BTB-Handball am Wochenende 28./29.04.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
24 11641164 Sa. 28.04.18 20:00
SpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium, Hauptstr. 81, 51674 WiehlSpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium, Hauptstr. 81, 51674 Wiehl
CVJM Oberwiehl - BTB Aachen He1 22:3422:34 (11:17)

In Wiehl offensivstark zum klaren Sieg – Meisterschaftsrennen offen

Spielbericht von Thomas Hentz, 29.04.2018

"Durch einen couragierten Auswärtsauftritt beim CVJM Oberwiehl und die daraus resultierenden zwei Punkte verteidigen wir weiterhin den zweiten Platz", fasste BTB-Coach Martin Becker den drittletzten Spieltag aus Sicht seiner Bandits zusammen. Die Top-Nachricht der 24. Spielrunde ist aber die überraschende 25:31 (13:12)-Heimniederlage des Tabellenführers Pulheimer SC gegen das nun beste Rückrunden-Team Longericher SC 2. Der Mittelrhein-Oberliga steht nun ein packendes Saisonfinale ins Haus. Möglicherweise entscheidet sich erst am Schlusstag 12. Mai, ob sich der PSC oder der BTB im direkten Duell oder gar der TuS Derschlag als lachender Dritter die Meisterschaft erkämpft.

Doch zuerst zur BTB-Begegnung im Oberbergischen am gestrigen Samstagabend: "Lediglich in der ersten Viertelstunde haben wir die Gastgeber mitspielen lassen, wobei wir einige Probleme mit dem Kreisläuferspiel der Oberberger hatten", so Becker zur nicht überzeugenden Einstiegsphase seiner Mannschaft. Über 5:5 (12.) stand es nach 20 Minuten deshalb "nur" 9:9. "Dann stellten wir uns in der Abwehr immer besser auf die Hausherren ein und kamen vermehrt in den Gegenstoß. Bis zur Pause zogen wir bereits auf sechs Tore (17:11) davon."

In der zweiten Hälfte sah Becker "die Aggressivität in der Abwehr um Thomas Erve, Oliver Rückels und 'Pippo' Wydera mit einem erneut überzeugenden 'Bene' Schüler im Tor" als den "entscheidenden Faktor", dass sich seine Jungs immer weiter über 18:12 (33.), 22:15 (40.) und 25:17 (45.) bis zum 28:17 (48.) absetzen konnten. Vorne habe "Chris" Zylus mit sieben Treffern "eine gute Leistung" gezeigt. In der Schlussphase hätten seine Bandits die "harmlosen Gastgeber überrannt" und am Ende deutlich und verdient gewonnen, berichtete der BTB-Übungsleiter, der "ein Kompliment an die gesamte Mannschaft" ausstellte.

Nun kommt es an den beiden abschließenden Spieltagen möglicherweise zu einem Dreikampf um die Meisterschaft, die einzig den Aufstieg bedeutet. Voraussetzung für einen Show-down am Schlusstag ist allerdings, dass der Pulheimer SC, der die Tabelle mit vier Zählern vor den punktgleichen Teams des BTB und des TuS Derschlag anführt, am kommenden Samstag bei der DJK Westwacht Weiden leer ausgeht.

Das weiß auch "Bob" Becker: "Wir werden versuchen, nächste Woche unser letztes Heimspiel gegen den TV Strombach zu gewinnen und schauen dann mal, wie motiviert die Nachbarn aus Weiden gegen die Pulheimer 'Hornets' sind – in ihrem letzten Heimspiel als Westwacht Weiden (Fusion mit dem Weidener TV zum HC Weiden im Sommer; Anm. d. Red.). Vielleicht ist ja ein Endspiel am letzten Spieltag in Pulheim für uns möglich", schließt er für diesen Fall den Saisonhöhepunkt am 12. Mai nicht aus. Dann könnten sogar auch noch die Derschlager (Tordifferenz +80) das Titelrennen für sich entscheiden, müssten aber mit zwei hohen Siegen PSC (+111) und BTB (+107) noch abfangen. – Taschenrechner raus!

