BTB-Handball am Wochenende 13./14.11.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
7 20482048 Sa. 13.11.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - HSG Siebengebirge 25:2325:23 (11:12)
Torfolge: 0:1 (1.), 2:1 (3.), 2:4 (7.), 3:4 (8.), 3:5 (9.), 5:5 (13.), 5:6 (13.), 6:6 (17.), 6:8 (19.), 7:8 (20.), 7:10 (22.), 8:10 (23.), 8:11 (24.), 10:11 (26.), 10:12 (27.), 11:12 (30., Halbzeit),
11:13 (32.), 13:13 (34.), 13:14 (37.), 15:14 (39.), 15:15 (39.), 18:15 (42.), 18:16 (43.), 21:16 (48.), 21:17 (51.), 22:17 (52.), 22:20 (57.), 23:20 (57.), 23:21 (58.), 24:21 (59.), 24:22 (59.), 25:22 (60.), 25:23 (60., Endstand).
Siebenmeter: 3/5 : 5/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 8 Minuten
Zuschauer: ca. 250
Schiedsrichter: Alexander Gronwald / Toni Leygraf
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 3/0 Siebenmeter/davon gehalten), Benedikt Schüler (TW: 2/0) – Carsten Jacobs (7/3), Aaron Ernst (3), Daniel Oslender (3), Felix Saive-Pinkall (3), Robin Bleuel (2), Len Kepp (2), Tim Quetting (2), Andreas Heyme (1), Sven Kaesgen (1), Philipp Wydera (1), Oliver Rückels, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Simon Breuer-Herzog (Co-Trainer), Matthias Weise (Physio), Patrick Jongen (Betreuer).

''Unheimliche'' Serie des BTB hält weiter an

Handball-Nordrheinligist bleibt auch im sechsten Spiel in Folge verlustpunktfrei.

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – Siebengebirge 25:23 (11:12): Die "unheimliche" Serie des BTB Aachen hält weiter an. Das Team von Trainer Martin Becker feierte am vergangenen Wochenende den sechsten Erfolg in Serie und festigte somit Rang zwei in der Handball-Nordrheinliga. "Das war ein Arbeitssieg", verdeutlichte der Coach. "Wir hatten zu Beginn nicht so die Kontrolle über das Spiel. Auch im Angriff waren wir in den gesamten 60 Minuten nicht so treffsicher wie zuletzt."

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Gäste in der 22. Minute mit 10:7 in Führung. Der BTB verkürzte zwar, lag zur Pause aber mit 11:12 zurück. "Siebengebirge hat sehr gut gespielt und uns das Leben schwer gemacht. Die Pausenführung war daher verdient", unterstrich Becker, der in der zweiten Hälfte einen besseren Auftritt seiner Mannschaft sehen sollte.

"Am Ende haben wir den Sieg recht souverän über die Zeit gebracht." Durch einen verwandelten Siebenmeter von Carsten Jacobs gingen die Gastgeber in der 40. Minute mit 16:15 in Front. In der Folge baute der BTB die Führung weiter aus, sodass der Sieg am Ende nicht mehr in Gefahr geriet. "Unsere Deckung war über die gesamte Spielzeit gut, Peer Dosch hat überragend gehalten", resümierte Becker, der trotz des ein oder anderen Kritikpunktes ein zufriedenes Fazit zog: "Das ist Jammern auf hohem Niveau. Auch wenn es heute nicht ganz so gut lief wie in den vergangenen Wochen, sind wir doch sehr glücklich, dass wir die zwei Punkte geholt haben und die Serie ausbauen konnten."

HSG Siebengebirge, 16.11.2021

Grün-Blaue verpassen knapp ersten Regionalliga-Auswärtssieg

Trotz überzeugender Leistung bleiben die zwei Punkte beim BTB Aachen.

Harzhelden, 14.11.2021

Gelpe/Strombach bleibt oben, Aachen einfach dran

Die ersten fünf der Tabelle holten mehr oder weniger klare Siege. (...)

BTB Aachen – HSG Siebengebirge 25:23 (11:12). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

HSG Siebengebirge, 12.11.2021

Regionalliga-Herren vor schwerer Auswärtsaufgabe

Am kommenden Samstag geht es für die HSGler nach Aachen.

