BTB-Handball am Wochenende 29./30.10.2022

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Verbandsliga
9 1206912069 Sa. 29.10.22 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - Turnerkreis Nippes 29:2129:21 (18:9)

Nach starker erster Hälfte verdienter Heimsieg über Nippes

Spielbericht von Laurin Poro, 01.11.2022

Am vergangenen Samstag (29.10.2022) konnte unsere 2. Herren einen verdienten 29:21 (18:9)-Heimsieg über den Turnerkreis Nippes einfahren. Nach einer spielerisch sehr starken ersten Halbzeit mit einer überragenden Leistung von Marc Bourceau im Tor wurde der Vorsprung in der zweiten Halbzeit souverän verwaltet. Mit 14:4 Punkten sind wir nun erster Verfolger von Spitzenreiter TuS Königsdorf.

Bereits zu Beginn der Partie konnten wir uns dank gutem Abwehr- und daraus resultierendem Tempospiel auf 7:3 (12.) absetzen. Auch wenn die ein oder andere Aktion überhastet vorgetragen wurde, konnte unsere Mannschaft bis zur Halbzeit über 14:6 (21.) auf neun Tore Abstand zum 18:9-Pausenstand stellen.

In der zweiten Hälfte konnte, wie bereits in vergangenen Spielen, die Leistung nicht ganz so hochgehalten werden. Dennoch schaffte es unsere "zweite Garde" der BTB-Herren, die Führung recht konstant zu halten und so dem Gegner keine Chance auf eine Aufholjagd zu bieten. Am Ende konnte so ein verdienter Heimsieg mit acht Toren Vorsprung eingefahren werden.

Unser Trainer "Gio" Heckhausen zeigte sich insgesamt erfreut: "Es war eine geschlossene Teamleistung, bei der der Grundstein zum Sieg wieder einmal in der ersten Halbzeit gelegt werden konnte. Wichtig war, dass wir trotz Ausfällen im Innenblock eine gute Abwehr stellen konnten. Insgesamt sind wir sehr zufrieden und arbeiten die kommende Woche auf ein schweres Auswärtsspiel in Ollheim hin."

Nachdem der vor uns gelegene VfL Bardenberg letzte Woche kein Spiel bestritt und so bei 13:3 Punkten stehen blieb, konnten wir mit nun 14:4 Zählern auf den zweiten Platz* vorrücken, punktgleich mit dem SSV Nümbrecht 2, wobei die Tordifferenz für uns spricht. Auf der Spitzenposition thront der TuS Königsdorf mit acht verlustpunktfreien Partien, also 16:0 Zählern.

* Anmerkung der Redaktion: Seit einiger Zeit werden die offiziellen Tabellen des HVM bei NuLiga ganz "merkwürdig" berechnet. Über die Platzierung entscheidet dort nicht zuerst – wie gewöhnlich – die absolute Zahl der Pluspunkte, sondern – ganz ungewöhnlich – die Punktdifferenz! So werden in der Herren-Verbandsliga aktuell die 13:3 Punkte der Bardenberger bei +26 Tordifferenz vor den 14:4 Punkten bei +23 Tordifferenz unserer 2. Herren eingestuft. Als zweites, noch kurioseres Beispiel dienen dort die Teams zwischen Platz 10 und 14 mit 6:12 bzw. 5:11 Punkten.

Ob das so den HVM-Durchführungsbestimmungen 2022/2023 entspricht, ist leider nicht erkennbar; in Artikel 3.5 etwa wird die Tabellenbildung während der Saison nicht eindeutig beschrieben.

Diese sehr ungewöhnliche Tabellenerstellung tritt derzeit auch in anderen HVM-NuLiga-Tabellen auf. Dagegen werden alle Tabellen auf dieser Website während der Saison selbst berechnet nach der "üblichen" Kriterienreihenfolge Pluspunkte, Tordifferenz und Toreanzahl.

