BTB-Handball am Wochenende 25./26.09.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
2 20112011 Sa. 25.09.21 19:00
Langenfeld.Konrad-Adenauer-Gymnasium altLangenfeld.Konrad-Adenauer-Gymnasium alt
SG Langenfeld - BTB Aachen He1 20:2120:21 (10:10)
Siebenmeter: 3/7 : 5/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 12 Minuten
Feldverweise:
Carsten Jacobs (59'58'', 3 x 2') (BTB Aachen)
Schiedsrichter: Felix Czekalla / Kai Ingo Lüdecke
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Philipp Wydera (12/5), Carsten Jacobs (3), Robin Bleuel (1), Aaron Ernst (1), Sven Käsgen (1), Tim Quetting (1), Felix Saive-Pinkall (1), Christoph Uerlings (1), Andreas Heyme, Felix Horn, Oliver Rückels, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).

Nordrheinligist BTB Aachen setzt sich in einem Krimi mit 21:20 durch

Langenfeld – BTB Aachen 20:21 (10:10): Martin Becker musste ohne seine beiden Kreisläufer David Bökmann und Len Kepp auskommen, zudem fielen kurzfristig auch Felix Horn und Daniel Oslender aus. "Es wurde auf einmal recht übersichtlich, daher ist der Sieg auswärts um so höher zu bewerten", so der BTB-Coach. In Hälfte eins lagen die Aachener nur ein Mal – beim 7:5 (19.) – mit zwei Toren in Front. Auch nach dem 10:10 zur Pause setzte sich kein Team klar ab: "Wenn wir trafen, glich Langenfeld postwendend wieder aus."

Aufregend wurden die letzten zwei Minuten: Langenfeld ging mit 20:19 (58.) in Führung, doch Philipp Wydera, mit zwölf Treffern bester Aachener, glich zum 20:20 (59.) aus und erzielte acht Sekunden vor dem Schlusspfiff das 21:20 (60.). Zwar erhielt Langenfeld noch einen Siebenmeter, den BTB-Keeper Benedikt Schüler jedoch glänzend parierte. "Er hat ein fantastisches Spiel gemacht, gut gehalten. Und vorne hat uns Philipp im Spiel gehalten", lobte Becker. "Wir hätten es uns allerdings einfacher machen können, wenn wir nicht so viele Fehlwürfe gehabt hätten. Das war ein ganz enges Ding, der Sieg ist am Ende glücklich, aber verdient, da wir fast die gesamte zweite Hälfte geführt haben. Mit der Leistung bin ich zufrieden."

Harzhelden, 27.09.2021

BTB Aachen gewinnt irren Krimi in Langenfeld

SG Langenfeld - BTB Aachen 20:21 (10:10). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Mittelrhein-Oberliga
4 3030 Sa. 25.09.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - CVJM Oberwiehl 28:2828:28 (14:15)

BTB Aachen II – Oberwiehl 28:28 (14:15)

Im Aachener Gillesbachtal herrschte nach dem Remis gegen den punktlos angereisten Gast Ernüchterung, nachdem der Sieg gegen den GFC Düren 99 eine Woche zuvor noch Selbstvertrauen gegeben hatte. Denn klare Führungen – wie ein 26:22 (51.) sowie ein 28:25 (55.) – hatte das Team von Trainer Trainer Zbigniew Krzsykow nicht über die Zeit gebracht und noch den Ausgleich kassiert. "Der Punktverlust tut unfassbar weh", sagte Aachens Kapitän Jasper Ewers, der selbst mit acht Toren der beste Aachener Schütze war. (red)

Entäuschendes Unentschieden – fehlende Konzentration kostet Punkt

Spielbericht von Spieler Tim Lauber, 27.09.2021

Nach der klaren Niederlage am letzten Wochenende in Dormagen hatten wir dieses Wochenende die weitaus freundlichere Heimaufgabe gegen den CVJM Oberwiehl. Die solide Führung Mitte der zweiten Hälfte brachten wir leider nicht ins Ziel und teilten beim 28:28 (14:15)-Remis die Punkte.