Harzhelden, 12.11.2021

Ein Fünfkampf: Ratingen muss sich noch anstellen

Gewinnen Gelpe, Aachen, Aldekerk und Korschenbroich, bleiben sie vorne. Hinten wartet Rheinbach auf den ersten Sieg.

Die fast schon ''unheimliche'' Serie des BTB Aachen

Der Handball-Nordrheinligist will seinen Lauf gegen Siebengebirge fortsetzen. (...)

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – Siebengebirge (Sa., 19.30, Gillesbachtal): Wann endet der Höhenflug des BTB Aachen? Wenn es nach Martin Becker geht, darf er gerne noch ein bisschen anhalten, "obwohl mir unser Lauf fast schon ein bisschen unheimlich ist", sagt der BTB-Coach und lacht. Noch nie sind die Aachener so gut in eine Regionalliga-Saison gestartet: sechs Spiele, fünf Siege, Platz zwei – punktgleich hinter Spitzenreiter HC Gelpe/Strombach. Zuletzt gab es einen 31:30-Sieg in Remscheid. Das Saisonziel will Becker trotz des "fast perfekten Starts" nicht ändern – zumindest noch nicht: "Wenn wir genug Punkte für den Klassenerhalt haben, können wir uns damit beschäftigen."

Am Samstag stehen die Chancen gut, dass die Siegesserie ausgebaut wird: Kellerkind Siebengebirge ist dann zu Gast im Gillesbachtal. Das ehemalige Schlusslicht erkämpfte sich gegen ersatzgeschwächte Weidener am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg. "Wir werden Siebengebirge sicherlich nicht unterschätzen. Das wird ein schwieriges Spiel gegen eine technisch starke, junge Mannschaft", vermutet Becker. Ausfallen wird weiterhin Felix Horn, David Bökmann befindet sich zudem in Urlaub. Ihn wird Andreas Heyme ersetzen.

3 2525 Sa. 13.11.21 19:30
SteinbrecheSteinbreche
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen mA1 21:2521:25 (10:16)

Verdienter zweiter Saisonsieg nach tollem Kampfgeist in Refrath

Spielbericht von Spieler Laurens Creutz, 14.11.2021

Am vergangenen Samstag, den 13.11.2021, konnten wir, die mA1 des BTB, den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel bejubeln. Durch das 25:21 (16:10) bei der HSG Refrath/Hand und nun 4:0 Punkten ist uns somit ein guter, erfolgreicher Start in die neue Spielzeit gelungen, wenngleich wir es in Refrath gegen Ende unnötig spannend machten.

Schon zu Beginn stellten wir eine aggressive, aber stets faire Abwehr und schafften es, im Zusammenspiel mit unserem gut aufgelegten Torhüter die Gastgeber aus Bergisch Gladbach in lange Angriffe zu zwingen. Über 4:0 (5. Minute), 8:3 (15.) und 11:5 (21.) konnten wir unseren Vorsprung stets halten und sogar bis zum Halbzeitpfiff auf 16:10 ausbauen.

Lange, konzentrierte Angriffe auf der einen Seite sowie die bereits erwähnte hellwache Abwehr mit hoher Hilfsbereitschaft untereinander auf der anderen ließen uns selbstbewusst zum Pausentee zusammenkommen.

Dementsprechend motiviert begannen wir auch die zweite Hälfte. Das Geschehen schien sich endgültig zu unseren Gunsten zu entwickeln. Über 17:10 (33.) konnten wir bis zur 39. Minute mit 21:11 vorlegen, also einen Zehn-Tore-Vorsprung herauswerfen. Der Höhepunkt war mit einer Elf-Treffer-Führung in der 42. Minute erreicht: 23:12!

Doch zu diesem Moment gab es einen unerklärlichen Bruch in unserem Angriffsspiel. Durch fehlerhafte und leichtsinnige Abschlüsse ließen wir uns von der Hektik anstecken. Die Refrather startete eine Aufholjagd und legten einen Acht-Tore-Lauf hin, ehe wir erst wieder in der 55. Minute zur 22:19-Führung selber netzen konnten.