Siebenmeter: 4/5 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 10 Minuten
Schiedsrichter: Anastasia Baumann / Eva Dauth
BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW) – Christoph Zylus (7), Philipp Wydera (6/2), Heiner Grunert (4), Thomas Erve (3), Daniel Oslender (3), Christoph Uerlings (3), Jasper Ewers (2), Felix Horn (2), Oliver Rückels (2), Felix Saive-Pinkall (2), Simon Bock, Julius Schlumberger – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer).

In Wiehl Rang zwei verteidigen und nach Pulheim schauen

Vorbericht von Thomas Hentz, 26.04.2018

Das primäre Ziel für die Bandits am anstehenden 24. von 26 Spieltagen lautet, ihren zweiten Tabellenrang bei der Reise ins Oberbergische Wiehl am nächsten Samstag zu verteidigen. Der gastgebende CVJM Oberwiehl steht auf Rang elf, hat am letzten Spieltag überzeugt und könnte seine Chancen im Kampf gegen den noch möglichen Abstieg mit zwei weiteren Punkten deutlich verbessern. Gleichzeitig schielen alle nach Pulheim, ob der dort heimische PSC im Derby gegen die zweitbeste Rückrundenmannschaft, den Longericher SC 2, die Mittelrheinmeisterschaft klar machen kann – oder vielleicht doch stolpert.

Wenn um 20:00 Uhr das Oberliga-Duell CVJM vs. BTB angepfiffen wird, läuft die Begegnung PSC vs. LSC 2 bereits eine halbe Stunde. Bei Abpfiff in Wiehl könnte der PSC, der vor der drittletzten Runde sechs Punkte Vorsprung auf die Burtscheider hat, als Meister bereits feststehen, dann nämlich, wenn er mindestens ein Remis erzielt. Falls die Pulheimer "Hornets" verlieren und die BTB-ler kurz darauf nicht gewinnen, ist das Titelrennen ebenso gelaufen und die Bandits könnten auch noch Rang zwei an den aktuell punktgleichen TuS Derschlag (34:12) einbüßen.

Also muss unbedingt ein Auswärtssieg beim CVJM her, lautet die Aufgabe aus Aachener Sicht. Doch das dürfte alles andere als leicht werden, weiß BTB-Coach Martin Becker. "Der CVJM ließ vergangenes Wochenende mit einem am Ende deutlichen 34:28 (15:18)-Heimsieg über die Westwacht aus Weiden aufhorchen. Dies sollte für uns Warnung genug sein, was uns in Oberwiehl erwarten wird. Auch wenn einige ihrer Rückraumspieler angeschlagen sind, werden sich die Gastgeber wohl auch gegen uns zerreißen, um Punkte einzufahren. Darauf müssen wir vorbereitet und eingestellt sein."

Abzuwarten bleibt, ob das Abstiegsgespenst das Team von Trainer Florian König aktuell eher lähmt oder beflügelt. Seit dem zwölften Spieltag bewegt sich der CVJM auf den Tabellenplätzen elf und zwölf, also direkt vor den beiden definitiven Abstiegsrängen 13 und 14. Doch auch Rang zwölf könnte den Abgang in die Verbandsliga bedeuten, dann, wenn es zusätzliche Absteiger aus höheren Spielklassen in den HVM gibt, was derzeit aber offen ist. Auf diesem zwölften Platz steht aktuell der MTV Köln 1850 mit 13:33 Punkten (Tordifferenz -70), der CJVM weist 14:32 Zähler (-57) auf – sehr knapp.

