BTB-Handball am Wochenende 21./22.10.2023

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Regionalliga
7 20442044 Sa. 21.10.23 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - HSG Refrath/Hand 29:2829:28 (13:15)
Siebenmeter: 0/6 : 4/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 12 Minuten
Schiedsrichter: Malte Brinkmann / Timo Tekolf
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Carsten Jacobs (7), Milan Monteiro Pai (7), Tim Schnalle (6), David Bökmann (2), Jonas Korsten (2), Daniel Oslender (2), Felix Horn (1), Len Kepp (1), Sven Käsgen (1), Joshua Wagner – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Patrick Jongen (Betreuer), Philipp Wydera (Betreuer).
Aachener Zeitung, 25.10.2023

Entscheidung erst Sekunden vor Schluss

BTB Aachen schlägt Refrath/Hand mit 29:28 und klettert auf Platz sechs.

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – Refrath/Hand 29:28 (13:15): Es war eng, am Ende aber nicht unverdient, "Wir sind glücklich, dass wir am Ende knapp gewinnen konnten", freute sich Simon Breuer-Herzog. "Es war wirklich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften haben es irgendwo verpasst, ihre Chancen richtig zu nutzen. Wir haben allein sieben Siebenmeter verworfen und auch so die ein oder andere Chance liegen lassen, um uns vorzeitig abzusetzen. Aber auch Refrath hat am Ende ein paar Chancen liegen gelassen Von daher war es von Anfang bis zum Ende knapp."

In der ersten Hälfte wechselte die Führung mehrfach. Nach dem 0:1 warf Milan Monteiro Pai (3.) den BTB in Front, doch immer wieder glich Refrath aus und ging mit 5:3 (9.) sogar in Führung. Über 5:5 (11.), 7:7 (16.), 10:10 (21.) und 12:12 (25.) war die Partie ausgeglichen, bis sich die Gäste kurz vor der Pause mit 15:13 (29.) leicht absetzten. Mit einem 4:0-Lauf drehten die Gastgeber die Partie wieder zu ihren Gunsten (16:16, 34.), doch auch in der umkämpften zweiten Hälfte setzte sich kein Team wirklich ab. Die Partie blieb ein Kopf-an-Kopf-Rennen, erst nach dem 17:17 (35.) und 21:21 (41.) holten die Aachener bei 24:22 (46.), 26:24 (49.) und 27:25 (56.) zwei Treffer Vorsprung heraus. Als die "Bandits" mit 28:25 (57.) führten, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch Refrath ließ sich nicht abschütteln, verkürzte noch mal auf 27:28 (59.) und 30 Sekunden vor Schluss auf das finale 28:29.

"Beide Teams hatten in der ersten Hälfte relativ viele Zeitstrafen, dafür in der zweiten recht wenig. Letztlich hätte es auch in die andere Richtung gehen können, sodass wir am Ende der glückliche Sieger sind. Aber ich denke, dass wir uns bei den herausgearbeiteten Chancen den Erfolg verdient haben", zog der BTB-Coach Bilanz. Mit nun 8:6 Punkten verbesserten sich die Aachener auf Platz sechs und müssen am Wochenende bei Tabellennachbar Dormagen II (7:7) antreten.

Harzhelden, 22.10.2023

Gelpe gegen Dormagen II und Aachen gegen Refrath enden jeweils mit einem 29:28

BTB Aachen – HSG Refrath/Hand 29:28 (13:15). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Zeitung, 20.10.2023

Der BTB Aachen erwartet Tabellennachbar Refrath/Hand im Gillesbachtal

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – Refrath/Hand (Sa., 20.00, Gillesbachtal): Auch die Aachener melden sich aus dem Kurzurlaub zurück, unverändert, was das Personal angeht. "Die personellen Probleme sind auch vor dem nächsten Heimspiel unverändert. Immerhin haben wir ja bisher meist 13 Akteure zusammenbekommen", hat Simon Breuer-Herzog, der selbst auch eine Auszeit nahm, sich zwangsläufig mit seinem engen Kader abgefunden. Gegen Refrath/Hand werden es zwölf Spieler sein, da Simon Bock (Urlaub) zwei Wochen lang fehlen wird. Neben den Langzeitverletzten wird auch Paul Mattner noch fehlen. "Dafür steht uns wohl ein Akteur aus der zweiten Mannschaft zur Verfügung. Ob er mit aufläuft, werden wir kurzfristig entscheiden", so der BTB-Coach.

