BTB-Handball am Wochenende 21./22.01.2023

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
17 21152115 So. 22.01.23 16:00
Krefelder StraßeKrefelder Straße
OSC Rheinhausen - BTB Aachen He1 39:3539:35 (18:14)
Siebenmeter: 2/6 : 4/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 8 Minuten
Feldverweise:
David Bökmann (54'49'', rot) (BTB Aachen)
Schiedsrichter: Felix Czekalla / Julian Scholl
BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW) – Tim Schnalle (14/1), Sven Käsgen (9/2), Simon Bock (7/1), Len Kepp (4), Felix Saive-Pinkall (1), David Bökmann, Felix Horn, Daniel Oslender, Paul Sevenich, Philipp Wydera – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Carsten Jacobs (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).

Rheinhausen – BTB Aachen 39:35 (18:14)

Rheinhausen – BTB Aachen 39:35 (18:14): Simon Breuer-Herzog hatte es schon prophezeit. Der Trainer vom BTB Aachen hatte vor dem Spiel in Rheinhausen darauf hingewiesen, dass der Gegner "oft mehr als 30 Tore pro Spiel" werfe. Zum Leidwesen seines Teams auch dieses Mal: In einer sehr torreichen Partie unterlag der BTB mit 35:39.

Knackpunkt waren die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit: Bis dahin konnte der BTB vor allem dank der Tore von Tim Schnalle das Spiel ausgeglichen gestalten. Dann zog Rheinhausen beim Stand von 15:11 in der 25. Minute erstmals auf vier Tore davon und verteidigte diesen Abstand bis zur Pause (18:14).

Der BTB kam schlecht in die zweite Halbzeit und kassierte in weniger als einer Minute zwei weitere Treffer. Rheinhausen ließ die Aachener in Minute 36 noch mal auf drei Tore herankommen, zog dann aber noch mal an. "Der entscheidende Unterschied war letztlich, dass Rheinhausens Torhüter einfach deutlich mehr gehalten hat als unserer. Wir haben deutlich mehr liegen lassen", fasste der BTB-Trainer die in seinen Augen "verdiente Niederlage" zusammen.

Harzhelden, 22.01.2023

Essen vergrößert Neusser Sorgen, Aachen deckt nicht

TuSEM II dreht gegen Schlusslicht NHV einen Rückstand zum 31:26-Sieg. BTB erzielt 35 Treffer, geht aber in Rheinhausen leer aus.

OSC Rheinhausen – BTB Aachen 39:35 (18:14). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Verletztenmisere beim BTB

NORDRHEINLIGA

Rheinhausen – BTB Aachen: Die Aufzählung an Verletzungen, die das Liga-Derby gegen den HC Weiden beim BTB Aachen gerissen hat, ist beeindruckend. Carsten Jakobs ist die Kniescheibe rausgesprungen, Paul Mattner hat sich das Brustbein gebrochen, und Kapitän Philipp Wydera hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. "Das Spiel war zwar hart, aber die Verletzungen waren unglücklich und gehäuft", meint der BTB-Trainer.

Drei weitere Namen aus der langen Liste der Ausfälle, doch Simon Breuer-Herzog nimmt es mit Fassung. "Da werden wir gegen Rheinhausen wohl improvisieren müssen", meint der Burtscheider Trainer, der die Lage noch nicht so dramatisch sieht, als dass er selbst wieder das Trikot überstreifen müsste. Und Rheinhausen ist ein Team, bei dem ohnehin viel zusammenpassen muss, wenn man als Sieger vom Feld gehen will. "Rheinhausen wirft oft mehr als 30 Tore pro Spiel, hat sich vor der Saison mit drei, vier guten Spielern verstärkt", beschreibt Breuer-Herzog den Tabellendritten.

