BTB-Handball am Wochenende 06./07.11.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
6 20412041 Sa. 06.11.21 19:00
RS.NeuenkampRS.Neuenkamp
HG LTG/HTV Remscheid - BTB Aachen He1 30:3130:31 (15:18)
Siebenmeter: 3/3 : 7/8 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 8 Minuten
Schiedsrichter: Michael Hafenrichter / Roland Pick
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Philipp Wydera (12/6), Carsten Jacobs (7/1), Robin Bleuel (3), David Bökmann (3), Felix Saive-Pinkall (2), Sven Kaesgen (1), Len Kepp (1), Daniel Oslender (1), Oliver Rückels (1), Tim Quetting, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).

Erste Mannschaft erlebt in der Nordrheinliga einen Krimi

NORDRHEINLIGA

Remscheid – BTB Aachen 30:31 (15:18): Der BTB Aachen bleibt in der Handball-Nordrheinliga weiter in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Martin Becker feierte am vergangenen Wochenende den fünften Sieg in Folge und rückt dadurch in der Tabelle auf den zweiten Platz vor. "Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Nach der Auftaktniederlage gegen Gelpe/Strombach hätten wir uns das nicht träumen lassen", betont der BTB-Coach, der beim knappen Erfolg in Remscheid einen wahren Krimi erlebte.

"Es war unglaublich spannend am Ende. Das Spiel haben wir 50 Minuten lang sehr gut diktiert und kontrolliert. In der Schlussphase haben wir in der Abwehr aber ein wenig den Faden verloren", blickt Becker zurück.

Zur Pause führten die Gäste mit drei Toren Vorsprung und auch in Hälfte zwei hielt der BTB das Heimteam zunächst auf Abstand. In der 55. Minute gelang Remscheid dann aber durch Phillip Rath der Ausgleich. Wenig später brachte Michael Heimansfeld die Gastgeber dank eines verwandelten Siebenmeters sogar mit 29:28 in Führung (57.).

"Danach hat sich der Gegner aber selbst ein Bein gestellt", berichtet Becker. Rath kassierte wegen Meckerns eine doppelte Zeitstrafe, sodass die HGR den Rest der Partie in Unterzahl agieren musste. Carsten Jacobs erzielte per Siebenmeter den Ausgleich (58.), Florian Hinkelmann markierte wenig später das 30:29 (59.) für Remscheid. David Bökmann (59.) und Felix Saive-Pinkall drehten schließlich den Spieß für den BTB noch um.

Harzhelden, 07.11.2021

Kein Happy End: Remscheid fehlen zwei Minuten

HG Remscheid – BTB Aachen 30:31 (15:18).

BTB Aachen will die Siegesserie ausbauen

Remscheid – BTB Aachen: Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen reist BTB Aachen am Samstag nach Remscheid. Mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen liegt das Team von Martin Becker derzeit auf Platz drei – viel besser hätte die Saison aus Aachener Sicht nicht starten können. Der kommende Gegner hat "nur" drei Partien für sich entscheiden können, ist zu Hause aber noch verlustpunktfrei.

"Remscheid ist sicherlich eine Hausnummer", sagt der BTB-Coach. "Gerade auswärts wird es schwer, unsere Serie auszubauen." Am vergangenen Wochenende setzten sich die Remscheider, die in den vergangenen Wochen einige Verletzte zu beklagen hatten, beim HC Weiden mit 26:22 durch. Personell sieht es im Aachener Lager deutlich besser aus, da voraussichtlich "nur" der Rückraumrechte Felix Horn (Fußverletzung) ausfallen wird. "Wir wollen unser erworbenes Selbstvertrauen nutzen, um auch in Remscheid zu gewinnen", gibt sich Becker kämpferisch.

Harzhelden, 05.11.2021

Auf der Lauer: Gelpe, Aachen und Aldekerk

Harzhelden, 05.11.2021

Motto bei der HGR: ''Wir müssen kreativ sein''

Remscheider gehen auch gegen BTB Aachen mit personellen Baustellen an den Start.

Mittelrhein-Oberliga
8 5858 Sa. 06.11.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - TV Birkesdorf 25:2325:23 (12:14)
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Marc Weschenbach (8), Johannes Grimm (5), ? Schmitz (3), Paul Sevenich (3), Laurin Kell (2), Jan Stief (2), Tim Lütz (2/1), Tim Herzog – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio), Jasper Ewers (Betreuer).