In der vergangenen Saison hatte die HSG Refrath/Hand als Aufsteiger einen guten siebten Platz belegt. Aktuell belegt sie punktgleich mit dem BTB – je 6:6 Zähler – den achten Rang, hat aufgrund des leicht besseren Torverhältnisses knapp die Nase vorn. "Die Gäste haben zwar einen wichtigen Spieler verloren, verfügen aber über einen sehr guten Torwart und spielen mit viel Leidenschaft", so Breuer-Herzog, der den Gast auf Augenhöhe mit seinem eigenen Team einstuft. "In dieser Liga spielen alle auf einem guten Level, das sieht man auch an den Ergebnissen." Und das spiegelt auch die Tabelle wider: "Mit einem Sieg mehr stünden wir auf Platz drei, vier, mit zwei mehr könnten wir sogar an der Spitze stehen", verdeutlicht der BTB-Coach, wie eng es in dieser Saison zugeht.

Um die beiden Punkte einzufahren und die Gäste in der Tabelle zu überholen, müssen die Aachener die Zahl ihrer Fehler reduzieren. Breuer-Herzog kennt den Gast und denkt über verschiedene Deckungsvarianten nach. "Bei jedem Gegner überlegt man sich natürlich eine taktische Lösung", lässt sich der BTB-Coach noch nicht tiefer in die Karten schauen. "Refrath spielt einen sehr leidenschaftlichen, sehr aggressiven und aktiven Handball. Darauf müssen wir uns entsprechend einstellen und mitspielen."

Nordrhein Oberliga
7 1104411044 Sa. 21.10.23 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - TuS 82 Opladen 2 31:2231:22 (19:9)
Aachener Zeitung, 25.10.2023

BTB Aachen 2 – Opladen 2 31:22 (19:9)

OBERLIGA

BTB Aachen II – Opladen II 31:22 (19:9): "Das war unsere bislang beste Angriffsleistung", lobte Andreas Heckhausen seine Mannschaft nach dem Heimsieg. Fünf Minuten lang begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, bis Opladen das 4:3 erzielte. Doch in den nächsten fünf Minuten trafen nur noch die Hausherren und setzten sich mit 9:3 (10.) ab. "Dank einer starken Deckung mit einem überragenden Louis Zaghloul im Tor und Christoph Zylus im Deckungszentrum kamen wir zu einigen Ballgewinnen und Gegenstoßtoren", freute sich der BTB-Coach. Bis zur Pause setzten sich die Burtscheider mit 19:9 weiter ab.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sie eine kürzere Schwächephase, nach 23:12 (36.) verkürzten die Gäste auf 23:16 (44.). Doch in dieser Phase setzte Heckhausen durch frische Kräfte von der Bank neue Impulse und gab allen Spielern Spielanteile. Über 26:17 (47.) und 29:19 (54.) verbuchte der BTB II einen ungefährdeten 31:22-Heimsiegerfolg.

"Ein unerwarteter, aber wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg", für Heckhausen und seine Mannschaft. "Wir wollen das Selbstbewusstsein jetzt in die nächsten Wochen mitnehmen. Wenn die Einstellung und die Bereitschaft stimmen, dann können wir uns in dieser Liga behaupten."

Im Jungreserven-Duell mit bester Saisonleistung zum klaren 31:22-Erfolg

Spielbericht von Spieler Felix Passlick, 22.10.2023

Am gestrigen Samstag Abend (21.10.2023) gewannen wir, die 2. Herren des BTB, das Duell der jungen Zweitvertretungen gegen den TuS 82 Opladen zuhause mit 31:22 (19:9). Ausschlaggebend war die erste Halbzeit, in der wir vor allem in der Offensive unsere wohl beste Saisonleistung zeigen konnten. Vor heimischer Kulisse führte uns diese zu einem überraschend deutlichen Heimsieg.

Nach den ersten fünf Minuten des Abtastens (4:3) wurde es ein klarer Start-Ziel-Sieg. Das heißt, uns gelang es, durch eine sehr stabile Deckung, gestützt auf einen überragenden Louis Zaghloul im Tor und den sehr starken Christoph Zylus im Deckungszentrum, den Opladener Rückraum weitestgehend im Griff zu halten.

Dadurch konnten wir nach einigen Ballgewinnen leichte Tore im Gegenstoß machen und uns schon in der elften Minute mit 9:3 absetzen. Zudem unterliefen uns im aufgebauten Angriff relativ wenige technische Fehler, wodurch wir die Gegenstoßquote der Gäste gering halten konnten. Insgesamt war es eine gute Oberliga-Partie mit sehr viel Tempo von beiden Mannschaften. Mit einer Zehn-Tore-Führung (!) gingen wir in die Kabine (19:9).

