BTB-Handball am Wochenende 04./05.09.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
2 1515 Sa. 04.09.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - SG GFC Düren 1899 27:2627:26 (12:11)

Erfolgreicher, wenn auch knapper Heimspielauftakt gegen 99er

Spielbericht von Spieler Tim Lauber, 06.09.2021

Nach kämpferischer Mannschaftsleistung konnten wir das erste Heimspiel im "Gilles" mit knappem 27:26 (12:11)-Vorsprung vor den Gästen der SG GFC Düren 99 zu unseren Gunsten entscheiden.

Die Motivation, hier endlich die ersten Punkte der Saison zu holen, war die ganze Woche über im Training nach unglücklicher Leistung im Aachener Derby bei Schwarz-Rot (25:26-Niederlage) am Wochenende zuvor zu spüren gewesen, wurde am Spieltag dann zusätzlich verstärkt durch die Anreise der Derby-Gäste mit dem Reisebus.

In einer chaotischen Anfangsphase konnte vor allen Dingen unser Torwart Paul Bourceau immer wieder klare Torchancen des Gegners zunichte machen. Unser Abwehrverband stand stabil und ließ Abschlüsse beinahe nur über die Außen und den Siebenmeterpunkt zu. Im Angriff fehlten uns jedoch einfache Lösungen und schlussendlich auch die Effektivität im Abschluss. Der Bierwart wird trotzdem hier schon das erste Vereinstor von Neuzugang Marc Weschenbach notiert haben.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit etablierte sich ein ausgeglichener Torverlauf. Kämpferisch auf sehr hohem Niveau, zeigte sich die starke Motivation, hier zu gewinnen. Vor allem Jasper Ewers, der sowohl in der Abwehr im Mittelblock arbeitete als auch vorne auf Rückraum rechts eine Schlüsselposition einnahm, schien phasenweise die ganze Arbeit zu machen. Bis zum Ende des ersten Durchgangs kamen wir über den ersten Ausgleich in der 22. Minute zu einer knappen Ein-Tore-Führung kurz vor dem Pausenpfiff.

In der zweiten Hälfte konnten wir einige Überzahlsituationen nutzen und uns einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten. In einer hektischen Schlussphase jedoch kam der Gegner nochmal durch offensive Abwehr auf einen Treffer heran. Schlussendlich sieht das Ergebnis dann knapper aus als nötig.

Unser Trainer Zbigniew Krzyskow fasste unseren ersten Erfolg so zusammen: "Wir haben hier heute durch eine starke Mannschaftsleistung und super Torhüter einen wichtigen Sieg feiern können. Jetzt heißt es, die zwei Wochen bis zum nächsten Spiel zu nutzen, um dann weitere Punkte zu sammeln."

Bei den zahlreichen Zuschauern wollen wir uns für eine gute Stimmung bedanken, außerdem bei Jochen Collard, der aus seinem wohlverdienten "Zeitnehmer-Ruhestand" zurückgekommen war.

BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Jasper Ewers (7/1), Johannes Grimm (5), Marc Weschenbach (5/1), Stephan Bihn (4/1), Tim Herzog (2), Jan Stief (2), Tim Lütz (2/2), Heiner Grunert, Linus Herzog, Laurin Kell, Marius Kruse, Jan Lütz – Zbigniew Krzyskow (Trainer).

Vorfreude auf das erste Heimspiel gegen die 99er aus Düren

Vorbericht von Spieler Tim Lauber, 02.09.2021

Trotz des missglückten Saisonauftaktes im Aachener Derby letzte Woche sind wir voller Vorfreude auf das erste Spiel vor eigenem Publikum, wenn die SG GFC Düren 1899 im Gillesbachtal gastiert.

Nachdem unsere Auftaktpartie am letzten Sonntag unglücklich zu unseren Ungunsten ausgegangen ist, haben wir diese Woche dazu genutzt, weiterhin an der nicht ausreichenden Angriffseffektivität zu arbeiten. Eine weitere Entwicklung zu diesen Zwecken ist die Anmeldung von Marc Weschenbach für den Spielbetrieb. Als Rückraumspieler wird er uns hauptsächlich im Angriff unterstützen.

Das erste Heimspiel wird in ungewohnter Form nicht als Vorspiel der 1. Mannschaft, sondern als Einzelveranstaltung stattfinden. Bei der Ansetzung der Spieltage wurde von Seiten des Verbandes diese Sason nicht die Bitte auf die übliche Planung berücksichtigt. Wir hoffen, dass die Halle trotzdem gut gefüllt sein wird und Heimspielatmosphäre aufkommt. Diese können wir gut gebrauchen, denn obwohl die Dürener Gäste ihr erstes Ligaduell gegen den Meisterschaftsaspiranten HSG Refrath/Hand mit 14 Treffern klar verloren haben, erwarten wir ein umkämpftes Match gegen den Tabellenletzten.

