BTB-Handball am Wochenende 20./21.01.2024

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Regionalliga
15 21002100 Sa. 20.01.24 19:00
RS.NeuenkampRS.Neuenkamp
HG LTG/HTV Remscheid - BTB Aachen He1 40:3640:36 (22:19)
Siebenmeter: 3/3 : 6/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 8 Minuten
Zuschauer: ca. 60
Schiedsrichter: Elmar Gronsfeld / Toni Leygraf
BTB Aachen He1: Benedikt Schüler (TW), Louis Zaghloul (TW) – Simon Bock (9/5), Jonas Korsten (6), Carsten Jacobs (5/1), Len Kepp (4), Sven Käsgen (4), Joshua Wagner (3), David Bökmann (2), Tim Schnalle (2), Milan Monteiro Pai (1), Felix Horn, Daniel Oslender, Noah Wudtke – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Niclas Elsen (Betreuer), Philipp Wydera (Betreuer).
Aachener Zeitung, 25.01.2024

Mit Pleiten in das neue Jahr gestartet

Die beiden Handball-Nordrheinligisten HC Weiden und BTB Aachen verlieren ihre Spiele.

NORDRHEINLIGA

Remscheid – BTB Aachen 39:35 (22:19): "Man kann sich sicher mit Blick auf das Ergebnis vorstellen, womit ich zufrieden war und womit nicht", ärgerte sich Simon Breuer-Herzog, dessen Team nach gutem Start dann bis zur 25.Minute keinen Zugriff auf die Partie fand. "In dieser Phase haben wir hinten keinen Zugriff gefunden, vorne den ein oder anderen Fehler mehr gemacht und innerhalb von drei Minuten fünf Tore kassiert. 19 Treffer in der ersten Hälfte sind aber eine ordentliche bis gute Angriffsleistung."

Die Gäste hatten sich was vorgenommen und lagen schnell mit 5:2 (5.) in Front, doch über 14:11 (17.) und 21:15 (26.) übernahmen die Remscheider die Führung deutlich. Zur Pause konnten die Aachener aber noch einmal auf drei Treffer verkürzen. Doch nach Wiederanpfiff verloren sie erneut den Anschluss, lagen schnell mit 20:25 (34.) und 23:27 (39.) zurück. Trotzdem fanden die Gäste noch einmal in die Partie zurück, verkürzten auf 25:28 (44.) und glichen in der Folge sogar zum 28:28 (47.) und 29:29 (49.) aus. Doch Remscheid rappelte sich noch einmal auf, ging über 34:31 (54.) und 36:32 (56.) in Führung und tütete den Sieg schließlich mit vier Treffern Vorsprung ein.

"Nach der Pause haben wir deutlich besser in der Abwehr gestanden, dann aber fünf einfache Fehler gemacht", so de BTB-Coach, der aber zufrieden sah, dass seine Mannschaft nicht aufgab, sondern die Partie sogar gut zehn Minuten vor Schluss wieder ausgeglichen gestaltete. "Doch leider haben wir bis zum Schlusspfiff noch zwölf Treffer kassiert. Wir haben es nicht geschafft, Konstanz in unsere Abwehr zu bringen, und dann wird es natürlich schwer, so ein Spiel zu gewinnen. Das war eine verpasste Chance, zum Start ins neue Jahr zwei Punkte zu holen." Remscheid steht damit vor Bonn (beide 20:10) wieder an der Tabellenspitze, der BTB rutscht auf Platz elf ab.

Harzhelden, 21.01.2024

Komplett verrückt: Jetzt führt wieder Remscheid

HGR gewinnt gegen Aachen mit 40:36 und profitiert vom 35:34 des TSV Bayer Dormagen II in Korschenbroich. Auf Platz zwei schiebt sich Bonn mit dem 31:29 gegen Weiden.

HG Remscheid – BTB Aachen 40:36 (22:19). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Nordrhein Oberliga
15 1110011100 So. 21.01.24 17:00
SpH Gesamtschule-SchuleSpH Gesamtschule-Schule
HBD Löwen Oberberg - BTB Aachen He2 33:2833:28 (16:14)

Erwartete 28:33-Niederlage bei den HBD Löwen Oberberg

Spielbericht von Spieler Felix Passlick, 22.01.2024

Am vergangenen Sonntag (21.01.2024) verloren wir von der 2. Herrenmannschaft in Gummersbach bei den favorisierten HBD Löwen Oberberg mit 28:33 (14:16). Insgesamt war es auch diesmal eine verdiente Niederlage, doch mit dem Verlauf der Partie und der gezeigten Leistung beim starken Tabellendritten sind wir grundsätzlich nicht unzufrieden.