Realistisch gibt "Bob" Becker den Kurs seiner Jungs für Samstag vor: "Nach zuletzt eher mäßigen Leistungen, aber trotzdem erfolgreichen Spielen wollen wir den Trend auch im Oberbergischen fortsetzen und weiter Platz zwei sichern." Und der verantwortliche Mann an der Seitenlinie weiß, dass neben dem Langzeitverletzten David Bökmann diesmal auch noch Spielmacher Robin Bleuel nicht dabei sein wird. Weil zuvor die 2. Herrenmannschaften beider Vereine in der Landesliga aufeinander treffen, nimmt der dann sicherlich stimmungsvolle große BTB-Fanbus beide Burtscheider Herren-Teams an Board.

Mittelrhein-Landesliga
24 31643164 Sa. 28.04.18 18:00
SpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium, Hauptstr. 81, 51674 WiehlSpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium, Hauptstr. 81, 51674 Wiehl
CVJM Oberwiehl 2 - BTB Aachen He2 19:2419:24 (10:11)

Umkämpfter Auswärtssieg hält Meisterrennen offen

Spielbericht von Spieler Sven Käsgen, 30.04.2018

Durch den 24:19 (11:10)-Sieg beim CVJM Oberwiehl 2 konnten wir, die Zweite des BTB Aachen, zumindest über Nacht die Tabellenspitze erobern und damit den Stolberger SV, der nach dem gestrigen Zwölf-Tore-Erfolg bei Fortuna Köln 2 wieder vorne liegt, abermals unter Zugzwang setzen.

Obwohl wir als Favorit anreist waren, war klar, dass das Auswärtsspiel beim Tabellenfünften im Oberbergischen kein Selbstläufer werden würde. Doch über weite Strecken der Begegnung waren es vor allem auch wir selbst, die eine weniger umkämpfte Partie verhinderten und es nicht schafften, für klare Verhältnisse zu sorgen. Grund dafür war vor allem die fehlende Effizienz im Angriff, besonders die vielen liegengelassenen hundertprozentigen Chancen, während wir in der Abwehr insgesamt, über die gesamte Partie gesehen, eine sehr gute Leistung zeigten.

Nach einer guten Anfangsphase, in welcher wir mit 4:1 in Führung gehen konnten, ließen wir den Gegner wieder herankommen. So schafften es die Oberwiehler nach zehn gespielten Minuten, zum 4:4 auszugleichen – unter anderem wegen zwei verschossener Siebenmeter unsererseits. In der Folge gelang es uns wieder, Stück für Stück bis zum 11:7 (25.) vorzulegen, ehe wir die Führung mit einer schwachen Schlussphase der ersten Halbzeit wieder zunichte machten und mit einem winzigen 11:10-Vorsprung in die Pause gingen.

Auch nach dem Seitenwechsel Pause gelang es uns zunächst nicht, die Begegnung in unsere Hand zu bekommen. So fiel wenige Minuten nach Wiederanpfiff erneut der Ausgleich zum 12:12 (33.). Dem Rückschlag ließen wir jedoch einen Vier-Tore- Lauf zum 12:16-Zwischenstand folgen und die Gastgeber daraufhin nicht mehr auf weniger als drei Treffer herankommen. Besonders durch Tempospiel und unsere treffsicheren Außen machten wir schlussendlich den Deckel drauf und fuhren den letztlich deutlichen und verdienten Sieg ein.

"Wir haben uns das Spiel immer wieder selbst schwer gemacht, hatten aber gleichzeitig nie wirklich das Gefühl, dass die Begegnung kippen könnte", bilanzierte unser Trainer Edgard Brülls nach dem Abpfiff sehr treffend. Nun heißt es weiterhin, auf einen Ausrutscher der Stolberger zu hoffen und die letzten beiden Spiele erfolgreich zu bewältigen, um nach dem Aufstieg auch die kleine Chance auf den Meistertitel noch Realität werden lassen zu können.

Nächste Woche geht es mit dem letzten Heimspiel für diese Saison gegen den TV Strombach 2 weiter. Zu diesem Anlass würden wir uns natürlich nochmals über jegliche Unterstützung auf den Rängen freuen. Anpfiff ist am Samstag, den 05.05.2018, um 17:30 Uhr im "Gilles".