Mittelrhein-Verbandsliga
17 1213212132 So. 22.01.23 17:00
Frechen HerbertskaulFrechen Herbertskaul
HSV Frechen - BTB Aachen He2 24:2924:29 (12:14)

Arbeitssieg beim HSV Frechen – schwache Phasen bleiben folgenlos

Spielbericht von Spieler Laurin Poro, 26.01.2023

Beim HSV Frechen konnte sich unsere 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag (22.01.2023) mit einem Arbeitssieg zwei Punkte sichern. Einem guten Start folgten mehrere unkonzentrierte Phasen. Dennoch konnten wir die Partie am Ende sicher mit 29:24 (15:12) nach Hause fahren.

Zu Beginn der ersten Halbzeit lief es wie am Schnürchen: Die Abwehr stand, wir kamen in den Gegenstoß und konnten – bis auf wenige Ausnahmen – gute Abschlüsse vorbereiten und verwandeln. Ein Treffer durch David Volmer im schnellen Konter markierte die 11:4-Führung (16.). Danach wurden leider einige nicht optimal vorbereitet Torwürfe genommen, und die Gastgeber fanden ein wenig besser ins Spiel. So konnte der HSV bis zur Halbzeit auf 12:15 aufschließen.

Nachdem in der Kabinenpause Ruhe und Geduld im Angriff gefordert worden waren, musste unsere zweite Garde nach fünf Minuten ohne Tor den 15:15-Ausgleich (35.) hinnehmen. In den folgenden Minuten aber konnte Noah Wudtke unsere Mannschaft mit drei schnellen Gegenstößen wieder mit 21:16 (47.) in Front bringen. Dieser Abstand wurde dann bis zum Schluss gehalten und brachte uns Gästen letztlich den verdienten 29:24-Erfolg.

Ganz ähnlich resümierte unser Trainer "Gio" Heckhausen: "Wir beginnen sehr stark, alles läuft nach Plan. Mitte der ersten Halbzeit fangen wir dann mit einigen Ungenauigkeiten an und lassen den Gegner nach der Halbzeit sogar ausgleichen. Danach haben wir es aber geschafft, uns aus einer stabilen Abwehr heraus mit einem starken Louis Zaghloul dahinter wieder abzusetzen. Insgesamt ein Arbeitssieg, auf den es jetzt aufzubauen gilt, bevor nächste Woche der Tabellendritte zu Gast im 'Gilles' ist."

Mittelrhein-Landesliga
17 1313213132 So. 22.01.23 18:00
SteinbrecheSteinbreche
HSG Refrath/Hand 2 - BTB Aachen He3 30:2930:29 (14:16)

Vermeidbare knappe Niederlage beim Tabellenzweiten HSG Refrath/Hand 2

Spielbericht von Spieler Alexander Schlecht, 22.01.2023

Unsere 3. Herren verliert nach starkem Kampf das heutige Sonntagsspiel (22.01.2023) beim Tabellenzweiten in Refrath trotz klarer Fünf-Tore-Führung nach 38 Minuten knapp mit einem Törchen: 29:30 (16:14).

Am Sonntagabend musste unsere 3. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten HSG Refrath/Hand 2 ran. Das Spiel begann für uns gut. Dank einer konzentrierten Abwehr konnten wir uns früh absetzen. Im Angriff kamen wir durch unser Tempo zu einfachen Toren, wodurch es nach 17 Minuten 12:6 für uns stand. Erst durch eine Unterzahl und unkonzentriertere Angriffe auf unserer Seite kamen die Gastgeber zur Halbzeit wieder auf 14:16 heran.

Die zweite Hälfte begann wieder sehr gut. Unsere starke Defensive half uns, die Lücke auf die favorisierten Refrather erneut zu vergrößern, sodass wir zur 39. Minute mit 21:16 führten! Aber die Hausherren gaben sich nicht auf und kamen durch eine gute Abwehr- und Torwartleistung wieder zurück ins Spiel. Durch einen 6:0-Lauf drehten die Gastgeber nun das Spiel (25:23, 51.), und so mussten wir uns in den letzten knapp zehn Minuten wieder herankämpfen, was uns zunächst beim 25:25-Gleichstand (55.) gelang. Doch danach zog die HSG aber wieder davon.

