BTB-Handball am Wochenende 12./13.11.2022

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
10 20682068 So. 13.11.22 16:00
SteinbrecheSteinbreche
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen He1 28:2828:28 (17:15)
Siebenmeter: 3/4 : 7/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Jérome Breuer / Dennis Schaaf
BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW) – Simon Bock (9/7), Tim Schnalle (6), David Bökmann (4), Carsten Jacobs (2), Sven Käsgen (2), Paul Mattner (2), Philipp Wydera (2), Len Kepp (1), Felix Horn, Daniel Oslender, Oliver Rückels, Paul Sevenich – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Patrick Jongen (Betreuer), Christoph Uerlings (Betreuer).

Über 500 Fotos vom emotionalen Bandits-Remis bei der HSG Refrath/Hand

Nachlese von Thomas Hentz, 15.11.2022

Gestern Abend hat Sportfotograf Thomas Schmidt von diesem Spiel 570 Fotos auf flickr.com veröffentlicht. Am Sonntagnachmittag ging es in Bergisch Gladbach zwischen der gastgebenden HSG Refrath/Hand und den Bandits gerade in der packenden Schlussphase hochemotional her, was mit der Kamera eindrucksvoll eingefangen wurde.

Viel Spaß beim Gucken! Und vielen Dank an Thomas Schmidt!

Refrath/Hand – BTB Aachen 28:28 (17:15)

Refrath/Hand – BTB Aachen 28:28 (17:15): Am Ende konnte Simon Breuer-Herzog mit dem Remis zufrieden sein und es als verdient anerkennen, denn seine Aachener hatten in der Schlussphase noch einen Drei-Tore-Rückstand aufgeholt. In den ersten zehn Minuten lagen die Gäste über 6:3 (6.), 8:4 (10.) und 13:11 (23.) in Führung, doch dann fanden die Gastgeber besser ins Spiel, drehten die Partie zum 14:13 (27.) und gingen mit zwei Toren Vorsprung in die Pause.

"Wir sind gut gestartet und haben auch lange geführt, bis die Gastgeber das Spiel mit sehr, sehr viel Power gedreht und in dieser Phase auch verdient die Führung errungen haben", sagte der BTB-Coach. Refrath erhöhte nach Wiederanpfiff auf 19:15 (35.), ehe der BTB sich wieder herankämpfte. Beim 19:20 (40.) sah es gut aus, doch zum Ausgleich kam es – vorerst – nicht.

Denn die Gastgeber legten immer wieder vor. Bei 28:25 (54.) schien Refrath/Hand wie der sichere Sieger, doch dann sicherten Simon Bock per Siebenmeter, Tim Schnalle und David Bökmann (57.) doch noch den Ausgleich zum 28:28. In der Schlussphase hatten beide Teams noch Chancen, den Sieg einzutüten, doch weitere Treffer fielen nicht mehr. "Wir haben den Drei-Tore-Rückstand noch aufgeholt und hatten sogar die Chance auf den Siegtreffer", bedauerte Breuer-Herzog, dass der Ball nicht reinging. "Unter dem Strich ist es mit Blick auf den Spielverlauf wohl ein gerechtes Unentschieden. Aachen steht mit ausgeglichenem Punktverhältnis auf Platz acht.

Harzhelden, 13.11.2022

Gerechtes Ergebnis: Refrath und Aachen teilen sich die Punkte

Der Aufsteiger führt die Partie gegen den BTB lange an, in der letzten Sekunde vergeben aber die Gäste den Siegtreffer.

HSG Refrath/Hand – BTB Aachen 28:28 (17:15). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Der BTB Aachen reist zum Aufsteiger Refrath

NORDRHEINLIGA

Refrath/Hand – BTB Aachen: Das gewonnene Spiel gegen Dinslaken hat in Reihen des Handball-Nordrheinligisten BTB Aachen erst einmal für Entspannung gesorgt. Nun geht es für die Mannschaft von BTB-Coach Simon Breuer-Herzog nach Refrath, um den Trend weiter zu untermauern. "Ein Aufsteiger, sicher", sagt Breuer-Herzog, "aber sehr ausgeglichen und heimstark. 7:1 Punkte vor eigenem Publikum, 0:8 auswärts. Sie spielen mit viel Emotionalität und Tempo."

Genau hier sieht der BTB-Coach noch Verbesserungspotenzial, auch wenn die Mannschaft schon gute Fortschritte gemacht hat. "Emotionalität war schon immer unser Markenzeichen. Und wir sind auch flott unterwegs, machen dabei aber immer noch zu viele Fehler."

