BTB-Handball am Wochenende 28./29.08.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
1 88 So. 29.08.21 17:30
AC1A AachenAC1A Aachen
ASV SR Aachen - BTB Aachen He2 26:2526:25 (12:12)
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Louis Zaghloul (TW) – Jasper Ewers (6/1), Laurin Röder (5), Thomas Erve (3), Heiner Grunert (3), Marius Kruse (3), Christoph Zylus (2), Linus Herzog (1), Tim Herzog (1), Tim Lütz (1/1), Tim Lauber, Jan Lütz, Jan Stief – Zbigniew Krzyskow (Trainer).

Aachener Derby zum Saisonauftakt bei Schwarz-Rot

Vorbericht von Spieler Tim Lauber, 27.08.2021

Am Sonntag startet die nunmehr dritte Spielzeit unter Einfluss der Pandemie. Für uns geht es in der ersten Partie zunächst in die Halle des Stadtrivalen Schwarz-Rot Aachen in der Neuköllner Straße, wobei es bei Kader und Stärke des Gegners riesige Fragezeichen gibt.

Die Partie steht unter weitgehend ungewissen Vorzeichen. Zehn Monate Spielpause haben jegliche Kader- und Saisonplanung durcheinenander geworfen und damit die Karten zum Beginn der Saisonvorbereitung vor zwei Monaten neu gemischt.

Wer hier am Sonntagabend aufläuft, könnte zu beidseitigen Überraschungen führen. Als erste Einordnung der Spielstärke eignet sich diese Begegnung, sind wir uns doch in den letzten Jahren immer wieder auf Augenhöhe begegnet. Einem offenen Spielausgang steht nichts in Wege.

Hinzu kommt eine generelle Unsicherheit bezüglich der Fortsetzung der Saison über das Maß des letzten Jahres hinaus. Wir planen aktuell mit einer Fortführung der Spiele unter den "3G"-Regeln. Unter diesen steht den Spielen auch mit Zuschauern nichts im Wege. Vorstellbar ist eine Änderung im Ablauf aber dennoch.

Insgesamt lassen wir uns die Vorfreude auf den Saisonbeginn nicht nehmen. Wir freuen uns auf Unterstützung am Sonntagabend um 17:30 Uhr in der Halle in der Neuköllner Straße.

Mittelrhein-Landesliga
1 13001 Sa. 28.08.21 19:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - HC Gelpe/Strombach 2 – : +– : +  

Heimspielpremiere zur neuen Saison mit Happy End

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 30.08.2021

Nachdem wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB, seit dem 18.10.2020 pandemiebedingt kein Ligaspiel mehr absolviert hatten, "brannten" wir auf den Saisonstart in eigener Halle gegen die Zweitvertretung des Regionalligisten HC Gelpe/Strombach.

Nach einer gelungenen, dennoch nicht perfekten Vorbereitung war unser "Wohnzimmer Gilles" dank fleißiger Helfer, denen hier noch einmal unser Dank gilt, hergerichtet für den Beginn einer hoffentlich lang andauernden Saison in der Mittelrhein-Landesliga mit 15 Mannschaften. Im Optimalfall ohne Corona-Unterbrechungen, wird nach einer Einfachrunde mit 15 Spieltagen nach dem Modus "jeder gegen jeden" die Liga in einer Meister- und einer Abstiegsrunde aufgeteilt ausgespielt.

Eine stattliche Anzahl Zuschauer, denen wir für ihren Support danken, war gekommen und bestimmt genauso neugierig wie wir, was wir "auf die Platte" bringen würden. So konnten wir trotz urlaubs- und verletzungsbedingter Abwesenheiten ein schlagfertiges Team stellen. Wir sind froh, stets auf einen großen Kader mit Spielern, die alle (mindestens) entsprechendes Liganiveau haben, zurückgreifen zu können.

Die Begegnung entwickelte sich zunächst zäh. Die Abwehrreihen dominierten, und man merkte beiden Teams an, dass sie lange auf den Wettbewerb hatten verzichten müssen. Der Druck im Kampf um Punkte ist halt ein anderer als der in einem Testspiel.

Nachdem wir mit 1:0 in Führung gegangen waren, glich der Gast aus und übernahm seinerseits mit 3:1 die Spitze. Das stets enge Spiel setzte sich dann bis zu unserem Ausgleich zum 3:3 fort. Von da an lagen wir nicht nur bei den Zwischenständen von 5:3, 6:4, 7:5 und 9:7 jeweils mit zwei Treffern vorne, sondern auch mit 12:10 beim Kabinengang zum Seitenwechsel.