Mittelrhein-Landesliga
2 1300913009 So. 05.09.21 18:00
Grundschule Oberpleis SonnenhügelGrundschule Oberpleis Sonnenhügel
HSG Siebengebirge 3 - BTB Aachen He3 28:2328:23 (12:9)

Und ewig grüßt das Murmeltier

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 06.09.2021

Die Vorzeichen zum ersten Auswärtsspiel in dieser Saison bei der Drittvertretung der HSG Siebengebirge am gestrigen Sonntag, den 05.09.2021, hätten schlechter nicht sein können. Neben wieder einmal einer stattlichen Anzahl von Urlaubern und Dauerverletzten erreichte seit dem letzten Training am Freitag der erkältungsbedingte Krankenstand in der 3. Herrenmannschaft des BTB einen neuen Höchststand. Sukzessive erreichte uns eine Absage nach der anderen zum Auswärtsspiel "Auf dem Sonnenhügel" in Königswinter-Oberpleis.

Nachdem wir einige Möglichkeiten hinsichtlich der Aushilfe durch Spieler anderer Mannschaften unseres Vereins nach Prüfung auf (kurzfristige und generelle) Machbarkeit verwerfen mussten, machten wir uns schließlich "mit kleiner Kapelle" auf den Weg ins Siebengebirge. Die verbliebenen Spieler hatten keineswegs vor, aus der Tour dorthin einen Ausflug zu machen. Wir waren mithin angetreten, das beste aus der Situation zu machen und unsere Vereinsfarben so gut es ging zu vertreten.

Hierzu hatten wir uns eine Strategie zurechtgelegt, die das Tempospiel des Gegners bremsen und diesen "stressen" sollte. Unter anderem verzichteten wir auf unser Tempospiel in der zweiten Welle. Nur sichere Bälle in die erste Welle sollten gespielt werden und so zu leichten Toren verhelfen. Ansonsten wollten wir so lange als durch die Schiedsrichter erlaubt unsere Positionsangriffe spielen. So erreichten wir dann schließlich, dass wir die allermeisten Angriffe der HSG vor unsere 6:0-Abwehr bekamen. Nur selten konnte der Gastgeber sein Tempospiel aufziehen, das ihm noch in der Vorwoche in Waldbröl einen überragenden 33:16-Kantersieg eingebracht hatte.

Bis zur 23. Spielminute konnten wir das Spiel mit dem Zwischenstand von 8:8 ausgeglichen gestalten, so dass den anfänglichen Bedenken nun Optimismus entgegentrat. Wir waren zuversichtlich, auch weiterhin die Partie offen gestalten zu können und gleichzeitig dabei "Körner" für die Crunchtime zu reservieren.

Aber! "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!" In diese Phase der Zuversicht wurde dem Gastgeber eine Zwei-Minunten-Strafe in einem insgesamt fairen Spiel "aufgebrummt". Jedoch, anstatt in dieser Phase unserer Überzahl auf ein oder zwei Tore Führung zu stellen, verloren wir diese beiden Spielminuten mit 1:3. Wir handelten hektisch, fehlerbehaftet und verloren erstmals in diesem Spiel unsere Souveränität und Ruhe. Diese negativen Schlüsselmomente eigener Überzahl führten zunächst zum 11:9 und anschließend zur 12:9-Halbzeitführung der HSG. – Wieder einmal grüßte das Murmeltier!

In die zweite Hälfte starteten wir schlecht, kassierten weitere zwei Tore und gerieten schließlich mit 9:14 in zwischenzeitigen Rückstand. Die HSG hielt im weiteren Spielverlauf ihren Vorsprung von zwei bis zu vier Treffern.

Gut fünf Minuten vor Spielende entschlossen wir uns, "all in" zu gehen. Wir nahmen den Shooter der HSG, der mittlerweile "heiß gelaufen" war, in Manndeckung, agierten in dieser "Fünf-plus-eins"-Abwehr insgesamt auch höherstehend, liefen aus dieser Abwehr heraus nun tatsächlich auch Gegenstöße in zweiter Welle und konnten so den Rückstand noch einmal auf drei Tore verkürzen. Jan Unland hatte bis dahin den ein oder anderen Ball mit seiner "linken Klebe" versenkt, ohne dass wir dadurch noch spielentscheidend eingreifen konnten.