Durch eine wichtige Parade unseres Torhüters in der 58. Minute und dem letzten Tor des Spiels zum 25:21-Endstand für uns erstickten wir alle Hoffnungen der Refrather auf einen Punktgewinn endgültig. Daran konnte auch eine offensive Manndeckung der HSG in der Schlussphase nichts mehr ändern.

Letztendlich können wir festhalten, dass wir 40 Minuten lang eine sehenswerte Leistung sowohl in der Defensive als auch in der Offensive gezeigt haben. Die letzten 20 Minuten jedoch war unser Spiel von zu einfachen, unnötigen Fehlern und Unkonzentriertheiten geprägt. Daran gilt es in der kommenden Trainingswoche zu arbeiten!

Am nächsten Samstag um 17:00 Uhr bestreiten wir in Neuss unser zweites Auswärtsspiel in Folge, eine Nachholpartie des ersten Spieltags. Wie immer freuen wir uns über lautstarke Unterstützung unserer mitgereisten Fans.

Siebenmeter: 0/0 : 3/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 2 Minuten
Schiedsrichter: Himmelsbach Leon / Reichstein Lukas
BTB Aachen mA1: Silas Langreck (TW), Moritz Radermacher (TW), Leo Trottenberg (TW) – Kian Wudtke (7), Yves Hellemeister (6), Conradin Willers (5), Noah Wudtke (5/3), Noah Horn (1), Jacques Schmitt (1), Leus Berges, Ben Dahlmanns, Jan Kremer, Christian Pfeffer – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Chance auf Wiedergutmachung nächsten Samstag zur Primetime in Refrath

Vorbericht von Spieler Laurens Creutz, 08.11.2021

Nach dem tollen Auftritt vergangenen Samstag (33:22-Heimsieg gegen die Bergischen Panther) wollen wir, die mA1 des BTB, die nächsten zwei Punkte in fremder Halle einfahren. Der Gegner HSG Refrath/Hand aus der Nähe von Bergisch Gladbach ist für uns kein Unbekannter, weckt allerdings unschöne Erinnerungen.

So bestritten wir unser erstes Pflichtspiel 2021 Mitte September in der Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein gegen die Refrather, welches wir denkbar unglücklich mit einer dünnen Personaldecke und wenig eingespielter Mannschaft mit 23:28 (12:16) verloren.

Wie wir, konnte auch Refrath/Hand das erste Saisonspiel hoch mit 33:20 beim TB Wülfrath gewinnen. Somit geht unser Gastgeber voraussichtlich ebenfalls mit viel Selbstvertrauen in die kommende Begegnung.

Diese Niederlage gegen die HSG liegt nun mehr als zwei Monate zurück. Mit starken Neuzugängen, einem hoffentlich breiten Kader sowie intensiven und erfolgreichen Trainingseinheiten sind die Gegebenheiten am kommenden Wochenende bei uns anders. Wir hoffen, dass wir unsere gute Abwehrarbeit, unser variables Angriffsspiel und die starke Teamleistung aus der ersten Partie gegen die Bergischen Panther mitnehmen und das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison erfolgreich bestreiten werden können.

Wie immer, freuen wir uns auf lautstarke, sportlich faire Unterstützung unserer Fans!

Oberliga
3 1818 Sa. 13.11.21 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - TV Erkelenz 1860 37:1937:19 (19:9)

Deutlicher Heimsieg über Erkelenzer vor toller Kulisse

Spielbericht von Spieler Fritz Möllenhoff und Trainer Simon Horn, 17.11.2021

Gegen den TV Erkelenz zuhause erwischten wir einen sehr guten Tag. Dementsprechend starteten wir stark und fokussiert in das dritte Saisonspiel am vergangenen Samstagnachmittag. Es galt, wichtige zwei Punkte und eine hohe Tordifferenz mitzunehmen.

Zu Beginn konnten wir dominieren, aufbauend auf einer ordentlich agierenden Abwehr und einem starken, zielstrebigen Angriff. So nahm der TVE bei einem Stand von 7:4 die erste Auszeit. Diese half allerdings nicht viel. Weiterhin konnten wir unsere schnellen und konsequenten Angriffe zu Ende spielen. Hinzu kam eine sehenswerte Wurfquote. Es lief also alles wie gewollt, und so führten wir zum Ende der ersten Hälfte mit 19:9.