96 Sekunden vor Schluss führten die Refrather mit 29:25, aber wir gaben uns nicht auf und nochmals alles. Durch drei schnelle Tore konnten wir uns wieder zum 28:29-Anschluss herankämpfen. Doch die Gastgeber blieben ruhig und entschieden 43 Sekunden vor Schluss mit dem Treffer zum 30:28 das Spiel, das mit 30:29 endete.

Somit mussten wir trotz einer starken Leistung leider ohne Punkte zurück nach Aachen fahren. Jetzt heißt es, Kopf hoch und nächste Woche gegen die Eschweiler SG auf Tabellenrang zwölf die nächsten zwei Punkte holen. Wir laden Euch alle am Sonntag, 29.01.2023 um 18:00 Uhr ins "Gilles" ein, um uns im Derby anzufeuern.

10 2304923049 Sa. 21.01.23 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - SG Ollheim-Straßfeld 25:1725:17 (13:8)

Primus-Sieg im ''Gilles'' – Banditas-Abwehr zermürbt Ollheimerinnen

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 22.01.2023

Diesen Samstag (21.01.2023) zur Prime-Time um 20:00 Uhr starteten wir Banditas als Tabellenführerinnen in die Rückrunde. Die lang ersehnte Revanche gegen die Spielerinnen der SG Ollheim-Straßfeld stand an. Im Hinspiel hatten wir uns in unserem ersten Saisonspiel schwer gegen die SGO-"Bad Cats" getan und knapp mit 17:18 (6:12) verloren. Gestern im "Gilles" aber sollten sie uns jedoch keine Punkte stehlen. Zudem wollten wir (15:3 Punkte) unsere Top-Position mit einem Sieg gegen die zweitplatzierten Gäste (14:4) aus der Gemeinde Swisttal ausbauen.

Alle waren wir heiß wie Frittenfett, als wir die Halle betraten. Und auch allen war klar, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, um dem Aufstieg aus eigener Kraft näher zu kommen. Das "Gilles" füllte sich zum Anpfiff, und die Stimmung war grandios. Sowohl die Gegnerinnen als auch wir hatten die Werbetrommel gerührt. So begann das Spiel, und die SGO-Damen erzielten das erste Tor der Partie.

Insgesamt war die Eröffnungsphase von Nervosität bei beiden Mannschaften geprägt. Mit Ballverlusten und dem Vergeben klarer Torchancen hatten beide Teams zu kämpfen. Jedoch erholten wir uns schneller und gingen in der siebten Spielminute beim 3:2 das erste Mal in Führung. Unser Spiel profitierte nun von unserem Tempo und einer geduldigen, sicheren Abwehr. Mehrfach fanden die Gegnerinnen im Angriff keine Lösungen und mussten im Zeitspiel Würfe aus dem Rückraum nehmen, die für unser Torhüterinnen-Duo Lena und Elisa kein Problem darstellten. So konnten wir mit einem beruhigenden 13:8-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.

So könne es weitergehen, fand auch unser Trainer-Team – und genauso ging es auch weiter! Konzentriert trugen wir unser Offensivspiel vor. Und auch in der Defensive nervten wir die Gäste-Damen mit konsequenten Attacken auf die ballführenden SGO-Spielerinnen, was deren Angriffsbemühungen mehr und mehr zermürbte. Mehrfach ließen sie ihren Frust nach Ballverlusten mit kleineren Fouls heraus und schwächten sich dadurch mit Zweiminuten-Hinausstellungen. Diese konnten wir jedes Mal zu unseren Gunsten nutzen.

Zur Endphase des Spitzenspiels, als es bereits 19:13 (45.) stand, stellten die Ollheimerinnen auf Manndeckung gegen zwei unserer Rückraumspielerinnen um. Dies brachte uns allerdings nur kurzzeitig leicht aus dem Takt. Denn unser Trainer-Team "Chris" und Kim hatten die passende Antwort mit einigen Wechseln. Und so brachten wir unseren 25:17-Erfolg und die wohlverdienten zwei Punkte ganz sicher nach Hause. Zusammen mit unseren Fans feierten wir den Sieg und freuten uns über den gelungenen Start in die Rückrunde.