Siebenmeter: 7/8 : 3/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 10 Minuten
Schiedsrichter: Claus Fischer / Jan Carsten Franke
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Paul Bourceau (TW) – Tobias Harhues (6/3), Tim Lütz (5), Alexander Nellessen (3), Stephan Bihn (2), Sven Käsgen (2), Tim Lauber (2), Björn Thürnagel (2), Laurin Kell (1), Thomas Kleinke (1), Mevlüt Bardak, Julius Linnemann, Christian Plum – Edgard Brülls (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer).

Vor Saisonabschluss nochmals alles geben

Vorbericht von Spieler Henri Hinze, 27.04.2018

Nach sieben Siegen in Folge und dem krönenden Aufstieg in die Verbandsliga wollen wir in den letzten drei Spielen nochmals alles geben. Am Samstag, den 28.04.2018, geht es nach Oberwiehl, wo uns die heimstarke zweite Besetzung des oberbergischen CVJM Oberwiehl erwartet.

Nach dem hohen 33:21 (18:10)-Heimsieg im Hinspiel sollten wir uns nicht zu sehr in Sicherheit wiegen, da uns in Wiehl die angeschlagenen oder verreisten erfahrenen Leistungsträger Thomas Geldermann, Vincent Rump und Julius Webeling vor allen Dingen in der Defensive fehlen werden. Trotzdem werden wir versuchen, aus einer starken Deckung heraus Sicherheit zu gewinnen sowie insbesondere die hohen Fehlpasswerte und die streckenweise schlechte Abschlussquote aus der letzten Partie gegen den VfR Übach-Palenberg zu vermeiden.

Wir erwarten also eine überaus spannende Partie, in der sich zwei Mannschaften gegenüberstehen, die sich trotz fast schon feststehender Positionen in der Tabelle nichts schenken werden.

Kreisliga
21 5012450124 So. 29.04.18 14:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - VfL Bardenberg 2 26:2026:20 (12:11)

Mittelprächtige Angriffsleistung reicht für Heimsieg über den VfL Bardenberg

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 29.04.2018

Vor der Partie war uns klar, dass an diesem vorletzten Spieltag ein Sieg gegen den Tabellenfünften VfL Bardenberg benötigt würde, um am letzten Spieltag ein "Endspiel" um Platz drei gegen den ASV Schwarz-Rot Aachen 3 austragen zu können.

Motiviert legten die 3. Herren des BTB gegen den Gast aus Bardenberg los und führten schnell mit 4:0 – und das nach weniger als sechs Minuten Spielzeit. Wer aber dachte, dass ginge so weiter, sah sich getäuscht. Die Hausherren mit einer Fülle an guten Einwurfmöglichkeiten konnten diese leider nicht verwerten. Hinzu kamen etliche technische Fehler, so dass der VfL Tor um Tor heran kam. Zum Seitenwechsel führte der BTB nur noch mit 12:11.

In der Halbzeitpause gab es die passenden Worte von Trainer Tobias Salesch. Die Ansprache zeigte Wirkung. Zu Beginn der zweiten Hälfte marschierte der BTB vorne weg und spielte seine Angriffe nun konzentrierter aus, ohne aber wirklich zu überzeugen. Am Ende konnte mit 26:20 ein Sieg, in dieser Höhe auch verdient, verbucht werden.

Das Angriffspiel hatte heute sicherlich noch Luft nach oben. Die Abwehr mit nur 20 Gegentoren machte einen guten Job und ließ die Bardenberger nur schwer zu Abschlüssen kommen. Keeper Paul Bourceau, in der zweiten Halbzeit im Tor, hatte einen Sahnetag erwischt. Die A-Jugendlichen Jan Stief und Matthias Struck konnten nicht nur wegen ihrer jeweils drei Tore überzeugen. Malte Raube war Ideengeber mit einigen guten Anspielen zum Kreis und zu den Außen.