Wichtig war für uns, in dieses erste Spiel des neuen Jahres, was die Einstellung und auch die spielerischen Elemente betraf, gut reinzukommen. Gerade in der ersten Halbzeit gelang uns das auch recht gut, als wir uns sehr gut verkauften und den körperlich überlegenen Gastgebern Paroli boten. Von Beginn an waren wir da, sodass die Anfangsphase in fremder Halle bis zum 1:3-Zwischenstand (7. Minute) uns gehörte.

Im weiteren Verlauf aber spielten die Hausherren ihre individuellen Qualitäten aus und konnten bis zur Halbzeitpause leicht vorlegen (16:14, 30.).

Unsere schwächste Phase folgte in den ersten knapp 15 Minuten des zweiten Durchgangs. Dort machten wir zu einfache Eins-gegen-eins-Abwehrfehler, und insbesondere in den Abschlüssen erreichten wir unsere erforderliche Quote nicht. An diesem späten Nachmittag war besonders auffällig, dass speziell von den Außenpositionen die Chancen ausgelassen wurden. Auch unterliefen uns in dieser Phase einige technische Fehler und zu frühe Abschlüsse.

So schafften es die konsequenten Oberberger, sich auf zehn Treffer abzusetzen: 30:20 (49.). Gegen Ende des Spiels konnten wir uns jedoch wieder berappeln und dem gesamten Kader Spielzeit ermöglichen. In den erfreulichen Schlussminuten ist es uns sogar gelungen, wieder auf fünf bzw. vier Tore zu verkürzen: 26:31 (57.), 28:32 (60.).

Somit war es insgesamt ein vernünftiger Auswärtsauftritt, auf den wir aufbauen können. Einziger Wehrmutstropfen war die schwere Fußverletzung von Linksaußen Tim Herzog – gute Besserung, Tim! – , die unseren eh kleinen Kader nochmals schwächt. Jetzt hoffen wir für die kommenden Partien auf vermehrte Hilfe aus den Reihen der 1. und 3. Mannschaft. Nichtsdestotrotz war das insgesamt ein positiver Start ins neue Jahr, und wir freuen uns auf die noch verbleibenden elf Spiele.

Siebenmeter: 10/10 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Joachim Ehlers / Walter Felser
BTB Aachen He2: Matthias Blank (TW), Louis Zaghloul (TW) – Freddy Kusnierz (7), Laurens Creutz (4), Yves Hellemeister (4), Heiner Grunert (3), David Volmer (3/2), Arne Franzen (2), Sebastian Schmitz (2), Volker Hermanns (1), Tim Herzog (1), Felix Middendorf (1), Victor Barbu, Luca Wojke – Andreas Heckhausen (Trainer), Christoph Zylus (Betreuer).
Harzhelden, 22.01.2024

HBD Löwen Oberberg – BTB Aachen 2 33:28 (16:14)

Zu ungewohnter Zeit schweres Auswärtsspiel bei den Löwen Oberberg

Vorbericht von Spieler Felix Passlick, 18.01.2024

Am kommenden Sonntag (21.01.2024) um 17:00 Uhr spielen wir, die 2. Herrenmannschaft des BTB, bei den HBD Löwen Oberberg in Gummersbach. Die Aufgabe beim Tabellendritten dürfte sehr schwierig werden, insbesondere wegen der individuellen Qualitäten der Gastgeber.

Zunächst einmal hoffen wir, dass die Witterungsverhältnis es zulassen, unsere weiteste Auswärtsreise ohne Zwischenfälle durchzuführen. Zu einer ungewohnten Zeit am Wochenende erwartet uns eine der physisch stärksten Mannschaften der Liga mit vielen höherklassig erfahrenen Spielern. Darunter unter anderem auch Marijan Basic als Spielgestalter auf der Mitte und sehr gefährlicher Schütze, der mehrere Schlagwurfvarianten beherrscht. Zudem stellen die Löwen eine sehr stabile 6:0-Abwehr mit allein vier Akteuren über 1,95 Meter Körpergröße und viel Kraft.

