BTB-Handball am Wochenende 04./05.12.2021

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
9 20632063 Sa. 04.12.21 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - Neusser HV 25:2725:27 (12:14)
Siebenmeter: 2/2 : 0/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 6 Minuten
Zuschauer: ca. 100
Schiedsrichter: Michael Hafenrichter / Roland Pick
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW: 2/2 Siebenmeter/davon gehalten) – Aaron Ernst (4), Christoph Uerlings (4), Philipp Wydera (4/2), Sven Käsgen (3), Robin Bleuel (2), Tim Quetting (2), David Bökmann (1), Len Kepp (1), Felix Horn, Daniel Oslender, Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Niclas Elsen (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).

Schöne Serie des Nordrheinligisten BTB Aachen reißt

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – Neuss 25:27 (12:14): Die schöne Serie der Aachener ist gerissen. "Ich denke, das liegt daran, dass wir in den vergangenen beiden Wochen sehr wenig trainieren konnten", verweist Martin Becker, dem zudem vier Spieler und darunter alle Linksaußen fehlten, auf die Corona-Zwangspause. Um den Kader aufzufüllen, musste der BTB-Coach seinen Sportlichen Leiter, Simon Breuer-Herzog, "reaktivieren". "Simon hat viel und gut gespielt, er allein konnte es aber auch nicht richten."

Aachen deckte in Hälfte eins nicht gut, verlor viele Eins-gegen-eins-Duelle, gab Bälle her und spielte zu viele Fehlpässe, so dass Neuss sich beim 5:2 (8.) oder 12:9 (26.) erste Vorteile erarbeitete. In der zweiten Hälfte kam Aachen dank einer guten Phase und eines 6:0-Laufs heran, und "bei 23:22 dachte ich, dass das Ding kippt", so Becker. Doch in der Endphase kam sein Team nicht mehr durch, ein Fehlpass besiegelte die Niederlage. "Neuss hatte einen guten Tag, war aber schlagbar", bedauerte der Trainer die unnötige Niederlage.

Harzhelden, 05.12.2021

BTB Aachen – Neusser HV 25:27 (12:14)

Keine guten Voraussetzungen für den BTB Aachen

Nach der Absage des Derbys hat der Handball-Nordrheinligist mit Neuss das Heimrecht getauscht. (...)

NORDHREINLIGA

BTB Aachen – Neuss (Sa., 19.30, Gillesbachtal): Eigentlich hätte der BTB nach Neuss reisen sollen, doch dort steht die Halle nicht zur Verfügung. Und die Gastgeber baten um Heimrechttausch. Nach wie vor groß ist das Bedauern, dass man das Derby am vergangenen Samstag beim HC Weiden wegen eines Corona-Falls kurzfristig absagen musste. Mit Ausnahme des erkrankten Spielers konnte das Team die Quarantäne beenden, alle PCR-Tests waren negativ.

"Aber das sind natürlich auch keine guten Voraussetzungen für die Vorbereitung auf Neuss. Wir hatten gerade einmal zwei Einheiten", sagt Martin Becker seufzend. Auch personell sieht es mittelprächtig aus: Daniel Oslender, Felix Saive-Pinkal, Carsten Jacobs und der schon länger verletzt fehlende Felix Horn fallen aus. "Das wiegt schwer, vor allem auf der linken Seite, unsere linke Außenbahn wird komplett fehlen. Und mit Carsten Jacobs ein wichtiger Spieler", bedauert der BTB-Coach.

Nichtsdestotrotz wollen die Aachener ihre Erfolgsserie auch gegen Neuss ausbauen. "Unser Gegner spielt bisher eine überraschend gute Saison und steht im Mittelfeld. Wir freuen uns, dass wir wieder spielen können – ich befürchte, das wird nicht mehr allzu lange der Fall sein", so Becker.

Kurzfristiger Heimrechttausch – NHV im ''Gilles'' am Samstag um 19:30 Uhr!

