannschaft ist wieder im Training zurück. Es hat uns aber auch gezeigt, dass wir versuchen müssen, die Infektionsketten weiterhin möglichst klein zu halten.
 
In einem Gespräch am Donnerstag mit den 1. Herren hat sich die Mannschaft dazu entschieden, ohne weitere Testspiele in die Saison zu starten. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsentscheidung haben die Bandits ein Zeichen gesetzt und unsere Überlegungen bestätigt. Aus diesem Grund wurde gestern Abend der Beschluss an alle Mannschaften gegeben, dass es bis auf weiteres keine Vorbereitungsspiele mit BTB-Beteiligung geben wird, weder im "Gilles" noch in anderen Sporthallen.
 
In den nächsten Wochen steht daher intensives Team-Training mit simulierten Spielsituationen auf dem Plan. Auch wenn der Saisonstart eventuell aufgrund unserer Entscheidung nicht wie gewünscht laufen sollte, steht für uns die Gesundheit unserer "BTB-Familie" und nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund.
 
Noch einmal ein Appell an Euch alle: Bitte haltet Euch auch weiterhin strikt an unser Hygienekonzept für das Training. Achtet auch privat darauf, Euch und Eure Mitmenschen nicht unnötig zu gefährden.
 
Zum Schluss bleibt uns nur wie immer zu sagen: Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund!
25 BTB-Mannschaften starten in Corona-Saison 2020/2021 – alle Spielpläne online
Von Thomas Hentz, 15.07.20
Icon Handball Die Spielpläne und Ligadaten von 25 BTB-Teams der neuen Handballsaison 2020/2021 stehen seit heute online – durchweg unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Alles präsentiert sich im gewohnten Design mit den zahlreichen Links zur einfachen Navigation.
 
Nach dem Corona-Lockdown ist vor der ersten Corona-Saison! Unter diesem Motto setzen die Handballverbände nach dem unausweichlichen Abbruch der letzten Spielzeit im März 2020 wegen der Covid-19-Pandemie neue Meisterschaftsrunden in allen Klassen an. Strenge Hygiene- und weitere neue Vorschriften sollen den Spielbetrieb trotz des Corona-Virus ermöglichen – bei absehbar eingeschränkter Zahl an Zuschauern.
 
Weil die Verbände nach dem Corona-Abbruch per Beschluss sportliche Abstiege ausgesetzt hatten, treten nun in vielen Ligen mehr Mannschaften als üblich an – bis zu 16 pro Liga! Eine sehr lange Saison mit bis zu 30 (!) Spieltagen steht daher an. An deren Ende steigen mehr Teams ab, da ab Sommer 2021 wieder die alten Staffelgrößen gelten sollen. Mit diesen großen Spielplänen sollen aus terminlichen Gründen alle Pokalwettbewerbe 2020/2021 gar nicht erst angesetzt werden, im Verband und auf Kreisebene. Der Handballkreis Aachen/Düren plant lediglich, die im April ausgefallenen Endspiele der Pokalsaison 2019/2020 nachholend auszutragen – dann mit unseren 1. und 3. Herren. So weit die besonderen Rahmenbedingungen der Saison 2020/2021.
 
Zum zweiten Mal wurden die Daten auf Basis der offiziellen Spiele-Verwaltung nuLiga zusammengestellt. Alle Ligen und Ansetzungen, die für den BTB relevant sind, finden sich in den Bereichen des Handball Nordrhein e.V. (Regionalliga Nordrhein), des Handballverbands Mittelrhein (HVM) und des Handballkreises Aachen/Düren.
 
Heuer wurden in nuLiga schon Anfang Juli alle Ligen mit Mannschaften online angezeigt. Und in den Spielplänen haben einige Vereine sogar schon sehr früh ihre Heim-Ansetzungen eingetragen. Freilich fehlen noch einige; diese werden in den kommenden Wochen per Aktualisierung nachgereicht.
 
Zu unseren Handballer*innen: Am Spielbetrieb der Meisterschaftsligen nehmen acht Senioren- sowie 20 Kinder- und Jugendmannschaften des BTB Aachen teil. Nur die drei jüngsten Teams (Minis und Superminis) werden – wie üblich – nicht öffentlich gezeigt.
 