Im Hinspiel Anfang September hatten wir nicht den Hauch einer Chance – das vermeintlich enge 27:29 (11:14)-Ergebnis täuscht über den damaligen Spielverlauf. Nun müssen wir im Rückspiel versuchen, den wurfgewaltigen Rückraum auf Distanz zu halten und gleichzeitig das gute Kreisläuferspiel zu unterbinden – ein kniffliger Spagat.

Im Normalfall sind die Löwen nicht die Kategorie Gegner, gegen die wir punkten müssen. Aber wir wollen und werden versuchen, uns bestmöglich zu präsentieren. Leider ist unser Kader aktuell nicht komplett, womit wir die nächsten beiden Partien dafür nutzen möchten, uns bestmöglich auf die Spiele um die sogenannten Big Points bei uns zuhause vorzubereiten. Alles in allem gehen wir also am ungewohnten Sonntag mit guten Gründen von einer schwierigen Auswärtsaufgabe aus.

Nordrhein Landesliga
15 1310013100 Sa. 20.01.24 19:00
Schulzentrum WesselingSchulzentrum Wesseling
TuS Wesseling - BTB Aachen He3 30:3130:31 (17:20)

3. Herren siegen knappst beim Tabellennachbarn TuS Wesseling

Spielbericht von Spieler Piet Kettner, 25.01.2024

Als 3. Herrenmannschaft des BTB Aachen traten wir am vergangenen Samstag, dem 20.01.2024, zum Neujahrsauftakt beim Ligavierten und zuhause verlustpunktfreien TuS Wesseling an. Im Vorhinein war allen klar, dass neben der Festigung unseres dritten Tabellenplatzes ebenso eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Saisonspielen vor Weihnachten nötig war, um eine gute Rückrunde einzuläuten. Nach 60 umkämpften Minuten konnten wir die Partie ganz knapp mit 31:30 (20:17) für uns entscheiden.

Von Beginn an war die Bedeutung der Begegnung auf beiden Seiten zu spüren. Das hohe Spieltempo in Kombination mit einigen technischen Fehlern führten zu einer turbulenten Anfangsphase, die sich aber bald als ausgeglichen herausstellte. So pendelten die Zwischenstände von einer 2:1-Führung des TuS zu unserem 5:4-Vorsprung, der wieder durch ein 9:7 der Heimmannschaft in der 15. Spielminute abgelöst wurde.

Gerade unser Tempospiel half, nach Gegentreffern schnell wieder Druck aufzubauen und Räume zu schaffen. An dieser Stelle gilt es unseren Rechtsaußen Arne Franzen hervorzuheben, der in diesem Duell durch viel Laufbereitschaft und Treffsicherheit auf stolze neun Tore kam!

Wesseling hingegen punktete durch sein starkes Positionsspiel. Vor allem die Wurfgewalt im Rückraum machte unserer Abwehr zu schaffen. Innerhalb der letzten Minuten des ersten Durchgangs konnten wir allerdings mit einem gut gestellten Innenblock einige Bälle gewinnen und dank Schnellangriffen mit einer 20:17-Führung in die Halbzeit gehen.

Leider startete die zweite Hälfte nicht wie die erste aufgehört hatte. Bei einigem Hin und Her sorgten Unaufmerksamkeiten im Angriff sowie fehlender Zugriff auf die gegnerischen Rückraumspieler dafür, dass nach einem Vier-Tore-Lauf der Gastgeber der Ausgleich zum 25:25 (45.) fiel. Kurz darauf musste unser Trainer Tim Offermanns zur Auszeit greifen.

In einer nervenaufreibenden Schlussphase konnten wir uns mit 84 Sekunden auf der Uhr einen Zwei-Tore-Vorsprung erkämpfen (31:29). Die drei Sekunden, die Wesseling nach dem Anschlusstreffer für einen potenziellen Ausgleich hatte, konnten das TuS-Team nicht mehr nutzen, wodurch es beim knappen 31:30-Sieg für uns 3. BTB-Herren blieb.

Zwar brachten wir nach der Winterpause nicht die erhoffte Souveränität aufs Parkett, dafür einiges an Kampfgeist! Und nun haben wir mit 21:7 Zählern drei Punkte Abstand auf Platz vier, den weiterhin die Wesselinger (18:10) belegen.