In der zweiten Hälfte hatten wir, wie das häufig bei einem so deutlichen Vorsprung ist, Probleme, die Führung zu behaupten. Die 82er kamen so in Minute 44 noch einmal auf sieben Treffer heran (16:23). Danach schafften wir es aber, mit vielen Wechseln allen Jungs Spielanteile zu geben und einen unerwartet deutlichen, aber sehr wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf einzufahren.

Jetzt freuen wir uns natürlich, dass wir das frische Selbstvertrauen aus dieser gelungenen Heimpartie in die nächsten Wochen mitnehmen können, wissen aber auch, dass vor der Weihnachtspause noch einige richtig schwere Gegner auf uns warten. Immerhin sind wir optimistisch gestimmt, nachdem wir mal wieder zeigen konnten, dass, wenn die Einstellung stimmt und die Bereitschaft da ist, wir uns auch mit einem kleinen Kader in der Liga doch ganz gut behaupten können.

Siebenmeter: 3/4 : 3/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Hans-Dieter Esser / Wolfgang Joachim Siebert
BTB Aachen He2: Christian Adoni (TW), Louis Zaghloul (TW) – David Volmer (8/3), Freddy Kusnierz (6), Volker Hermanns (4), Laurens Creutz (3), Tim Herzog (3), Noah Wudtke (3), Felix Passlick (2), Heiner Grunert (1), Sebastian Schmitz (1), Oscar Panse, Julius Schmitt, Christoph Zylus – Andreas Heckhausen (Trainer), Marius Kruse (Betreuer).

Zweitvertretung des TuS Opladen zum Jung-Team-Duell zu Gast

Vorbericht von Spieler Felix Passlick, 20.10.2023

Am Samstag Abend (21.10.2023) empfängt die 2. Herren des BTB den TuS 82 Opladen 2 um 18:00 Uhr zu Hause im Gillesbachtal. Welche der beiden jungen Mannschaften kann sich mit einem Sieg etwas Distanz zum Tabellenkeller verschaffen?

Der TuS 82 Opladen 2 ist eine sehr junge Mannschaft, die technisch gut ausgebildet ist. Sie spielt einen attraktiven, schnellen Handball, hat speziell im linken Rückraum zwei starke Schützen und auch einen sehr groß gewachsenen, stabilen Torhüter. In der Abwehr verteidigen die 82er kompakt und konsequent. Grundsätzlich haben sie mit uns einiges gemein: Nicht nur sind sie eine zweite Mannschaft, sondern sie haben mit ihrem jungen Team ähnliche Voraussetzungen wie wir. Und mit 3:7 Punkten stehen sie als Tabellenzehnter nur einen Zähler vor uns (2:8) auf Rang 13 ziemlich am Ende des Tableaus.

Leider sind die Vorzeichen bei uns wieder nicht optimal. Unser zuletzt herausragender Rückraumlinke Yves Hellemeister wird nicht mit dabei sein können. Aus familiären Gründen ist er im weiter entfernten Ausland, was dazu führt, dass wir bei unserem relativ kleinen Kader wieder improvisieren müssen.

Uns ist klar, dass es am Samstag eine schwierige Aufgabe wird, aber wir wissen auch, dass wir zu Hause spielen, wo immer etwas möglich ist! Verstärkung aus der 1. Mannschaft werden wir zwar nicht bekommen, werden aber versuchen, aus den vorhandenen Mitteln das Optimale herauszuholen. Zudem wollen wir die Partie so lange wie möglich offen gestalten, um gegebenenfalls etwas Zählbares herauszuholen.

Aachener Zeitung, 20.10.2023

BTB Aachen 2 – TuS Opladen 2

OBERLIGA

BTB Aachen II – Opladen II (Sa., 18.00, Gillesbachtal): Obwohl die Leverkusener nur einen Punkt Vorsprung vor den Burtscheidern haben, spricht BTB-Trainer vor dem Spiel von "keinen optimalen Vorzeichen". "Leider wird unser formstarker Halblinker Yves Hellemeister familienbedingt fehlen. Auch aus der ersten Mannschaft wird keine Unterstützung zu uns kommen." Von den Gästen erwartet Heckhausen einen engagierten Auftritt: "Opladen spielt einen technisch schönen Handball, mit einer kompakten Deckung und einem guten, großgewachsenen Torhüter." Die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Begegnung freuen.