Wegen der Corona-Pandemie komplett gestrichen wurden die Qualifikationen zu den Jugend-Verbandsklassen, die normalerweise zwischen den Oster- und Sommerferien stattfinden. Die Verbände einigten sich darauf, viele Jugend-Teams einfach in höheren Klassen zuzulassen. Das führt beispielsweise dazu, dass in der männlichen A-Jugend-Regionalliga 24 Teams zuerst in drei (Vorrunden-)Gruppen antreten, um anschließend in einer Meisterrunde den Champion und in einer Trostrunde die Plätze auszuspielen.
 
Insgesamt treten je drei BTB-Jugend-Teams in der Regionalliga Nordrhein (mA1, wB1, wC1) und in der Mittelrhein-Oberliga (mA2, mB, mC1) an. Erstmals seit Jahren konnte leider keine weibliche A-Jugend gemeldet werden. Auch ohne Qualifikation darf von einer starken Präsenz der BTB-Jugendmannschaften auf Verbandsebene gesprochen werden. Wie im Vorjahr, laufen sechs Jugend-Teams unseres Clubs überregional auf – das gelingt nicht vielen HVM-Vereinen. Abermals der Beleg für unsere herausragende Handball-Jugendarbeit in Aachen-Burtscheid.
 
Die Meisterschaftssaison 2020/2021 beginnt schon am letzten Augustwochenende – allerdings nicht in Aachen, sondern für alle drei BTB-Herren-Teams auswärts am Samstag, 29.08.2020. Eine Woche später, am 05.09.2020, spielen unsere 1., 2. und 3. Herren dann erstmals zuhause im Gillesbachtal. Ob, und wenn ja, wie viele Zuschauer dabei sein können, steht noch nicht fest. In den Wochen danach starten auch unsere übrigen Mannschaften in die lange Saison (fast) ohne Pokalwettbewerbe.
 
In den nächsten Wochen werden alle Austragungszeiten und -orte von den gastgebenden Vereinen endgültig festgelegt. Änderungen der Ansetzungen bei nuLiga vor und während der Saison werden mit nur wenigen Stunden Verzögerung nachvollzogen – unter den Spielplänen steht immer das Datum unserer letzten Aktualisierung. Letztlich verbindlich gültig sind jedoch nur die offiziellen Daten von HVM-nuLiga!
 
Allen Handballer*innen sowie ihren Betreuer*innen wünschen wir viel Erfolg sowie eine verletzungsfreie, interessante und insgesamt erfreuliche Spielzeit. Und bleibt gesund!
Trainer*innen gesucht für die 2. Damen und als Co für die 3. Herren
Von Damenwartin Linda Beckmann, 06.07.20
Hallo Handballtrainer*innen!
 
Du hast Lust und Zeit eine Seniorenmannschaft zu trainieren? Dann bist Du bei uns genau richtig! Der BTB sucht für die kommende Saison noch:
  • eine/n Trainer*in für die 2. Damenmannschaft (Kreisliga AC/DN)
    Kontakt: Damenwartin Linda Beckmann (0152 34343617)
  • eine/n Co-Trainer*in für die 3. Herrenmannschaft (Landesliga HVM)
    Kontakt: Herrenwart Ralf Klinkenberg (0172 6192687)
 
Bei uns im Verein wird das Miteinander und der Spaß am Handballsport groß geschrieben. Dabei darf die Leistung aber nicht zu kurz kommen. Deshalb suchen wir motivierte Trainer*innen, die Lust haben, ihr Handballwissen zu teilen, eine unserer Mannschaften zu coachen und Teil der BTB-Familie zu werden. Wir freuen uns auf eine Rückmeldung von Dir.
 
Handball-News 2019/2020
Handball-News 2018/2019
Handball-News 2017/2018
Handball-News 2016/2017
Handball-News 2015/2016
Handball-News 2014/2015
Handball-News 2013/2014
Handball-News 2012/2013
Handball-News 2011/2012
Handball-News 2010/2011
Handball-News 2009/2010