Ankündigung von Ralf Klinkenberg und Thomas Hentz, 02.12.2021

Ganz kurzfristig mussten gestern die Sportverantwortlichen des Neusser HV und des BTB handeln, nachdem diese Woche die Sporthalle Hammfeld des NHV in Neuss wegen Brandschutzauflagen für den Spielbetrieb gesperrt wurde. Und ja, anders als in der (derzeit viel zu) trägen Politik, fanden sie eine schnelle Lösung, um trotzdem an diesem Wochenende die gemeinsame Partie auszutragen: Heimrechttausch! Spielverlegung ins Aachener "Gilles" um 19:30 Uhr.

Beim Neusser HV musste dafür "nur" die Fahrt nach Aachen organisiert werden. Unser Verein hatte gestern die ungleich aufwendigere Aufgabe, binnen weniger Stunden das Sportprogramm am Samstagabend so umzubauen, dass ein Anwurf der Regionalliga-Partie BTB gegen NHV um 19:30 Uhr im Aachener Gillesbachtal möglich war – denn eine Ansetzung um 21:30 Uhr, nach dem bislang um 19:30 Uhr terminierten Oberliga-Duell unserer 2. Herrenmannschaft gegen den SSV Nümbrecht, wäre dann doch zu spät gewesen.

Am gestrigen späten Abend sagte uns der Oberligist SSV Nümbrecht zu, auch schon zwei Stunden früher anreisen zu können. Vielen Dank! Nun spielen also in der Oberliga am Samstag um 17:30 Uhr die 2. Herren des BTB gegen die Nümbrechter.

Ob die zu dieser Zeit ursprünglich angesetzte Partie unserer männlichen A2-Jugend gegen die Bonner JSG 2 auf den Sonntag verschoben werden kann oder an einem späteren Tag neu angesetzt werden muss, steht aktuell (Donnerstagmorgen) noch nicht fest. Ebenso fehlen noch die Spielplanänderungen im offiziellen Spielsystem nuLiga.

Gleichfalls offen ist, ob, und wenn ja, wie viele Zuschauer unter welchen Bedingungen am Samstag in die Halle Gillesbachtal eingelassen werden dürfen. Heute Nachmittag tagt die Ministerpräsidentenkonferenz der Bundesländer, wo neue Corona-Auflagen auch im Bereich Amateursport erwartet werden – womöglich mit schneller oder gar sofortiger Wirkung. Sobald diesbezüglich Klarheit besteht, werden wir an dieser Stelle per Update informieren.

[Update 02.12.2021 19:30 Uhr, Ralf Klinkenberg und Thomas Hentz]

Ab sofort nochmals verschärftes Hygienekonzept bei BTB-Heimspielen

Die Partien am kommenden Samstag können wegen der hohen Corona-Fallzahlen in unserer Region und den heutigen Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz leider nur unter nochmals verschärften Bedingungen, die die unseres Corona-Hygienekonzepts vom 26.11.2021 noch übersteigen, ausgetragen werden.

Folgender Dreiklang weiterer Einschränkungen gilt ab dem BTB-Heimspieltag am Samstag, 04.12.2021, in der Sporthalle Aachen-Gillesbachtal:

1. Die Zuschauerzahl wird auf 50 Prozent der Hallenkapazität begrenzt.

2. Für den Einlass gilt die Regel 2G+: nur Geimpfte und Genesene mit aktuellem Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt)! – Wer beim Spiel dabei sein möchte, dem empfehlen wir, bitte rasch einen Schnelltest-Termin für Freitagabend oder Samstag zu vereinbaren. Schnelltests nahe der Sporthalle wird es unsererseits nicht geben.

3. Eine FFP2-Maske muss jederzeit in der gesamten Halle getragen werden.

Wir bemühen uns noch, die Bewirtung wie bekannt vor der Halle im Freien zu organisieren. Auf jeden Fall wird dort unsere Aktion für die Aachener Tafel durchgeführt, wobei man seinen "Ein Teil tut nicht weh"-Beitrag auch ohne Schnelltest im Freien unter Abstandswahrung abgeben können wird.

Allen Gästen wünschen wir trotz aller Erschwernisse eine gute Anreise nach einem negativen Schnelltest.