Das Spiel gestaltete sich die erste Halbzeit hindurch durchweg ausgeglichen, wenn auch auf einem nicht wirklich guten Niveau. Die Gäste schafften es immer wieder, durch konsequentes und direktes Spiel einfache Tore zu erzielen. Auch fehlte uns teilweise der Zugriff in der Abwehr, so zum Beispiel als immer wieder einfache Treffer fielen, die mehr an die Kegelbahn als an eine Handballhalle erinnerten. Im Angriff dagegen fanden wir durch Einzelaktionen auch gute Lösungen, erreichten jedoch durch technische Fehler leider nicht jene Effektivität, die wir uns vorstellen. Mit einem knappen 14:15-Rückstand gingen wir in die Kabine.

Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir dann einen Vorsprung erarbeiten, der bis auf einen Höchststand von vier Tore (26:22, 51.) anwachsen konnte. Durch Unkonzentriertheit mussten wir in der Folge eine schnelle Revision dieser langwierig erarbeiteten Führung hinnehmen. In der letzten Minute sahen wir uns sogar der Gefahr des kompletten Punktverlusts gegenüber, als es 200 Sekunden vor dem Abpfiff 28:28 stand. Zum Glück konnte diese noch abgewendet werden, es fielen keine weiteren Tore, und das Spiel endete unentschieden.

Im Nachhinein wirkt dieses Ergebnis als Punktverlust. Nüchtern betrachtet muss man allerdings anerkennen, dass wir froh sein können, aus diesem Abend mit einem Zähler heraus gegangen zu sein. Wir bedanken uns bei der zahlreichen Unterstützung in der Halle und freuen uns schon wieder auf das nächste Spiel, sowie besonders auf das nächste Heimspiel.

BTB Aachen He2: Niclas Elsen (TW), Louis Zaghloul (TW) – Jasper Ewers (8), Laurin Kell (5), Johannes Grimm (4), Marc Weschenbach (4), Tim Lütz (3), Sebastian Schmitz (2/2), Linus Herzog (1), Jan Stief (1), Stephan Bihn, Thomas Erve, Tim Herzog, Marius Kruse – Zbigniew Krzyskow (Trainer).
Mittelrhein-Landesliga
2 2300923009 So. 26.09.21 15:00
Wettkampfhalle Merl SchulzentrumWettkampfhalle Merl Schulzentrum
wSG Voreifel - BTB Aachen Da1 14:2314:23 (8:11)

Mit erheblicher Ungewiss in den Doppelpack-Saisonstart

Vorbericht von Spielerin Merle Stransky, 25.09.2021

Am Sonntag, den 26.09.2021, beginnt auch für uns, die 1. Damenmannschaft, endlich die neuen Saison 2021/2022. Auch wenn wir sehr motiviert sind, wieder Spiele bestreiten zu können, starten wir doch mit Ungewissheit und einem Doppelpack in die neue Spielzeit. Dem Auftakt-Duell in Merl folgt nur 29 Stunden später das Nachhol-Derby im heimischen Gillesbachtal gegen Schwarz-Rot 2.

Unsere Vorbereitung in diesem Jahr gestaltete sich leider durch wenig Trainingsbeteiligung auf Grund von vielen Klausurenphasen, Master- und Bachelorarbeiten sowie Urlauben und Arbeitszeiten etwas schwierig, sodass wir uns nur schwer zu einer eingespielten Mannschaft zusammenfinden konnten. Dabei ist auch zu erwähnen, dass wir auf einigen Positionen immer noch "Spielerinnen-Mangel" haben und daher wohl mit kreativen Lösungen während der Saison zurechtkommen müssen.

Die Einbindung von Spielerinnen der A-Jugend und 2. Damen kommt uns hierbei sehr zu hilfe und wird essentiell sein, damit wir mit vollen Besetzungen zu den Spielen antreten können. Neben dieser Unterstützung sind auch zwei Neuzugänge zu vermelden: Am Kreis stößt Pia Wingbermühle zu uns und für die beide Außenpositionen Eva Bergmann.

