BTB-Handball am Wochenende 04./05.05.2024

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Regionalliga
26 21772177 Sa. 04.05.24 19:30
JahnhalleJahnhalle
Borussia M'gladbach - BTB Aachen He1 29:3629:36 (13:21)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Feldverweise:
Paul Sevenich (26'03'', rot) (BTB Aachen)
Zuschauer: ca. 100
Schiedsrichter: Yassin Velasco / Max Wessendorf
BTB Aachen He1: Benedikt Schüler (TW), Louis Zaghloul (TW) – Daniel Oslender (12), Milan Monteiro Pai (7), Tim Schnalle (6), Paul Mattner (5), Noah Wudtke (3), David Bökmann (2), Philipp Wydera (1), Sven Käsgen, Paul Sevenich – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Carsten Jacobs (Betreuer).
Aachener Zeitung, 07.05.2024

Borussia Mönchengladbach – BTB Aachen 29:36 (13:21)

Die Nordrheinligisten HC Weiden und BTB Aachen gewinnen und beenden die Saison auf Platz vier bzw. sechs.

REGIONALLIGA

Mönchengladbach – BTB Aachen 29:36 (13:21): Während die Niederlage den Abstieg des Aufsteigers endgültig besiegelte, freuten sich die Aachener über Platz sechs in der Abschlusstabelle. "Die beiden Siege gegen Bonn und in Mönchengladbach waren ein toller Saisonabschluss", freute sich Simon Breuer-Herzog, dessen Team "von Beginn eine gute Bereitschaft und Power und vor allem ein gutes Umschaltspiel samt Angriff" aufs Feld gebracht hatte. "Daniel Oslender hat zum Abschluss seiner Karriere eins seiner besten Spiele gemacht, wenn nicht das beste mit zwölf Toren."

Die "Bandits" gingen sofort in Führung, und nur bei 1:1 (2.), 2:2 (3.) und 3:3 (5.) konnten die Gastgeber das Ergebnis noch ausgeglichen gestalten. Mit einem Vier-Tore-Lauf zogen die Gäste ein wenig davon (7:3 (9.) – und blieben von da an auch führend. Über 12:6 (15.), 14:7 (19.) und 18:10 (25.) ging Aachen mit acht Toren Vorsprung in die Pause. Die baute man sogar auf elf Treffer bei 30:19 (43.) aus, ehe die Gastgeber den Rückstand zumindest in der Schlussphase ein wenig verringern konnten. Nach dem 24:34 (54.) ließen die Aachener es in der Schlussphase im Gefühl des sichern Sieges etwas schleifen und trafen nur noch zweimal, sodass Mönchengladbach mit fünf Toren den Abstand noch verringerte.

"Wir haben in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen lassen, auch wenn wir nicht mehr ganz so konsequent und konzentriert waren", freute sich der BTB-Coach über den ungefährdeten Sieg. "Insgesamt können wir super zufrieden sein, dass wir Platz sechs gesichert haben und mit einem positiven Punktekonto die Saison beenden."

Harzhelden, 05.05.2024

Schicksal der Borussia: Aufsteiger steigt wieder ab

Borussia Mönchengladbach – BTB Aachen 29:36 (13:21). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Zeitung, 03.05.2024

Die Nordrheinligisten HC Weiden und BTB Aachen beenden die Saison auswärts

NORDRHEINLIGA

Zum Abschluss der Saison steht in der Handball-Nordrheinliga mit dem TV Korschenbroich nach dem 33:32-Sieg in Weiden zwar der Aufsteiger fest, jedoch noch nicht die Zahl der Absteiger. Und das wird wohl auch nach dem letzten Spieltag noch so bleiben, denn die Zahl der Absteiger aus der Dritten Liga ist noch offen. Nur der Tabellenletzte, aktuell Mönchengladbach, wird nach diesem Wochenende als Absteiger fix sein.

Der Vorletzte, aktuell Langenfeld, muss darauf hoffen, dass kein Nordrhein-Club absteigt. Steigen mehr Drittligisten ab, kann es in der Nordrheinliga bis zu vier Clubs treffen. In Liga drei sind Ratingen, Aldekerk und die Bergischen Panthers gefährdet. Während der BTB Aachen mit seinem Sieg gegen Bonn (32:24) auf Platz sechs die Klasse bereits sicher hat, könnte es im schlimmsten Fall der Fälle sogar noch die Teams auf den Rängen elf bis sieben – Dinslaken, Refrath/Hand, Essen II, Rheinhausen und Gelpe/Strombach – treffen.