Insgesamt war unsere erste Halbzeit "eher durchwachsen". Sowohl im Positionsangriff als auch im Tempospiel wurden alte Verhaltensweisen offenkundig und schienen wohl Corona überlebt zu haben. Über das gesamte Match hatten wir eine Trefferquote von knapp über 50 Prozent. Unsere Schnellangriffe konnten wir nicht wie gewohnt aufziehen. Im Positionsangriff fehlten uns gegen eine massive Abwehr manchmal Ideen und Strukturen. Knotenpunkte wurden nicht immer genau gespielt, Laufwege und Temposteuerung passten manchmal nicht. Auch verfielen wir in eine nicht zum ersten Mal erlebte Unsicherheit.

Die Halbzeitpause wurde dann genutzt, an einigen Stellschrauben zu drehen und sich neue Sicherheit zuzusprechen. So kamen wir "mit breiter Brust" aus der Kabine und nahmen das "Unternehmen Heimsieg" wieder auf. Der Re-Start dazu verlief tatsächlich erfolgreich. Sofort legten wir zum 14:10 vor. Doch die Gäste aus dem Oberbergischen fingen sich und glichen in der 47. Spielminute zum 17:17 aus. Die Spannung war am Anschlag, und niemand in der Halle hätte wohl seine Wette sicher auf eine der beiden Mannschaften platziert.

Ein verworfener Siebenmeter unsererseits beim Stand von 18:18 (54.), der mitunter auch Motivationskiller hätte sein können, erweckte gegenteilig nun in unserem jungen Team – Durchschnittsalter 22,3 Jahre! – die "Jetzt-erst-recht-Mentalität", mit der wir in die entscheidende "Crunch-Time" gingen.

Ab der 55. Spielminute legten wir einen 4:0-Lauf auf das Parkett und führten somit 100 Sekunden vor dem Abpfiff spielentscheidend mit 22:18! Unser Gegner hatte in dieser Schlussphase seine Abwehr auf Manndeckung umgestellt, was sich fürs Aufholen jedoch nicht als zielführend erwies. Endlich konnten wir wegen sich öffnender Räume unsere Schnelligkeit ausspielen. Zudem brachte der Coach des HC noch den siebten Feldspieler, was aber unser Keeper Christian Adoni nach einer Parade mit einem Torwarttor beantwortete!

Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir bereits auf eine 5:1-Abwehr umgestellt, in der wir sicher standen und den gegnerischen Angriff ständig unter Druck setzten. Dadurch kreierten wir einige Ballgewinne, die wir in Gegenstoßtore umsetzen konnten.

Es bleibt am Ende festzustellen, dass bei uns Willen und Physis trotz früher Saisonphase und nur bedingt guter Vorbereitung bereits gut ausgeprägt sind, und wir über zwei Abwehrsysteme mit den sehr guten Torwarten Christian Adoni und Maurice Beckers dahinter verfügen. Zu verbessern ist sicherlich unsere Wurfquote. Tempo- und Positionsspiel fußen auf einer guten Basis, sind allerdings durchaus verbesserungswürdig.

Nach einem unserer Meinung nach verdienten Sieg nahmen wir dann dankend die ein oder andere Spende "schaumhaltigen Mineralgetränks" an, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal bedanken möchten.

Leider mussten wir dann auch zwei Spieler verabschieden, die sich nun für längere Zeit in studentische Praktika begeben. So geht der Dank von Team und Trainer an Yannik Hurtmann und Johannes Küpper. Ob "Jo" noch einmal nach Aachen zurückkehren wird, ist eigenem Bekunden folgend zumindest fraglich. "Hurti" erwarten wir nach seinem Praktikum bei einem Automobilhersteller in München im Frühjahr 2022 zurück. Beiden stehen hier immer alle Türen offen!

Am nächsten Sonntag, den 05.09.2021, geht es dann zur Drittvertretung der HSG Siebengebirge, dem derzeitigen Tabellenzweiten. Anwurf dort ist um 18:00 Uhr.

BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW; Tore: 1), Maurice Beckers (TW) – Matthias Struck (7/5), Arne Franzen (4), Jonas Corsten (3), Matthias Kalus (3), Victor Barbu (2), Jonas Wermter (2), Simon Horn (1), Benedikt Dittrich, Tim Graulich, Yannik Hurtmann, Johannes Küpper, Luca Uerlings – Wilfried Aretz (Trainer).

Zur neuen Saison Heimspielpremiere gegen HC Gelpe/Strombach 2

Vorbericht von Trainer Wilfried Aretz, 28.08.2021

Am 18.10.2021 spielten wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB, letztmalig in einem Ligaspiel der Saison 2020/2021 beim TV Bergneustadt. Wir hatten uns in Vorbereitung und ersten Saisonspielen sehr gut entwickelt und unterlagen dem damaligen Ligafavoriten nach überragendem Spiel denkbar knapp mit 25:27 (12:14). Der "Knoten war geplatzt" und wir wollten von dort an die "Liga rocken". Dass wir seitdem bis zum heutigen Tage pandemiebedingt keinen Wettbewerb mehr austrugen, ahnte damals wohl niemand!