Über unseren gastgebenden Gegner am Sonntag um 15:00 Uhr, die Spielgemeinschaft Voreifel, wissen wir nichts, da es für diese neue Mannschaft das erste Spiel in der Landesliga sein wird. Daher starten wir in dieses Wochenende mit einer gewissen Neugier und sind gespannt, was uns erwartet. Dabei hoffen wir natürlich, auch direkt zwei Punkte mitnehmen zu können.

Direkt am nächsten, darauffolgenden Montag, den 27.09.2021, empfangen wir die Spielerinnen der 2. Mannschaft von Schwarz-Rot zum Aachener Derby im heimischen "Gilles". Die Nachholpartie vom ersten Spieltag beginnt um 20:00 Uhr. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

2. Kreisklasse
3 5201352013 Sa. 25.09.21 17:45
BIRK Düren Birkesdorf FesthalleBIRK Düren Birkesdorf Festhalle
TV Birkesdorf 3 - BTB Aachen He5 21:3021:30 (8:15)

Auswärtssieg in Birkesdorf – Fünfte weiterhin verlustpunktfrei

Spielbericht von Spieler Lucas Croé, 28.09.2021

Mit dem Birkesdorfer TV verband uns Fünfte des BTB nach dem deutlichen 43:15-Sieg gegen die BTV-Viertvertretung eine Woche zuvor eigentlich gute Erinnerungen. Das Spiel am letzten Samstag, 25.09.2021, gegen die bis dahin ungeschlagene Dritte der Norddürener sollte allerdings deutlich anders verlaufen. Nach umkämpften Beginn gelang es uns Aachener Jungs, mit 30:21 (15:8) zu siegen und zwei Punkte mitzunehmen.

Am Samstagnachmittag um 17:45 Uhr Handball spielen zu dürfen, ist ein Privileg, insbesondere für die studentischen Mitglieder unserer Mannschaft, da andere, übliche Kreisklassenansetzungen an (meist sonntäglichen) Vormittagen normalerweise zur Schlafenszeit liegen. So aber konnten wir – d.h. die wenigen, die trotz dieser guten Voraussetzungen den Weg in den Osten des Handballkreises gefunden hatten – uns noch am goldenen Abendsonnenschein in Birkesdorf laben, bevor es ernst wurde: Die gegnerische Heimmannschaft hatte bis dahin eine weiße Weste hinsichtlich Verlustpunkten behalten und war motiviert, diese Serie gegen uns fortzusetzen.

Nach einer feurigen Kabinenansprache unseres Trainers, die zu einer anderen Jahreszeit aufgrund akuter Waldbrandgefahr wahrscheinlich verboten worden wäre, begann das Spiel. Zunächst allerdings sehr ausgeglichen und mit der für uns typischen Darbietung der eigenen Unzulänglichkeiten im Abschluss und eines so hektischen Spiels, welches wahrscheinlich einen aufputschmittelfressenden Ameisenhaufen zur Paarungszeit als außergewöhnlich entspannt hätte wirken lassen.

Aber auch die Birkesdorfer Sportskameraden taten sich zunächst in der Offensive etwas schwerer, sodass wir nach einer zwischenzeitigen Steigerung unserer Ausbeute bis zur 22. Minute mit 11:4 in Führung gehen konnten. Danach allerdings bewies der BTV-Rückraum, dass er nicht nur im Handball, sondern auch im Kegeln mehr als wettbewerbsfähig gewesen wäre – und erzielte eine überragende Anzahl an unkonventionellen Toren per Unterarmarmwurf.

Mit 15:8 führend, aber auch mit einer traurigen 0:2-Quote an verwandelten Siebenmetern, ging es dann in die Kabinenpause – die allerdings zu kurz war, um noch einen augenärztlichen Spezialisten zur Korrektur der Zieleinstellung unseres Siebenmeterschützen (und einiger anderer Spieler) einfliegen zu lassen.

Wahrscheinlich lagen die Abschlussprobleme ohnehin nicht nur an eigenen Unzulänglichkeiten, sondern auch an der starken Vorstellung des gegnerischen Torhüters, welcher immer wieder mit Glanzparaden und beherzten Sprüngen Chancen vereitelte.

