BTB-Handball am Wochenende 15./16.01.2022

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Landesliga
12 1308913089 Sa. 15.01.22 18:00
SpH Dietrich Bonhoeffer-GymnasiumSpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium
CVJM Oberwiehl 2 - BTB Aachen He3 21:2321:23 (5:10)

Holpriger Start nach Winterpause, dennoch zwei Punkte beim CVJM

Spielbericht von Spieler Tim Graulich, 18.01.2022

Am Samstag, den 15.01.2022, starteten wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB Aachen, nach einer längeren Winterpause, in die für uns entscheidende Phase der Hinrunde in der HVM-Landesliga. Erster Gegner: der CVJM Oberwiehl 2 auswärts. In einem anfangs sehr souveränen Spiel limitierte lediglich unsere Wurfquote den Halbzeitstand von 5:10. Unkonzentriertheiten in der zweiten Hälfte machten die Partie nochmal knapp, jedoch konnten wir mit dem Endstand 21:23 so gerade eben die ersten zwei Punkte nach sechs spielfreien Wochen mit nach Hause bringen.

Motiviert und selbstbewusst starteten wir in die Begegnung, wollten wir doch aufbauen auf den überzeugenden Leistungen in den letzten Spielen vor der Weihnachtspause. Somit begannen wir auch sehr souverän, vor allem in der Abwehr. So gelang es der Oberwiehler Zweitvertretung erst beim 1:7 in der 15. Minute (!), auf die Anzeigetafel zu kommen. Unterstützt wurde unsere Defensivleistung durch einen sicheren Start unseres Torhüters Christian Adoni, der in Zusammenarbeit mit den Vorderleuten den Gastgebern in der ersten Hälfte fast keine Chancen auf Zählbares ließ.

Nach einem schnellen Auftakt in der Offensive unsererseits kündigte sich jedoch bereits Mitte des ersten Durchgangs an, was unseren Auftritt für den Rest der Spielzeit limitieren sollte: Aufgrund einer desaströsen Wurfquote gelang es uns nie, den durch die Abwehr erarbeiteten Vorsprung auszubauen. Auch mehrere Personalwechsel auf unserer Seite konnten dieses Problem nicht beheben. Somit gingen wir mit einer vergleichsweise niedrigen Halbzeitführung von 10:5 in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte sollte sich dieser Trend vieler vergebener Chancen fortsetzen. Hinzu kamen nun aber auch Unsicherheiten im Aufbauspiel und Fehler in der Abwehr, die den zuvor niedergeschlagenen Gegner mehr und mehr wieder aufbauten. Als wir dann auch noch innerhalb kurzer Abstände drei Zwei-Minuten-Strafen gegen uns erhielten und somit über mehrere Minuten nur zu viert auf der Platte standen, drohte das Spiel sogar zu kippen. Glücklicherweise nutzten die Oberwiehler diese Möglichkeit nicht! Vielmehr gelang es uns, unsere Führung bis zur 56. Minute zu halten: 21:16.

Nach einem weiteren Treffer der Gastgeber (17:21) und einem nochmals erfolglosen Angriff unsererseits nahm der Oberwiehler Trainer die Auszeit. Mit weniger als fünf Minuten zu spielen und vier Toren in Führung nahmen wir uns vor, dieses Duell sicher über die Ziellinie zu bringen.

Jedoch gingen die in der Auszeit besprochenen taktischen Maßnahmen nach hinten los! Fehler in Angriff und Abwehr verhalfen den Hausherren innerhalb weniger Minuten zum Anschlusstreffer (20:21, 59.) – und das Spiel entglitt uns mehr und mehr. Im darauffolgenden Angriff konnten wir uns zwar einen Siebenmeter erkämpfen, welcher obendrauf mit Zeitstrafen gegen einen CVJM-Akteur und dessen Trainer einhergingen, konnten diesen aber nicht verwandeln. Noch schlimmer: Auch in doppelter Überzahl konnten wir im darauffolgenden Angriff die Gastgeber nicht vom Ausgleich abhalten: 21:21 (60.)!

Direkt im nächsten Angriff nutzte Tjako Busse jedoch die doppelte Überzahl und holte einen weiteren Siebenmeter für uns heraus, der durch Nicolas van Bellen verwandelt wurde: 21:22. Mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr probierte es der CVJM noch mit dem siebten Feldspieler, jedoch ohne Erfolg. Mit dem Schlusspfiff landete der Ball im leeren Tor der Gastgeber zum 21:23-Endstand.

Somit waren wir nochmal mit einem gehörigen Schrecken davongekommen, hatten aber die ersten beiden wichtigen Punkte nach der Winterpause ergattert. In der wegen einiger Nachholspiele krummen Tabelle stehen wir aktuell auf Rang zehn. Mit nur noch drei auszutragenden Partien bis zum Hinrundenende ist klar, dass ab jetzt jeder Punkt zählt, um nach Spieltag 15 als Tabellenachter oder besser platziert in die Meisterschaftsrunde einzuziehen, die automatisch den Klassenerhalt sichert. Noch eine solche Leistung dürfen wir uns dementsprechend nicht erlauben, vor allem nicht, wenn wir nächstes Wochenende mit der Eschweiler SG einen deutlich stärkeren Gegner im Gillesbachtal erwarten.

Regionalliga
8 90399039 So. 16.01.22 11:45So. 16.01.22 11:45
Berufsschule BottropBerufsschule Bottrop
SC Bottrop - BTB Aachen wA 23:3523:35 (11:17)
Kreisliga
9 831034831034 Sa. 15.01.22 14:00Sa. 15.01.22 14:00
ST2 Stolberg Glashütter WeiherST2 Stolberg Glashütter Weiher
Stolberger SV (a.K.) - BTB Aachen wD 15:1715:17 (9:9)
Kreisklasse
6 743016 Sa. 15.01.22 12:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE2 - SV Eilendorf + : –+ : –  
Total Club Manager 1.8.1