So freuen wir uns nun auf eine hoffentlich durchgängig stattfindende Saison unter neuem Austragungsmodus. Es wird eine Runde "jeder gegen jeden" gespielt und danach die Tabelle in eine Meisterrunde und eine Abstiegsrunde geteilt.

Obwohl wir "auf dem Papier" schon eine Saison lang Landesligist sind, sehen wir uns wegen einer damals früh abgebrochenen Saison eher noch als Aufsteiger. Insofern ist unser primäres Saisonziel der Klassenverbleib, der dann sicher erreicht werden kann, wenn wir uns für die Meisterrunde qualifizieren.

Zum heutigen Spiel gegen die Zweitvertretung des HC Gelpe/Strombach treten wir mit einer Mannschaft an, die sich aus einem schier unendlichen Fundus von Spielern bildet. Wir können Neuzugänge aus den Handballverbänden Südbaden, Westfalen und Niederrhein sowie aus unserer eigenen Jugend vermelden. Es fehlen heute zwar noch einige Urlauber und Langzeitverletzte sowie noch nicht spielberechtigte Akteure, dennoch werden wir wieder eine schlagfertige Truppe auf die Platte bringen.

Unserer Matchidee des Tempospiels folgend, wollen wir den Gegner von Beginn an aus einer sicheren Abwehr mit schnellem Spiel unter Druck setzen. Hierbei hilft unser junges Durchschnittsalter von ca. 22 Jahren mit entsprechender Physis. Unser Positionsspiel haben wir ebenso im Verlaufe der Vorbereitung gegen Testgegner auch aus höheren Ligen verbessern können.

So treten wir also heute zur Primetime 19:00 Uhr nach vielen Monaten des Ligaverzichts in unserem "Wohnzimmer" Gilles zum ersten Ligaspiel der Saison 2021/2022 an. Wir freuen uns auf alle, die teilnehmen wollen und können. Sei es als Spieler, Staff, Schiedsrichter, Zeitnehmer und Sektretär(in), Zuschauer, Fans usw. Wieder "Stallgeruch" schnuppern zu dürfen, ist in Zeiten wie diesen ein Privileg, das wir zu schätzen wissen. Unser Gegner wird es uns nicht übel nehmen, wenn wir ihm 60 Minuten lang nicht "mit Abstand" begegnen werden.

Insgesamt aber vertrauen wir darauf, dass die bekannten Corona-Regeln eingehalten werden und hoffen, dass die nun beginnende Saison gesund und erfolgreich verlaufen wird und wir idealerweise den Spielbetrieb so lange wie möglich und zu verantworten aufrecht erhalten können.

2. Kreisklasse
1 52001 So. 29.08.21 12:00
NIE Gesamtschule NiederzierNIE Gesamtschule Niederzier
TV Huchem-Stammeln - BTB Aachen He5 __:____:__  

Die Fünfte meldet sich zurück mit klarem Sonntagmorgen-Auswärtssieg

Spielbericht von Spieler Michel Scheider, 24.09.2021

Wir schreiben das Jahr 2021. Nach einer abgebrochenen Saison im letzten Jahr und langer, unfreiwilliger Pause dürfte "die Fünfte" des BTB nun endlich wieder ein offizielles Spiel gegen den TV Huchem-Stammeln bestreiten.

Eine glorreiche Vorbereitung, unermüdliche Laufbereitschaft auf dem Ascheplatz und einige neue Spieler, die den Transfer von Lionel Messi beinahe lächerlich aussehen lassen, ließen uns bereits vorher sehr motiviert auf die neue Saison blicken. Mit einem Kader, der breiter aufgestellt war als Arnold Schwarzenegger, und ordentlich Motivation im Rücken fuhren wir also zu unserem ersten Gegner nach Niederzier. Uhrzeit? Die Goldstunde eines jeden Sportlers: Früh an einem Sonntag, wo der Muskelkater vom Bier-Pong-Spielen noch frisch ist und der Atem nach alkoholfreiem Krombacher riecht.

Doch jegliche Uhrzeit war vergessen, als der wortgewandte Spielertrainer David Zimmermann uns mit einer Rede "wachpeitschte", die so rhetorisch geschmückt war, dass sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den nachkommenden Generationen als Deutschklausur dient.

Und dann: Anpfiff! Kurze Zeit danach das erste Gegentor. Doch wer von den Tausenden Mitgereisten dachte, dass sich die Fünfte nun unterkriegen lässt, der sollte sein blaues Wunder erleben. Das dynamische Duo mit zwei linken Händen machte auf der rechten Seite kurzen Prozess, und prompt gingen wir in Führung!

