BTB-Handball am Wochenende 26./27.03.2022

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
21 21472147 Sa. 26.03.22 19:30
AC1 AachenAC1 Aachen
BTB Aachen He1 - HC Weiden 2018 20:2820:28 (11:13)
Siebenmeter: 2/2 : 4/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 500
Schiedsrichter: Alexander Gronwald / Toni Leygraf
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW: 3/1) – Daniel Oslender (7), Carsten Jacobs (7/2), Robin Bleuel (2), Felix Horn (2), Oliver Rückels (1), Philipp Wydera (1), Aaron Ernst, Sven Käsgen, Tim Quetting, Paul Sevenich, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Simon Breuer-Herzog (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).

Der HC Weiden spielt sich in einen Rausch

Der Handball-Nordrheinligist gewinnt Derby beim BTB Aachen mit 28:20. Dem Gastgeber gehen in der zweiten Hälfte die Kräfte aus.

VON HELGA RAUE

AACHEN Die Schlange der vor der Kasse wartenden Fans zog sich bis zum Parkplatz, und so pfiffen die Schiedsrichter erst zehn Minuten später an. Zum Derby in der Handball-Nordrheinliga füllte sich die Halle Neuköllner Straße wie zu Vor-Corona-Zeiten mit mehr als 500 Zuschauern, und auch die Stimmung mit Fahnen, Trommeln und lautstarker Anfeuerung war so wie beim bis dato letzten Aufeinandertreffen im November 2019, als der BTB in Weiden 26:21 gewann. Diesmal hatte der HC das bessere Ende für sich und setzte sich mit 28:20 (13:11) durch.

Es war ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, zumindest in Hälfte eins. Das 1:0 (3.) und 2:1 (5.) sollten jedoch die beiden einzigen Führungstreffer der Gastgeber sein, denen es aber über 3:3 (9.), 7:7 (20.) 11:11 (28.) immer wieder gelang auszugleichen, ehe Weiden in der Schlussphase der ersten Halbzeit mit zwei Toren vorlegte, weil der Gast die besseren Lösungen im Angriff fand.

Es war noch alles drin, doch schnell wurde allen in der Halle klar, dass den BTB-Akteuren zunehmend die Körner ausgingen. Mit drei Treffern in Folge baute Weiden den Vorsprung auf 16:11 (37.) aus. Zunehmend agierten die Aachener überhastet, produzierten zu viele Fehlwürfe oder scheiterten ein ums andere Mal am stark agierenden Weidener Keeper "Bobo" Bayer. Neben fehlender Durchschlagkraft im Angriff kamen zu viele Fehler in der Abwehr hinzu.

Ganz anders auf der Gegenseite, wo sich die Weidener fast in einen Rausch spielten. Und so kam es noch ärger für die Gastgeber, über 12:19 (42.), 14:22 (49.), 15:24 (51.) und 17:27 (56.) bauten die Gäste, angetrieben von ihren lautstarken, euphorischen Fans, den Vorsprung zwischenzeitlich auf zehn Tore aus, ehe der BTB mit zwei Treffern in der letzten Minute wenigstens noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

"Wir haben uns in einen richtigen Rausch reingespielt, das hat viel Spaß gemacht", bestätigte auch Andreas Heckhausen strahlend nach dem klaren Derby-Sieg, der so wichtig für sein abstiegsbedrohtes Team ist. "Ich hatte den Vorteil, dass meine Bank komplett war und ich durchwechseln konnte. Die Breite des Kaders hat dieses Derby entschieden, denn am Ende war es eine Frage der Kraft. Wir haben es aber auch sehr gut gemacht, das war eine geschlossene Zwölf-Mann-Leistung. Ich habe alle gebracht, und alle haben auf einem guten Niveau gespielt."

Ein kleines Sonderlob hatte Keeper Bayer sich aber verdient, der immer wieder die Aachener Abschlüsse abwehrte und die Gastgeber zur Verzweiflung brachte. "Auf dieser Position hatten wir an diesem Abend ein kleines Plus". So sah es auch der Weidener Coach, dessen Team am Donnerstag, 20.30 Uhr, das Spiel gegen den Tabellenzweiten TV Korschenbroich nachholen muss.

"Das Spiel war ein Spiegelbild der vergangenen Partien, wir sind bis auf die frühe Führung immer hinterhergelaufen."
BTB-Coach Martin Becker

Martin Becker bedauerte, dass sein Team "vor dieser tollen Kulisse kein besseres Spiel gezeigt hat. Wir haben eigentlich eine vernünftige erste Halbzeit gespielt, aber sind dann wie in den vergangenen Wochen nach der Pause wieder eingebrochen. Wir haben zunehmend kopflos und zerfahren agiert und dadurch die Gäste zu einem Tempogegenstoß nach dem anderen quasi eingeladen."