Mittelrhein-Oberliga
10 7676 Sa. 04.12.21 17:30Sa. 04.12.21 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - SSV Nümbrecht 24:2724:27 (11:10)
Siebenmeter: 2/4 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 6 Minuten
Zuschauer: ca. 30
Schiedsrichter: Lars Döpper / Nils Döpper
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Louis Zaghloul (TW) – Jan Stief (5), Jasper Ewers (4), Johannes Grimm (3), Paul Sevenich (3), Tim Herzog (3/1), Linus Herzog (2), Sebastian Schmitz (2/1), Laurin Kell (1), Marius Kruse (1), Tim Lauber, Laurin Röder, Marc Weschenbach – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio).

BTB Aachen II – Nümbrecht 24:27 (11:10)

BTB Aachen II – Nümbrecht 24:27 (11:10): Die Burtscheider starteten gut und gingen mit 7:4 (17.) in Führung. Besonders die Defensive machte im ersten Durchgang einen sehr guten Job. Allerdings ließ die Mannschaft von Trainer Zbigniew Krzsykow wieder die nötige Effektivität im Angriff vermissen. Damit endete eine torarme erste Halbzeit mit 11:10.

Im zweiten Durchgang kontrollierte Nümbrecht das Spielgeschehen und ging mit 21:17 in Führung (49.). Bei den Aachenern lief in dieser Zeit wenig zusammen. Diesen Fünf-Tore-Rückstand verkürzten die Hausherren beim Stand von 20:23 (53.) zwar noch einmal, konnten ihn aber bis um Spielende nicht mehr aufholen. BTB II verpasst es somit, sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. (rau/jla)

BTB Aachen II – Nümbrecht

BTB Aachen II – Nümbrecht (Sa., 17.30, Gillesbachtal): "Die Form wiederfinden nach dem enttäuschenden Unentschieden in Nippes" lautet die Devise bei BTB Aachen II. Im letzten Heimspiel des Jahres wollen die Burtscheider ihren positiven Trend der vergangenen Wochen mit zwei weiteren Punkten bestätigen. Trainer Zbiegniew Krzsykow hat in der Trainingswoche einen besonderen Fokus auf die Effektivität im Angriff gelegt. Aufgrund der lediglich 22 erzielten Treffer gegen Nippes konnte der Übungsleiter mit der Offensive seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Mit Nümbrecht kommt ein Gegner auf Augenhöhe. Da die erste BTB-Mannschaft nun um 19.30 Uhr spielt, tritt BTB II bereits um 17.30 Uhr an.

Kurzfristig Partie um zwei Stunden vorgezogen

Ankündigung von Ralf Klinkenberg und Thomas Hentz, 02.12.2021

Diese Partie wurde ganz kurzfristig um zwei Stunden vorverlegt, d.h. die neue Anwurfzeit im Aachener Gillesbachtal ist Samstag, 04.12.2021, 17:30 Uhr. Hier die Hintergründe.

Mittelrhein-Landesliga
10 1307313073 Sa. 04.12.21 19:00
Sporthalle St.Augustin-Niederpleis ISporthalle St.Augustin-Niederpleis I
TuS Niederpleis - BTB Aachen He3 18:2918:29 (12:13)

Nach der Pause souveräner Auswärtssieg beim TuS Niederpleis 2

Spielbericht von Spieler Marlon Faust, 06.12.2021

Am Samstag, den 04.12.2021, fuhren wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB Aachen, im zehnten Mittelrhein-Landesliga-Spiel nach St. Augustin, um dort gegen den TuS Niederpleis anzutreten. Nach einem zuletzt souveränen 34:23-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung des ASV Schwarz-Rot Aachen war es unser Ziel, diesen Schwung mit in die Partie zu nehmen. Zwar gelang uns dies nur bedingt, jedoch konnten wir nach einer knappen 13:12-Pausenführung in Hälfte zwei für klare Verhältnisse sorgen, einen 29:18-Auswärtserfolg einfahren und so auch verdient die Heimreise mit zwei Punkten antreten.