Nordrhein Landesliga
7 1304413044 Sa. 21.10.23 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - Turnerkreis Nippes 20:2820:28 (8:13)

Verdiente Niederlage gegen Tabellenführer TK Nippes

Spielbericht von Spieler Björn Thürnagel, 22.10.2023

Am vergangenen Samstag (21.10.2023) begegneten wir im Turnerkreis Nippes (TKN) dem Tabellenführer der Landesliga im heimischen Gillesbachtal. Ein vermeintliches Spitzenspiel zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten. Bedauerlicherweise gelang es uns zu keiner Zeit, unser gewohntes Leistungsniveau zu erreichen. Im Angriff ließen wir eine bedauerlich schwache Abschlussquote erkennen und schafften es defensiv nie wirklich, Zugriff aufs Spielgeschehen zu erlangen. Letztlich verdient unterlagen wir mit 20:28 (8:13).

In der Anfangsphase konnten wir noch auf Augenhöhe mithalten, doch leider ließen wir bereits zu diesem Zeitpunkt zu viele Chancen ungenutzt (Spielstand 2:2 nach neun Minuten). Anschließend häuften sich unsere Fehler, und der TKN erspielte sich eine erste Führung von fünf Toren zum 7:2. Dank einer Auszeit konnten wir uns wieder fangen und den Rückstand auf drei Treffer verkürzen (25.). Leider versäumten wir jedoch, dieses Momentum aufrechtzuerhalten. So gingen wir mit einem Rückstand von fünf Toren (8:13) in die Halbzeitpause.

Mit dem festen Glauben, noch eine Wende im Spiel herbeiführen zu können, traten wir nach dem Seitenwechsel auf das Spielfeld. Der Beginn der zweiten Hälfte gestaltete sich auf Augenhöhe. Allerdings gelang es uns aufgrund unserer anhaltenden Fehlwurfquote, darunter drei (!) verworfene Siebenmeter zwischen der 39. und 46. Minute, nicht, den Abstand entscheidend zu verkürzen (15:19, 46.).

Später versuchten wir es mit einer Manndeckung, aber Nippes ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Da die Zeit davonlief, wurden wir zu schnelleren und weniger vorbereiteten Abschlüssen gezwungen, die leider nicht von Erfolg gekrönt waren. Dies ermöglichte Nippes, den Endstand von 20:28 zu erzielen.

Siebenmeter: 1/4 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Alexander Classen / Bernd Kram
BTB Aachen He3: Matthias Blank (TW), Joshua Weiß (TW) – Noah Wudtke (6/1), Arne Franzen (4), Matthias Kalus (4), Tjako Busse (2), Matthias Struck (2), Tim Graulich (1), Simon Horn (1), Victor Barbu, Jasper Böhmer, Mats Langhammer, Paul Philipps Leal, Björn Thürnagel – Tim Offermanns (Trainer), Jan-Lukas Müller (Betreuer), Jonas Wermter (Betreuer), Nicolas van Bellen (Betreuer).

Spitzenduell gegen Nippes am großen Heimspieltag um 16:00 Uhr

Vorbericht von Spieler Luca Uerlings, 17.10.2023

Unser Spitzenspiel der Landesliga bestreiten wir, die 3. Herren, am Samstag, 21.10.2023, um 16:00 Uhr im heimischen Gillesbachtal. Duellant ist Tabellenführer Turnerkreis Nippes, der mit etwas Glück verlustpunktfrei anreist.

Am kommenden Samstag treffen wir als Zweitplatzierter mit 10:2 Punkten auf den Spitzenreiter aus Nippes, die mit 12:0 Zählern in dieser Saison noch verlustpunktfrei ist. Die Punkte elf und zwölf bekamen die Kölner nachträglich am Grünen Tisch zugesprochen, nachdem sie ihr jüngstes Heimspiel gegen den TV Rheinbach 2 eigentlich mit 28:29 verloren hatten.

Nach unserem mit 35:23 klar gewonnenen A-Pokalspiel am letzten Wochenende gegen den Ligakonkurrenten HSG Merkstein gehen wir hochmotiviert in diese Top-Partie. Unter der Woche werden wir uns bestens auf unseren Gegner vorbereiten, auf dass der Turnerkreis aus Nippes seine ersten Punkte auch tatsächlich im Gillesbachtal lässt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei diesem Spitzenspiel an einem langen und herrlichen "Gilles"-Hallentag mit weiteren Spielen der 1. Damen (14:00 Uhr) sowie der 2. und 1. Herren (18:00 und 20:00 Uhr).