Schließlich brachte die HSG ihren Vorsprung über die Zeit und konnte das Spiel mit 28:23 gewinnen. Aus unserer Sicht möglicherweise verdient, aber zu hoch. An diesem Sonntagabend waren wir keine fünf Tore schlechter als die Hausherren. Immerhin hatten wir uns mit allem, was wir aufbieten konnten, gegen diese Niederlage gestemmt und unsere Strategie gnadenlos diszipliniert umgesetzt – eine Qualität, die wir in diesem Spiel erworben haben und sicher bei entsprechender Gelegenheit noch einmal anwenden werden.

Beim "Feierabendbier" nach dem Spiel auf einem tatsächlich sonnigen Sonnenhügel beschlossen wir, in zwei Wochen zum nächsten Heimspiel gegen den SSV Nümbrecht Handball 2 den Wendepunkt auszurufen. Dann soll unsere bislang gespielte Saison ohne brauchbares Resultat umgekehrt werden in eine erfolgreiche Spielzeit. Gerne dann wieder mit voller Kapelle und ohne "tägliches Murmeltier"!

BTB Aachen He3: Maurice Beckers (TW), Jan-Lukas Müller (TW) – Matthias Struck (5), Jan Unland (5/1), Jonas Corsten (4), Victor Barbu (3), Arne Franzen (3), Tim Graulich (2), Hendrik Geßner (1), Arne Dittrich, Max Stief, Luca Uerlings – Wilfried Aretz (Trainer).

Mit Respekt auf den Sonnenhügel zum ersten Auswärtsspiel

Vorbericht von Trainer Wilfried Aretz, 03.09.2021

Am kommenden Sonntag, den 05.09.2021, wird um 18:00 Uhr in der Oberpleiser Sporthalle Sonnenhügel unser erstes Auswärtsspiel angepfiffen. Wir sind zu Gast bei der Drittvertretung der HSG Siebengebirge, die in ihrem ersten Saisonspiel beim CVJM Oberwiehl mit 33:16 überzeugend gewinnen konnte. Insofern gehen wir das Spiel mit Respekt, aber ohne Angst oder Bedenken an.

Bei uns kommen sukzessive Urlauber und Verletzte zurück ins Team, was uns zuversichtlich macht, mit dem Gegner mithalten zu können. Jedoch müssen hierzu die schlechte Wurfquote aus unserem ersten Saisonspiel (ca. 50 Prozent) abgestellt, unser Tempospiel strukturierter gestaltet und unser Positionsspiel variabler und zielstrebiger angewendet werden.

Da vor unserem Wettkampf die 2. Mannschaft der HSG ebenfalls ihr Heimspiel gegen die HSG Rösrath/Forsbach austrägt, können wir mit einer stattlichen Anzahl von Heimzuschauern rechnen. Mithin sollte unser junges Team auch cool und "stressstabil" agieren.

Schließlich aber ist auch dieses zweite Saisonspiel hinsichtlich unserer Chancen nebulös, fehlen uns doch aufgrund fast einjähriger Wettkampfpause Reverenzwerte zum Gegner. So fahren wir am Sonntag mutig und erhobenen Hauptes "auf den Sonnenhügel" und werden alles für ein positives Ergebnis tun, getreu dem Motto: "Jetzt erst recht…!"

2. Kreisklasse
2 5200652006 So. 05.09.21 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - TV Birkesdorf 4 43:1543:15 (17:8)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel – ein gelungener Saisonstart

Spielbericht von Spieler Lucas Croé, 10.09.2021

Die Vorfreude auf unser – pandemiebedingt – erstes Heimspiel seit September 2020 war groß. Endlich wieder Handball spielen im "heimischen" Gillesbachtal – welches wir 5. Herren trainingsplanbedingt meist nur von außen bewundern dürfen. Mit einer insgesamt soliden Leistung gelang uns auch der erste Heimerfolg der neuen Saison. Gegen die Vierte des Birkesdorfer TV schafften wir einen 43:15 (17:8)-Kantersieg.

Mit großer Zuversicht nach dem ersten Saisonsieg (29:19 beim TV Huchem-Stammeln eine Woche zuvor) gingen wir in unser erstes Heimspiel der Saison, um die wenig zahlreich angereisten Gäste des BTV 4 zu empfangen. Vom Anpfiff weg gelang es uns weniger mit taktischer Finesse, dafür aber mit Laufbereitschaft – wenn auch von einigen Mannschaftsmitgliedern nur in gemächlichem Tempo vorgetragen – das Spiel zu kontrollieren und trotz eines frühen Gegentreffers per Siebenmeter in den ersten zehn Minuten mit 6:1 vorzulegen.

