BTB-Handball am Wochenende 01./02.10.2022

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
5 20302030 Fr. 30.09.22 20:30
SG.Klingenhalle SG.Klingenhalle
Bergischer HC 2 - BTB Aachen He1 25:2925:29 (13:16)
Harzhelden, 03.10.2022

BHC nur noch Mittelmaß, Aachen findet Anschluss

Aufsteiger verliert beim 30:33 auch sein zweites Heimspiel. Aachen widmet den ersten Sieg seinem langjährigen Obmann André Lütz.

Bergischer HC 2 - BTB Aachen 25:29 (13:16). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Handball-Nordrheinligist BTB Aachen muss beim Bergischen HC II ran

NORDRHEINLIGA

Bergischer HC II – BTB Aachen: Der BTB muss schon am Freitagabend um 20.30 Uhr bei der Reserve des Bergischen HC in Solingen antreten. "Es ist auch schön, mal einen freien Samstag zu haben", kann Simon Breuer-Herzog dem Spieltermin Positives abgewinnen.

Anfang des Jahres hatte seine Mannschaft, damals noch unter Martin Becker, ein Spiel gegen den Aufsteiger bestritten, man kennt sich also. "Der Bergische HC hat eine gute Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielern und jungen Talenten aus der Region, also anders als zuletzt Essen, das ganz auf junge Spieler setzte und daher auch anders spielte", so der BTB-Coach. "Ich denke, die erfahrenen Akteure werden die jungen Wilden bremsen und Ruhe ins Spiel bringen." Neben den bundesligaerfahrenen Nils Artmann und Kristian Nippes spielt auch Thomas Bahn, der schon mit dem BTB in der Regionalliga agierte, seit 2019 beim HC.

"Der Gegner ist schlagbar, aber es wird nicht leicht", schätzt Breuer-Herzog den Gegner realistisch ein. Die Gastgeber stehen mit 4:2 Punkten auf Platz sechs, die Gäste haben auf Platz zwölf erst einen Pluspunkt eingefahren. Carsten Jacobs wird wieder zum BTB-Team stoßen, doch mit Robin Bleuel, Felix Horn, Oliver Rückels und nun auch Daniel Oslender fallen wichtige Spieler aus. "Wir werden sicher wieder etwas offensiver agieren als zuletzt gegen Essen II und auch mit etwas mehr Tempo agieren", gibt Breuer-Herzog einen kleinen Einblick in den Matchplan für Freitag. Dazu gehört – wenn auch unausgesprochen – vor allem, dass seine Mannschaft ihre vielen herausgespielten Chancen endlich besser nutzt.

Mittelrhein-Verbandsliga
6 1204312043 Sa. 01.10.22 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - MTV Köln 1850 2 28:2028:20 (16:8)
Kreisliga
4 6001660016 Sa. 01.10.22 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - ASV SR Aachen 2 22:1422:14 (12:7)

Klarer Derby-Erfolg – zweiter Sieg im vierten Spiel

Spielbericht von Spielerin Sylvia Traini, 02.10.2022

Am vergangenen Samstag (01.10.2022) hatten wir die 2. Damenmannschaft von Schwarz-Rot Aachen zu Gast im "Gilles". Nach einer Gedenkminute für unseren tags zuvor verstorbenen Ehrenobmann André Lütz konnten wir letztlich ein nicht besonders schönes Spiel mit 22:14 (12:7) trotz vieler eigener Mängel klar für uns entscheiden, was wir in diesem Aachener Derby vor allem unseren beiden gut aufgelegten Torfrauen zu verdanken hatten.

Wie so viele Heimspiele dieses Spieltagwochenendes begann die Partie zunächst mit einer Gedenkminute zu Ehren unseres am Freitag verstorbenen Ehrenobmanns André Lütz. Durch seine langjährige Verbundenheit mit dem und seinen schier unermüdlichen Einsatz für den Verein hat wohl jeder seine eigenen persönlichen Erinnerungen an unser Ehrenmitglied. André, wir werden Dich vermissen!

Die Partie begann sehr ungestüm, hektisch und unnötig hart. Leider wurde dies noch begünstigt durch eine sehr "lockere" Regelauslegung durch die Spielleitung. Zwar konnten die Schwarz-Roten das erste Tor des Derbys auf ihrer Seite verzeichnen. Dennoch schafften wir es danach, uns bis zur 15. Minute einen ersten Vorsprung von 8:3 zu erarbeiten. Auch auf Grund zahlreicher Latten- und Pfostentreffer unsererseits blieb der Fünf-Tore-Vorsprung zur Pause bei einem Spielstand von 12:7 gleich.

An der Hektik und Hitzigkeit änderte sich in der zweiten Halbzeit nicht viel. Leider auch nichts an unserer Wurfausbeute und unseren teilweise sehr überhasteten Abschlüssen. Bis zur Mitte des zweiten Durchgangs blieb die Torelücke in etwa bei dem selben Abstand. Erst nach dem Team-Time-out in der 49. Minute konnten wir uns weiter absetzen bis zum Endstand von 22:14.

Siebenmeter: 2/2 : 1/2 (verwandelt/Würfe)
Schiedsrichter: Franz Beys
BTB Aachen Da2: Gabi Corban (TW), Alexandra Schäfers (TW) – Carlotta Cihlar (5), Pia Wingbermühle (5), Inka Schirm (3), Anna Ponec (3/2), Sylvia Traini (2), Eva Bergmann (1), Anna Granich (1), Fee Knauber (1), Dana Uerlings (1), Hedra Holtmann – Eric Corban (Trainer), Kristin Keuken (Betreuer), Anna Traini (Betreuer).
Total Club Manager 1.9.8