(...)

Mönchengladbach – BTB Aachen: Der BTB hat ihn schon in der Tasche, Mönchengladbach kämpft noch darum – den Klassenerhalt. "Trotzdem wollen wir natürlich die Saison mit einem Erfolg beenden, um Platz sechs zu sichern", schaut Simon Breuer-Herzog auf die Verfolger, denn bei einer Niederlage könnten sogar noch mehrere Clubs an den Aachenern vorbeiziehen. "Zudem möchten wir die Saison mit einem positiven Punktekonto beschließen." Momentan hat man 25:25 Zähler. "Wichtig ist aber, dass wir den Fokus hochhalten, denn für Mönchengladbach geht es noch um alles, theoretisch kann der Gastgeber noch die Klasse halten. Daher müssen wir gut dagegen arbeiten. Wir wollen die Saison seriös beenden."

Ein letztes Mal werden David Bökman, Daniel Oslender und Paul Sevenich, die bereits nach dem letzten Heimspiel verabschiedet wurden, für den BTB auf der Platte stehen. Während Bökmann und Oslender ihre Karriere beenden, kehrt Sevenich zum VfL Bardenberg zurück. Neben Carsten Jacobs muss Simon Bock verhindert passen, Fragezeichen stehen hinter Paul Mattner, Felix Horn und Tim Schnalle, die unter der Woche nicht trainieren konnten, womit dem BTB-Coach möglicherweise kein Linkshänder zur Verfügung stehen wird.

Harzhelden, 03.05.2024

Wer steigt auf jeden Fall ab: SGL oder Mönchengladbach?

Nordrhein Oberliga
26 1117711177 Sa. 04.05.24 19:30
Carl-von-Ossietzky GesamtschuleCarl-von-Ossietzky Gesamtschule
Longericher SC 2 - BTB Aachen He2 29:2329:23 (15:13)
Siebenmeter: 3/4 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 10 Minuten
Feldverweise:
Yves Hellemeister (35'33'', 3 x 2') (BTB Aachen 2)
Zuschauer: ca. 120
Schiedsrichter: Benedikt Scharf / Jan Welke
BTB Aachen He2: Matthias Blank (TW), Niclas Elsen (TW) – Sebastian Schmitz (5), Yves Hellemeister (4), Volker Hermanns (3), Tim Herzog (3), Simon Horn (3), Laurens Creutz (2), Laurin Poro (2/2), Mats Langhammer (1), Tom Tillmanns, Christoph Zylus – Nils Gehlich (Betreuer).
Aachener Zeitung, 07.05.2024

Longericher SC 2 – BTB Aachen 2 29:23 (15:13)

OBERLIGA

Longerich II – BTB Aachen II 29:23 (15:13): Mit einem stark dezimierten Kader reisten die Burtscheider an. Auf einen holprigen Beginn und einer 7:3-Führung (11.) für Longerich folgte eine bessere Phase der Gäste, die mit dem Anschlusstreffer zum 11:10 (20.) belohnt wurde. Trotz des 15:13 zur Halbzeit war BTB-Trainer Andreas Heckhausen zunächst zufrieden: "Wir haben uns durchaus gut in der ersten Halbzeit präsentiert. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir bis zur 43. Minute das Spiel offengestalten." Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber mit 21:19. Wenig später mit 27:19 (53.). Einen Grund für den Einbruch sah Heckhausen bei der Roten Karte (36.) gegen Yves Hellemeister und der damit verbundenen "fehlenden Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe." Burtscheid beendet die Saison auf Rang elf.

Andreas Heckhausen, der sich fortan auf die Jugend- und Ausbildungsarbeit bei BTB Aachen kümmern wird und vorerst kein Trainer der Männer-Mannschaft mehr ist, blickt zufrieden auf die Saison und seine zwei Jahre als Trainer der zweiten Mannschaft zurück: "Ich habe meine Ziele als Trainer erreicht. Zunächst war das der Aufstieg. Diese Saison wollten wir den sicheren Klassenerhalt und ein Team aufbauen, das sich in der Oberliga weiterentwickelt. Ich kann meinem Nachfolger eine gut funktionierend Mannschaft übergeben."