Mit dem Selbstvertrauen durch den Elf-Tore-Sieg aus der Vorwoche waren wir am Samstag zu später Stunde zur Sporthalle in St. Augustin-Niederpleis angereist. Ziel war es, an die Leistungen vergangener Wochen anzuknüpfen und von Beginn an unserem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Diesen Anspruch stellten wir auch zu Beginn unter Beweis und arbeiteten uns schnell eine Vier-Tore-Führung heraus: 8:4 (16.).

Allerdings konnten wir diese nach ein paar Wechseln im Verlauf nicht ausbauen aufgrund zu vieler Fehler in den finalen Aktionen im Angriff. Auch bekam unsere Abwehr immer weniger Zugriff auf den Gegner. Dadurch konnten die Gastgeber den Ball im Angriff laufen lassen und erspielten sich mittels ihrer einstudierten Varianten zunehmend Chancen. Diese Aspekte machten sich mehr und mehr zum Ende der ersten Halbzeit bemerkbar, als die Gastgeber bis zur Pause auf ein Tor (12:13) an uns heran kamen.

Nach einem zwischenzeitlichen Ausgleich zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir aufgrund einer kompakten und robusten Abwehr wieder schnell mit drei Treffern (17:14, 36.) vorlegen. Mit der starken Abwehr als Basis nahmen wir dem TuS mehr und mehr die Lust am Spielen und konnten uns danach weiter absetzen, sodass wir beim 25:17 (52.) dann mit acht Toren vorn waren. Dank weiterer Ballgewinne aus der Abwehr und unseres schnellen Umschaltspiels beendeten wir die Partie mit einem deutlichen Auswärtserfolg, beim 29:18-Endstand betrug unser Vorsprung wie in der Woche zuvor elf Treffer.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg mit einem klaren Resultat, was sich nach der halben Spielzeit keineswegs angedeutet hatte. Allerdings ließ unsere Abwehr im zweiten Spielabschnitt lediglich sechs (!) Gegentore zu und schuf damit die Basis für die nächsten zwei Zähler im spannenden Kampf um die Plätze für die Aufstiegsrunde in der Landesliga Mittelrhein.

Gleichzeitig verabschiedeten wir uns mit dieser versöhnlichen Vorstellung auch vom Handballjahr 2021, da in der Liga mit ungerader Zahl Mannschaften (15) der nächste, elfte Spieltag – der letzte vor Weihnachten – für uns spielfrei ist. Trotz der langen Pause bis zum 15.01.2022, wenn wir beim CVJM Oberwiehl 2 antreten, wollen wir auch nächstes Jahr an die jüngsten Leistungen anknüpfen.

7 2303123031 Sa. 04.12.21 18:00
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen Da1 24:2724:27 (10:14)

Auswärtssieg beim Tabellenzweiten trotz schmalem Kader

Spielbericht von Spielerin Eva Bergmann, 06.12.2021

Am Samstag, den 04.12.2021, traf die 1. Damenmannschaft des BTB Aachen auswärts auf den Tabellenzweiten VfR Übach-Palenberg. In einem größtenteils fairen Duell konnten wir uns den Sieg mit 27:24 (14:10) sichern, nachdem am Wochenende zuvor im Spiel gegen den Tabellenersten HC Weiden 2 die Punkte nicht auf das Konto von uns Banditas gewandert waren.

Die Ausgangslage für das Kreisduell schien zuerst unglücklich, da bei uns aus verschiedenen Gründen viele wichtige Spielerinnen verhindert waren. Durch Unterstützung der 2. Damen und der A-Jugend konnten wir aber immerhin mit einem Neuner-Kader antreten.

Der Einstieg in die Partie lief auf beiden Seiten schleppend. Allerdings kamen die Übacherinnen besser aus dem anfänglichen Trott heraus, sodass es nach vielen Siebenmetern und einigen Verwarnungen in der 14. Minute 6:2 für die Gastgeberinnen stand.

Doch durch ruhiges, kontrolliertes Spielen und Anwenden etablierter Spielzüge, verbunden mit einer starken Abwehrleistung, schafften wir Banditas es, uns bis zur 20. Minute nicht nur auf einen 7:7-Gleichstand heranzukämpfen, sondern durch Weiterführen einer Serie von insgesamt sieben (!) Toren es bis zur 11:7-Führung (27.) zu bringen. Zur Halbzeit stand es 14:10 für uns. Dabei wurden viele verschenkte Chancen über die Außenpositionen vor allem durch starke Rückraumwürfe und Eins-gegen-eins-Aktionen der Halb- und Mittespielerinnen wettgemacht.