BTB-Reserve setzt sich ganz knapp durch

Handball: Oberligist besiegt den TV Birkesdorf.

OBERLIGA

BTB Aachen II – Birkesdorf 25:23 (12:14): Mit unterschiedlichen Vorzeichen trafen der BTB Aachen II und der TV Birkesdorf am Samstagabend im Gillesbachtal aufeinander. Die Burtscheider traten mit einer breiten Brust nach zuletzt zwei Siegen auf. Birkesdorf hingegen kämpfte seit Wochen mit vielen Verletzungen und Trainingsrückständen. Dieses Bild spiegelte sich zumindest in den ersten sechs Minuten auch wider. Der BTB ging durch zwei Tore des gut aufgelegten Marc Weschenbach mit 2:0 in Führung. Aufgrund unkonzentrierter Abschlüsse scheiterten die Gäste immer wieder am starken Marc Bourceau im Gehäuse der Aachener.

Nach sechs Minuten erzielte der BTV dann seinen ersten Treffer, der einem sinnbildlichen Dosenöffner glich. Danach konnten die Dürener das Spiel größtenteils kontrollieren. Über 5:8 (16.) und 9:14 (28.) setzten sich die Birkesdorfer zunächst ab. Eine Auszeit von BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow zwei Minuten vor der Halbzeit brachte für den Gastgeber den erwünschten Ertrag. Mit einem Drei-Tore-Lauf der Aachener ging die Partie in die Halbzeit. Trotz des 12:14-Rückstandes konnten die Burtscheider mit einem guten Gefühl in die Pause gehen.

Als gefährlichsten Spieler der Gäste hatte Trainer Kryzyskow bei den Schwarz-Gelben Jakob Ernst ausgemacht, der ständig von einem Gegenspieler in Manndeckung genommen wurde. Ein Bruch erlebte das Spiel in der 37. Minute. Tim Lütz glich mit einem verwandelten Siebenmeter zum 16:16 aus, kurz darauf traf Weschenbach sogar zur Führung für den BTB. Es folgte ein kampfbetontes Spiel, in dem besonders die Abwehrreihen der beiden Teams überragten. Ähnlich wie im ersten Durchgang scheiterte Birkesdorf immer wieder an der eigenen Unkonzentriertheit im Abschluss und an Burtscheids Torhüter Bourceau, sodass Aachen zwei Minuten vor Schluss durch einen Treffer von Jan Stief mit zwei Toren in Führung ging. Diese wurde bis zum Abpfiff nicht mehr abgegeben.

Burtscheid gewann sein drittes Spiel in Folge und ist nun punktgleich mit den Birkesdorfern. Die Gäste werden die zwei spielfreien Wochen zum Regenieren nutzen, der BTB geht mit einem guten Gefühl in die Pause: "Am Ende gewinnen wir das Derby, das vielleicht nicht so viel Klasse, aber dafür viel Kampf zu bieten hatte", betonte Kryzyskow.

Harzhelden, 07.11.2021

BTB Aachen 2 – Birkesdorfer TV 25:23 (12:14)

BTB Aachen 2 – TV Birkesdorf

BTB Aachen II – TV Birkesdorf (Sa., 19.30 Uhr, Gillesbachtal): Mit zwei unterschiedlichen Gefühlen, die aus dem vergangenen Wochenende resultieren, treffen BTB Aachen II und der TV Birkesdorf am Samstagabend im Gillesbachtal aufeinander. Bei den Aachenern überwiegt der Stolz und die Freude über den überraschenden Sieg gegen den Longericher SC II. Der Birkesdorfer TV musste sich einem starken Tabellenführer der HSG Refrath/Hand chancenlos geschlagen geben. Zudem hat das Spiel beim sowieso schon personell angeschlagenen Kader der Dürener weitere Spuren hinterlassen. Hinter dem Einsatz von Mattis Pestinger steht vor dem Derby ein Fragezeichen.