Siebenmeter: 4/6 : 2/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 12 Minuten
Schiedsrichter: Jürgen Grenner / Philip Grenner
BTB Aachen He2: Christian Adoni (TW), Marc Bourceau (TW) – Noah Wudtke (10), Yves Hellemeister (4), Freddy Kusnierz (4), Conradin Willers (3), Thomas Erwe (2), Tim Herzog (2), Arne Franzen (1), Jonas Korsten (1), Sebastian Schmitz (1), Kian Wudtke (1), Heiner Grunert, Christoph Zylus – Andreas Heckhausen (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer).
Mittelrhein-Landesliga
9 1306913069 Sa. 29.10.22 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - TVE Bad Münstereifel 25:2825:28 (10:12)

Wieder knappe Heimniederlage, diesmal gegen den TVE Bad Münstereifel

Spielbericht von Spieler Arne Franzen, 02.11.2022

Am Samstag, den 29.10.2022, empfing unsere 3. Herrenmannschaft die Erstvertretung des TVE Bad Münstereifel. Nachdem unsere Dritte schon in den ersten drei Heimpartien unterlegen gewesen war, verloren wir leider auch dieses Duell mit 25:28 (10:12).

Wie schon in der Partie gegen die HSG Euskirchen in der Woche zuvor erwischten wir einen schwachen Start und ließen viele gut herausgespielte Chancen ungenutzt. So gelang es uns zunächst – trotz einer starken Abwehr – nicht, uns abzusetzen. Stattdessen erlaubten wir unseren Gästen, ihre in der 19. Minute erlangte 6:5-Führung bis zur Halbzeitpause zu halten.

Lediglich mit zwei Toren im Rückstand starteten wir allerdings hochmotiviert und deutlich konzentrierter in die zweite Hälfte. So konnten wir schon in der 35. Minute den Führungstreffer zum 14:13 erzielen.

In einer stark umkämpften Schlussphase ließen wir uns aber schließlich zu leicht aus der Ruhe bringen: Sechs Zeitstrafen in den letzten 21 Minuten ließen uns keinen Rhythmus im Angriffsspiel finden. Und auch defensiv leisteten wir uns nun immer mehr Fehler.

Dennoch lagen wir vier Minuten vor dem Abpfiff nur 24:25 zurück. Nach fast drei Minuten ohne Torerfolg trafen aber die Gäste zum 24:26 (58'49''), kurz darauf dann entscheidend zum 24:27 (59'23'') und besiegelten somit unsere nächste, die vierte Heimniederlage. Insgesamt blicken wir auf eine nicht zufriedenstellende Leistung zurück.

Am nächsten Samstag, dem 05.11.2022, wollen wir endlich die nächsten Punkte holen, wenn es zur 2. Mannschaft der HBD Löwen Oberberg (Zusammenschluss des TV Bergneustadt mit dem TuS Derschlag) geht.

5 2302223022 So. 30.10.22 11:00
Wiener PlatzWiener Platz
MTV Köln 1850 2 - BTB Aachen Da1 20:2920:29 (10:14)

Auch beim MTV in Köln überzeugt – Sprung auf Tabellenplatz drei

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 31.10.2022

Dieses Wochenende konnten wir uns erneut Siegerinnen eines Landesliga-Spiels nennen – was nicht unbedingt zu erwarten war. Denn am Sonntag (30.10.2022) hatten wir uns zu ungewöhnlich früher Zeit im "Gilles" getroffen, um pünktlich um 11 Uhr morgens in Köln beim ungeschlagenen MTV Köln 1850 2 (zwei Siege, zwei Unentschieden) anzutreten.

Direkt mit dem Anpfiff wurde klar, dass uns die Punkte nicht geschenkt werden würden. Die Kölnerinnen erwischten den Start in die Partie gut und erzielten direkt zwei Tore. Jedoch konnten wir gut nachlegen und gingen in der fünften Minute selbst mit 3:2 in Führung. Dass wir diese im Laufe des Spiels nicht mehr abgeben würden, war zu diesem frühen Zeitpunkt alles andere als klar.