Nordrhein Verbandsliga
4 2201922019 Sa. 21.10.23 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - SG Ollheim-Straßfeld 32:1332:13 (13:7)

Kantersieg gegen Mitaufsteigerinnen – Spitzenposition klar behauptet

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 22.10.2023

Nach einer vierwöchigen Spielpause über die Herbstferien durften wir Banditas endlich wieder im Wettbewerb Handball spielen. So begrüßten wir die Damen der SG Ollheim-Straßfeld am gestrigen Samstag (21.10.2023) bei uns im "Gilles". Als Landesliga-Zweite waren die Ollheimerinnen im Mai mit uns gemeinsam in die Verbandliga aufgestiegen und hatten bis dato ihre beiden Partien gewonnen. Auch wir hatten zuvor alle unsere drei Spiele für uns entscheiden können.

Letzte Saison hatten wir im Rückspiel Ende Januar gegen die SGO-Frauen einen klaren 25:17-Erfolg einfahren und damit unseren Weg zur Meisterschaft ebnen können. Unser Ziel am Samstag in dieser Spielzeit war somit klar: Ollheim wieder in die Schranken weisen und unsere Siegesserie verteidigen. Dieses Ziel konnten wir definitiv erreichen und gewannen hoch mit 32:13 (13:7) gegen unsere Mitaufsteigerinnen.

So klar wie das Endergebnis war das Spiel jedoch nicht von Anfang an. Zwar lagen die Ollheimerinnen nur einmal in Führung, nachdem sie das erste Tor des frühen Nachmittags erzielt hatten, aber abschütteln ließen sie sich in der ersten Hälfte nicht komplett. Immer wieder agierten sie mit Trickspielzügen, auf die wir uns zu langsam einstellten.

Auch unsere Trefferquote ließ zu wünschen übrig – so verwarfen wir zu viele hochkarätige Chancen. Allerdings hatten wir viele dieser glasklaren Möglichkeiten und konnten uns somit dennoch langsam ein wenig absetzen. Mit Tempo überrannten wir die Gästemannschaft regelmäßig. In der ersten Halbzeit glänzte vor allem auch unsere Torhüterin Mara, die einige freie Würfe vom Kreis oder den Außenspielerinnen parieren konnte. Als Folge gingen wir mit einem Sechs-Tore-Vorsprung in die Kabinenpause.

Im zweiten Durchgang wollten wir weiter auf das Gaspedal drücken. Davon konnte uns auch eine mit Wiederanpfiff anzutretende Zeitstrafe nicht abhalten. Schon in den nächsten 13 Minuten stellten wir mit einem 6:2-Lauf die Weichen auf Sieg: 21:9 (43.).

Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende faulte einer Ollheimerin in unserem Tempogegenstoß und wurde mit Rot vom Platz geschickt (47.). Keine Minute später erhielt Marla, die eben gefaulte Bandita, ihre dritte Zweiminutenstrafe und gesellte sich zu unseren verletzten Spielerinnen auf die Tribüne. Danach beendeten wir mit vielen weiteren Kontern und hohem Tempo das Spiel ohne große Leistungsschwankungen. Auch unsere zwei weiteren Torhüterinnen Elisa und "Leo" konnten noch mit Paraden glänzen. Mit einem 32:13-Kantersieg und nun 8:0 Punkten setzten wir für die SGO und die Verbandsliga ein klares Ausrufezeichen.

Richtig spannend dürfte es allerdings nächstes Wochenende werden, wenn wir in Euskirchen gegen die aktuell tabellenzweite Mannschaft antreten. Die Damen der gastgebenden HSG Euskirchen haben ebenfalls eine bislang makellose Saison mit 6:0 Zählern absolviert und kristallisieren sich langsam als einer der Ligafavoriten heraus. Kommende Woche wollen wir unser Training nochmals nutzen, um top vorbereitet auch in Euskirchen eine gute, erfolgsversprechende Leistung auf die Platte zu bringen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir einige von Euch um 17:30 Uhr in der Peter-Weber-Halle begrüßen dürften.