Nachdem dieser Sportskamerad allerdings in unserem letzten Spiel gegen BTV 4, in dem er ausgeholfen und das Birkesdorfer Gehäuse gehütet hatte, sich bei einer Aktion fast verletzt hatte, so war sein couragierter Auftritt auch diesmal nicht ganz gesundheitszuträglich. Etwa Mitte der zweiten Halbzeit musste er nach einem harten Körpertreffer (Sorry!), der uns angesichts der ansonsten eher übersichtlichen Wurfkraft unseres Außenspielers doch verwunderte, kurz die Sanitäranlagen aufsuchen und sich das Mittagessen noch einmal rückwärts durch den Kopf gehen lassen. Auch wenn es danach für ihn weiterging, an dieser Stelle noch einmal gute Besserung!

Die zweite Halbzeit allerdings war erneut durch die Rückraumtore des besten BTV-Werfers – am Ende standen 15, in Worten fünfzehn Buden für ihn zu Buche – geprägt, der nun wie bereits im ersten Durchgang auf- und die Bälle mit Effet aus der zweiten Reihe ins Tor drehte. Trotz zwischenzeitlicher dreifacher Unterzahl aufgrund einiger Aktionen, die sich deutlich besser mit unserer Inkompetenz und fehlenden Fähigkeiten als böswilliger Absicht erklären lassen, gelang es uns aber, den Vorsprung letztlich ohne größere Gefährdung über die Zeit zu bringen. 21:30 lautete der Endstand.

Ein großer Dank geht raus an unseren Mitspieler Cornelius, der sich nach einem erfolgreichen Studienabschluss in die Heimat verabschiedet, es sich aber natürlich nicht nehmen ließ, in seinem letzten Spiel noch einmal eine 30.-Tor-Kiste zu spendieren.

In Conclusio:

1. Gegen einen nicht zu unterschätzenden Gegner blieben wir – trotz deutlicher Abzüge in der B-Note – ohne Punktverlust.

2. Man ist gespannt, welches geradezu propagandistische Feuerwerk unser Trainer David Zimmermann bei der Kabinenansprache vor unserem nächsten Spiel – am 02.10.2021 geht es zu Hause gegen den PSV Aachen – abbrennen wird.

BTB Aachen He5: Til Stollenwerk (TW: 3/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Niklas Münzer (9), Silvan Gerken (4), Marc Weerts (4), Cornelius Beckers (4/1), Maksim Rotmann (3), Michel Scheider (3), Lucas Croé (2), Philipp Schwandner (1), Jon Marx, Tobias Zimmermann – David Zimmermann (Spielertrainer).
Kreisliga
4 6002360023 So. 26.09.21 16:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - Stolberger SV 33:1133:11 (15:7)

Kantersieg gegen Stolberg trotz durchwachsener erster Halbzeit

Spielbericht von Spielerin Emma Heyen, 27.09.2021

Am Sonntagnachmittag, den 26.09.2021, traten wir zu unserem zweiten Saisonspiel gegen den Stolberger SV im heimischen "Gilles" an. Trotz des klaren 33:11 (15:7)-Erfolgs zeigten wir vor der Pause zu viele Mängel bei wesentlichen Handballtugenden, die es abzustellen gilt.

In der ersten Halbzeit starteten wir mit Tempo und hoher Konzentration und konnten uns bereits nach wenigen Minuten absetzen. Unsere Deckung stand gut und bereitete unseren noch sehr jungen Gegnerinnen ganz schöne Schwierigkeiten. So ließen wir innerhalb der ersten Viertelstunde gerade einmal drei Gegentore zu. Durch unsere offensive 5:1-Abwehr fingen wir außerdem immer wieder Pässe der Stolbergerinnen ab und belohnten uns bei den anschließenden Tempogegenstößen für unsere Deckungsarbeit und die hohe Laufbereitschaft.

Im Angriff konnten wir vor allem durch das Zusammenspiel mit unseren Kreisspielerinnen schöne Lücken herausspielen und verwandeln. Auch unseren Flügelflitzerinnen gelang es mehrfach, sich im Eins-gegen-eins den Weg zum Tor freizukämpfen.