In Folge ließen wir in der Defensive allerdings die letzte Konsequenz vermissen und kassierten folgerichtig mehrere Gegentore in kurzer Zeit gegen einen Gegner, der sich insbesondere durch große Erfahrung und Coolness im Aufbauspiel auszeichnete. So hieß es nach 20 Minuten dann 12:7. In Folge stabilisierten wir uns allerdings wieder und verzeichneten – auch dank unseres stark aufgelegten Torhüters – nur noch ein weiteres Gegentor. 17:8 stand es zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang mussten die ohne große Reserve angereisten Gäste dann der Anstrengung etwas Tribut zollen, womit wir regelmäßig durch Gegenstöße zu Torerfolgen kommen konnten. Insbesondere Außenspieler taten sich hier hervor durch die Kernkompetenz "Laufen", wie die gesamte Mannschaft allerdings weniger durch Abschlussqualitäten. Es ist davon auszugehen, dass sowohl der starke BTV Torhüter als auch das Aluminiumgehäuse des gegnerischen Tores zwischenzeitlich gut auf Betriebstemperatur waren.

Dennoch nahm die zweite Hälfte einen ähnlichen Verlauf wie schon die erste. Nach einem 12:0-Lauf zum 34:11 in der 48. Minute schien der Sieg greifbar – obwohl unsere Bank es mit traumwandlerischer Sicherheit wieder einmal schaffte, durch die unglücklichste Wahl einer Auszeit einen schönen Schnellangriff vollständig zu entwerten. Oder, wie es ein Birkesdorfer Sportskamerad nach einer starken Einzelaktion zu einem Treffer für die Gäste mit einem Augenzwinkern sagte: "So, noch zehn von den Dingern und wir haben noch eine Chance!"

Letztlich deutlicher als es dem Spielverlauf gerecht war, setzten wir uns am Ende mit 43:15 durch und können mit unserem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Unsere nächste Partie findet am 25. September in Birkesdorf statt, dann bei der Drittvertretung der diesmaligen Gäste.

BTB Aachen He5: Til Stollenwerk (TW: 8/3 Siebenmeter/davon gehalten) – Ferdinand Hermann (8/2), Kristoffer Kleist (7), Cornelius Beckers (5), Björn Linnig (5), Maksim Rotmann (5), Simon Rütgers (3), Michel Scheider (3), Silvan Gerken (2/1), Lucas Coé (1), Matthias Nick (1), Philip Weber, Tobias Zimmermann – David Zimmermann (3).
Kreisliga
2 6000960009 Sa. 04.09.21 18:00
JÜL SchulzentrumJÜL Schulzentrum
Jülicher TV - BTB Aachen Da2 16:2516:25 (5:13)
2 60007 Sa. 04.09.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - spielfrei __:____:__  
HVM-Quali Regionalliga
2 10061006 So. 05.09.21 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - Bonner JSG 24:2424:24 (9:11)

Wichtiger erster Punkt im Kampf um die Nordrheinliga-Qualifikation

Spielbericht von Spieler Arvid Tintemann, 06.09.2021

Am 05.09.2021 starteten wir, die männliche C1 des BTB Aachen, gegen die Bonner JSG in die Nordrheinliga-Qualifikation. Das Spiel entwickelte sich zu einem spannenden, nervenaufreibenden Match und sollte ohne Sieger enden: 24:24 (9:11).

Nach Anpfiff verlief die Partie erst einmal sehr ausgeglichen, nach ca. sieben Minuten stand es 3:3. Allerdings konnte sich Bonn dann schnell mit einer 9:3-Führung absetzen. Wir schafften es trotzdem, bis zur Halbzeit auf zwei Tore heranzukommen. Mehrere technische Fehler hatten verhindert, dass wir die erste Hälfte mit einem unentschieden beendeten.

Bis dahin hatten wir eine 3:2:1-Abwehr gespielt. Nach der Pause wechselten wir zu einer wesentlich offensiveren 1:5-Defensive. Die Minuten nach dem Seitenwechsel jedoch dominierte erst mal Bonn und führte mit wieder klar mit 15:10.

Nun konnten wir im Angriff einige Tore aus einfachen Kreuzungen und Eins-gegen-eins-Situationen erzielen. Einige Treffer wurden auch bei Tempogegenstößen geworfen. Bis zur 50. Minute konnten wir über 16:18 erstmals zum 20:20 ausgleichen.

