BTB-Handball am Wochenende 02./03.10.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
3 20182018 Sa. 02.10.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - TV Korschenbroich 24:1924:19 (11:11)
Siebenmeter: 7/10 : 3/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 250
Schiedsrichter: Tobias Boos / Bence Mauritz
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Benedikt Schüler (TW: 4/2) – Carsten Jacobs (8), Aaron Ernst (7/4), Philipp Wydera (4), David Bökmann (2), Felix Saive-Pinkall (2), Andreas Heyme (1), Robin Bleuel, Sven Käsgen, Daniel Oslender, Tim Quetting, Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Simon Breuer-Herzog (Co-Trainer), Markus Ellmann (Physio), Patrick Jongen (Betreuer).

Handball-Nordrheinligist HC Weiden gewinnt wie auch der BTB Aachen sein Heimspiel

BTB Aachen – Korschenbroich 24:19 (11:11): Der Trainer war einfach nur happy, und "die ganze Halle stand Kopf und hat Bene gefeiert", freute sich Martin Becker. Bene – Keeper Benedikt Schüler – hatte mit der Abwehr des BTB das Kunststück vollbracht, Spitzenreiter Korschenbroich Paroli zu bieten und von Position eins zu stürzen. "Damit hätte ich vorher nie gerechnet, es war ein Wahnsinnsspiel mit einer phänomenalen Stimmung in der gut besetzten Halle", so der BTB-Coach. "Unsere Abwehr hat fantastisch gearbeitet, Bene hat vor allem in der zweiten Hälfte seine Leistung aus dem Langenfeld-Spiel noch mal getoppt. Er hatte eine Quote von über 50 Prozent." Schon in Langenfeld hatte er den BTB-Sieg mit einem parierten Siebenmeter in letzter Sekunde festgehalten.

Aachen ging mit 4:2 (10.) in Führung, doch dann drehte der Gast die Partie zum 7:5 (18.) und 8:6 (20.), konnte den Vorsprung aber nicht halten – 8:10 (26.). Das Duell blieb bis zum 15:15 (39.) ausgeglichen, ehe Aachen über 18:15 (47.) auf 22:17 (55.) davonzog. "Auch der Angriff war gegenüber der Langenfeld-Partie verbessert. Er hat mit Geduld und clever gespielt, hat die Schwachstellen bei Korschenbroich ausgemacht und genutzt." Mit acht bzw. sieben Treffern waren Carsten Jacobs und Aaron Ernst die besten Schützen.

Harzhelden, 03.10.2021

BTB Aachen – TV Korschenbroich 24:19 (11:11).

Mittelrhein-Oberliga
5 3838 Sa. 02.10.21 16:00Sa. 02.10.21 16:00
Bielert-Sporthalle OpladenBielert-Sporthalle Opladen
TuS 82 Opladen 2 - BTB Aachen He2 28:1728:17 (11:10)

Opladen II – BTB Aachen II 28:17 (11:10)

Nach der Schlusssirene stand mit dem 28:17 ein zu hohes Endergebnis auf der Anzeigetafel. Der BTB II war gut in die Partie gekommen. In der Defensive sorgte eine konzentrierte Abwehrleistung und ein starker Marc Bourceau im Tor für Stabilität. Vorne fanden die Aachener gute Abschlussmöglichkeiten, besonders von den Außenpositionen. Burtscheids erfolgreichster Schütze, Linksaußen Tim Herzog, erzielte mit seinem fünften Tor den letzten Treffer im ersten Durchgang zum 11:10-Pausenstand.

Die ersten acht Minuten im zweiten Durchgang hielt die Mannschaft von Trainer Zbigniew Krzsykow ebenfalls gut mit: 13:13 (38.). Doch dann brach der BTB völlig ein und erlaubte innerhalb von zehn Minuten, bedingt durch zu viele technische Fehler und Konzentrationsverlust, einen Acht-Tore-Lauf der Gastgeber zum 21:13. Wie in den Vorwochen konnten sich die Schwarz-Weißen nicht für einen guten Auftritt belohnen, da zum Ende hin das Spiel aus der Hand gegeben wurde.