Die nahmen die Einladung dankend an, während die Gegenwehr der sonst so kampfstarken Aachener zunehmend erlahmte. "Wir waren heute weit weg von unserer Normalform," so Becker, der personell kaum Alternativen hatte angesichts von Quarantänen und Verletzungen. Und dessen designierter Nachfolger Simon Herzog-Breuer, der zuletzt ausgeholfen hatte, am Samstag ebenfalls kurzfristig verletzt passen musste. "Zwischendurch waren es zehn Tore Unterschied, zum Schluss acht, das tut weh, und das hatten wir uns sicher anders vorgestellt."

Zwei Möglichkeiten zur Revanche bleiben dem BTB, am 23. April im Kreispokal-Finale 2020 und am 4. Mai im Hinspiel-Derby – klingt komisch, ist aber korrekt, Corona macht es möglich.

Bereits am Mittwoch holt der BTB nach, um 20 Uhr ist die SG Langenfeld zu Gast im Gillesbachtal. Die Gäste stehen mit 9:25 Zählern auf dem vorletzten Platz. "Personell wird es sicher nicht besser aussehen am Mittwoch", befürchtet Becker. "Das wird noch mal ein ganz enges Ding. Langenfeld hat vergangene Woche den Tabellendritten Aldekerk 30:29 geschlagen. Wir müssen über den Kampf ins Spiel kommen." Und möglichst punkten, denn langsam richtet sich der Blick in Aachen nach unten. "Ja, es wird noch einmal eng", sagt Becker seufzend, denn 2022 zehrt sein Team noch von der überragenden Hinrunde.

Unterdessen wird in Aachen auch schon fleißig am Kader für die neue Saison gebastelt: Simon Bock kehrt von Weiden zum BTB zurück, Aaron Ernst wird von Aachen zurück zum Birkesdorfer TV wechseln, und Keeper Peer Dosch wird seine Karriere zum Saisonende beenden.

Harzhelden, 27.03.2022

HC Weiden fertigt Aachen im Derby mit 28:20 ab

BTB Aachen – HC Weiden 20:28 (11:13). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Coach ''Bob'' Beckers Sorgenfalten vor dem ''total unnormalen'' Öcher Derby

Vorbericht von Thomas Hentz, 25.03.2022

Alles andere als normale Handballzeiten herrschen (nicht nur) in der Regionalliga Nordrhein. Nach dem Aufstieg des BTB Aachen 2018 in diese Klasse und des HC Weiden ein Jahr später sollte man meinen, dass inzwischen fünf oder gar sechs Duelle der beiden südwestlichsten Vereine der Liga ausgetragen wurden. – Weit gefehlt!

In den fast drei Jahren fand erst ein Aachener Derby statt, am 02.11.2019 in Würselen, das die Burtscheider Gäste mit 26:21 (14:7) klar gewannen. Beim Aufsteiger in der pickepackevollen Halle Parkstraße herrschte damals eine phänomenale Stimmung, zelebriert von beiden Fanlagern – vor Corona!

Doch schon das Rückspiel am 08.03.2020 war eine der ersten Partien, die wegen eines Corona-Falls im Weidener Team abgesagt werden musste. Wenig später setzte die Politik per Lockdown auch der Handballsaison '19/'20 ein Ende. In der nach fünf Runden abgesagten Spielzeit '20/'21 fielen gleich beide Derbys aus. Und als sich die Fans Ende November letzten Jahres endlich wieder auf das Lokalduell freuen durften, schlug das Corona-Virus bei den Burtscheidern zu – wieder Absage!

Doch nun, im fünften (!) Anlauf, soll es wirklich zum zweiten Derby zwischen den Gästen aus dem "Handballdorf" und den Bandits aus dem Aachener Süden kommen. Um dem Anlass und dem erwartet großen Zuschauerinteresse – trotz hoher Inzidenzzahlen – gerecht zu werden, verlegten die BTB-Verantwortlichen die Partie aus ihrer kleinen und alten Heimhalle Gillesbachtal in die Aachener Sporthalle Neuköllner Straße. Rechnet man beide Anhängerschaften zusammen, könnte es das nach Zuschauerzahl gemessen größte Handballereignis in unserer Städteregion seit vielen Jahren werden.