In der Pause gab es allerhöchstens Kleinigkeiten durch unsere Trainer zu bemängeln. Vor allem wurde gefordert, trotz der hohen Führung nicht nachzulassen und bis zum Ende Vollgas zu geben. Dies gelang uns. Nach dem Seitenwechsel ging es erfolgreich weiter.

Im Anschluss an einen durch unseren Keeper mit der Nummer 16 gehaltenen Siebenmeter nahmen die Gäste in der 40. Minute erneut eine Auszeit. Mittlerweile betrug unsere Führung schon 15 Tore: 31:16! Wie gefordert, wurde auch jetzt nicht locker gelassen. Bis zum Schluss kämpften wir und konnten so vor einer tollen Kulisse im "Gilles", auch dank unseres Hallensprechers, einen Heimsieg von 37:19 verbuchen.

Regionalliga
3 90119011 So. 14.11.21 16:45
Vogteihalle, KerkenVogteihalle, Kerken
TV Aldekerk 2 - BTB Aachen wA 34:2634:26 (19:12)
HVM 2. Mittelrheinliga
1 40044004 Sa. 13.11.21 16:15
Gesamtschule RheindorfGesamtschule Rheindorf
TuS Rheindorf - BTB Aachen mA2 27:2027:20 (11:8)
2 30063006 Sa. 13.11.21 14:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen mB 20:2420:24 (11:10)

Deutliche Leistungssteigerung bei Auswärtssieg in Würselen

Spielbericht von Spieler Max Adane, 13.11.2021

Am Samstag, den 13. November, traten wir, die mB-Jugend, auswärts beim VfL Bardenberg an. Für die Gastgeber war es der Saisonauftakt, wir dagegen waren auf Wiedergutmachung unserer 18:19-Auftakniederlage zuhause gegen den TuS Königsdorf 2 aus.

Von Anfang an waren beide Mannschaften voll da, auch wenn die Bardenberger zu Beginn mit 2:0 (1. Minute), 3:1 (3.) sowie 4:2 (5.) in Führung lagen. Davon ließen wir uns jedoch nicht beeindrucken, und so war es eine Partie auf Augenhöhe, sowohl handballerisch als auch vom Spielstand her. Zur Pause führten die Gastgeber mit 11:10.

Die zweite Spielhälfte begann dann wie die erste: Bardenberg führte 13:11 (27.) und 14:12 (29.). Da in der Folge der VfL- Angriff gegen unsere Abwehr kaum mehr zur Entfaltung kam und keine Mittel fand, drehten wir die Partie durch einen 5:0-Lauf. Nach 35 Minuten führten wir mit 17:14, was den Bardenberger Trainer zur Auszeit zwang. Diese bewegte aber nichts. Unsere Defensive stand, und im Angriff spielten wir mit strukturierten Aktionen unseren Stiefel runter, sodass wir uns über 19:16 (42.) und 21:18 (45.) auf 23:19 (48.) absetzen konnten.

Die Partie war dann trotz einer unklugen Aktion, die zu einer Zwei-Minuten-Strafe gegen uns führte, entschieden. Mit einem verdienten Endergebnis von 24:20 bringen wir so die ersten zwei Punkte auf unser Konto und mit nach Hause. Unsere handballerischen Qualitäten konnten wir auf der Platte zeigen, sodass wir ein positives Fazit ziehen dürfen.

In zwei Wochen gilt es dann im Heimspiel gegen die Bonner JSG 2, diese Leistung zu bestätigen, um die nächsten Zähler zu sammeln.

Siebenmeter: 2/4 : 0/0 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 0 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Kasberg Stefan / Lüttgens Thomas
BTB Aachen mB: Elias S. (TW: 4/2 Siebenmeter/davon gehalten) – Pablo J. (7), Johann S. (4), Malte W. (4), Louis H. (3), Oscar P. (2), Kilian R. (2), Max A. (1), Paul G. (1), Louis A., John K., Linus M., Leon V. – Tim Graulich (Trainer), Matthias Kalus (Trainer), Luca Uerlings (Betreuer).
Total Club Manager 1.7.3