Mit der Entscheidung, die Mitte-Spielerin von Übach auf Manndeckung zu nehmen, wurde dem Angriffsspiel der Gegnerinnen viel Dynamik genommen. Damit gelang es uns, den erkämpften Vorsprung in der zweiten Hälfte durchweg bei mindestens vier Treffern zu halten.

Gegen Ende machten wir Banditas es jedoch noch einmal spannend. Nach Unaufmerksamkeiten in unserer Abwehr und vergebenen Möglichkeiten im Angriff kamen die VfR-Damen in der 58. Minute auf zwei Tore (24:26) heran. Durch taktisches Zeitspiel gelang es jedoch, mit dem 24:27-Endstand die zwei verdienten Punkte einzufahren.

Regionalliga
5 3737 Sa. 04.12.21 18:00Sa. 04.12.21 18:00
Sporthalle Corneliusfeld, St. TönisSporthalle Corneliusfeld, St. Tönis
Tschft. St. Tönis - BTB Aachen mA1 29:3129:31 (16:13)

Famose Aufholjagd nach sieben Toren Rückstand mit Sieg belohnt

Spielbericht von Spieler Noah Horn, 06.12.2021

Am Samstag des zweiten Adventwochenendes traten wir, die mA1-Jugend, der Mannschaft der Turnerschaft St. Tönis gegenüber. Nach langer Fahrt bei schlechtem Wetter freuten wir uns, endlich in der Halle in Tönisvorst westlich von Krefeld angekommen zu sein. Verletzungsbedingt mussten wir auf zwei Spieler verzichten, unter anderem auf unseren zweiten Mittelmann.

Die ersten Minuten des Spiels liefen super! Wir hatten gute Abschlüsse frei auf das gegnerische Tor und stellten dazu eine kompakte und aggressive Abwehr, durch die kein Durchkommen war. So erspielten wir uns eine frühe 4:1-Führung (5. Minute).

Jedoch wendete sich das Blatt schnell. Ab der sechsten Minute wurden wir zunehmend unkonzentrierter, uns unterliefen Fehler in der Absprache und darin, unsere Angriffe konsequent durchzuspielen. Lange hatten wir Probleme, uns überhaupt wieder eine Führung zu erkämpfen. Dies lag auch daran, dass wir oftmals unsere Abschlüsse überhastet suchten und durch vermeidbare technische Fehler Tore, die so nicht hätten fallen dürfen, kassierten. So verloren wir bei unserem Tempospiel oft den Ball durch Unaufmerksamkeit.

Dadurch konnten die Gastgeber ihren Vorsprung langsam aber stetig ausbauen, bis auf drei Treffer, erstmals beim 12:9 (21.). Verdient führte die Turnerschaft St. Tönis zur Halbzeit mit 16:13. Mit gesenkten Köpfen gingen wir in die Kabine. Wir wussten, dass wir zu viele Fehler gemacht hatten.

In der Kabinenpause aber fanden wir unseren Mut, unsere Motivation sowie unser lautes Auftreten wieder. Wir wussten, wo unsere Fehler gelegen hatten und wie wir spielen mussten, um dieses Spiel noch zu drehen und gewinnen.

In die zweite Halbzeit starteten wir mit dem Anwurf und erzielten sofort ein Tor. Doch noch lief die Aufholjagd alles andere als geplant. Bis zur 38. Minute konnten unsere Gegner sogar ihren Vorsprung auf 23:16 (38.) erhöhen. Wir nahmen eine Auszeit und wussten, wenn wir jetzt nichts ändern, verlieren wir beide Punkte.

Durch die Auszeit ging ein richtiger Ruck durch die gesamte Mannschaft! Sofort konnten wir mit einem 3:0-Lauf die Differenz auf vier Treffer reduzieren. Unsere Gegner nahmen postwendend ihr zweites Team-Time-out (41.) – das aber nichts bewirken sollte.