Kommendes Wochenende spielen wir am Sonntag, 28.01.2024, wieder auswärts, dann gegen den TuS Chlodwig Zülpich. Erst in der Woche drauf, am 03.02.2024 um 16:00 Uhr, laufen wir erstmals in 2024 im "Gilles" auf. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Eure Dritte

Siebenmeter: 3/5 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 80
Schiedsrichter: Frank Menne / Jan Petersen
BTB Aachen He3: Matthias Blank (TW), Joshua Weiß (TW) – Arne Franzen (9), Laurin Poro (5/3), Simon Horn (4), Matthias Kalus (4), Dylan Hetzel (3), Matthias Struck (3), Jasper Böhmer (2), Felix Passlick (1), Piet Kettner, Mats Langhammer, Paul Philipps Leal, Björn Thürnagel – Tim Offermanns (Trainer), Simon Hammes (Betreuer).

Start ins Jahr 2024 beim starken Aufsteiger TuS Wesseling

Vorbericht von Spieler Matthias Kalus, 15.01.2024

Am Samstag, 20.01.2024, treten wir, die 3. Herrenmannschaft, auswärts um 19:00 Uhr beim Aufsteiger TuS Wesseling an. Der Gewinner der Partie wird diesen 15. Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz beenden.

Mit erst acht Minuspunkten und auf Tabellenrang vier liegend, spielt der Aufsteiger aus dem Süden von Köln eine sehr gute Rolle in unserer Landesliga-Gruppe 5 (HVM). Die Heimstärke – ungeschlagen, 12:0 Punkte – sowie der 27:25 (13:16)-Heimsieg gegen den Tabellenführer Turnerkreis Nippes Anfang Dezember sprechen für sich. Das Hinspiel im September allerdings hatten wir souverän mit 34:29 (17:12) für uns entscheiden können.

Nach den zwei schwächeren Spielen von uns zum Jahresende hin, gilt es für uns nun, unseren Fokus mehr denn je wieder auf unsere eigenen Stärken zu legen und uns so das Selbstvertrauen und die notwendige Leichtigkeit wieder zu erarbeiten.

Nordrhein Verbandsliga
11 2205522055 Sa. 20.01.24 17:30
AC1A AachenAC1A Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen Da1 22:3622:36 (10:16)

Erste Punkte im Jahr 2024 – Kantersieg im Aachener Derby

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 21.01.2024

Diesen Samstag (20.01.2024) traten wir zu unserem Derby bei Schwarz-Rot Aachen an. Die Gastgeberinnen lagen vor diesem ersten Spiel des Jahres bei zehn Verbandsliga-Mannschaften auf dem achten Platz der Tabelle, während wir uns auf dem zweiten Rang befanden. Somit gab es eine klare Erwartungshaltung an uns – sowohl von "Chris" Zylus, unserem Trainer, als auch von uns Spielerinnen selbst.

Bei Anpfiff der Begegnung starteten wir gut durch. Mit schnellen Angriffen und einer stabilen Abwehr konnte Schwarz-Rot erst nach acht Minuten das erste Tor zum 1:4 erzielen. Beflügelt von dem guten Beginn machten wir so weiter. Unsere Offensive war geprägt von erfolgreichen ersten und zweiten Wellen, während wir in der Abwehr zusammen mit unseren Torhüterinnen Mara und Elisa die Gegnerinnen oft in Schach hielten. Etwas holpriger hingegen lief unser Positionsangriff. Aber auch dort kamen wir zu erfolgreichen Abschlüssen, so dass es nach 24 Minuten bereits 15:6 für uns stand.

Kurz vor der Halbzeit begann unsere Konzentration zum ersten Mal zu schwinden. Mit einer um drei Treffer geschrumpften 16:10-Führung gingen wir in die Halbzeitpause. Dort rief uns unser Coach Zylus nochmals auf, uns zu sammeln und dieses Spiel konzentriert zu Ende zu bringen.

Schön gesagt, allerdings weniger gut von uns umgesetzt: Die zweite Hälfte begann bei uns mit vielen Fehlpässen. Wir wechselten in der Abwehr zu einer 3:2:1-Formation, um mit dieser offensiveren Variante mehr Bälle abzufangen und mit Schnellangriffen rasch davonzuziehen.