Über weite Teile überzeugende Leistung reicht nicht zum Erfolg

Spielbericht von Spieler Tim Lauber, 03.10.2021

Wäre unser Spiel beim TuS 82 Opladen 2 am letzten Samstag, den 02.10.2021, nach 40 Minuten vorbei gewesen, es hätte sich niemand über ein langweiliges Duell beschweren können. Bis dahin hatten wir so gut mitgehalten, dass einem ungewissen Ausgang nichts im Wege gestanden hätte. Im Schlussdrittel jedoch mussten wir komplett abreißen lassen und gaben die Partie schließlich mit 17:28 (10:11) deutlich, vielleicht auch zu hoch, ab.

Nach einer organisatorischen Verzögerung vor dem Anpfiff konnten wir erst ca. zehn Minuten später in die Begegnung starten. Es zeigte sich eine ausgeglichene Anfangsphase, in der auf beiden Seiten nicht viele Tore fielen. Vor allen Dingen unser Torwart Marc Bourceau konnte seinen Kasten fast rein halten. Eine offensive Abwehrformation erzwang beim TuS Entscheidungssituationen, die wir immer wieder zu unseren Gunsten nutzen konnten. Im Angriff fanden wir oft Lösungen im Zusammenspiel mit unseren Außen – etwas, das uns in letzter Zeit viel zu selten gelungen war.

Und offensive Abwehrvarianten der Gegner zogen wesentlich schlechter als zuletzt. Hier kann ein wesentlicher Trainingserfolg und eine positive Entwicklung der letzten Wochen festgestellt werden. Einzig die Effektivität im Angriff können wir uns in diesem Abschnitt vorwerfen lassen, hatte sich doch zwischenzeitlich mehrmals die Gelegenheit geboten, auf drei bis vier Treffer davon zu ziehen, welche weit realer war als vor der Partie erhofft.

Der Anfang der zweiten Hälfte setzte den bisherigen Spielverlauf weitestgehend fort. Einen Bruch in unserem Spiel zeigte sich dann nach unserem Ausgleich zum 13:13 ab Minute 38, als die Hausherren auf 21:13 (50.) davonzogen. Wieso es in dieser Phase, die auch schon in den letzten Partien immer wieder so stark ausgebildet war, zu einer hohen Anzahl technischer Fehler sowie Konzentrationsverlusten kam, das gilt es in den nächsten Wochen zu analysieren.

Denn ab diesem Zeitpunkt mussten wir die Spielführung gänzlich abgeben und waren streckenweise eher Zuschauer als Gegenspieler. Offensiv sowie defensiv hatten wir nichts mehr beizutragen und konnten uns leider nicht für eine bis dahin sehr gute Leistung belohnen. Dass das Endergebnis dann so deutlich ausfiel, ist sicherlich schade, spiegelt den Spielverlauf jedoch nur in Teilen wider.

In den nächsten drei spielfreien Wochen gilt es, ordentlich zu regenerieren und sich auf kommende Aufgaben vorzubereiten. Nach den Herbstferien, am Samstag, den 28.10.2021, empfangen wir den punktlosen TuS Derschlag im Aachener Gillesbachtal.

BTB Aachen He2: Tim Herzog (5), Jan Stief (4), Tim Lauber (2), Laurin Röder (2), Marc Weschenbach (2), Jan Lütz (1), Tim Lütz (1).

Schwierige Aufgabe in Opladen

Vorbericht von Spieler Tim Lauber, 01.10.2021

Am morgigen Samstag treffen wir zum ersten Mal in dieser Spielzeit auf die Zweitvertretung des TuS Opladen. Obwohl wir als Zwölfter in der Tabelle direkt hinter dem TuS stehen, erwarten wir eine schwierigere Aufgabe als beim Heimspiel letzte Woche gegen Oberwiehl.