Die Birkesdorfer stehen nach einem guten Saisonstart mit zwei Punkten vor den Burtscheidern auf dem fünften Tabellenplatz. Trotz zwei Siegen aus den letzten zwei Spielen sieht sich der BTB eher in der Rolle des Außenseiters: "Wir wissen, dass Birkesdorf sicherlich personell stärker besetzt ist, sind uns aber auch darüber bewusst, dass wir im Gillesbachtal jeden schlagen können." Mit einem Sieg könnten die Aachener mit dem BTV punktemäßig gleichziehen. Für die personell angeschlagenen Gäste aus Birkesdorf gilt es, positiv in die zweiwöchige Pause zu gehen: "Wir wissen, dass wir gegen BTB alles geben müssen, um dort ein oder zwei Punkte zu entführen."

Harzhelden, 04.11.2021

Der Kampf um Platz acht: Hinter Refrath und Dormagen gehts rund

BTB Aachen – Birkesdorfer TV.

Vorbericht beim Portal harzhelden.news.

Mittelrhein-Landesliga
8 1305713057 So. 07.11.21 18:00
Peter-Weber-Halle KuchenheimPeter-Weber-Halle Kuchenheim
HSG Euskirchen - BTB Aachen He3 31:3131:31 (17:14)

Fulminate Aufholjagd zum Unentschieden beim Tabellendritten

Spielbericht von Spieler Max Stief, 09.11.2021

Im achten Mittelrhein-Landesliga-Spiel von uns, der 3. Herrenmannschaft des BTB, ging es am letzten Sonntagabend (07.11.2021) zum Tabellendritten, der HSG Euskirchen. In einem hart umkämpften Duell konnten wir uns als junge Mannschaft den zweiten Auswärtspunkt der Saison mit einem 31:31 (17:14)-Unentschieden wortwörtlich in letzter Sekunde sichern – nachdem wir erst vergangene Woche nach einer sehr starken Leistung denkbar knapp mit 30:31 am Tabellenprimus HSG Geislar-Oberkassel gescheitert waren.

Nach einer spielerisch ausgewogenen Anfangsphase (5:5, 9. Minute) gelang es den heimspielenden Euskirchenern kontinuierlich und vor allem durch gute Individualleistung, eine Drei-Tore-Führung (17:14, 30.) bis zur Halbzeit herauszuwerfen.

Doch war unser Wille nach wie vor ungebrochen. So gelang es uns, nach dem Seitenwechsel in einer fulminanten Aufholjagd eine 7:0-Tore-Serie hinzulegen und den Rückstand innerhalb von nur zehn Minuten in eine deutliche Führung zu verwandeln: 21:17 (40.)! Maßgeblich für diesen Zwischenerfolg waren eine beeindruckende Torwartleistung von Maurice Beckers, unser ungebrochener kämpferischer Wille, unser Auftreten als starkes geschlossenes Team sowie überzeugende Aktionen in der Offensive.

Die Schlussphase hielt aber dennoch weitere Überraschungen parat. Denn auch die Euskirchener nutzen ihre Chancen und schafften es, in einer sukzessiven Annäherung den Spielstand bis zur 56. Minute zur eigenen 27:26-Führung umzukehren.

Wir, nun unter Zugzwang stehend, konnten uns letztendlich durch einen von Bjarne Laartz verwandelten Siebenmeter in der letzten (!) Sekunde in ein Unentschieden retten. Im Angriff der Euskirchener zuvor hatte noch unser Keeper Christian Adoni den vermeintlich vorentscheidenden Strafwurf halten und so das Spiel für uns bis zur allerletzten Sekunde offen halten können.

Auch wenn wir gerne mit einem Sieg nach Hause gefahren wären, freuen wir uns über diesen zweiten Auswärtspunkt. Der Spielverlauf mit der Vier-Tore-Führung nach knapp einer Dreiviertelstunde zeigt uns, dass auch ein tabellarisch deutlich höher platziertes Team uns als ernstzunehmenden Konkurrenten sehen muss. Dass wir dank gutem individuellen Engagement eine solide Team-Leistung abrufen konnten, die Nerven behielten und unsere Konzepte weitestgehend ein- und durchsetzen konnten, lässt optimistisch auf die kommenden Spiele blicken. Gleichzeitig ist dies auch Motivation und Auftrag für die kommenden Trainingswochen bis zum nächsten Match am 27.11.2021, 17:30 Uhr, das Aachen-Derby gegen die 2. Herrenmannschaft des ASV Schwarz-Rot in unserem heimischen "Gilles".

BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW: 1/1 Siebenmeter/davon gehalten), Maurice Beckers (TW: 2/0) – Bjarne Laartz (8/3), Arne Franzen (5), Matthias Struck (5/3), Tim Graulich (4), Jonas Wermter (4), Simon Horn (3), Matthias Kalus (2), Jonas Corsten, Max Stief, Niko Strotmann, Luca Uerlings.
5 23025 Sa. 06.11.21 00:00
spielfrei - BTB Aachen Da1 __:____:__  
1. Kreisklasse
6 5102751027 So. 07.11.21 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He4 - ASV SR Aachen 4 33:3233:32 (16:15)
2. Kreisklasse
6 5203252032 So. 07.11.21 11:30
W2 WürselenW2 Würselen
TV Scherberg 2 - BTB Aachen He5 27:1927:19 (15:9)

Blutleerer Auftritt – schmerzhafter Dämpfer in Scherberg

Spielbericht von Spieler Lucas Croé, 11.11.2021

Mit einem entäuschenden 19:27 (9:15)-Auftritt verlieren wir, die 5. Herrenmannschaft, nicht nur zwei Punkte in Scherberg, sondern auch einen bisher makellosen und überzeugenden Saisonstart. Mit einer in vielerlei Hinsicht indiskutablen Leistung unterliegen wir verdient gegen ein abgeklärtes und in jeglicher Hinsicht reiferes TVS-Team.

Fast könnte man meinen, es hätte sich schon angedeutet. Mit einigen Ausfällen und einem positionsmäßig etwas unausgewogenen Kader ging es am frühen Sonntagmorgen um 11:30 Uhr – insbesondere für die Studierenden in unserer Mannschaft also quasi mitten in der Nacht – in die Krottstraße nach Würselen. Trotz einer entschlossenen Kabinenansprache fanden wir zu keinem Zeitpunkt richtig in die Partie.

Kurz nach Spielbeginn lagen wir recht schnell mit vier bis fünf Toren hinten, da uns im Angriff die Lösungen fehlten und wir in der Abwehr keinen Zugriff auf den routiniert aufspielenden Gegner bekamen. Zwar konnten wir den Rückstand auf die Hausherren stabilisieren, aber von einer Aufholjagd wie in der vergangenen Woche waren wir weit entfernt. Leistungsgerecht stand es zur Halbzeit 15:9 für die Gastgeber.

Unser feuriger Spielertrainer David Zimmermann versuchte uns in der Pause noch einmal und mit seinem glühenden Enthusiasmus mental "anzuzünden", nur leider zeigte unsere Mannschaft die schwer entflammbare Begeisterungsfähigkeit vakuum-verpresster Asbestplatten. Kein Ruck ging diesmal durch unser Team, auch wenn man uns fehlende mannschaftliche Geschlossenheit und Konstanz nicht vorwerfen kann. Bedauernswerterweise zeigte sich diese allerdings nur durch regelmäßig auftretende technische Fehler und das tragisch-groteske Vergeben von Torchancen gegen einen bärenstark auftretenden gegnerischen Keeper durch alle Mannschaftsteile hinweg.

Als uns die Zeit davonzulaufen drohte, versuchten wir es noch einmal mit dem Griff in die taktische Trickkiste. Dieser verpuffte jedoch nicht nur wirkungslos wie viele unserer Torabschlüsse in dieser Partie, sondern war ergebnistechnisch ein ebensolcher Blindgänger wie unsere Mentalität.

Jetzt heißt es also, erst einmal durchatmen und trotz dieses Rückschlages weitermachen. Wenn man unser Spiel in einem Wort zusammenfassen müsste: blutleer.

Blutleer sind im Übrigen auch die Blutbanken von Uniklinikum und DRK. Blutspenden sind für die Krankenversorgung in unserer Region absolut notwendig. Für weitere Informationen und Möglichkeiten zur Blutspende – damit die Krankenversorgung nicht so blutleer bleibt wie unsere Leistung: Blutspendedienst der Uniklinik RWTH Aachen!

Kreisliga
8 6005260052 Sa. 06.11.21 15:30
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 3 - BTB Aachen Da3 20:2220:22 (13:13)

Knapper Sieg bei Weiden 3 dank Nerven und Kampfgeist

Spielbericht von Spielerin Alexandra Wilkenhöner, 07.11.2021

Gestern Nachmittag, 06.11.2021, starteten wir motiviert in das Auswärtsspiel, mit dem klaren Ziel, nun wieder ein Spiel zu gewinnen. Die ersten 15 Minuten des Duells beim HC Weiden 3 gestalteten sich unerwartet ausgeglichen zwischen den beiden Mannschaften.