Denn mit jetzt 17:3 Zählern konnten wir unseren Vorsprung auf drei Minuspunkte erweitern, sowohl auf die zweitplatzierte SGO (14:6) als auch die fünfplatzierte SG Oberbantenberg-Wallefeld (12:6) – die beiden Teams dazwischen haben sogar schon sieben Minuszähler.

Unsere nächste Begegnung findet am 29.01.2023 bei den Damen der HSG Siebengebirge statt. Diese stehen aktuell auf dem letzten Platz und haben bislang keinen einzigen Punkt ergattern können. Daher sollte dies eine Pflichtaufgabe für uns sein, die wir gerne annehmen.

Siebenmeter: 4/5 : 4/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 8 Minuten
Zuschauer: ca. 100
Schiedsrichter: Alexander Classen / Justin Goerlich
BTB Aachen Da1: Elisa Kern (TW), Lena Verscht (TW: 4/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Eyleen Damen (12/3), Pia Wingbermühle (4), Katharina Lorenzen (3), Paula Schneeloch (3), Marla Düttmann (1), Amrei Fiedler (1), Hannah Lütz (1/1), Anna Keuken, Molinas Krott, Marie Streuf, Dana Uerlings, Johanna Watson – Christoph Zylus (Trainer), Kim-Sarah Joussen (Co-Trainer).

Erste Auswärtsniederlage der Saison

SGO "Bad Cats" unterliegen im Spitzenspiel in Aachen deutlich

Top-Duell im ''Gilles'': Banditas gegen ''Bad Cats'' aus Ollheim-Straßfeld

Vorbericht von Thomas Hentz, 20.01.2023

Morgen Abend (21.01.2023) zur Prime-Time um 20:00 Uhr empfangen unsere Banditas, die die Landesliga anführen, die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld im Aachener Gillesbachtal. Die SGO-"Bad Cats" aus Ollheim, einem 800-Einwohner-Dorf aus der linksrheinschen Gemeinde Swisttal nahe Bonn, reisen als Hinspielsieger und Tabellenzweiter an. Mehr Spitzenspiel geht nicht!

Im letzten Mai als Drittletzter bzw. Tabellenachter mit 11:25 Punkten aus der Verbandsliga Mittelrhein abgestiegen, haben die Gäste-Damen schon mit dem ersten Spieltag der neuen Landesliga-Saison voll angegriffen – und beim Saisonauftakt am 4. September gleich unsere Banditas mit 18:17 (12:6) geschlagen! Damals hatten unsere 1. Damen in der ersten Halbzeit so gar nicht in die Saison gefunden, waren noch nicht wirklich eingespielt.

Das hat sich allerdings schon kurz danach komplett geändert. Denn seitdem ließen unsere Banditas unter dem neuen Trainergespann "Chris" Zylus" und Kim Joussen als Co sieben Siege und ein Unentschieden, das 22:22 (10:10) bei der SG Oberbantenberg-Wallefeld am 4. Dezember, folgen. Zusammen macht das aktuell 15:3 Zähler und inzwischen die Tabellenführung – vor der SGO!

Denn in ebenfalls neun Partien der Hinrunde hat die SGO einen Punkt weniger geholt, steht bei 14:4 Zählern. Einmal waren die Ollheimerinnen von Trainer Dirk Kowalke unterlegen, am 4. Dezember im Heimspiel gegen den VfR Übach-Palenberg mit 23:26. Dazu gesellen sich zwei Auswärts-Remis am 18. September bei der SG Oberbantenberg-Wallefeld (24:24) sowie am 29. Oktober beim VfL Bardenberg (23:23). Vor der langen Weihnachtspause gelangen so 6:2 Punkte aus den letzten vier Begegnungen.

Das bedeutet: Wer den morgigen Rückrundenauftakt gewinnt, ist erstens Tabellenführer und zweitens hat gute Chancen, aus eigener Kraft als Meister im Spätsommer in der HVM-Verbandsliga aufzulaufen. Der Verlierer aber muss sich bei zwei Aufsteigern mit gleich vier (!) weiteren Mannschaften um den zweiten Platz balgen. Denn – so verrückt es klingt – betrachtet man die Minuspunkte in der Tabelle, so haben aktuell gleich sechs (!) von zehn Teams noch realistische Aufstiegschancen, weil sie derzeit höchstens sieben Negativzähler aufweisen.