Am letzten Spieltag wird es nochmals interessant, wenn der BTB zu Gast beim Ligadritten Schwarz-Rot Aachen 3 sein wird. Die Jungs freuen sich, zum Saisonausklang nochmals gegen eine spielerisch gut agierende Mannschaft zu spielen und könnten sich mit einem Sieg vorbei an den Gastgebern auf einen guten dritten Tabellenplatz im Endklassement schieben. Aber leicht wird das sicher nicht!

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Dominik Granich (5/1), Henrik Gessner (4), Jonas Corsten (4/1), Jan Stief (3), Matthias Struck (3), Jonas Wermter (3), Frederick Mankel (1), Felix Passlick (1), Malte Raube (1), Luca Uerlings (1), Richard Viegener – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).
2. Kreisklasse
21 5212152121 Sa. 28.04.18 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - HSG Merkstein 3 18:2718:27 (6:14)
21 5212252122 Sa. 28.04.18 19:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He5 - Pol. TUS Linnich 29:2329:23 (15:13)
Kreisliga
21 6012360123 Sa. 28.04.18 15:45
R 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 RoetgenR 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 Roetgen
TV Roetgen 2 - BTB Aachen Da2 27:1427:14 (13:7)
BTB Aachen Da2: Maria Rühl (TW) – Dana Uerlings (4/2), Linda Beckmann (3), Jule Blankenstein (2), Lena Lengersdorf (2), Eva Gerber (1), Lynn Krammer (1), Marie Streuf (1), Sophie Bökmann, Jacqueline Jansen, Charlotte Zäske.
21 6012560125 So. 29.04.18 16:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da1 - TV Scherberg 1 35:1535:15 (19:9)

Hoher Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Spielbericht von Trainer Manuel Zimmermann, 01.05.2018

Eine mäßige Chancenverwertung reichte den Banditas im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 zu einem 20-Tore-Sieg gegen den Tabellenletzten TV Scherberg. Einige Experimente und Unkonzentriertheiten verhinderten einen höheren Erfolg.

Sich der glasklaren Favoritenrolle bewusst, starteten die Banditas nach den Vorgaben der Trainer selbstbewusst und mit hohem Tempo aus einer offensiven Deckung heraus in die Begegnung. Während die erste und zweite Welle zumeist gut ausgespielt wurde, taten sich die jungen und auf fast allen Positionen körperlich etwas unterlegenen BTB-Damen gegen die statische 6:0-Deckung der kräftigen Scherbergerinnen teilweise schwer. Zudem kehrte mit einer stetig hohen Führung im Rücken der Schlendrian ein, sodass einige Gegenstöße und Siebenmeter vergeben und unnötige Würfe aus dem gebundenen Spiel genommen wurden. Gleichzeitig kamen die Gäste im Angriff über Doppelpassspiel mit dem Kreisläufer und viel Körpereinsatz zu einigen vermeidbaren Toren. Beim Stand von 19:9 ging es in die Pause.

Trotz einiger Experimente in Aufstellung und System gestalteten die Banditas insbesondere die Deckung im zweiten Durchgang sicherer und aggressiver, wodurch sie nur noch sechs Gegentreffer zuließen. Gleichzeitig hielten insbesondere Merle Stransky und Lea Flohr das Tempo im Umschaltspiel immer wieder hoch, sodass die Gastgeberinnen den Tabellenletzten zusehends überliefen. Nicht besser wurde jedoch die Trefferquote bei häufig gänzlich unbedrängten Würfen, sodass der 35:15-Sieg am Ende trotz der Höhe eigentlich noch zu gering ausfiel.

Am kommenden Mittwoch erwartet die 1. BTB-Damen ein Freundschaftsspiel gegen die 1. Frauenmannschaft des belgischen KTSV Eupen, die unser geschätzter Trainerkollege Philipp Reinertz coacht. Hierbei treffen die Banditas zur Freude aller Beteiligten wieder auf ein anderes Kaliber von Gegner, gegen den man in der Vorbereitung zur aktuellen Saison bereits einmal unterlegen gewesen war. Am kommenden Sonntag dann beenden die Banditas, die ihren zweiten Tabellenrang so gut wie sicher haben, die Spielzeit mit der nahen Auswärtspartie gegen den Ligasechsten ASV Schwarz-Rot Aachen 4.