Denn bis zur 49. Minute holten wir schnell auf und erkämpften uns das erste Mal nach langer Zeit auf einen Gleichstand (24:24) zurück. Die nächste Auszeit der Heimmannschaft folgte. Das war der Zeitpunkt, an dem auch die Turnerschaft anfing mit allen Mitteln zu kämpfen. In der anschließenden Phase konnte sich so keines der beiden Teams einen Vorsprung erarbeiten.

Zwei Minuten vor Spielende lagen wir mit einem Tor vorne: 30:29 (58'01''). Eine Aktion später hatten wir – begünstigt durch eine Parade unseres Torhüters – die Möglichkeit, einen Zwei-Tore-Vorsprung zu erzielen – und nutzten sie: 31:29 (59'22'')! Kurz danach war das Spiel vorbei, mit einem BTB-Auswärtssieg auch dank einer herausragenden Leistung unseres Torhüters.

Fazit: In der Regionalliga Nordrhein muss man 60 Minuten voll konzentriert und fokussiert sein, um als Sieger von der Platte zu gehen, so die Lektion vom Samstag. Unsere Mannschaft hat eine großartige Moral gezeigt, bei einem Sieben-Tore-Rückstand vor dem Schlussdrittel immer noch an sich, das Team und an den Sieg geglaubt, niemals aufgegeben und mit Kampf und spielerischen Akzenten in einer engen Schlussphase zwei Punkte erobert.

Siebenmeter: 1/2 : 0/1 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 8 Minuten
Schiedsrichter: Paul Lorenz / Fabian Maaßen
BTB Aachen mA1: Moritz Radermacher (TW), Leo Trottenberg (TW: 2/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Conradin Willers (8), Leus Berges (7), Yves Hellemeister (6), Kian Wudtke (4), Noah Wudtke (3), Jacques Schmitt (2), Laurens Creutz (1), Jonathan Borsten, Noah Horn, Christian Pfeffer – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten und Quali-Sieger-Besieger

Vorbericht von Spieler Noah Horn, 02.12.2021

Am Samstag, den 04.12.2021, um 18:00 Uhr sind wir Gast bei der Mannschaft der Turnerschaft von St. Tönis. Nach einem starken Auftreten mitsamt 36:19-Sieg gegen den HSV Solingen-Gräfrath im "Gilles" letzte Woche, wollen wir unsere Siegesserie weiter ausbauen, was beim Ligazweiten alles andere als leicht werden wird.

Denn die A-Jugend unserer Gastgeber, die Turnerschaft St. Tönis aus Tönisvorst (westlich von Krefeld), ist aktuell verlustpunktfreier Tabellenzweiter (6:0 Zähler) und liegt aufgrund der besseren Tordifferenz sogar knapp vor dem TSV Bayer Dormagen 2 als Drittem und uns (6:2).

Also auch hier rechnen wir wieder mit einem Gegner, den wir auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Dazu kommt, dass die Turnerschaft beim Saisonauftakt Ende Oktober gegen die Bonner JSG mit 27:24 gewann – jene JSG-Mannschaft, gegen die wir, wenn auch nicht in kompletter Besetzung, in unserem Qualifikationsspiel zur Regionalliga Nordrhein eine hohe Niederlage hatten hinnehmen müssen.

Auch diesmal setzen wir wieder auf unsere kompakte und aggressive Abwehr, um dieses Spiel für uns zu entscheiden. Dabei wollen wir mit möglichst minimaler Fehleranzahl in der Absprache und der Abzählung agieren. Natürlich möchten wir auch wieder unser variables Angriffsspiel mit hohem Tempo präsentieren.

In den Trainingseinheiten vor dem Aufeinandertreffen bei St. Tönis wollen wir üben, unsere Abwehr nochmals zu stärken und unseren Angriffsaktionen effizienter zu gestalten. Wir freuen uns, dass auch außerhalb unserer Heimhalle einige lautstarke Zuschauer uns begleiten und unterstützen werden.