Sportlich darf derzeit wohl mehr harter Kampf als spielerische Klasse erwartet werden, denn die Spielpläne beider Teams wurden in den letzten vier Monaten von zahlreichen Corona-Absagen zerpflückt, ebenso ein geregelter Trainingsbetrieb. Beiden Mannschaften fehlt der so wichtige Spielrhythmus, vor allem dem BTB. Standen die Bandits Mitte November mit 12:2 Punkten auf Platz drei glänzend da, hagelte es danach Spielausfälle und Niederlagen. Mit nur einem Sieg in 2022 Anfang März beim OSC Rheinhausen sind die BTB-ler inzwischen mit 14:14 Punkten auf Rang acht abgerutscht.

Anders der Weidener Saisonverlauf. Im frühen Herbst kämpfte das Team von Coach Andreas "Giovanni" Heckhausen vor allem mit zahlreichen Verletzungen. Aber in den letzten sieben Begegnungen konnte es drei Siege und 7:7 Punkte einfahren. Mit 11:19 Zählern hat sich der HCW als Ligaelfter mittlerweile etwas von der Abstiegszone abgesetzt.

Noch im November beim Hinspiel in Würselen – das damals ausgefallene Spiel soll nun am 4. Mai steigen – wären die Aachener klare Sieganwärter gewesen. Doch die Vorzeichen haben sich geändert, sogar fast gedreht. Diese Entwicklung erkennt auch BTB-Trainer Martin "Bob" Becker, und nennt weitere Gründe für die bevorstehende schwierige Aufgabe am Samstagabend um 19:30 Uhr: "Bei uns schaut es im Moment so aus, dass 'Böki' mit einer Corona-Infektion ausfällt", womit er seinen schnellen Kreisläufer und "Abwehr-Indianer" David Bökmann meint. Zudem würden auch der zweite Kreisläufer Len Kepp (Fuß) und Regisseur-Routinier Simon Breuer-Herzog (Achillessehne) verletzungsbedingt nicht dabei sein können.

"Das sind für uns schon schwerwiegende Ausfälle, die es zu kompensieren gilt", stellt "Bob" sich zwangsläufig taktische Fragen. "Aber auch unser Gegner hat damit zu kämpfen. Und ich denke, es wird viel auf die Tagesform ankommen und welche Mannschaft ihre Nervosität ablegen kann. Einen Favoriten kann ich derzeit nicht ausmachen. Klar, wir stehen in der Tabelle vor dem HC, jedoch haben wir natürlich derzeit mit den Gegebenheiten zu kämpfen und zuletzt nur in Rheinhausen punkten können." Die Weidener hingegen würden nach dem 26:25-Last-Minute-Heimsieg gegen die HSG Siebengebirge vor zwei Wochen Hoffnung schöpfen und sicherlich nachlegen wollen.

Trotz aller Sorgenfalten auf seiner Stirn setzt der BTB-Chefcoach auf eine Reaktion seiner Jungs zum Öcher Derby "vor einer hoffentlich tollen und zahlreichen Kulisse in der Neuköllner Straße", um den positiven Trend der Gäste zu durchbrechen. "Wir freuen uns auf jeden Fall, endlich wieder ein Derby spielen zu können und möchten dieses Spiel unbedingt für uns entscheiden!"

Derby soll stattfinden – Einlass eine Stunde vor Anpfiff

Ankündigung von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck und Thomas Hentz, 25.03.2022

Zunächst einmal die Antwort auf die Kardinalfrage: Ja, Stand Donnerstagabend findet das Regionalliga-Derby BTB Aachen gegen HC Weiden am kommenden Samstag in der Neuköllner Straße in Aachen statt – trotz aller Corona-Probleme.

Die Details: Laut den aktuellen Corona-Bestimmungen gibt es in NRW keine Begrenzung für Veranstaltungen bis 1.000 Personen in Innenräumen. Die Aachener Sporthalle Neuköllner Straße (AC 1) fasst ca. 1.000 Zuschauer, wobei wir nicht davon ausgehen, dass die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird.

Beim morgigen Derby werden wir auch in dieser Sporthalle das Corona-Hygienekonzept für den BTB Aachen (Stand 24.03.2022) anwenden, das wir gestern nochmals leicht an die aktuellen Verordnungen angepasst haben. Bitte beachtet: Da wir weiterhin auf Sicherheit setzen möchten, gilt beim BTB auch weiterhin die 2G-plus-Regel für Zuschauer.

Trotz der hohen Corona-Inzidenzen rechnen wir mit vielen Zuschauern aus beiden Lagern. Für diese ist Einlass ab 18:30 Uhr. Einen Kartenvorverkauf gibt es nicht. Bitte plant deswegen genügend Zeit für die Abendkasse und Einlasskontrolle ein.