Ab der 19. Minute (12:4) begannen wir jedoch merklich zu schwächeln. Die rückraumlinke Stolbergerin schaffte es nun häufiger, sich gegen unsere Abwehr durchzusetzen. Auch auf anderen Positionen traten plötzlich große Freiräume auf. Zu unserem Glück standen unsere Torhüterinnen wie eine Mauer, daher kassierten wir trotzdem auch weiterhin nur wenige Gegentore.

Zudem hatte unsere Laufbereitschaft enorm nachgelassen, sodass es bei eigenen Kontern regelmäßig vorkam, dass eine unserer Spielerinnen mutterseelenallein vor drei Gegenspielerinnern stand, ohne dass von hinten Unterstützung nachrückte. Unser Aufbauspiel wurde im Stehen ausgeführt, wir standen viel zu dicht auf der SSV-Deckung, offensive Bewegung ohne Ball in der Hand bekamen unsere Zuschauer nur noch sehr selten zu sehen. Gelang es uns dann doch einmal, bis zum Tor vorzudringen, trafen die Bälle meist das Aluminiumgestell der neuen Tore, die Torhüterin oder sogar die Hallenwand.

Auch die Auszeit, die unser Trainer Eric in der 25. Minute nutzte, um uns noch einmal Dampf zu machen, zeigte nur wenig Wirkung. So gingen wir zum Halbzeitpfiff mit einem enttäuschenden Spielstand von 15:7 in die Kabine – wir hatten also in den letzten zehn Minuten gerade einmal drei Tore erzielt und damit genauso viele wie unsere Gegnerinnen.

In der Halbzeit beschlossen wir: Das muss sich ändern! Hatten wir uns im zweiten Viertel dem langsameren Spiel unserer Gegnerinnen angepasst, so wollten wir in der zweiten Halbzeit wieder zu unserer anfänglichen Form auflaufen, in der Abwehr wieder mehr zupacken, mehr Laufbereitschaft zeigen und wieder mehr Bewegung in unsere Offensive bringen.

Was wir uns in der Pause vorgenommen hatten, konnten wir direkt nach Wiederanpfiff umsetzen: Die Abwehr stand wieder gut, sodass die Stolbergerinnen in den ersten knapp zehn Minuten keinen einzigen Treffer erzielten und wir auf 21:7 davonzogen. In Tempogegenstößen waren immer genügend Spielerinnen vorne mit dabei, sodass wir die wenigen zurückgelaufenen Gegnerinnen leicht ausspielen konnten. Auch unser Aufbauspiel zeigte sich wieder viel dynamischer.

Am Ende der 60 Minuten konnten wir auf ein deutliches Endergebnis von 33:11 zurückschauen, mit dem wir grundsätzlich natürlich zufrieden waren. Trotzdem konnten wir einiges aus diesem Spiel mitnehmen, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten werden.

BTB Aachen Da3: Gabi Corban (TW), Alexandra Schäfers (TW) – Emma Heyen (11), Alexandra Wilkenhöner (5/4), Inka Schirm (4), Sylvia Traini (4), Anna Granich (2), Fee Knauber (2), Daniela Pravdic (2), Hedra Holtmann (1), Carla Ringelsiep (1), Sandra Wienke (1), Alina Gierlings, Katrin Sauter – Eric Corban (Trainer), Erik Schäfers (Betreuer).
Stolberger SV: Johanna Crombach (4/1), Marlene Alms (2), Nina Conrads (2/1), Eva Conrads (1), Fiona Inden (1), Melina Zander (1), Marit Becker, Carina Conrads, Renee Helmel – Benedikt Becker (Trainer), Yannick Költer (Trainer).
4 6002460024 Sa. 25.09.21 15:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen Da2 31:2731:27 (17:14)
HVM-Quali Regionalliga
4 10111011 Sa. 25.09.21 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA1 - TV Rheinbach 42:2342:23 (21:8)
BTB Aachen mA1: Silas Langreck (TW), Leo Trottenberg (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Noah Wudtke (10/3), Yves Hellemeister (8), Jonathan Borsten (7), Laurens Creutz (5), Leus Berges (4), Florian Jammers (3), Jan Kremer (2), Jacques Schmitt (2), Kian Wudtke (1).
3 10071007 Mi. 22.09.21 18:45Mi. 22.09.21 18:45
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 - BTB Aachen mC1 30:2530:25 (13:8)
4 10111011 So. 26.09.21 13:15So. 26.09.21 13:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - 1.FC Köln 31:1931:19 (15:14)
5 1012 Sa. 25.09.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - spielfrei __:____:__  
HVM Vorrunde mnl. A-Jugend Gr. 1
4 10111011 Sa. 25.09.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA2 - 1.FC Köln 35:1635:16 (16:5)
HVM Vorrunde mnl. B-Jugend Gr. 1
4 10111011 Sa. 25.09.21 13:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - TuS Königsdorf 2 32:2332:23 (14:12)