Alle drei BTB-Herrenmannschaften in den Verbandsklassen treten erst am Sonntag und dazu auswärts an. Damit sind unsere Landesliga-Damen der Top-Act des Wochenendes im "Gilles". Ergo freuen sich unsere Banditas zum Top-Duell und der Hinspiel-Revanche über Eure lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Sorgen wir BTB-Fans also möglichst zahlreich und gemeinsam für die typische Gilles-Atmosphäre. Auf dass unseren Banditas die Hinspiel-Revanche gelingt, sie die Tabellenführung verteidigen und den "Bad Cats" die Schnurrhaare stutzen. ;)

Kreisklasse
12 5104451044 Sa. 21.01.23 18:30
S1 BaesweilerS1 Baesweiler
BSC Setterich - BTB Aachen He4 34:4034:40 (17:19)
13 5206152061 So. 22.01.23 17:30
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
PSV Aachen - BTB Aachen He5 26:3626:36 (13:18)

Raphaels große Stunde

Spielbericht von Spieler Jonas Rother, 30.01.2023

Am vorletzten Samstag, den 22.01.2023, trafen wir 5. Herren auswärts auf den PSV Aachen und gewannen letztlich ohne großes Zittern mit 36:26 (18:13) – trotz zweier kleiner "Aussetzer".

Hoch motiviert fuhren wir durch den Schnee zur Halle des PSV in Brand. Dies war unser erstes Spiel der Rückrunde, und wir erwarteten nicht gerade zu verlieren. In der Hinrunde hatten wir nämlich mit 33:19 gegen die Polizeisportler gewonnen.

Unser Plan war es, durch ein hohes Tempospiel und sicher verwertete Torchancen schnell in Führung zu gehen und dann den Sieg sicher mit nach Hause zu nehmen. Als wir jedoch ankamen, war die Bank der Gegner gut gefüllt, unter anderem mit Spielern, die nicht über 40 Jahre alt waren.

Deswegen startet die Begegnung auch nicht wie erwartet, denn nach zwölf Minuten stand es noch ausgeglichen 6:6. Es entwickelte sich eine Partie zum Einschlafen. Zudem funktionierte immer wieder die Technik nicht, sodass wir fünf Minuten ohne Bewegung auf dem Platz standen. Oder wegen einer kleinen Verletzung wurde das Spiel erst einmal unterbrochen.

Komischerweise kamen wir trotzdem langsam in Fahrt, was uns plötzlich aufweckte, das weiß man nicht. Besonders unser Raphael lief besonders heiß. Als er einen Ball der Gastgeber abfing, setzte er zum Tempogegenstoß an. Alle riefen seinen Namen, standen von der Bank auf und winkten ihm zu: Das war sein Moment! – Was er jedoch nicht gehört hatte, war, dass der Schiedsrichter vorher einen Freiwurf gepfiffen hatte und wir seinen Namen gerufen haben, damit er aufhört, nach vorne zu preschen. Resultat: zwei Minuten!

Zum Glück änderte das aber nicht viel an unserer Führung, denn wir gingen mit 18:13 (30.) in die Kabine. Danach ging es so weiter, wie wir aufgehört hatten: relativ träge! Trotzdem schafften wir es, uns weiterhin von den anderen Öchern abzusetzen, obwohl unser Rückraumspieler Michel immer wieder dachte, die Latte wäre etwas weiter oben. Irgendwann fiel ihm jedoch wieder ein: Es hat noch keiner unters Tor geworfen!

Zunehmend ging den Gegnern die Puste aus, immer öfters wurde ihnen Zeitspiel angezeigt. Einmal hatten sie sogar nur noch einen Pass übrig, als es einen Freiwurf gab. Raphael ging es jedoch zu langsam, weshalb er den Abstand zur Mauer einfach nicht einhalten konnte! Selbst als der Schiri und unser Trainer Henrik ihn darauf hinwiesen, Abstand zu halten, gewann der kleine Rebell in ihm. Resultat: zwei Minuten!