Vor allem in der Abwehr konnten wir erneut glänzen, taten uns in der Offensive aber mit Würfen aus dem Rückraum schwer. Trotz der Hilfe von Torhüterin Alex aus unserer 2. Damen rutschten uns die Bälle aus dem Rückraum meist doch über die Torlinie. So ließen sich die Gastgeberinnen nicht abschütteln. Die offensive MTV-Abwehr hatte anfangs bei uns zu kleineren Schwierigkeiten geführt, wurde im Laufe der Begegnung dann jedoch von unserem Angriff immer öfter überwunden, sodass die Kölnerinnen sich gezwungen sahen, in eine defensivere Abwehrformation zu wechseln.

Mit starken Aktionen im Angriff konnten wir einen Fünf-Tore-Abstand (9:4, 16.) auf die Kölnerinnen ausbauen. Diese versuchten alles, um Tore zu verhindern und zu verkürzen, was bis zum 8:11 (22.) aber nur teilweise gelang. So nahmen sie z. B. eine unserer Rückraumspielerinnen in Manndeckung, wodurch allerdings alle anderen unseres Teams mehr Platz hatten und Treffer erzielten. Somit gingen wir bei einem Spielstand von 14:10 für uns in die Halbzeitpause.

Unser Ziel in der zweiten Hälfte war klar: Abstand halten und ausbauen. Das Schiedsrichtergespann hielt das Duell fair und dezimierte, wenn nötig, die Anzahl der Spielerinnen auf beiden Seiten, was zu insgesamt 16 Strafminuten führte – davon sechs gegen uns.

Wichtig bei allem war, dass die MTV-Damen nie näher als drei Tore (17:20) in der 48. Minute herankamen. Danach ließ ihre Leistung wieder nach, und wir zogen endgültig auf und davon. Bei einer 29:20-Führung für uns Banditas wurde das Spiel abgepfiffen. Zusammen mit ein paar mitgereisten Fans feierten wir unseren Sieg und freuten uns, dass wir mit nun 6:2 Punkten auf Tabellenrang drei vorrücken konnten. Vor uns liegen – mit jeweils einem Spiel mehr – nur die SG Ollheim-Straßfeld (8:2) und die HC Cologne Kangaroos (7:3).

Wir bedanken und nochmals bei Alex für ihre Unterstützung und wünschen allen Verletzten des MTV Kölns gute Besserung.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 05.11.2022 gegen den ungeschlagenen Ligafünften VfR Übach-Palenberg (5:1) um 16:00 Uhr im "Gilles" – übrigens als Vorspiel der mA-Jugend und der Bandits an einem langen BTB-Samstagnachmittag und -abend. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und wollen unsere Siegesserie fortführen.

Zeitstrafen: 10 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Johannes Tiz / Nils Wüst
Kreisklasse
6 5102051020 So. 30.10.22 16:00
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG 3 - BTB Aachen He4 24:4224:42 (11:21)
6 5202652026 Sa. 29.10.22 17:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
SV Eilendorf 2 - BTB Aachen He5 27:3827:38 (13:18)

Siegesserie hält auch auswärts an – 38 Tore trotz ''Höhenlimit''

Spielbericht von Spieler Jonas Rother, 31.10.2022

Nachdem wir Ende August gegen die 1. Mannschaft des SV Eilendorf im B-Pokal ausgeschieden waren, hofften wir, gegen die 2. Mannschaft des SVE unsere Siegesserie mit Leichtigkeit fortsetzen zu können.

Das Spiel startete gut für uns, So konnten wir uns trotz einer frühen Auszeit der Gastgeber schnell mit 14:7 (15.) absetzen. Auch die Trennwand, die die Eilendorfer nicht komplett nach oben rollen konnten, hinderte uns mit unserem lauffreudigen Kader nicht daran, die Gegner zu überrennen. Schließlich sind wir es vom Fußballspielen im Einhard Gymnasium ja gewohnt, nicht an die Decke zu schießen.