Deutliches Statement zu Hause gegen Königsdorf 2

Spielbericht von Spieler Malte Weigand, 26.09.2021

Am Samstag, den 25.09.2021, hatten wir, die mB-Jugend, den TuS Königsdorf 2 zu Gast. Durch ein klares 32:23 blieben wir ungeschlagen und konnten es verhindern, vor dem letzten Spieltag der Vorrunde unnötig unter Druck zu geraten.

Das Spiel begann sehr temporeich. Allerdings sahen wir uns schnell einem 2:5-Rückstand ausgesetzt (8. Minute). Danach kämpften wir uns immer weiter heran und glichen nach 11 Minuten zum ersten Mal aus (6:6), doch erst in der 18. Minute konnten wir die erste Führung (9:8) verzeichnen. Diese sollten wir für den Rest des Spiels nicht mehr hergeben. Zur Pause stand schon ein Zwei-Tore-Vorsprung (14:12), der wegen mehrerer Nachlässigkeiten eigentlich zu niedrig war.

Nach dem Wiederanpfiff kam die Phase, in der wir die Partie gewannen. Aufgrund sehr hoher Disziplin in unserer Abwehr blieb Königsdorf über zehn Minuten ohne Tor, während wir mit einem 7:0-Lauf auf 21:12 davonzogen. So konnten wir die Führung zwischendurch sogar auf elf Treffer (27:16) ausbauen, machten uns diesen zweistelligen Vorsprung jedoch durch Unkonzentriertheiten zunichte. Am Ende betrug er trotzdem noch neun Tore, womit ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um die ersten beiden Plätze in unserer Gruppe feststand.

Nächste Woche geht es für uns dann ins alles entscheidende Auswärtsspiel in Roetgen, bei dem sich keine der Mannschaften eine Niederlage leisten kann. Für uns gilt es, eine ähnliche Leistung wie in den letzten Spielen abzurufen, um am Ende den Einzug in die Meisterrunde klarzumachen.

BTB Aachen mB: Elias S. (TW) – Paul G. (8), Pablo J. (6/1), Max A. (4/3), Emil H. (3), Oscar P. (3), Louis H. (2), Louis A. (1), Linus M. (1), Kilian R. (1), Leon V. (1), Jarno W. (1), Malte W. (1), Johann S. – Tim Graulich (Trainer), Matthias Kalus (Trainer), Luca Uerlings (Betreuer).
HVM Mittelrheinliga
4 90169016 So. 26.09.21 14:00
Integr. Gesamtschule PaffrathIntegr. Gesamtschule Paffrath
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen wC1 14:2314:23 (7:11)
Kreisliga
3 721007721007 Sa. 25.09.21 12:00Sa. 25.09.21 12:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC2 - Eschweiler SG 8:398:39 (4:20)
2 741004 So. 26.09.21 10:45
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen mE1 – : +– : +  
3 821011 Sa. 25.09.21 10:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC2 - Eschweiler SG __:____:__  
3 831010831010 So. 26.09.21 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - HC Weiden 2018 8:178:17 (1:11)
Kreisklasse
3 722012722012 So. 26.09.21 11:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC3 - SV Eilendorf 16:2516:25 (7:15)
2 743005 So. 26.09.21 10:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE2 - HC Weiden 2018 (wJE) + : –+ : –  
3 744012 Sa. 25.09.21 13:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein (wJE) - BTB Aachen wE + : –+ : –  
Total Club Manager 1.8.0