Nach dem enttäuschenden Remis-Ergebnis in der letzten Partie konnten wir diese Woche im Training Analyse betreiben und an identifizierten Baustellen arbeiten. Nun sind wir zuversichtlich, gegen die Reserve des Drittligisten eine überzeugende Leistung abliefern und das Spiel über weite Teile ausgeglichen gestalten zu können.

Die Anwurfzeit wurde von ursprünglich 17:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt. Dieser kommende Auswärtsauftritt stellt unser letztes Duell vor der nächsten Spielpause bis zum 23.10.2021 wegen der Herbstferien dar.

Mittelrhein-Landesliga
5 1303313033 Sa. 02.10.21 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - HSV Troisdorf 33:2133:21 (13:6)

Klarer Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Troisdorfer

Spielbericht von Spieler Bjarne Laartz, 06.10.2021

Mit dem deutlichen Heimsieg gegen den SSV Nümbrecht 2 im Rücken wollten, die Dritte des BTB, am Samstagabend (02.10.2021) die nächsten Punkte gegen den HSV Troisdorf holen. Vor dem Spieltag stand der Gegner nach Siegen gegen Waldbröl und Oberwiehl und einer knappen Niederlage gegen Eschweiler mit 4:2 Punkten noch vor uns (2:4 Zähler).

Trotz eines durch Verletzungen und Anreiseschwierigkeiten dezimierten Kaders gelang es dem HSV, das Spiel in der Anfangsphase offen zu gestalten: 3:3 nach zehn Minuten. Doch nun zeigten wir, angefangen mit einem von Maurice Beckers parierten Strafwurf, eine sowohl defensiv als auch offensiv konzentrierte Leistung, sodass wir uns bis zum 8:3 (15.) einen komfortablen Vorsprung herausarbeiten konnten. Mehrere Zeitstrafen der Gäste sowie unser erfolgreiches Tempospiel sorgten für den klaren 13:6-Pausenstand.

Dies setzte sich zu Beginn der zweiten Spielhälfte fort. Jasper Böhmer, der sein Comeback nach einer Knieverletzung feierte, spielte stark auf und erzielte das zwischenzeitliche 19:7 (36.). Jedoch häuften sich danach bei uns Burtscheidern die Unkonzentriertheiten und technischen Fehler, Troisdorf gelang es wieder auf 23:15 (45.) heranzukommen. Das Aufbäumen der Gäste war jedoch nur von kurzer Dauer, und nach Simon Horns Treffer zum 32:18 (53.) zweifelte im "Gilles" keiner mehr am Heimsieg.

Eine unschöne Szene ereignete sich noch in der letzten Minute. Simon wurde von einem Gegner überhart in der Luft gestoßen und zurecht mit einer Roten Karte der Platte verwiesen. Kurz darauf ertönte die Sirene zum 33:21-Endstand.

Uns BTB-lern war es über weite Strecken gelungen, das von Trainer Wilfried Aretz geforderte Tempospiel umzusetzen. Nun finden wir uns auf dem neunten Tabellenrang mit 4:4 Punkten wieder.

Weiter geht es für uns, die Drittvertretung, am nächsten Sonntag, dem 10.10.2021, um 16:00 Uhr in Bergisch Gladbach, wo mit der HSG Refrath 2 die nächste Herausforderung wartet.