Dabei verlief das Spiel im Generellen ziemlich träge, denn der Gegenangriff bestand Größtenteils nur aus Stoßen, wodurch es zu vielen Freiwürfen kam – jedoch anscheinend zu nicht genügend Freiwürfen, denn der gegnerische Trainer meckerte ständig über den von den Gastgebern selbst gestellten Schiedsrichter, welcher alleine das Spiel pfiff. Unser Ersatztrainer "Bele" war hingegen seelenruhig und ließ die Dinge auf dem Spielfeld "brutzeln", wodurch wir unter anderem wieder einmal eine perfekte Siebenmeter-Quote aufs Parkett legen konnten.

Zur Halbzeit gingen wir dann mit 18:13 (30.) führend in die Kabine. Die spannende Ansprache war eigentlich sehr simpel: weitermachen und vorausschauender decken. Dadurch nahmen wir dem Angriff der Gegner noch mehr Schwung und konnten unsere Führung ausbauen. Am Ende siegten wir über die Eilendorfer Zweite mit 38:27. Die 38 Tore reichten außerdem für eine Kiste Flüssiggold vom Trainer, die aufgrund von Henriks Abwesenheit wohl "Bele" übernehmen muss. Das hat er sich aufgrund seiner makellosen Strafwurf-Quote natürlich auch ein Stück weit selbst anzukreiden.

Mit diesem Sieg sitzen wir weiterhin ungeschlagen, sogar ohne Verlustpunkt an der Spitze der Tabelle. Nächsten Samstag treffen wir dann auf die 4. Mannschaft der Eschweiler SG in der Bergischen Gasse. Anwurf ist um 18:00 Uhr, falls Ihr uns unterstützen wollt. So macht Euch bereit auf ein gut rutschendes Spiel.

BTB Aachen He5: Til Stollenwerk (TW), Jonas Uphoff (TW) – Florian Diemer, Julius Dietz, Silvan Gerken, Matthias Günther, Matthias Nick, Max Renner, Jonas Rother, Maksim Rotmann, Simon Rütgers, Raphael Seidler, Luca Srowig.
Kreisliga
6 6002860028 So. 30.10.22 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - TV Birkesdorf 21:3521:35 (11:21)

Klare und verdiente Heimniederlage gegen Ligazweiten Birkesdorfer TV

Spielbericht von Spielerin Alexandra Wilkenhöner, 01.11.2022

Letzten Sonntag (30.10.2022) traten wir gegen den Tabellenzweiten Birkesdorfer TV im heimischen Gillesbachtal an. Die Birkesdorferinnen gewannen verdient mit 35:21 (21:11).

Bereits vor Beginn war klar, dass dies kein einfaches Spiel für uns werden würde. Die BTV-Damen gingen schnell mit 2:0 in Führung. Zu oft verloren wir im Angriff den Ball und schalteten nicht schnell genug um, sodass die Gäste immer wieder erfolgreiche Tempo-Gegenstöße laufen konnten. Gleichzeitig war unsere Absprache in der Abwehr zu schwach, zu oft waren wir hier zu spät bei den Gegnerinnen. Dies führte schon in der 14. Spielminute zu einer 12:3-Führung des BTV.

Die Birkesdorfer Auszeit in der 19. Minute nutzten wir, um uns zu sammeln und mit mehr Konzentration weiterzuspielen, sodass unser Rückstand in der restlichen ersten Halbzeit immerhin nicht weiter wuchs.

Nach dem Seitenwechsel zeigten wir uns verbessert, konnten unsere Spielzüge gut anwenden und standen so oft frei vorm Tor, verwandelten unsere Torchancen jedoch zu selten. Am Ende gewannen die Birkesdorferinnen klar und verdient mit 35:21.

Wir freuen uns nun auf unser nächstes Spiel am Sonntag, 6. November gegen die 2. Damen des VfL Bardenberg.