Leider kassierten wir nach dem 32:19 (52.) noch ein paar Gegentore, aber wir gewannen trotzdem mit zehn Treffern Vorsprung. Der Endstand lautete 36:26 aus unserer Sicht.

Nächsten Samstag, den 04.02.2023, treffen wir dann um 15:45 Uhr auswärts auf die 3. Mannschaft des Birkesdorfer TV. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung.

Eure Fünfte

Siebenmeter: 5/6 : 4/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Christoph Seifert
Kreisliga
12 6005560055 So. 22.01.23 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - HSG Merkstein 2 26:2526:25 (10:16)

Spannendes Heimspiel gegen die HSG Merkstein 2 spektakulär gewendet

Spielbericht von Spielerin Kristin Keuken, 24.01.2023

Am letzten Sonntag (22.01.2023) drehten wir Tördls (2. Damenmannschaft) eine hart umkämpfte Partie gegen die Zweitvertretung der HSG Merkstein in den letzten fünf Minuten und fuhren nach einer schwachen ersten Halbzeit (10:16) einen wichtigen 26:25-Heimsieg ein.

Anfangs hatten wir erhebliche Probleme, in das Spiel hereinzufinden. Die Spielerinnen aus Merkstein nutzten unsere schwache Defensivleistung gnadenlos aus und bauten rasch einen großen Vorsprung von 7:2 (11. Minute) auf. Die Begegnung plätscherte danach mit einer kontinuierlichen Distanz von vier bis fünf Toren dahin, bis wir mit einem 10:16-Rückstand in die Halbzeitpause gingen.

Aus der Kabinen kamen wir hoch motiviert und mit dem Ziel, das Spiel noch zu drehen, da noch lange nichts verloren war. Nach dem 11:18 (33.) fanden wir endlich zu unserer Linie. Mit einem 5:1-Tore-Lauf konnten wir unseren Pausenlücke schon auf 16:19 (38.) halbieren. Danach nahm unser Spiel langsam, aber sicher noch weiter an Fahrt auf. Wir putschten uns gegenseitig mit viel Elan, Tempogegenstößen und cleveren Angriffen auf, sodass wir elf Minuten später den 22:22-Ausgleich schafften.

Dieser nicht recht geglaubte Zwischenerfolg gab uns einen erneuten Motivations- und Energieschub, sodass in den weiteren Minuten nach HSG-Führung immer wieder der Gleichstand erzielt werden konnte, bis zum 25:25 (57'29'').

Und man hätte es nicht spannender gestalten können: In der letzten Minuten war der Ballbesitz durch glückliche Fügung unser, und wir konnten uns in letzter Minute durch ein Vorzeigetreffer durch Carlotta Cihlar zum 26:25 (59'07'') mit einem Tor von den Spielerinnen aus Merkstein absetzen – unsere überhaupt erste und einzige Führung im gesamten Duell! Für die restlichen Sekunden hielt unsere Deckung dicht. So gewannen wir eine in der Schlussphase sehr hart umkämpfte Partie. Für die faire Begegnung mit wenigen Regelverstößen bedankten wir uns bei den Gästen und freuten uns umso mehr über ein tolles Spiel!

Siebenmeter: 1/2 : 2/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 2 Minuten
Schiedsrichter: Erik Pühringer
Kreisklasse
12 6105761057 So. 22.01.23 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - SV Eilendorf 2 28:1628:16 (16:7)
Oberliga
14 8383 Sa. 21.01.23 17:30
Sporthalle Forstenberg, LankSporthalle Forstenberg, Lank
TD Lank - BTB Aachen mA 26:2026:20 (12:10)
Regionalliga
11 90529052 Sa. 21.01.23 17:00Sa. 21.01.23 17:00
Sportzentrum AldekerkSportzentrum Aldekerk
TV Aldekerk - BTB Aachen mB 36:2536:25 (17:13)

Elf-Tore-Niederlage beim TV Aldekerk – bis 34. Minute auf Augenhöhe

Spielbericht von Spieler Jarno Winands, 21.01.2023

Am vergangenen Samstag, den 21. Januar 2023, starteten wir, die mB, zum ersten Mal auswärts im neuen Jahr zum Rückspiel beim TV Aldekerk. Durch fehlende Rückraumspieler reisten wir ersatzgeschwächt zum Tabellensechsten.