Ob den Refrathern mit einer offensiveren Deckung oder in 6:0-Formation entgegengetreten wird, sollen die letzten Trainingseinheiten ergeben. Personell sieht es ganz gut aus bei den Burtscheidern, lediglich Robin Bleuel und Christoph Uerlings stehen nicht zur Verfügung, so dass Breuer-Herzog aus dem 15-köpfigen verfügbaren Kader ohnehin noch einen Namen für den Spielberichtsbogen streichen muss.

Das dürfte allerdings kein Problem sein, zumal sich einige Akteure während der Trainingswoche mit Infekten abmeldeten. Und dann ist da noch Paul Mattner, der zum BTB gestoßen ist. Der Student hat für die Reserve der Berliner Füchse in der Dritten Liga und in der Junioren-Bundesliga für Potsdam gespielt und sollte auf jeden Fall eine Verstärkung sein.

Mittelrhein-Verbandsliga
11 1208512085 Sa. 12.11.22 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - Polizei SV Köln 33:3333:33 (14:14)
Mittelrhein-Landesliga
11 1308513085 Sa. 12.11.22 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - Pulheimer SC 2 24:2224:22 (14:14)

Erster Heimsieg der Saison gegen den Pulheimer SC 2

Spielbericht von Spieler Alexander Schlecht, 14.11.2022

Erster Heimsieg in einer knappen Partie gegen die Reserve des Oberligisten Pulheimer SC. Das ist das erfreuliche Fazit vom elften Spieltag, den wir am vergangenen Samstag, den 12.11.2022, mit 24:22 (14:14) letztlich erfolgreich gestalten konnten dank einer konzentrierten Defensivleistung vor allem in der Schlussphase. Mit dem zweiten Erfolg in Serie finden wir Anschluss an das untere Mittelfeld der Tabelle.

Am Samstagabend zur Prime Time um 19:30 Uhr durften wir 3. Herren zuhause im "Gilles" gegen den Tabellenachten Pulheimer SC 2 antreten. Nach dem 32:23-Sieg in der Woche zuvor bei den HBD Löwen Oberberg 2 wollten wir jetzt auch unseren ersten Heimerfolg einfahren.

In den ersten zehn Minuten bis zum 5:5 verlief das Spiel sehr ausgeglichen und wurde durch die Torhüter auf beiden Seiten geprägt. Nach 14 Minuten konnten wir uns dann in einer Überzahl zum ersten Mal mit drei Treffern zum 8:5 (16.) absetzen. Diesen Vorsprung schafften wir dann auch bis zum 12:9 (26.) zu halten. Durch technische Fehler unsererseits, welche die Pulheimer konsequent ausnutzten, konnten sie kurz vor der Halbzeit sogar noch einmal mit 14:13 in Führung gehen. Doch sieben Sekunden vor dem Pausenhorn traf Matthias Struck für uns noch zum 14:14-Ausgleich.

Der zweite Abschnitt begann wieder sehr ausgeglichen, abermals konnte sich kein Team absetzen. Erst durch einen 3:0-Lauf zum 20:18 (44.) hatten wir wieder die Nase leicht vorne. Das Spiel konnte in dieser Phase aber nicht entschieden werden. Vielmehr blieb es bis zum Schluss immer bei einem spannenden Vorsprung, der zwischen einem (20:19, 46.) und drei Toren (22:19, 53.) pendelte.

In der 54. Minute gab es beim Spielstand von 22:20 dann eine Zeitstrafe gegen uns. Der darauffolgende Siebenmeter konnte vom PSC jedoch nicht verwandelt werden. Aber die Gäste kamen in Überzahl direkt danach noch einmal zum 21:22-Anschluss (54.) heran. Jetzt hieß es, sich zu konzentrieren und keine dummen Fehler zu machen! Durch zwei schnelle Tore konnten wir uns dann aber auf 24:21 (57.) letztlich entscheidend absetzen. Auch der letzte Versuch der Pulheimer mit einer offensiven Manndeckung konnte den Ausgang nicht mehr drehen. Somit fuhren wir im "Gilles" im fünften Versuch mit 24:22 endlich unseren ersten Sieg ein.

Nach zehn ausgetragenen Begegnungen an elf Spieltagen stehen wir mit 8:12 Punkten auf Platz elf. In zwei Wochen geht es dann zum Tabellenersten 1. FC Köln. Dort spielen wir am Samstag, 26.11.2022, um 17:30 Uhr.

Siebenmeter: 1/1 : 2/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Ralf Bangel / Susanne Neuschwinger
Kreisliga
2 810006810006 Do. 10.11.22 18:30Do. 10.11.22 18:30
AC1A AachenAC1A Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen wB 13:2213:22 (7:10)
Total Club Manager 1.9.8