Siebenmeter: 3/3 : 0/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 10 Minuten
Feldverweise:
Lukas Krämer (59'24'', rot) (HSV Troisdorf)
Zuschauer: ca. 50
Schiedsrichter: Justin Görlich / Christoph Seifert
BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW: 1/1 Siebenmeter/davon gehalten), Maurice Beckers (TW: 1/1) – Bjarne Laartz (9/3), Simon Horn (5), Jasper Böhmer (4), Niko Strotmann (3), Victor Barbu (2), Arne Dittrich (2), Arne Franzen (2), Tim Graulich (2), Felix Passlick (2), Max Stief (1), Luca Uerlings (1), Benedikt Dittrich – Wilfried Aretz (Trainer), Matthias Kalus (Betreuer), Jan-Lukas Müller (Betreuer).
1 2300323003 Mo. 27.09.21 20:00Mo. 27.09.21 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - ASV SR Aachen 2 30:1030:10 (15:7)
3 2301423014 So. 03.10.21 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - SV Eilendorf 14:1714:17 (6:9)

Aufholjagd im Heim-Derby gegen Eilendorf bleibt unbelohnt

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 04.10.2021

Am gestrigen Sonntag, den 03.10.2021, traten wir zu unserem dritten Ligaspiel gegen den SV Eilendorf im "Gilles" an. Nachdem wir unsere ersten beiden Partien souverän gewonnen hatten, gingen wir motiviert und zuversichtlich auf die Platte. Jedoch sollte sich schnell zeigen, dass in diesem Derby um jeden Zentimeter gekämpft werden würde. So stand es nach den ersten zehn Minuten erst 2:2.

In der gesamten ersten Halbzeit liefen wir einem Rückstand nach. Zwar konnten wir uns einige Chancen herausarbeiten, scheiterten dann aber mehrfach an der SVE-Torhüterin, die fast jeden nicht perfekt geworfenen Abschluss von der Torlinie angelte. Aber auch unsere Abwehr machte es den Gegnerinnen schwer einzunetzen. So kam es zum 6:9-Pausenstand.

Den Start in den zweiten Durchgang verpassten wir trotz ermutigender Kabinenworte unseres Trainers "Binjo" ziemlich, als unsere Gegnerinnen mit 14:9 davonzogen. Dann variierten wir unsere Abwehrformation und wurden offensiver. Dabei konnten wir für Unsicherheiten im Angriff der Eilendorferinnen sorgen. So kämpften wir uns auf zwei Tore heran (13:15, 45.) und zwangen die Gästetrainer Mitte der zweiten Hälfte zu einer Auszeit. Doch zu mehr als dem 14:15-Anschlusstreffer (47.) reichte es bei unserer Aufholjagd nicht.

Wegen einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Eilendorf in der 56. Minute witterten wir trotz 14:17-Rückstand noch eine Chance, durch schnelles Spiel Punkte einzufahren. Allerdings konnten wir die Überzahl nicht richtig nutzen, was den Ausschlag gab. Die fünf Schlussminuten blieben torlos, womit wir die 14:17-Niederlage nicht hatten verhindern können.

Wir bedanken uns herzlichst für die – teilweise auch spontane – Unterstützung der A-Jugend-Spielerinnen und der Vertreterinnen der 2. und 3. Damen.

Unser nächstes Spiel werden wir nach der Herbstferien-Unterbrechung erst am 30.10.2021 in Gummersbach gegen den HC Gelpe/Strombach bestreiten und dann hoffentlich mit einem Sieg aus der Halle gehen!

Mit 4:0-Punkte-Saisonstart-Rückenwind ins Heim-Derby mit Eilendorf

Vorbericht von Spielerin Jule Blankenstein, 01.10.2021

Nach einem durchwachsenen, intensiven, aber erfolgreichem Wochenende freuen wir, die 1. Damenmannschaft, uns darüber, Tabellenführerinnen zu sein – zum Saisonauftakt zwei Siege innerhalb von 30 Stunden.

Durch die Verlegung des ersten Saisonspiels starteten wir erst am vergangenen Sonntag in Merl in die Landesligasaison 2021/2022. Nach einer Licht-und-Schatten-Leistung in der ersten Halbzeit (Pausenstand: 8:11), konnten wir die Gastgeberinnen der wSG Voreifel mit 23:14 Toren eindeutig besiegen. Gerne wollen wir uns an dieser Stelle bei der wSG für ihr sehr sportliches Umgehen mit organisatorischen Schwierigkeiten unsererseits bedanken.