Siebenmeter: 2/3 : 1/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 2 Minuten
Feldverweise:
Marla Düttmann (46'47'', 3 x 2') (BTB Aachen)
Miriam Frisch (46'07'', rot) (SG Ollheim-Straßfeld)
Schiedsrichter: Johannes Tiz / Nils Wüst
BTB Aachen Da1: Mara Fischer (TW), Elisa Kern (TW), Leonie Pham (TW) – Eyleen Damen (11/2), Paula Schneeloch (7), Katharina Lorenzen (5), Marla Düttmann (4), Molinas Krott (4), Merle Stransky (1), Jule Blankenstein, Yamina Jebahi, Hannah Lütz, Dana Uerlings – Christoph Zylus (Trainer), Laurens Creutz (Betreuer), Noah Wudtke (Betreuer), Louis Zaghloul (Betreuer).
Kreisklasse
7 5103651036 So. 22.10.23 17:00
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
BTB Aachen He4 - BSC Setterich 23:3623:36 (12:20)
7 5103751037 So. 22.10.23 15:00
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
BTB Aachen He5 - Schwarz-Rot Aachen 4 27:2527:25 (17:12)

Zwei Punkte für ein Trauerspiel – Entscheidung zwei Sekunden vor Schluss

Spielbericht von Spieler Simon Rütgers, 23.10.2023

Am letzten Sonntag (22.10.2023) empfingen wir, die 5. Herren, die 4. Mannschaft von Schwarz-Rot Aachen. Von vornherein war uns klar, dass wir unseren Gegner, der im oberen Tabellendrittel mitspielt, nicht unterschätzen durften. So waren wir besonders motiviert, unsere Siegesserie fortzuführen.

Als wir mit dem Aufwärmen begannen, stellten wir fest, dass Schwarz-Rot mit nur sechs Feldspielern sehr dünn besetzt war. Diese Situation sind wir aus der Kreisklasse natürlich gewohnt, sodass unsere Taktik wie immer dieselbe war: Einen schnellen Handball spielen und den Gegner "kaputtlaufen". So erwarteten wir dann auch, dass es im späteren Spielverlauf für uns relativ eindeutig werden würde.

Die Partie wurde angepfiffen, und die ersten zehn Minuten waren aus unserer Sicht passabel. So konnten wir uns mit "wenigen" Fehlern einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten (7:4). Nun stellten wir uns auch darauf ein, dass Schwarz-Rot mit zwei Kreisläufern agieren und das komplette Spiel auf die linke Seite verlagern würde. Unsere Abwehr stand insgesamt gut zu diesem Zeitpunkt.

Bis zur 21. Minute konnten wir unseren Vorsprung mit 12:9 halten, bevor wir dann in den restlichen zehn Minuten vor der Pause endlich eine gute Phase hatten. In der Abwehr holten wir zusammen mit unseren Torhütern den ein oder anderen Ball heraus und bekamen im Angriff endlich die SR-Defensive in Bewegung. Die stand nämlich, wie es beim "Alt-Herren-Handball" so üblich ist, statisch am Sechsmeterkreis. In der 27. Minute gingen wir dann das erste Mal mit sieben Treffern in Front (17:10) und kurz darauf mit einem Polster von fünf Toren in die Kabine.

Von diesem Abstand zehrten wir dann im dritten Spielviertel, in dem wir die zwei Kreisläufer von Schwarz-Rot nicht mehr im Griff hatten. Im Angriff hatten wir zwischenzeitlich den gegnerischen Torwart "zum Helden geschossen", und somit kam es eine Viertelstunde vor dem Schluss zum ersten Mal zum Ausgleich: 21:21 (46.)! Prompt kassierten wir zwei Zeitstrafen und einige Siebenmeter in der Abwehr, unsere Motivation war spürbar weg.

Der Rest der Begegnung wurde nun wirklich zäh. Irgendwie konnten wir trotzdem bis zur 52. Minute noch einmal mit 26:22 in Führung gehen. Ab dann aber ließen wir es mit dem Torewerfen bis zur vorletzten Sekunde sein. Die Schwarz-Roten kamen abermals auf 25:26 heran (56.), und es wurde erneut spannender, als uns lieb war. Glücklicherweise war unser Gegner genauso unfähig im Angriff wie wir – so fielen keine Tore mehr bis zwei Sekunden vor Schluss, als unser Hendrik den finalen Treffer markierte.

Am Schluss stand ein 27:25 auf der Anzeige, nach von uns wirklich enttäuschender Leistung in der zweiten Hälfte. Da wir in allen Spielen zuvor klare Siege hatten einfahren können, wirkte diese Zitterpartie bei uns umso negativer. Um am nächsten Wochenende gegen den BSC Setterich erfolgreich zu sein, bedarf es wohl einer deutlichen Leistungssteigerung.