Letztes Heimspiel der Saison für die Banditas

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 25.04.2018

Die Saison neigt sich dem Ende zu, dementsprechend steht das letzte Heimspiel der Saison an. Unsere Gegnerinnen sind die 1. Damen des TV Scherberg.

Im Hinspiel konnten wir uns gegen die Tabellenletzten sehr deutlich mit 30:15 durchsetzen. Auch dieses Wochenende wird es unser Ziel sein, noch einmal unsere Tordifferenz aufzubessern und natürlich im letzten Heimspiel als Gewinner vom Platz zu gehen. Damit würden wir an die zwei vorherigen Begegnungen gegen Schwarz-Rot 3 (33:20) und HC Eynatten-Raeren 2 (34:14) anschließen, die wir jeweils sehr hoch gewinnen konnten.

Die Partie findet am Sonntag, dem 29.04.2018, um 16:15 Uhr statt. Zum letzten Heimspiel wollen wir noch einmal besonders alle einladen, die uns über die Saison hinweg unterstützt haben. Wir freuen uns auf Euch!

Kreisklasse
21 6112161121 So. 29.04.18 18:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - Gürzenicher TV 1 12:2612:26 (7:13)

Gute kämpferische Leistung in hartem Spiel

Spielbericht von Spielerin Sandra Wienke, 30.04.2018

Im Sonntagabendspiel traten die 3. Damen des BTB gegen die als aggressiv spielend bekannte Mannschaft vom Gürzenicher TV an und verloren trotz gutem Einsatz am Ende deutlich mit 12:26 (7:13).

Nachdem wir den Anfang etwas verschlafen hatten (0:6), kämpften wir uns – angefeuert von einem tollen Fanblock und hoher Motivation innerhalb der Mannschaft – in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit quasi wieder zurück ins Spiel: Die Abwehr stand gut und auch vorne fielen nun endlich die Tore. Der Gürzenicher Trainer quittierte dies mit einer Auszeit, aber bis zum Halbzeitpfiff konnten wir den Rückstand von sechs Toren halten (7:13).

Trotz Kampfgeistes gelang es uns jedoch leider nicht, diesen Aufschwung mit in den zweiten Abschnitt zu nehmen. Die gegnerische Torhüterin stand häufig parat, die herausgearbeiteten Siebenmeter wollten nur zur Hälfte reingehen, und dann kamen auch noch zwei bis drei Konter der Gegnerinnen hinzu. Außerdem wurde die Begegnung von Gürzenicher Seite zunehmend härter, sodass auch der Schiedsrichter die eine oder andere Zwei-Minuten-Strafe verteilen musste. Nichtsdestotrotz ließen wir den Kopf bis zum Endstand von 12:26 nicht hängen, sodass wir mit einem insgesamt guten Gefühl das Spielfeld verlassen konnten. Hier auch noch mal ein Dankeschön an alle Fans!

Zeitstrafen: 0 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Pühringer
BTB Aachen Da3: Lydia Vinnemann (TW) – Judith Kurz (4), Katrin Sauter (3/2), Theresa Hoffmann (2/1), Lisa Becker (1), Alina Gierlings (1), Emma Heyen (1/1), Anna Polaczek, Cornelia Stöcker, Lena Weick, Sandra Wienke – Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer).
Gürzenicher TV 1: Carina Braun (TW) – Annika Braun (12/2), Sandra Boving (4), Selina Bohlert (2), Alina Boving (2), Eva Keuter (2), Carolin Lennartz (2), Hannah Haugwitz (1), Wiebke Nievelstein (1), Sara Fuss, Anke Gilles, Bianca Oleff, Anne Welter – Guido Boving (Trainer).
Total Club Manager 1.5.20