Der erste Teil funktionierte. Mehrfach konnten wir Schwarz-Rot den Ball abnehmen bzw. in schlechte Wurfpositionen zwingen, oder unsere Torhüterinnen hielten die Bälle und leiteten unser Tempospiel ein. Den zweiten Part, den Gastgeberinnen davonzuziehen, konnten wir durch überhastete, ungenaue Pässe nach vorne leider nicht umsetzen. Zudem nahm SR einzelne Spielerinnen von uns in Manndeckung, womit wir uns zunächst schwertaten.

Weil Schwarz-Rot nicht viele Tore erzielte, konnten wir uns zwar absetzen, aber nur langsam. Dieses kleine Tal in unser Leistung sollte jedoch nicht bestehen bleiben, denn nach der Auszeit beim 11:17 (38.) rissen wir uns wieder zusammen. Pässe kamen wieder an, es wurde überlegter geworfen. Auch unsere Abwehr wurde nun stabiler, denn wir sprachen uns mehr ab. Außerdem fanden wir im Positionsangriff unsere Lösungen. Im Ende konnten wir einen glasklaren 36:22-Sieg bei SR Aachen verbuchen und nahmen die ersten beiden Punkte des neuen Jahres mit nach Hause.

Das nächste Wochenende wird für uns jedoch schwer und doppelt anstrengend. Nicht nur spielen wir am Samstag um 14:00 Uhr gegen den CVJM Oberwiehl, sondern treten gerade mal 28 Stunden später, am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den Polizei SV Köln 2 an. In Köln hatten wir diese Saison unsere erste Partie bestritten und uns nur um Haaresbreite mit einer gehörigen Portion Glück und ohne Nerven den 27:26 (15:14)-Sieg sichern können. Beide Duelle sind Heimspiele, und wir würden uns über viel Unterstützung freuen, um am nächsten Wochenende alle vier Punkte in Aachen zu halten.

Siebenmeter: 1/1 : 4/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 0 Minuten
Schiedsrichter: Daniel Müller / Yannick Opalka
BTB Aachen Da1: Mara Fischer (TW), Elisa Kern (TW) – Pia Wingbermühle (7), Paula Schneeloch (6), Eyleen Damen (5), Marla Düttmann (5), Merle Stransky (5/4), Katharina Lorenzen (4), Marie Streuf (2), Hannah Lütz (1), Anahita Seyed Sadjjadi (1), Caro Lerp, Johanna Watson – Christoph Zylus (Trainer), Yamina Jebahi (Betreuer), Molinas Krott (Betreuer), Dana Uerlings (Betreuer).
Kreisklasse
15 5108551085 Sa. 20.01.24 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - VfL Bardenberg 3 36:2636:26 (16:9)

Leichte Startschwierigkeiten ins neue Jahr im Schlussdrittel behoben

Spielbericht von Spieler Nils Hellenkamp, 23.01.2024

Am vergangenen Samstag, den 20.01.2024, spielten wir 5. Herren das erste Mal im neuen Jahr. Der Gegner zuhause im "Gilles" war dabei die 3. Mannschaft des VfL Bardenberg. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten konnten wir mit einem 36:26 (16:9)-Sieg zwei weitere Punkte für unser Konto gewinnen.

Unser erstes Tor zum 1:0 erfolgte durch einen Siebenmeter von Florian Diemer. Dieser Strafwurf von dreien im gesamten Spielverlauf sollte für uns allerdings der einzige mit Torerfolg bleiben. Die Gäste durften sich über eine Siebenmeter-Quote von 100 Prozent (6/6) freuen.

In der ersten Viertelstunde lieferten wir uns einen torarmen Schlagabtausch mit insgesamt nur acht Treffern (4:4). Dank einer guten Leistung unseres Torhüters Silas Langreck und einigen Ballverlusten des VfL konnte hier ein Rückstand vermieden werden.

Im weiteren Spielverlauf konnten wir uns durch ein deutlich verbessertes Angriffsspiel das erste Mal in der 19. Minute mit vier Toren absetzen. Bis zur Pause wurde der Vorsprung dann auf den Stand von 16:9 ausgebaut.

Mit diesem komfortablen Vorsprung startete wir in den zweiten Abschnitt, allerdings wieder mit Schwierigkeiten. Die Bardenberger konnten insbesondere durch die individuelle Klasse von Sven Topa wieder auf fünf Tore zum 12:17 verkürzen und diese Lücke eine kurze Zeit halten.