Wie leider schon öfter, passten wir uns dem langsameren Tempo unser Gegner an, liefen uns im Angriff keine Lücken frei, warfen unsaubere Pässe und waren in der Abwehr nicht schnell genug bei den torgefährlichen Gegenspielerinnen. Ab etwa der 16. Spielminute wurde es besser: Wir gingen wieder in Führung und konnten diese schnell auf ein 10:7 ausbauen. Doch dann brachen wir wieder mit unser Leistung ein und ließen die Gastgeberinnen bis zur Halbzeitpause wieder auf ein 13:13 aufschließen.

In die zweite Hälfte starteten wir wieder etwas flotter und konzentrierter und gingen zunächst erneut in Führung. Aber auch hier knüpften wir nicht an unsere Leistung in der Vorwoche an. Den Weidener Spielerinnen gelang es gut, uns im Angriff auszubremsen, sodass es in der 54. Minute 20:20 stand. Doch wir bewiesen Nerven und Kampfgeist und zeigten in den letzten Minuten nochmals unser Können, womit es am Ende für den knappen 22:20-Sieg reichte.

Siebenmeter: 0/1 : 5/7 (verwandelt/Würfe)
Schiedsrichter: Schüler Ralph
HC Weiden 2018 3: Anna-Lena Franken (8), Valentina Jagisch (7), Zoe Laschet (3), Lena Morgenstern (2), Roxana Brzoska, Carolin Eigelshoven-Lauel, Silke Herzog, Birgit Kasberg, Pia Mathee, Nicole Overath, Sabrina Wezel.
BTB Aachen Da3: Gabi Corban (TW), Alexandra Schäfers (TW: 1/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Inka Schirm (7/1), Emma Heyen (3), Claudia Schiemann (3), Sylvia Traini (3), Fee Knauber (3/2), Alexandra Wilkenhöner (2/2), Katrin Sauter (1), Anna Granich, Luise Kessler, Carla Ringelsiep, Sandra Wienke – Eric Corban (Trainer).
8 6005460054 Sa. 06.11.21 17:45
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen Da2 37:2637:26 (19:17)
Regionalliga
2 1818 Sa. 06.11.21 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA1 - Bergische Panther 33:2233:22 (13:12)

Starker Saisonauftakt gegen Panther – nach der Pause furios

Spielbericht von Trainer Lutz Hellemeister, 07.11.2021

Erstes Meisterschaftsspiel in der Regionalliga Nordrhein und gleichzeitig der erste Heimsieg vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse. Besser als der 33:22 (13:12)-Erfolg über die Bergischen Panther hätte es für uns, die männliche A1-Jugend, am gestrigen frühen Abend nicht laufen können!

Voller Vorfreude auf den Saisonauftakt im heimischen "Gilles" empfingen wir die Gäste aus Burscheid (ohne T, Kleinstadt nordöstlich von Leverkusen; Anm. d. Red.). Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem immer wieder die Führung mit einem oder zwei Toren wechselte. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen, die guten Abwehrreihen prägten den ersten Durchgang: 2:2 (5. Minute), 4:4 (10.), 9:10 (20.). Im letzten Angriff vor der Halbzeitpause gelang es uns, durch ein schön herausgespieltes Tor die Führung wieder zu übernehmen.

In der Kabine sprachen wir die Dinge an, die wir noch verbessern wollten und dass wir weiterhin eine aggressive und bewegliche Abwehr stellen mussten, um als Sieger das Feld zu verlassen.

Gesagt getan – in die zweite Hälfte starteten wir furios! Aufgrund einer starken Abwehrleistung von uns gelang den Panthern zehn Minuten lang kein Treffer. So schafften wir es, uns bis zur 40. Minute auf 21:12 vorentscheidend abzusetzen. Auch in der Offensive ließen wir den Ball gut laufen. Über ein sehr schnelles und variables Angriffsspiel erzielten wir immer wieder schöne Tore. Im weiteren Verlauf konnten wir den Vorsprung sogar noch weiter ausbauen – die Panther fanden zu keiner Zeit mehr ein Mittel, um noch einmal entscheidend zu verkürzen.

