BTB-Handball am Wochenende 07./08.04.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
18 11221122 Sa. 07.04.18 20:00Sa. 07.04.18 20:00
GWN-Arena, Mateh-Yehuda-Str. 3a, 51588 NümbrechtGWN-Arena, Mateh-Yehuda-Str. 3a, 51588 Nümbrecht
SSV Nümbrecht - BTB Aachen He1 29:2729:27 (13:13)

Abermals unnötige Auswärtspleite beendet letzte Titelträume

Spielbericht von Trainer Martin Becker, 09.04.2018

Im Nachholspiel beim Tabellenachten SSV Nümbrecht kassierten wir am Samstagabend leider mit 27:29 (13:13) wieder eine unnötige Auswärtsniederlage – seit Jahresbeginn schon die vierte im fünften Auftritt in fremder Halle. Diese machte auch unsere letzten Hoffnungen auf ein mögliches Eingreifen im Titelkampf zunichte.

Bis zum 6:6 in Minute 14 war die Begegnung ausgeglichen. Dann unterliefen uns jedoch einige Ballverluste, und die Gastgeber konnten sich in kürzester Zeit auf 10:6 absetzen. Ein Time-out erzielte in der Folge seine Wirkung, wir konnten den Spielstand bis zur Pause wieder egalisieren (13:13).

Im zweiten Abschnitt legte Nümbrecht zunächst immer leicht vor, ehe wir die Partie beim Zwischenstand 19:21 (42.) drehen konnten. Im folgenden Angriff besaßen wir die Möglichkeit, erstmals auf drei Tore wegzuziehen, vertändelten diese aber und gaben stattdessen den Oberbergern die Chance zur erneuten Wende.

In der engen Schlussphase erarbeiteten wir uns eine Reihe sehr guter Einwurfchancen, doch wir nutzten sie nicht, sondern scheiterten mehrfach am SSV-Keeper und kassierten im Gegenzug einfache Treffer. So stand am Ende eine Niederlage fest, welche wir uns selber zuzuschreiben haben aufgrund zu vieler Ballverluste und einer zu geringen Abschlussquote. Kämpferisch mache ich der Mannschaft keinen Vorwurf.

Nun gilt es, in den restlichen fünf Spielen zumindest den zweiten Rang zu sichern und einen versöhnlichen Saisonabschluss zu erzielen.

BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Philipp Wydera (6/1), Simon Bock (4), Felix Horn (4), Felix Saive-Pinkall (4), Daniel Oslender (3), Christoph Zylus (2), Robin Bleuel (1), Oliver Rückels (1), Julius Schlumberger (1), Christoph Uerlings (1), Mevlüt Bardak, Tim Lütz – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), David Bökmann (Betreuer).

Zusammenrücken und dezimiert die schwere Aufgabe meistern

Vorbericht von Trainer Martin Becker, 04.04.2018

Das Nachholspiel des 18. Spieltags führt uns zu einer unangenehmen Aufgabe ins Oberbergische. Beim SSV Nümbrecht am Samstagabend um 20:00 Uhr fehlen uns gleich fünf Mann. Dennoch wollen wir als eingespieltes Team mit Kampfkraft punkten.

Die Gastgeber liegen derzeit mit der ausgeglichenen Bilanz von 20:20 Punkten "nur" auf dem achten Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld, an einem guten Tag aber können sie jeden Gegner schlagen. Beim Hinspiel in Aachen hatten wir zwar mit 26:25 (12:14) hauchdünn die Nase vorn, doch in der GWN-Arena wird die Aufgabe ungleich schwerer. Denn die Nümbrechter sind heimstark, haben vor eigener Kulisse bislang siebenmal gesiegt, nur gegen die Top-Teams aus Pulheim und Derschlag sowie die verstärkten Longericher verloren. Auch personell können sie wieder auftrumpfen: Rückkehrer Kevin Schieferdecker ist wieder an Bord, Daniel Funk und Jannik Lang sind in starker Form.

Trotzdem wollen wir Zählbares mitnehmen, auch wenn die Personaldecke für die Doppelbelastung am Wochenende – am Samstag Liga, am Sonntag A-Pokal – sehr dünn ist: Unser Kreisläufer David Bökmann fällt mit Mittelfußbruch leider für den Rest der Saison aus. Zudem werden Keeper Niclas Elsen, Thomas Erve, Jasper Ewers und Heiner Grunert fehlen. Zu allem Überfluss war eine vernünftige Vorbereitung wegen einer Hallensperrung durch die Stadt so gut wie nicht möglich. Also müssen wir noch enger zusammen rücken, sind aber weiterhin hochmotiviert für die noch ausstehenden Spiele.

Verlegung wegen DHB-Amateur-Pokalspiel der Gastgeber

Ankündigung von Betreuer Robert Bleuel, 27.02.2018

Die Oberliga-Partie wurde seitens des gastgebenden SSV verlegt wegen dessen an diesem Wochenende 03./04.03.2018 vorrangig angesetzten Viertelfinales im DHB-Amateur-Pokal, wenn der Titelverteidiger TuS Spenge in Nümbrecht gastiert.

Kreisklasse
15 6108561085 Sa. 07.04.18 15:00Sa. 07.04.18 15:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - Birkesdorfer TV 2 28:2628:26 (16:16)

Ein Sieg zum Geburtstag

Spielbericht von Spielerin Lisa Becker, 13.04.2018

Mit Spannung wurde das Spiel gegen den Birkesdorfer TV 2 erwartet. Besonders das Geburtstagskind Theresa Hoffmann wünschte sich als Geschenk der Mannschaft den Sieg herbei. In der Hinrunde konnten die Reserve-Banditas nur ein Unentschieden mit 26:26 mit nach Hause nehmen. Deswegen war das Ziel für die Rückrunde ein klarer Sieg.

Die Birkesdorferinnen zeichneten sich durch ihre zwei starken Spielerinnen aus, die Nummern 9 und 17. Besonders in der ersten Halbzeit fiel es den BTB-lerinnen in der Abwehr schwer, diese beiden in den Griff zu bekommen. Doch dank der sehr guten Manndeckung von Cornelia Stöcker und Judith Kurz war dies in der zweiten Halbzeit kein Problem mehr. Mit einer starken Defensivleistung konnte der Angriff der BTV-Damen fast gestoppt werden.

Dank der tatkräftigen Unterstützung von Lara Uhl aus unserer 1. Mannschaft gelang es uns, die erste Hälfte mit einem Unentschieden abzuschließen. Im zweiten Durchgang wurde es noch mal spannend. Beide Teams lieferten sich einen heißen Kampf um den Sieg, der zuletzt durch die hohe Motivation und Freude am Spiel von uns Reserve-Banditas gewonnen werden konnte.

Insgesamt zeichnete sich das Spiel durch eine sehr gute kämpferische Leistung der BTB-Dritten aus, welche uns den 28:26-Sieg mit nach Hause nehmen ließ.

BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW) – Lara Uhl (11/2), Judith Kurz (6), Cornelia Stöcker (4), Alina Gierlings (2), Sandra Wienke (2), Lisa Becker (1), Theresa Hoffmann (1), Anna Polaczek (1), Katrin Sauter – Arne Voigt (Trainer).
Total Club Manager 1.5.20