Eure Fünfte

Kreisliga
4 6001560015 Sa. 21.10.23 16:00
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen Da2 23:1623:16 (11:9)

Schwache Chancenverwertung, keine Punkte – aber gute Perspektive

Spielbericht von Spielerin Emma Heyen, 29.10.2023

Am Samstag vor einer Wochen (21.10.2023) traten wir, die 2. Damen, zu unserem vierten Auswärtsspiel der Saison gegen die 2. Mannschaft des VfL Bardenberg an. Trotz guter Defensivleistung hieß es am Ende 23:16 (11:9) für die Gastgeberinnen, weil wir vor dem VfL-Tor zu oft zu harmlos agiert hatten. Perspektivisch zeigt unsere Formkurve aber nach oben.

Die ersten zehn Minuten traten wir stark auf und konnten gut mit unseren Gegnerinnen mithalten. Unsere solide Abwehr ließ in der ersten Viertelstunde gerade einmal vier Gegentreffer zu. Auch vorne fand der Ball durch schönes Zusammenspiel sowie gute Einzelaktionen oft den Weg zum Tor – und landete dabei leider regelmäßig an Latte und Pfosten!

In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit blieben wir daher über fast zehn Minuten vorm Tor erfolglos, wodurch die Bardenbergerinnen nach dem 4:4 (14.) bis auf 10:4 (23.) davonzogen. In den verbliebenen Minuten der ersten Hälfte kehrte das Glück noch einmal zu uns zurück, als wir es schafften, diesen Vorsprung durch eine weiterhin starke Abwehrleistung doch auf einmal auf 9:11 zu verringern.

Nach der Pause erzielten wir recht bald den Anschlusstreffer, hatten danach aber wieder ähnliche Probleme im Torabschluss wie zuvor. Hinzu kamen nun auch viele technische Fehler, die uns einige Ballverluste kosteten. Zwar konnten wir den Ball zu vielen Gelegenheiten durch die weiterhin gute Abwehrleistung zurückgewinnen, jedoch gelang es selten, diese Vorteile zu Toren umzumünzen. So ging das Spiel schließlich doch recht deutlich mit einer 16:23-Niederlage aus.

Insgesamt lässt uns diese Partie trotzdem hoffnungsvoll auf die nächsten Begegnungen blicken. Nachdem wir eine Weile brauchten, um uns als neu zusammengewürfelte Mannschaft spielerisch aufeinander einzustellen, wurde in diesem Spiel erstmals richtig deutlich, dass dies in Zukunft kein großes Problem mehr darstellen sollte. Besonders in der Abwehr zeigten wir gute Absprachen und viel Einsatz. Wenn es uns nun auch noch gelingt, die Chancenverwertung zu verbessern, werden wir in den kommenden Duellen mit Sicherheit noch den ein oder anderen Sieg vor Weihnachten einfahren.

Siebenmeter: 3/3 : 2/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 2 Minuten
Schiedsrichter: Susanne Neuschwinger
Kreisklasse
4 61017 Sa. 21.10.23 00:00
R1 RoetgenR1 Roetgen
spielfrei - BTB Aachen Da3 __:____:__  
Regionalliga
4 90189018 So. 22.10.23 15:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB1 - HSG Münsterbachtal 29:2329:23 (14:11)

Erste Punkte nach Derbysieg gegen HSG Münsterbachtal

Spielbericht von Spieler Sebastian Schoop, 26.10.2023

Am 22.10.2023 bestritten wir unser viertes Saisonspiel gegen den HSG Münsterbachtal. Nach einer knappen Drei-Tore-Führung zur Halbzeit konnten wir uns zum Ende auf ein 29:23 (14:11) absetzen. Dies bedeutete unseren ersten Saisonsieg in der Regionalliga Nordrhein und brachte uns zuhause unsere ersten beiden Punkte in einem von nur zwei Derbys dieser Saison mit 18 Partien.

Beide Mannschaften starteten hochmotiviert in das Spiel, in der Hoffnung, an diesem Sonntagnachmittag die ersten Zähler holen zu können. Dadurch begann die Partie sehr ausgeglichen, sodass es in der achten Minute 4:4 stand. Durch eine kurze starke Phase und wegen einer Zweiminutenstrafe für Münsterbachtal (10.) konnten wir eine Führung von 9:5 herausspielen, was die Gäste zu einer Auszeit (14.) zwang. Nach dieser lief das Begegnung wieder ausgeglichener weiter, wobei wir kurz vor der Halbzeit den Vorsprung wieder auf fünf Treffer (14:9, 24.) ausbauen konnten. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kassierten wir jedoch noch zwei Tore in Folge, was zu einem Halbzeitstand von nur noch 14:11 führte.