Fazit: Vor einer großartigen Zuschauerkulisse, die uns immer wieder lautstark unterstützte, war die sehr gute Abwehrarbeit der Schlüssel zum Erfolg. Im Angriffsspiel konnten wir über weite Strecken überzeugen und die Trainingsinhalte der letzten Wochen konsequent umsetzen. Insgesamt war es eine herausragende Teamleistung, die uns den tollen Erfolg ermöglichte. So kann es gerne weitergehen!

Siebenmeter: 5/7 : 1/1 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 10 Minuten
Schiedsrichter: Alexander Schlecht / Jonas Schrinner
BTB Aachen mA1: Silas Langreck (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Moritz Radermacher (TW), Leo Trottenberg (TW) – Noah Wudtke (10/4), Laurens Creutz (8), Kian Wudtke (5/1), Noah Horn (4), Yves Hellemeister (3), Jan Kremer (2), Ben Dahlmanns (1), Leus Berges, Christian Pfeffer, Jacques Schmitt – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).
Oberliga
2 88 Sa. 06.11.21 18:00
SG.Klingenhalle SG.Klingenhalle
Bergischer HC 2 - BTB Aachen mC1 21:3821:38 (7:17)

Eindeutiger Sieg in Solingen beschert die ersten zwei Punkte

Spielbericht von Spieler Sebastian Schoop, 08.11.2021

Am Samstag, 06.11.2021 spielten wir, die mC1, auswärts beim Bergischen HC 2. Nach knapp 1,5 Stunden Autofahrt kamen wir in der Halle des Solinger Erstligisten an. Weil in der großen Sportstätte wenige Fans waren, konnten wir uns von der Bank hörbar lautstark unterstützen. Mit vier Auswechselspielern waren wir ausreichend besetzt und starteten mit Respekt vor dem Gegner ins Spiel.

Am Anfang verlief die Partie noch ausgeglichen. Nach zirka sechs Minuten stand es 2:3. Doch in den nächsten elf Minuten konnten wir uns durch unsere solide 3:2:1-Verteidigung absetzen. Mit vielen Ballgewinnen und ordentlichem Tempo, vor allem über unsere rechte Angriffsseite, gelang uns ein Zwölf-Tore-Lauf! In der 18. Minute schon stand es 15:2 für uns.

Daran, dass der gegnerische Trainer bis dahin schon beide mögliche Auszeiten (9'52'', 12'50'') genommen hatte, merkten wir, dass die Gastgeber sehr unsicher waren. Im weiteren Verlauf ließ unsere Überlegenheit allerdings etwas nach, der BHC 2 konnte weitere fünf Treffer erzielen. So stand es zur Halbzeitpause 7:17.

Nach dem Seitenwechsel starteten wir neu bekräftigt und sehr froh über die hohe Führung in die zweite Hälfte. Mit zwei Siebenmetern für uns, die beide verwandelt wurden, konnten wir unseren Vorsprung auf 19:7 ausbauen. Mit drei Treffern in Folge gewannen die Solinger noch einmal ein bisschen Hoffnung, auch wegen einer Zeitstrafe gegen uns.

Bis zu unserer Auszeit in der 38. Minute ging das Duell dann eher ausgeglichen weiter. Den Gastgebern gelangen Tore vor allem über unsere zu offene Abwehr auf unserer halblinken Seite. So stand es 15:24 bei unserer Auszeit, in der wir uns dann nochmals Sammeln konnten. Konzentrierter nahmen wir das Spiel auf, und es lief wieder besser.

So bauten wir unsere Führung auf 30:16 aus und nahmen in der 42. Minute die letzte Auszeit. Diese nutzten wir, um ein bisschen Luft für die Endphase zu holen. Durch die Überzahl nach der Zwei-Minuten-Strafe für den BHC (44.) erhöhten wir auf 33:17. Die letzten fünf Minuten waren dann sehr torreich, bis es zum Schluss 38:21 für uns stand.

Im Grunde sind wir sehr zufrieden, da wir zwei Punkte aus Solingen mitgebracht haben und sich damit die lange Autofahrt gelohnt hat. Nun können wir uns auf das nächste Spiel gegen den TV Erkelenz vorbereiten, das am 13.11.2021 um 17:30 Uhr im "Gilles" stattfindet.