Schon am folgenden Montag (27.09.2021) stand für uns das Nachholspiel gegen Schwarz-Rot Aachen 2 auf dem Programm. Mit einem zum Vortag veränderten Kader und Unterstützung aus sowohl der A-Jugend als auch der 2. Damen konnten wir auch dieses Spiel glasklar mit 30:10 (15:7) für uns entscheiden.

Mit diesen zwei Siegen in der noch sehr jungen Saison konnten wir die Tabellenführung übernehmen. Gleichzeitig bestritt unsere Spielerin Julia Borghs damit ihre letzten beiden Partien für den BTB. Sie verlässt Aachen für ihr Master-Studium und zieht nach Dresden. Wir wünschen ihr für die Zukunft nur das Beste und sind und trotzdem sicher, dass wir uns ab und zu im "Gilles" wiedersehen werden.

Am Sonntag treffen wir zuhause mit dem SV Eilendorf nicht nur auf einen weiteren Verein aus unserem Kreis, sondern auch auf jene Mannschaft, gegen die wir in der letzten Saison unser erstes und einziges Spiel bestreiten durften. An diese 23:27-Niederlage aus dem letzten Jahr denkt heute aber niemand mehr. Auch die 2:0-Punkte des SVE und Rang drei irritieren uns nicht.

Denn mit dem Rückenwind aus den ersten zwei Duellen wollen wir am Sonntag eine konstantere Leistung aufs Feld bringen und weiterhin ungeschlagen bleiben. Oder wie unser Trainer "Binjo" zu sagen pflegt: "Es hat sich nichts geändert, wir machen es wie immer!" Über zahlreiche Unterstützung am Sonntag um 18:00 Uhr im Gillesbachtal würden wir uns sehr freuen.

1. Kreisklasse
3 5101251012 Sa. 02.10.21 19:00
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen He4 31:2931:29 (15:13)
2. Kreisklasse
4 5202052020 Sa. 02.10.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - PSV Aachen 37:1337:13 (18:7)
BTB Aachen He5: Jonas Uphoff (TW) – Ferdinand Hermann (9/1), Niklas Münzer (6), Lucas Croé (4), Kristoffer Kleist (4), Simon Rütgers (3), Michel Scheider (3), Silvan Gerken (2), Maksim Rotmann (2), Jon Marx (1), Matthias Nick (1), Lionel Simon (1), Tobias Zimmermann – David Zimmermann (1).
Kreisliga
5 6003060030 So. 03.10.21 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - HC Weiden 2018 3 22:2022:20 (11:9)
5 60029 So. 03.10.21 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - Jülicher TV + : –+ : –  
HVM-Quali Regionalliga
5 10151015 So. 03.10.21 11:00
Peter-Weber-Halle KuchenheimPeter-Weber-Halle Kuchenheim
HSG Euskirchen - BTB Aachen mA1 29:5329:53 (12:24)
BTB Aachen mA1: Jan Deneken (TW: 3/1 Siebenmeter/davon gehalten), Can Ince (TW) – Noah Wudtke (16/4), Leus Berges (8), Laurens Creutz (8), Noah Horn (7), Jonathan Borsten (6), Yves Hellemeister (4), Jacques Schmitt (4).
HVM Vorrunde mnl. A-Jugend Gr. 1
5 10151015 Sa. 02.10.21 15:45
ST2 Stolberg Glashütter WeiherST2 Stolberg Glashütter Weiher
HSG Münsterbachtal - BTB Aachen mA2 34:2934:29 (16:13)
HVM Vorrunde mnl. B-Jugend Gr. 1
5 10151015 So. 03.10.21 17:30
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen mB 32:3032:30 (15:17)