5 90239023 So. 05.12.21 13:00
Sporthalle Corneliusfeld, St. TönisSporthalle Corneliusfeld, St. Tönis
Tschft. St. Tönis - BTB Aachen wA 17:2417:24 (9:14)
HVM 2. Mittelrheinliga
8 40314031 So. 05.12.21 17:00So. 05.12.21 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA2 - Bonner JSG 2 41:1341:13 (20:7)
3 30093009 Sa. 04.12.21 13:30Sa. 04.12.21 13:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - Bonner JSG 2 20:2120:21 (9:11)

Ebenso knappe wie unnötige Heimniederlage gegen die JSG Bonn 2

Spielbericht von Spieler Bela Starke, 05.12.2021

Am Samstag, den 4. Dezember, hatten wir, die mB, die Zweitvertretung der JSG Bonn zu Gast. Nach unserem 24:20-Auswärtssieg beim VfL Bardenberg vor drei Wochen wollten wir nachlegen und die nächsten zwei Punkte holen.

Wir starteten auch gut in die Partie und führten schnell mit 2:0 (3. Minute). Dass wir dann jedoch mehr als zehn Minuten ohne Tor blieben, lag daran, dass Bonn wirksame Mittel gegen unsere Abwehr fand und zudem von einer guten Torhüterleistung profitierte. Somit liefen wir Mitte der ersten Hälfte einem Vier-Tore-Rückstand hinterher (3:7, 5:9). In die Kabinenpause ging es dann mit einem 9:12.

In die zweite Hälfte starteten wir dann ähnlich gut wie in die erste und trafen schließlich in der 31. Minute zum 13:13-Ausgleich. Auch danach blieb die Partie eng. Einige technische Fehler unsererseits nutzte Bonn jedoch danach und setzte sich abermals auf vier Tore ab: 19:15 (38.). Trotzdem steckten wir nicht auf und konnten durch eine gut stehende Abwehr erneut zum 20:20 (49.) egalisieren. Doch die JSG hatte am Ende das letzte Wort, traf zum 21:20-Auswärtssieg und besiegelte damit unsere zweite Heimniederlage in Folge.

Letztendlich war es eine wechselhafte Leistung, bei der wir uns mit zu vielen technischen Fehlern die Chance auf den Sieg selbst genommen hatten. Bereits nächste Samstag haben wir dann die Chance, dies zu ändern. Wiederum zu Hause im "Gilles" gilt es dann, gegen den Longericher SC unsere technischen Fehler deutlich zu minimieren. Wie immer freuen wir uns über lautstarkes Publikum.

BTB Aachen mB: Elias S. (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Pablo J. (5), Max A. (4/1), Paul G. (3), Oscar P. (3), Louis H. (2), Johann S. (1), Leon V. (1), Malte W. (1), John K., Linus M., Bela S., Jarno W. – Tim Graulich (Trainer), Matthias Kalus (Trainer), Luca Uerlings (Betreuer).
HVM Mittelrheinliga
9 90419041 Sa. 04.12.21 15:30Sa. 04.12.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC1 - HSG Siebengebirge 21:1621:16 (11:5)
Kreisliga
8 721022721022 Sa. 04.12.21 17:15
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG - BTB Aachen mC2 45:1545:15 (21:8)
4 731010731010 Sa. 04.12.21 14:15
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 - BTB Aachen mD2 16:2916:29 (7:12)
4 731012731012 So. 05.12.21 15:00So. 05.12.21 15:00
W2 WürselenW2 Würselen
TV Scherberg - BTB Aachen mD1 23:2023:20 (13:9)
7 821026 So. 05.12.21 14:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wC2 __:____:__  
7 831026 So. 05.12.21 15:30So. 05.12.21 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - ASV SR Aachen + : –+ : –  
Kreisklasse
7 722025722025 So. 05.12.21 16:00
JÜL SchulzentrumJÜL Schulzentrum
Jülicher TV - BTB Aachen mC3 29:2929:29 (16:15)
7 744027 So. 05.12.21 12:30
BIRK Düren Birkesdorf FesthalleBIRK Düren Birkesdorf Festhalle
TV Birkesdorf - BTB Aachen wE + : –+ : –  
Total Club Manager 1.9.0