Keine Mannschaft bekleckerte sich zunächst besonders mit Ruhm, doch schaffte es die Fünfte aus Aachen, sich immer weiter abzusetzen, sodass sie nach guten 20 Minuten 10:4 vorne lag. Das zehnte Tor machte dabei unser Natural-Bodybuilder Niklas, der allein schon als ganzes Team durchgehen würde.

Kurz vor der Pause bekam der kernige Kristoffer Kleist noch einmal eine Verwarnung, die ihn aber nicht davon abhielt, uns den letzten Treffer und damit die 14:5-Pausenführung zu bescheren.

Eine weitere Ode an den Handball von David Zimmermann und einen Seitenwechsel später pfiff der Schiedsrichter die Partie erneut an. Doch die zweite Halbzeit bestätigte, was die Erste bereits hatte vermuten lassen: Während die Abwehr wie ein Bollwerk stand, offenbarte sich das Regelwerk als unsere größte Schwäche des Spiels. Coronabedingt vergaß die Mannschaft kurzerhand, dass drei Schritte das Maximum sind, der Ball ins Tor gehört und den Torhüter abwerfen beim Völkerball vermutlich einige Punkte gebracht hätte, beim Handball jedoch äußerst ineffizient ist.

Auch unser Halbrechter nahm seine Verwarnung leichter auf die Schulter als Niklas Münster hundert Kilo und wurde für zwei Minuten vom Spiel freigestellt. Trotzdem schaffte es die Mannschaft dank einer soliden Abwehr, einiger flinker Einzelaktionen und präzisen, mit der Zunge in den Winkel geschnalzten Würfen von außen, ein 29:18-Sieg nach Hause zu bringen. Allerdings sind sich Spieler und Trainer einig, dass es keine Glanzleistung war und für die intern abgesprochen Saisonziele noch eine Menge Arbeit auf sie zukommt.

BTB Aachen He5: Til Stollenwerk (TW: 3/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Niklas Münzer (5), Kristoffer Kleist (4), Simon Rütgers (3), Michel Scheider (3), Cornelius Beckers (2), Nils Hellenamp (2), Ferdinand Hermann (2), Björn Linnig (2), Philip Weber (2), Silvan Gerken (2/2), Maksim Rotmann (1), Matthias Nick – David Zimmermann (1), Sinan Schadwinkel (Betreuer), Marc Weerts (Zeitnehmer).
HVM-Quali Regionalliga
1 10031003 So. 29.08.21 13:00
Sporthalle RingstrasseSporthalle Ringstrasse
Bonner JSG - BTB Aachen mA1 33:1833:18 (16:10)
BTB Aachen mA1: Silas Langreck (TW), Leo Trottenberg (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Leus Berges (5), Yves Hellemeister (4), Kian Wudtke (3), Noah Horn (2), Jan Kremer (2), Jacques Schmitt (2), Florian Jammers, Noah Wudtke.
1 1003 Sa. 28.08.21 00:00
spielfrei - BTB Aachen mC1 __:____:__  
2 1003 Sa. 28.08.21 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - spielfrei __:____:__  
HVM Vorrunde mnl. A-Jugend Gr. 1
1 1003 Sa. 28.08.21 00:00
spielfrei - BTB Aachen mA2 __:____:__  
HVM Vorrunde mnl. B-Jugend Gr. 1
1 10031003 Sa. 28.08.21 14:00
Köln EuropaschuleKöln Europaschule
1.FC Köln - BTB Aachen mB 17:2417:24 (8:9)

Klarer Auftaktsieg beim 1. FC Köln

Spielbericht von Spieler Linus Müller, 13.09.2021

Am Samstag, den 28. August 2021, waren wir bei der B-Jugend des 1. FC Köln zum ersten Meisterschaftsspiel der neuen Oberliga-Saison zu Gast.

Trotz eines schwachen Starts im Angriff konnten wir uns dank unserer starken Abwehrleistung nach ein paar Minuten mit zwei Toren absetzen (1:3). Zur Halbzeit lagen die Hausherren jedoch auf Grund eines direkten Freiwurftreffers nur noch mit einem Tor zurück (8:9).

Nach der Pause zogen die Gastgeber dann wegen mehrerer unnötiger Ungenauigkeiten in unserer Abwehr sogar auf drei Tore davon (14:11). Erst im letzten Drittel der Zweiten Halbzeit war es uns durch ein effizienteres Angriffspiel und einen damit verbundenen zwischenzeitlichen 7:0-Lauf möglich, uns vom Gegner auf schlussendlich sieben Tore abzusetzen. Am Ende stand ein klares 24:17 für uns auf der Anzeigetafel.

Nächste Woche empfangen wir dann den Brühler TV vor heimischen Publikum im "Gilles" zu einem möglicherweise vorentscheidenden Vorrundenspiel um den Einzug in die Meisterschaftsrunde.

Total Club Manager 1.8.0