Ab der 36. Minute jedoch spielten wir unsere Laufstärke gut aus und kamen immer wieder zu schnellen Toren in erster und zweiter Welle. Die Partie endete mit dem Stand von 36:26 und einem weiteren Sieg in unserem Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga.

Durch die überraschende 28:30-Heimniederlage des Stolberger SV 2 gegen Schwarz-Rot Aachen 4 an diesem Wochenende vergrößerte sich unsere Chance auf den ersten Platz in der 1. Kreisklasse noch einmal. Nichtsdestotrotz müssen wir dafür – Stand heute – das Duell gegen die Stolberger im heimischen "Gilles" am 10. März gewinnen. Wir freuen uns da ganz besonders über zahlreiche Unterstützung!

Siebenmeter: 1/3 : 5/6 (verwandelt/Würfe)
Schiedsrichter: Markus Horschig
Kreisliga
11 6004260042 So. 21.01.24 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - TV Birkesdorf 2 26:2426:24 (11:12)

Mit geschlossener Team-Leistung und Last-Minute-Treffern zum Sieg

Spielbericht von Spielerin Natascha Dauben, 24.01.2024

Nach dem Sieg gegen ihre 1. Mannschaft im Dezember sollte für uns 2. Damen am vergangenen Sonntag (21.01.2024) der zweite Saisonsieg über den Birkesdorfer TV her. In die Revanche für das mit 22:28 verlorene Hinspiel gegen die BTV-Zweite im September starteten wir daher motiviert und konzentriert und gewannen die Heimpartie letztlich knapp aber verdient mit 26:24 (11:12).

Von Beginn an nutzten wir das taktische Mittel der Einzelmanndeckung einer Spielerin, um ihre aus der Hinrunde bekannte Torgefährlichkeit in den Griff zu bekommen. Bereits nach fünf Minuten zwangen wir die gegnerische Trainerbank mit einem 4:1-Vorsprung zum ersten Team-Timeout.

In der Folge erzielten beide Mannschaften ihre Tore. Nach 14 gespielten Minuten stand es 7:5 für uns. Die nächsten vier Minuten lang gelang keiner Spielerin ein weiterer Torerfolg. Schließlich warfen die Gegnerinnen aus Birkesdorf den Anschlusstreffer und glichen beim 8:8 zum ersten Mal aus.

Unsere anfängliche Sicherheit im Torabschluss konnten wir nicht aufrecht erhalten. Immer wieder kam es zu technischen Fehlern im Angriff, so dass die Birkesdorferinnen in der 28. Minute beim 11:9 erstmals mit zwei Toren in Führung gingen. In den beiden folgenden Angriffen mussten beide Abwehrreihen je eine Zeitstrafe und ein Gegentor hinnehmen. Vor dem Halbzeithorn gelang uns aber nochmals der Anschlusstreffer zum 10:11-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel mussten wir zunächst wieder einen Gegentreffer hinnehmen, bevor wir in erneuter Überzahl zwei Tore erzielen konnten und so zum 14:14-Ausgleich kamen. Von nun an blieb die Begegnung über die gesamte zweite Halbzeit eng. Zwar gelang uns in der 40. Minute eine Zwei-Tore-Führung, doch konnten wir die Gäste nie weiter abschütteln. Stattdessen schafften diese nach 47 Minuten erneut den Ausgleich zum 20:20 erzielen. In den nächsten zehn Minuten wechselte der Spielstand ständig zwischen einem Tor Führung für uns und Gleichstand, mit einer einzigen Ausnahme, dem 23:21 (52.). Doch beim 23:23 (57.) war wieder alles offen.

Unsere Tore zum 24:23 (57.) und 25:23 (58.) läuteten die Entscheidung ein. Den spielentscheidenden Treffer warf Emma, nachdem sie den Abwurf der gegnerischen Torhüterin abfangen und postwendend verwandeln konnte. Unser 26:24-Sieg, erst in den letzten 150 Sekunden herausgeworfen, stand fest. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir uns den dritten Saisonsieg sichern und nehmen das Erfolgserlebnis gerne mit ins nächste Spiel bei der HSG Merkstein 2, die in der Tabelle auf Platz fünf direkt vor uns liegen.