Die Schlussphase war ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen. Bonn musste wegen einer roten Karte in Unterzahl spielen. So konnten wir in den letzten Minuten noch die 24:23-Führung erzielen. Mit dem Ausgleichstreffer von Bonn zum 24:24 begleitete uns die letzten zwei Minuten noch eine Zeitstrafe. Trotz Unterzahl konnten wir noch zwei Ballgewinne generieren, welche zu Tempogegenstößen führten. Wenn beide Konter nicht in technischen Fehlern geendet wären, hätte das Duell auch gewonnen werden können. Stattdessen blieb es torlos bis zum Endstand 24:24. Ein dennoch aus unserer Sicht erfolgreiches Ergebnis gegen einen sehr starken Gegner, welcher in der Vorwoche noch gegen den TSV Bayer Dormagen mit 31:30 hatte gewinnen können.

Unser Fazit: Der Punkt gestern war wichtig, hat er uns doch gezeigt, dass wir es in die Nordrheinliga schaffen können. Nächste Woche, am 12.09.2021 um 15:15 Uhr, gilt es, motiviert in das vom fünften Spieltag vorgezogene Heim-Match gegen Dormagen zu gehen. Mit einem Sieg gegen die Bayer-Jungs würden uns alle Türen für die NRL offen stehen. Wir wollen die gute Leistung in dieses wichtige Spiel mitnehmen. Wie immer freuen wir uns dort sehr über lautstarke Unterstützung.

3 1005 Sa. 04.09.21 00:00
spielfrei - BTB Aachen wA __:____:__  
HVM-Vorrunde mnl. A-Jugend Gr. 1
2 1006 Sa. 04.09.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA2 - spielfrei __:____:__  
HVM-Vorrunde mnl. B-Jugend Gr. 1
2 10061006 Sa. 04.09.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - Brühler TV 21:2121:21 (9:9)

Heimspiel-Krimi gegen den Brühler TV endet Remis

Spielbericht von Spieler Emil Homann, 14.09.2021

Am Samstag, den 04.09.2021, bestritten wir, die mB-Jugend, unser erstes Heimspiel der neuen Saison. Unser Gegner war der Brühler TV, der, wie wir, auch seine erste Partie gewonnen hatte, jedoch deutlich knapper, aber auch torreich mit 35:34 gegen den TV Roetgen. Demnach standen sich also zwei Mannschaften gegenüber, die einen weiteren Schritt Richtung Meisterrunde machen wollten.

Und so begann die Partie sehr ausgeglichen und mit wenigen Toren. Erst nach mehr als sechs Minuten fiel der insgesamt dritte Treffer zum 1:2. Dass danach die Offensiven beider Mannschaften etwas besser ins Spiel kamen, änderte nichts daran, dass sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die höchste Führung war das 9:7 nach knapp 20 Minuten. Zur Halbzeit stand es dann Unentschieden 9:9.

Und so wie Durchgang eins sollte auch die zweite Hälfte verlaufen: enge Zweikämpfe und immer wieder wechselnde Führungen (12:11, 12:13, 16:15, 16:17). Nach gut 41 Minuten führte dann der Gast mit zwei Treffern (19:17) und gab diesen Vorsprung auch erst einmal nicht mehr her, weil wir aufgrund der noch zu spielenden Zeit und dem Rückstand in Hektik verfielen.

Als wir dann auch aus einer Überzahl kein Kapital schlagen konnten, deutete viel auf Heimniederlage hin. Jedoch kämpften wir uns noch einmal heran und glichen eine Minute vor Schluss vom Siebenmeterstrich aus. Beide Teams verspielten ihren letzten Angriff und so stand am Ende ein 21:21 – damit Punkteteilung.

Nun geht es für uns in eine spielfreie Woche. Erst am Sonntag, 19.09.2021, bestreiten wir unser nächstes Pflichtspiel beim Tabellenletzten VfL Gummersbach 2, bei dem wir dann die Punkte vier und fünf holen wollen.

BTB Aachen mB: Elias (TW) – Louis H. (6 Tore), Max (5/3), Pablo (3), Emil (3), Louis A. (2), Leon (1), Paul (1), Bela, Jarno, Johann, Linus, Oscar – Matthias Kalus, Tim Graulich, Luca Uerlings (alle Trainer)

Mittelrhein-Liga wbl. C-Jugend
1 90019001 So. 05.09.21 17:00So. 05.09.21 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC1 - TV Roetgen 11:1611:16 (6:7)
Total Club Manager 1.7.0