Siebenmeter: 3/3 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Schiedsrichter: Niels Styrnik / Yannick Voulon
BTB Aachen Da2: Gabi Corban (TW), Alexandra Schäfers (TW) – Fee Knauber (6/2), Carlotta Cihlar (4), Claudia Schiemann (3/1), Anna Ponec (2), Sylvia Traini (2), Eva Bergmann (1), Jessica Fels (1), Kristin Keuken (1), Carolina Lerp (1), Carla Ringelsiep – Eric Corban (Trainer), Fanny Holler (Betreuer), Hedra Holtmann (Betreuer), Alexandra Wilkenhöner (Betreuer).
Regionalliga
5 90229022 Sa. 29.10.22 16:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - Bergischer HC 16:3216:32 (5:17)

Nur fünf eigene Tore in Hälfte eins – klare Heimniederlage gegen BHC

Spielbericht von Spieler Linus Müller, 30.10.2022

Im dritten Spiel innerhalb einer Woche empfingen wir gestern (29.10.2022) die U17 des Bundesligisten Bergischer HC. Nach 49 Gegentoren unter der Woche in Dormagen lag unser Fokus für das Spiel klar auf der Defensive.

Jedoch starteten wir sowohl in der Abwehr als auch im Angriff miserabel. Mithilfe einfacher Auslösehandlungen kamen die Gäste zu ebenso leichten Treffern, während wir den BHC-Nachwuchs mit uninspiriertem Angriffsspiel vor wenige Probleme stellten. Über die Zwischenstände 1:3 (5. Minute) und 1:8 (11.) warfen wir erst nach über 16 (!) Minuten unser zweites Tor (2:10). Bis zur Pause legten wir immerhin noch drei weitere Tore nach, lagen aber trotzdem sehr deutlich 5:17 zurück.

Jedoch zeigten wir uns in der zweiten Spielhälfte nicht demoralisiert, sondern brachten über weite Strecken eine gute Leistung auf den Platz. Vor allem in der für uns ungewohnten 6:0-Abwehrformation agierten wir ordentlich und fanden nun auch in der Offensive mehr Lösungen. Weil unser Torhüter Emil Klein zudem immer wieder spektakuläre Paraden zeigte, verloren wir die zweite Hälfte nur mit vier Toren – aufgrund des klaren Rückstands aus der ersten Hälfte stand dennoch das eindeutige Endergebnis 16:32 auf der Anzeigetafel.

Dass unsere Vorstellung in der ersten Halbzeit inakzeptabel war, steht außer Frage. Vielmehr müssen wir deshalb auf den zweiten 25 Minuten aufbauen, in denen wir immer wieder unser Potential auf die Platte bringen konnten.

Um jedoch am kommenden Mittwoch beim VfL Gummersbach, dem zweiten Bundesliga-Nachwuchs unsere Liga, etwas Zählbares mitzunehmen, müssen wir es schaffen, unsere Topleistung über die volle (!) Spielzeit auf die Platte zu bringen – und auch auf einen schlechten Tag des VfL hoffen.

BTB Aachen mB: Emil Klein (TW), Elias Sadequi (TW) – Pablo Juesten (3), Oscar Panse (3), Arvid Tintemann (3), Malte Weigand (3), Nils Fleck (2), Fritz Möllenhoff (1), Jimin Roh (1), Linus Müller, Felix Unglaube, Jarno Winands – Jan-Lukas Müller (Trainer), Yannik Hurtmann (Co-Trainer), Paul Griebel (Betreuer).
12 90579057 Mi. 26.10.22 19:30Mi. 26.10.22 19:30
TSV Bayer SportcenterTSV Bayer Sportcenter
TSV Bayer Dormagen - BTB Aachen mB 49:2049:20 (21:12)

Überdeutliche Klatsche bei Titelaspirant TSV Bayer Dormagen

Spielbericht von Spieler Linus Müller, 27.10.2022

Nach der 21:26-Pleite bei den Bergischen Panthern am vergangenen Sonntag reisten wir, die mB-Jugend, bereits am darauffolgenden Mittwoch (26.10.2022) zum nächsten Auswärtsspiel. Gastgeber war der verlustpunktfreie Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen. Dennoch war unser Ziel, ein denkbar gutes Spiel zu zeigen und bei Möglichkeit sogar einen Punkt mitzunehmen.