In den zweiten Durchgang starteten beide Teams mit neuer Motivation, aber keines konnte sich nun Vorteile erkämpfen. So stand es vier Minuten nach der Halbzeit 16:13. Darauf folgten zwei Zeitstrafen gegen die HSG in kurzer Folge. Diese kurzzeitig doppelte Überzahl konnten wir jedoch durch technische Fehler nicht gut nutzen. Zudem kassierten wir ebenso eine Zweiminutenstrafe. Somit blieb es zunächst bei einem Drei-Tore-Vorsprung für uns (18:15, 34.).

Nach einer weiteren Zeitstrafe für die Gäste nahmen wir unsere erste Auszeit, um diesmal die erneute Überzahl vernünftig in Zählbares umzusetzen. Trotz des darauffolgenden Gegentreffers zum 18:16, mit dem Münsterbachtal zum letzten Mal in diesem Spiel auf zwei Tore herankam, führten wir nach 35 Minuten wieder mit 19:16. Auch die darauffolgende Unterzahl brachte uns nicht aus dem Konzept, sodass wir kurz darauf mit 23:18 (41.) die Weichen auf Sieg stellten. Auch die letzte Auszeit brachte die Gegner nicht wieder ins Spiel. Schließlich konnten wir unsere Führung halten und das Spiel final mit 29:23 gewinnen.

Schlussfolgernd hat der Erfolg unser Team weitergebracht, da wir nicht nur unsere ersten Punkte holen und das NRL-Derby gewinnen, sondern dadurch auch den letzten Tabellenplatz verlassen konnten. Nun werden wir uns auf die nächsten Begegnungen konzentrieren, um uns in der Hinrunde noch weitere Zähler zu sichern.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 29.10.2023, um 17:00 Uhr im "Gilles" gegen TuSEM Essen statt. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

BTB Aachen mB1: Arvid Tintemann (7/1), Konrad Wittenkaemper (5), Friedrich Moellenhoff (4), Jan Quitmann (4), Robin Hammes (3), Maximilian Kersten (2), Sebastian Schoop (2), Jimin Roh (1), Jakob Naylor (1/1).
Oberliga
6 3535 So. 22.10.23 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - BRBSG Homberg 22:3622:36 (11:17)
HK AC/DN+MG Kreisliga
3 700014700014 Di. 17.10.23 19:30Di. 17.10.23 19:30
WaldsporthalleWaldsporthalle
TV Korschenbroich - BTB Aachen mA 29:3529:35 (13:17)
8 700039700039 So. 22.10.23 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA - HSG Münsterbachtal 29:2229:22 (15:8)
Kreisliga
5 710022 Sa. 21.10.23 12:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB2 - Gürzenicher TV __:____:__  
4 720015720015 So. 22.10.23 13:00
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
BTB Aachen mC2 - Eschweiler SG 29:4029:40 (17:19)
4 740012740012 Sa. 21.10.23 09:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE1 - HC Weiden 2018 11:1711:17  
4 810015810015 Sa. 21.10.23 14:15
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
SV Eilendorf 2 (a.K.) - BTB Aachen wB 4:384:38 (1:22)
4 820014820014 So. 22.10.23 14:30So. 22.10.23 14:30
AC1 AachenAC1 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen wC 7:307:30 (3:14)
4 830015830015 Sa. 21.10.23 13:00
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg H. - BTB Aachen wD 14:2714:27 (8:15)
4 840015840015 Sa. 21.10.23 10:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE1 - TV Roetgen 7:67:6 (2:3)
HK AC/DN+MG Kreisliga
4 50135013 So. 22.10.23 14:15
JahnhalleJahnhalle
Tschft. Lürrip - BTB Aachen wE2 3:243:24 (0:14)
Kreisklasse
3 732007 Di. 17.10.23 17:00Di. 17.10.23 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen mD3 __:____:__  
4 741015741015 So. 22.10.23 09:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE2 - TV Roetgen 22:822:8 (9:5)
Spielform gemischte F-Jugend Gr.1
3 750008 So. 22.10.23 12:00
AC1 AachenAC1 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Turnierform gemischte F-Jugend
4 750008 Sa. 21.10.23 00:00
AC1A AachenAC1A Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Total Club Manager 1.80.1