Für die Spieler, Betreuer und Offiziellen gibt es keinen separaten Eingang. Allerdings können sie – möglichst vor 18:30 Uhr – direkt vom Eingang aus in die Kabinen gehen, sodass kein wesentlicher Kontakt besteht.

1. Kreisklasse
9 51044 So. 27.03.22 00:01So. 27.03.22 00:01
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He4 - Gürzenicher TV 2 – : +– : +  
2. Kreisklasse
17 5209852098 So. 27.03.22 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - TV Scherberg 2 25:2525:25 (13:14)
Kreisliga
17 6011460114 Mo. 21.03.22 20:30Mo. 21.03.22 20:30
ST1 Stolberg Schulzentrum LiesterST1 Stolberg Schulzentrum Liester
Stolberger SV - BTB Aachen Da3 24:3524:35 (10:18)

Eindeutiger Sieg in Stolberg trotz großer Schwächen in der Deckung

Spielbericht von Spielerin Inka Schirm, 24.03.2022

Am Montagabend, 21.03.2022, fuhren wir 3. Damen des BTB nach Stolberg zum verlegten Spiel beim SSV. In der Halle wurden wir von einer außergewöhnlichen Hitze und unseren netten Gegnerinnen empfangen.

Durch einige schnelle Treffer standen wir nach fünf Minuten schon mit drei Toren vorne (5:2). Wegen großer Lücken in unserer Deckung und Unaufmerksamkeit gelang es den Gastgeberinnen, immer wieder einfache Treffer zu erzielen, sodass es nach einer Viertelstunde 10:6 für uns stand. Erst durch eine Zwei-Minuten-Strafe gegen eine SSV-Spielerin konnten wir den Vorsprung auf 14:6 ausbauen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fielen auf beiden Seiten weitere Tore nahezu im Gleichtakt. So gingen wir mit einer 18:10-Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte lief ähnlich wie auch schon die erste: viele schnelle Wechsel und einfache Tore durch Tempogegenstöße. Jedoch trafen wir auch sehr häufig die Pfosten und verschenkten einfache Möglichkeiten. Das gesamte Spiel über gelang es uns nicht, in der Abwehr richtig anzufassen. Den Vorsprung von acht Treffern aus der ersten Halbzeit konnten wir über die zweite auf elft Tore ausbauen, sodass die Partie mit einem Ergebnis von 35:24 für uns beendet wurde. Wir danken unseren Gegnerinnen für dieses sehr faire Spiel!

Siebenmeter: 1/3 : 2/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 0 Minuten
Schiedsrichter: Susanne Neuschwinger
Stolberger SV: Marlene Alms (6), Ina Heyer (6/1), Eva Conrads (5), Nina Conrads (2), Johanna Crombach (2), Renee Helmel (2), Carina Conrads (1), Marit Becker, Fiona Inden, Melina Zander – Benedikt Becker (Trainer), Yannick Költer (Trainer).
BTB Aachen Da3: Gabi Corban (TW), Alexandra Schäfers (TW) – Inka Schirm (7), Emma Heyen (6), Sylvia Traini (5), Daniela Pravdic (5/2), Jessica Fels (3), Fee Knauber (3), Jacqueline Jansen (2), Claudia Schiemann (2), Anna Granich (1), Katrin Sauter (1), Sandra Wienke – Eric Corban (Trainer).
20 6013460134 So. 27.03.22 12:30
AC4 Aachen Inda/GymnasiumAC4 Aachen Inda/Gymnasium
SV Eilendorf 2 - BTB Aachen Da2 25:3125:31 (10:18)
Regionalliga
16 140140 So. 27.03.22 12:30So. 27.03.22 12:30
Helmholtz-GymnasiumHelmholtz-Gymnasium
ETB SW Essen - BTB Aachen mA1 19:3119:31 (9:18)

Souveräner Sieg in Essen – gelungener Auftakt der ''Monsterwoche''

Spielbericht von Spieler Laurens Creutz, 27.03.2022

Am gestrigen Sonntag konnten wir, die männliche A1 des BTB, nach der letzten Niederlage wieder zwei Punkte aus dem Ruhrpott mitnehmen. Mit einer durchweg konzentrierten Vorstellung gewannen wir 31:19 (18:9) beim ETB SW Essen und sicherten uns somit die Punkte 15 und 16 in der laufenden Regionalliga-Saison. Ein gelungener Auftakt unserer "Monsterwoche".