Unfassbar bittere Niederlage in Roetgen verhindert Meisterrundeneinzug

Spielbericht von Spieler Oscar Panse, 06.10.2021

Am Sonntag, den 03.10.2021, traten wir, die mB-Jugend, zum Auswärtsspiel beim TV Roetgen an. Für beide Teams stand viel auf dem Spiel. Für uns hätte – aufgrund der vorausgegangen Niederlage vom Tabellennachbarn Brühler TV in Königsdorf – ein Punkt für den Meisterrundeneinzug gereicht. Roetgen, vor dem Spieltag Tabellendritter, brauchte dagegen definitiv einen Sieg, um überhaupt noch einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Und so war die Anspannung in einer gut gefüllten Halle schon während des Aufwärmens bei beiden Teams zu merken.

Wir starteten dann in eine torreiche Partie besser und führten bereits nach knapp vier Minuten mit 4:1. Diesen Vorsprung hielten wir auch bis zur Halbzeit, jedoch betrug er mal fünf Tore (12:7, 17. Minute), allerdings konnte der TVR immer wieder verkürzen, sodass der geringste Abstand zwei Treffer zur Halbzeit (15:17) betrug.

In die zweite Hälfte starteten wir ähnlich wie in die erste. Schnell konnten wir uns wieder absetzen, diesmal sogar auf zwischenzeitlich sechs Tore: 22:16 (30.). Weiterhin behielten wir die Oberhand. Und so standen nach 34 Minuten zwei Mannschaften auf der Platte, von denen Roetgen die war, die nichts mehr zu verlieren hatte, und wir die, die viel zu verlieren hatte, was uns dann auch ins Grübeln brachte!

Diese Unsicherheit, die wir dann bekamen, nutzte die Heimmannschaft gnadenlos aus und startete, getragen vom Publikum, einen 6:0-Lauf, an dessen Ende der TVR mit 28:27 (45. Minute) zum ersten Mal vorne lag. Zwar konnten wir noch zweimal ausgleichen, jedoch führte Roetgen schließlich "zur Unzeit" – eine Minute vor Schluss – mit zwei Toren. Dass wir daraufhin in eine offene Deckung gingen, half nichts. Am Ende stand unsere 30:32-Niederlage, die bei jedem Mitglied unserer Mannschaft pure Enttäuschung hervorrief wegen des verpassten Einzugs in die Meisterrunde.

Denn wir rutschen dadurch runter auf Platz drei. Zwar haben wir Punktgleichheit (7:3) mit dem Tabellenzweiten Brühler TV, und auch der direkte Vergleich war unentschieden (21:21), jedoch hat der BTV mit +39 die bessere Tordifferenz (wir: +25). Somit müssen wir uns auf die B-Runde in der Oberliga vorbereiten und werden dann wahrscheinlich Ende Oktober in diese starten.

BTB Aachen mB: Emil K. (TW), Elias S. (TW) – Pablo J. (11/1), Louis H. (6), Max A. (4/2), Paul G. (2), Oscar P. (2), Emil H. (1), Linus M. (1), Johann S. (1), Leon V. (1), Jarno W. (1), John K., Malte W. – Tim Graulich (Trainer), Matthias Kalus (Trainer), Luca Uerlings (Betreuer).
HVM Mittelrheinliga
3 50115011 So. 03.10.21 12:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - HSG Refrath/Hand 19:2519:25 (7:10)
2 90069006 Di. 28.09.21 17:30Di. 28.09.21 17:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen wC1 13:2213:22 (5:12)
5 90219021 So. 03.10.21 10:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC1 - TSV Bonn rrh. 32:1632:16 (16:8)
Kreisliga
4 721010721010 So. 03.10.21 11:30
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen mC2 49:1249:12 (20:8)
2 731004731004 Sa. 02.10.21 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD1 - BTB Aachen mD2 11:2211:22 (7:12)
Total Club Manager 1.8.0