Siebenmeter: 3/3 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Rolf Peters
Kreisklasse
11 6105261052 So. 21.01.24 13:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
SV Eilendorf 2 - BTB Aachen Da3 25:1725:17 (9:9)
Regionalliga
11 90519051 So. 21.01.24 14:15
TSV Bayer SportcenterTSV Bayer Sportcenter
TSV Bayer Dormagen - BTB Aachen mB1 37:2237:22 (19:8)

Zum Start ins neue Jahr deutliche Niederlage in Dormagen

Spielbericht von Spieler Henri Kugland, 07.02.2024

Im ersten Saisonspiel in 2024 ging es am Sonntag, 21.01.2024, für uns, die männliche B1 des BTB Aachen, zum TSV Bayer Dormagen. Gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter gab es für uns im Hinspiel in Aachen noch eine 20-Tore-Pleite (17:37 (12:18)). Dass ein Sieg gegen diese sehr starke Truppe eher aussichtslos erschien, war uns schon vorher bewusst. Dennoch wollten wir besser auftreten als im September und die Tordifferenz geringer halten.

Dass die Hausherren diese Partie gewinnen würden, wurde schnell klar. Direkt zu Spielbeginn legte Dormagen stark los, auch eingeladen durch einfache Fehler und Ballverluste unseres Angriffs. So stand es bereits in Minute sieben 6:1.

Im Anschluss fanden wir etwas besser ins Spiel und konnten bis zur 20. Minuten beim 15:8 die Tordifferenz einigermaßen im erwarteten Rahmen halten. In dieser Phase hatten wir das Bayer-Tempospiel gut unter Kontrolle. Leider entglitt uns diese in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit, so dass die Dormagener vor dem Seitenwechsel auf 19:8 wegziehen konnten.

Und auch den Start in die zweite Hälfte verpassten wir leider. Die Gastgeber konnten unseren Fehler in den ersten sechs Minuten gut nutzen und erhöhten den Vorsprung auf 24:9 (32.). Anschließend schafften wir es, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und den entstandenen 15-Tore-Rückstand beizubehalten. Bis zum Ende des Spiels schaffen es beide Mannschaften, jeweils weitere 13 Tore zu werfen, so dass zum Schlusspfiff ein 37:22 auf der Anzeigetafel zu lesen war.

Insgesamt haben wir es geschafft, über große Teile der Begegnung eine gute Leistung zu zeigen, auf die wir in den nächsten Wochen aufbauen können. Und der starke TSV Bayer Dormagen grüßt damit weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze.

Oberliga
15 9090 So. 21.01.24 14:30
LichtenbroichLichtenbroich
SG Unterrath - BTB Aachen mC1 25:3225:32 (11:21)
HK AC/DN+MG Kreisliga
17 700087700087 So. 21.01.24 17:00
GiesenkirchenGiesenkirchen
ATV Biesel - BTB Aachen mA 21:2221:22 (13:10)
Kreisliga
13 710057710057 So. 21.01.24 15:00
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG Düren 1899 - BTB Aachen mB2 27:2127:21 (12:8)
11 720043720043 So. 21.01.24 14:30
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG - BTB Aachen mC2 42:2642:26 (22:13)
11 730042730042 Sa. 20.01.24 11:30
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
SV Eilendorf - BTB Aachen mD2 21:1521:15 (11:7)
11 740033 So. 21.01.24 10:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE1 - HC Eynatten/Raeren __:____:__  
11 810043 Sa. 20.01.24 13:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - SV Eilendorf 2 (a.K.) + : –+ : –  
11 820042 So. 21.01.24 01:00So. 21.01.24 01:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC - Schwarz-Rot Aachen + : –+ : –  
11 830043830043 Sa. 20.01.24 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - VfR Übach-Palenberg H. 19:1219:12 (10:5)
11 840043840043 Sa. 20.01.24 13:30
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen wE1 12:912:9 (7:4)
HK AC/DN+MG Kreisliga
11 50415041 So. 21.01.24 12:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE2 - Tschft. Lürrip 30:930:9 (21:2)
Kreisklasse
11 732033 So. 21.01.24 10:30So. 21.01.24 10:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD3 - HSG Merkstein 2 __:____:__  
11 741043741043 Sa. 20.01.24 12:00
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen mE2 10:1110:11 (7:4)
Spielform gemischte F-Jugend Gr.1
7 750019 So. 21.01.24 11:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Turnierform gemischte F-Jugend
9 750019 Sa. 20.01.24 00:00
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Total Club Manager 1.80.1