Sofort mit dem Anpfiff legten wir stimmungsvoll und mit viel Tempo los. Über ein 5:1 (8. Minute) und 10:3 (13.) gelang es uns, die Essener dauerhaft auf Abstand zu halten. Durch unser variables Angriffsspiel und dem konsequenten Zug zum Tor setzten wir uns bis zur Halbzeit auf 18:9 ab.

Das Bild aus der ersten Hälfte spiegelte sich auch zu Anfang von Durchgang zwei wieder. Durch eine aggressive Abwehr mit unserem gut aufgelegten Torhüter schafften wir es, uns in der zweiten Welle mit unserem guten Tempospiel bis auf 25:11 (44.) abzusetzen.

In der letzten Viertelstunde ließ die Konzentration dann etwas nach, uns unterliefen einige unnötige Fehler. Nichtsdestotrotz stand dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende unser souveräner 31:19-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Schon 54 Stunden später steht für uns das wichtige Heimspiel gegen die JSG Bonn an. Wir hoffen, wie immer, auf zahlreiche Unterstützung am Dienstagabend um 18:45 Uhr im "Gilles"! Es folgen schon am nächsten Freitag und Samstag die Begegnungen drei und vier unserer "Monsterwoche" mit vier Partien in nur sieben Tagen!

Siebenmeter: 2/2 : 3/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 2 Minuten
Schiedsrichter: Sistermanns Thomas
BTB Aachen mA1: Matthias Blank (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Kian Wudtke (11/2), Leus Berges (4), Noah Wudtke (4/1), Jonathan Borsten (3), Laurens Creutz (3), Conradin Willers (3), Noah Horn (2), Jacques Schmitt (1), Ben Dahlmanns, Florian Jammers – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Am Sonntag gegen des ETB SW Essen wieder in die Spur finden

Vorbericht von Spieler Laurens Creutz, 23.03.2022

Kommenden Sonntag geht es für uns, die männliche A1 des BTB, zu nächsten Punktejagd ins Ruhrgebiet. Zur ungewohnt frühen Anwurfzeit um 12:30 Uhr gilt es, die Fehler aus dem vergangenen Spiel gegen den TuS Königsdorf abzustellen und nach der zweiten Saisonniederlage wieder in die Spur zu kommen. Wir müssen unsere Leistung konstanter über die vollen 60 Minuten auf die Platte bringen, um weiterhin erfolgreich in der Regionalliga zu bestehen.

Über unser gutes Tempospiel und unsere aggressive Abwehr möchten wir das Team des ETB SW Essen zu langen Angriffen zwingen und möglichst effektiv und variabel im Angriff Tore erzielen. Die technischen Fehler und unnötigen Fehlwürfe müssen auf ein Minimum reduziert werden. Wenn wir alle Punkte, die wir uns vorgenommen haben, erfolgreich beherzigen, ist für uns jeder Gegner schlagbar.

Nach aktueller Lage könne wir endlich wieder mit vollem Kader am Sonntag in Essen die Aufgabe angehen, die Punkte zu erkämpfen und so unsere Position im oberen Tabellendrittel zu festigen. Bis dahin gilt es, die wertvollen Trainingseinheiten effektiv zu nutzen, um am Sonntag wieder ein anderes Gesicht zu zeigen.

Oberliga
18 108108 So. 27.03.22 14:00So. 27.03.22 14:00
Frechen HabbelrathFrechen Habbelrath
TuS Königsdorf - BTB Aachen mC1 27:4227:42 (16:22)
Regionalliga
17 90849084 So. 27.03.22 15:00So. 27.03.22 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - SC Bottrop 31:1931:19 (17:6)
HVM 2. Mittelrheinliga
11 40434043 Sa. 26.03.22 14:30
Köln EuropaschuleKöln Europaschule
1.FC Köln - BTB Aachen mA2 23:2523:25 (13:12)
HVM Mittelrheinliga
14 5054 So. 27.03.22 00:01So. 27.03.22 00:01
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - TV Roetgen __:____:__  
18 90869086 So. 27.03.22 11:30
Grundschule Oberpleis SonnenhügelGrundschule Oberpleis Sonnenhügel
HSG Siebengebirge - BTB Aachen wC1 23:2023:20 (10:11)
Kreisliga
10 731028731028 So. 27.03.22 11:00
W2 WürselenW2 Würselen
TV Scherberg - BTB Aachen mD2 15:2515:25 (10:13)
10 731030731030 Sa. 26.03.22 16:00
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 - BTB Aachen mD1 27:1327:13 (10:4)
10 831038831038 Do. 24.03.22 18:00Do. 24.03.22 18:00
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 - BTB Aachen wD 16:516:5 (8:4)
Total Club Manager 1.8.0