Äußerst verhalten begannen wir die Partie und sahen uns so schnell einem 1:3-Rückstand (5. Minute) ausgesetzt, der danach rasch auf 5:11 (12.) anwuchs. Erst nachdem unser Interimstrainer eine Auszeit (12.) genommen hatte, kamen wir besser in die Partie und lagen zur 22. Minute nur noch mit 12:14 hinten. Die Gastgeber jedoch nutzten weiterhin einige unserer technischen Fehler zu schnellen Angriffen. Bis zur Pausensirene bauten sie ihren Vorsprung wieder auf 17:13 aus.

Anfang der zweiten Hälfte ergaben sich durch Zweiminuten-Strafen für die Aldekerker einige Überzahlsituationen für uns, was auch dazu beitrug, dass wir dem Ausgleich in Minute 34 bis auf ein Tor nahe kamen: 21:22.

Anschließend jedoch stockte unser Angriffsspiel erneut, wieder bedingt durch eine hohe Anzahl technischer Fehler. So zog TVA durch einen 8:1-Lauf entscheidend auf 30:22 (41.) davon. Unsere Gegenwehr war gebrochen, in den letzten Minuten betrieben beide Teams lediglich Ergebniskosmetik, am Ende stand für uns eine 25:36-Auswärtsniederlage.

Leider weiterhin sieglos, empfangen wir nun nächsten Sonntag um 12:30 Uhr mit dem TSV Bayer Dormagen im heimischen "Gilles" einen sehr starken Gegner. Die viertplatzierten Bayer-Jungs haben nur zwei Minuspunkte (12:2), genauso wenige wie der Spitzenreiter Bergischer HC (16:2).

BTB Aachen mB: Emil Klein (TW), Elias Sadequi (TW) – Felix Unglaube (5), Oscar Panse (5/1), Maxi Kersten (4), Arvid Tintemann (4), Malte Weigand (4), Fritz Möllenhoff (2), Konrad Wittenkämper (1), Paul Griebel, Jimin Roh, Jarno Winands – Simon Horn (Trainer), Kristoffer Kleist (Co-Trainer), Pablo Juesten (Betreuer).
Oberliga
14 7979 Sa. 21.01.23 16:00Sa. 21.01.23 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - SG Düren 1899 33:1833:18 (15:6)
11 90559055 So. 22.01.23 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - TD Lank 21:2121:21 (12:6)
14 6666 So. 22.01.23 12:00
Vogteihalle, KerkenVogteihalle, Kerken
TV Aldekerk 2 - BTB Aachen wC 31:2131:21 (16:13)
Kreisliga
12 720035720035 Sa. 21.01.23 14:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC2 - TV Roetgen 24:3424:34 (11:15)
10 840021840021 So. 22.01.23 09:30So. 22.01.23 09:30
EY Eynatten/BEY Eynatten/B
HC Eynatten/Raeren - BTB Aachen mE1 18:2618:26 (9:12)
12 810048810048 Sa. 21.01.23 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - HC Eynatten/Raeren 22:1522:15 (13:5)
Kreisklasse
12 731045731045 So. 22.01.23 11:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD2 - HC Weiden 2018 2 16:916:9 (10:5)
10 842028 Sa. 21.01.23 00:00Sa. 21.01.23 00:00
S1 BaesweilerS1 Baesweiler
BSC Setterich - BTB Aachen mE3 __:____:__  
10 843030843030 So. 22.01.23 12:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE1 - HC Weiden 2018 (wJE) 21:1021:10 (11:3)
Spielform gemischte F-Jugend
5 750030 So. 22.01.23 09:30So. 22.01.23 09:30
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 2 - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Total Club Manager 1.9.8