Die Anfangsphase verlief äußerst ausgeglichen: Die Dormagener legten immer wieder vor, jedoch wussten wir stets zu antworten. So sah sich der Trainer der Hausherren beim Stand von 6:6 (13. Minute) zur ersten Auszeit gezwungen. Die daraus resultierenden Personalveränderungen des TSV sowie weniger Klarheit in unseren Aktionen führten danach zu einem Bruch in unserem Spiel. Ein vor allem durch Tempogegenstöße begünstigter 8:2-Lauf der "Jungwiesel" sorgte für unseren klaren Rückstand, der bis zur Pausensirene – viel zu rasch – auf 12:21 anwuchs.

Doch auch nach dem Seitenwechsel konnten wir in keinster Weise an die gute erste Viertelstunde anknüpfen. Zudem bestraften die Dormagener unsere technischen Fehler eiskalt und zogen so schon nach einer halben Stunde auf 28:14 davon.

Weil bei den Gastgebern auch das Torhüterspiel besser funktionierte und unser Rücklaufverhalten nach wie vor ungenügend war, knackte die Bayer-Jugend schon nach gut 40 Minuten die 40-Tore-Marke. Beim Schlusspfiff hieß es dann 49:20 für den Nachwuchs des Zweitligisten, der sich wohl auch am Ende der Saison auf Tabellenplatz eins der Regionalliga Nordrhein wiederfinden wird.

Neben dem Qualitätsunterschied beider Mannschaften waren der Hauptgrund für die am Ende zu deutliche Niederlage unsere zu hohe Anzahl technischer Fehler sowie unser mangelndes Rückzugsverhalten, das den Dormagenern unzählige einfache Gegenstoßtore einbrachte. Aus unserer Sicht aufbauen lässt sich dennoch auf der ersten Viertelstunde, in der wir die Gastgeber vor Probleme stellten und uns nicht abschütteln ließen.

Am kommenden Samstag geht es dann bereits weiter. Im heimischen "Gilles" empfangen wir um 16:15 Uhr den Bergischen HC, der mit 6:2 Punkten auf Ligarang drei steht. Die beiden Minuspunkte resultieren aus der 24:33-Heimniederlage am letzten Wochenende gegen die B-Jugend des VfL Gummersbach – im Duell des Nachwuchses zweier Herren-Bundesligisten!

Siebenmeter: 1/1 : 0/2 (verwandelt/Würfe)
Schiedsrichter: Lars Doepper / Nils Doepper
BTB Aachen mB: Emil Klein (TW), Elias Sadequi (TW) – Oscar Panse (8), Pablo Juesten (6), Fritz Möllenhoff (2), Arvid Tintemann (2), Nils Fleck (1), Malte Weigand (1), Linus Müller, Jimin Roh, Felix Unglaube, Jarno Winands – Jan-Lukas Müller (Trainer), Yannik Hurtmann (Co-Trainer), Paul Griebel (Betreuer).
Oberliga
6 3535 Sa. 29.10.22 14:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - VfL Bardenberg 20:1920:19 (11:7)
5 90249024 Sa. 29.10.22 17:00
Math.-Nat.-GymnasiumMath.-Nat.-Gymnasium
Welfia M'gladbach - BTB Aachen wA 24:924:9 (8:4)
6 2727 So. 30.10.22 16:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC - SG Unterrath 16:2616:26 (6:19)
Kreisliga
5 720014 Sa. 29.10.22 12:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC2 - HSG Merkstein __:____:__  
5 730015730015 So. 30.10.22 14:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD1 - Eschweiler SG 39:2439:24 (16:9)
5 810020810020 So. 30.10.22 11:30
EY Eynatten/BEY Eynatten/B
HC Eynatten/Raeren - BTB Aachen wB 10:1110:11 (4:4)
Kreisklasse
5 731017731017 So. 30.10.22 13:30
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 2 - BTB Aachen mD2 14:914:9 (5:4)
5 843013 Mi. 26.10.22 17:30Mi. 26.10.22 17:30
AC1A AachenAC1A Aachen
ASV SR Aachen - BTB Aachen wE1 – : +– : +  
6 843016 So. 30.10.22 10:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE1 - TV Birkesdorf (wJE) – : +– : +  
6 843017 So. 30.10.22 11:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE2 - SG Düren 1899 – : +– : +  
Total Club Manager 1.9.8