Regionalliga
2 90089008 Sa. 06.11.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - Bergische Panther 45:1445:14 (24:6)
HVM 2. Mittelrheinliga
1 30023002 Sa. 06.11.21 13:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - TuS Königsdorf 2 18:1918:19 (6:9)

Verschlafene erste Hälfte, elf Zeitstrafen – Auftaktpleite in 2. Mittelrheinliga

Spielbericht von Spieler Paul Griebel, 08.11.2021

Nach langer Pause ging es für uns, die mB-Jugend, ins erste Spiel der neuen 2. Mittelrheinliga (die HVM-Hauptrunde für sechs Teams aus den Tabellenmittelfeldern der drei Vorrundengruppen; Anm. d. Red.). Der Gegner war ein bekannter. Bereits in der Vorrunde hatten wir den TuS Königsdorf 2 zu Gast und Ende September mit 32:23 (14:12) klar im Griff gehabt.

Diesmal aber sollte das Spiel deutlich anders verlaufen. Bereits zu Beginn liefen wir einem Drei-Tore-Rückstand hinterher, erst nach gut sieben Minuten trafen wir das erste Mal – vom Siebenmeterstrich –, was zu unserer nervösen und fehlerhaften Angriffsvorstellung passte. Und dennoch starteten wir aus einer stabilen Abwehr einen 4:0-Lauf zum 4:3 (13. Minute). Diese minimale Führung hielt jedoch nicht, in die Pause ging es mit einem enttäuschenden 6:9 gegen uns.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fingen wir uns dann und lieferten vom Einsatz und der Einstellung her einen guten Auftritt. Königsdorf blieb jedoch stets in Führung: 11:15 (37.), 13:16 (41.).

Dass dann aber, ab der 40. Minute, kaum noch Spielfluss zustande kam, lag an einer Flut von teils höchst umstrittenen Zwei-Minuten-Zeitstrafen auf beiden Seiten. Innerhalb von acht Minuten gab es ebenso viele Hinausstellungen und damit verbundene sehr lange Spielunterbrechungen. Das machte es beiden Mannschaften schwer, strukturiert Handball zu spielen.

Dennoch warfen wir noch den Ausgleich zum 17:17 (48.), eine direkt folgende Zeitstrafe gegen uns und zwei schnelle Treffer des Gastes bedeuteten jedoch die Niederlage. Auch unser Tor zum Endstand kam zu spät, schließlich verloren wir die Partie mit 18:19. Letztendlich müssen wir uns ankreiden lassen, die erste Halbzeit verschlafen zu haben, was uns am Ende teuer zu stehen kam.

Nächste Woche geht es direkt weiter. Beim Auswärtsspiel in Bardenberg gilt es, von Anpfiff an eine bessere Leistung auf die Platte zu bringen, um dann ein erstes Erfolgserlebnis zu verzeichnen.

BTB Aachen mB: Emil K. (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Elias S. (TW: 2/0) – Pablo J. (5), Linus M. (4), Oscar P. (4/2), Paul G. (2), Louis H. (2), Max A. (1/1), Louis A., Emil H., John K., Kilian R., Bela S., Johann S., Leon V., Jarno W., Malte W. – Tim Graulich (Trainer), Matthias Kalus (Trainer), Luca Uerlings (Betreuer).
HVM Mittelrhein-Liga wbl. B-Jugend
5 50205020 So. 07.11.21 15:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - HSG Siebengebirge 15:1915:19 (8:9)
HVM Mittelrhein-Liga wbl. C-Jugend
7 90319031 So. 07.11.21 13:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC1 - HC Gelpe/Strombach 2 26:726:7 (16:5)
Kreisliga
6 721016721016 Sa. 06.11.21 15:45
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 2 - BTB Aachen mC2 11:1611:16 (4:5)
5 821020 Sa. 06.11.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC2 - spielfrei __:____:__  
5 831018 Sa. 06.11.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - spielfrei __:____:__  
Kreisklasse
5 722020722020 So. 07.11.21 09:30
W2 WürselenW2 Würselen
TV Scherberg - BTB Aachen mC3 29:1729:17 (16:6)
5 744017 Sa. 06.11.21 14:00
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen wE + : –+ : –  
Spielform gemischte F-Jugend Gr. 1
2 751003 So. 07.11.21 10:00
EY Eynatten/BEY Eynatten/B
HC Eynatten/Raeren - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Total Club Manager 1.7.3