Aachener Zeitung, 03.05.2024

Longericher SC 2 – BTB Aachen 2

OBERLIGA

Longerich II – BTB Aachen II: Auch wenn bereits am vergangenen Wochenende der Abschied von Trainer Andreas Heckhausen gefeiert wurde, müssen die Aachener noch auswärts ran. Gegen den Tabellenvierten Birkesdorf hatte der Aufsteiger überraschend gewonnen, musste allerdings ab der 48.Minute auf Heckhausen verzichten, da dieser eine rote Karte sah. Den elften Rang hat der BTB bereits sicher, bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Palmersheim gegen SR Aachen könnten die Schwarz-Weißen sogar noch Platz zehn erreichen.

Mit wieder ausgedünntem Kader zum letzten Saisonspiel nach Longerich

Vorbericht von Spieler Felix Paßlick, 02.05.2024

Wir von der 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen fahren am kommenden Samstag (04.05.2024) für die finale Saisonpartie mit stark dezimierten Kader zum Longericher SC 2. Am letzten Samstag konnten wir zuhause den Ligavierten Birkesdorfer TV mit 28:24 (16:10) überraschen. Ob uns auch die Hinspielrevanche beim Tabellensiebten aus dem Kölner Norden gelingt, ist jedoch ob unserer personellen Situation mehr als fraglich.

Leider fallen auch in dieser Woche zwei weitere Leistungsträger der Mannschaft aus. Somit sind wir froh, wenn wir am Samstag um 19:30 Uhr bei der Zweiten des Drittligisten LSC einen spielfähigen Kader von neun bis zehn Jungs an den Start bringen können.

Somit ist dem Longericher SC 2 klar die Favoritenrolle zuzuschreiben. Auch das Hinspielduell im Dezember ging mit 29:23 (12:12) an die Kölner. Nichtsdestotrotz wollen wir im letzten Saisonspiel nochmals alles in die Waagschale werfen und uns bestmöglich präsentieren, um die Saison würdig abzuschließen.

Nordrhein Landesliga
26 13177 Sa. 04.05.24 19:00
Köln-BocklemündKöln-Bocklemünd
spielfrei - BTB Aachen He3 __:____:__  
Quali NRL HK AC/DN mA
1 1000110001 Sa. 04.05.24 10:00
R1 RoetgenR1 Roetgen
Eschweiler SG - BTB Aachen mA 12:2512:25 (12:25)
1 1000410004 Sa. 04.05.24 12:45
R1 RoetgenR1 Roetgen
BTB Aachen mA - Stolberger SV 17:1317:13 (17:13)
2 1000910009 So. 05.05.24 10:00
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
VfL Bardenberg - BTB Aachen mA 12:1712:17 (12:17)
2 1001110011 So. 05.05.24 11:50
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
BTB Aachen mA - JSG Roetgen/Eynatten 20:1220:12 (20:12)
2 1001310013 So. 05.05.24 13:40
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
HC Weiden 2018 - BTB Aachen mA 13:1513:15 (13:15)

mA legt Quali-Grundstein durch erfolgreiches Turnier im Kreis Aachen/Düren

Spielbericht von Spieler Oscar Panse, 13.05.2024

Am Wochenende 4. und 5. Mai 2024 mussten wir, die mA, zu unserem ersten Qualifikationsturnier für die Saison 2024/2025 antreten. Klar war, dass die ersten beiden Spiele am Samstag gegen die Eschweiler SG und den Stolberger SV einen ersten Eindruck geben würden für die Arbeit, die wir beim Training in den vier Wochen zuvor investiert hatten.

Gegen das zahlenmäßig knapp besetzte Team der Eschweiler SG, dass nur mit sechs Feldspielern angereist war, fanden wir, wie es für ein erstes Spiel der neuen Saison, zudem morgens um 10:00 Uhr, typisch ist, nur langsam in die Partie. In der Abwehr fehlte noch der nötige Zugriff, und auch vorne kam der ein oder andere technische Fehler hinzu. Mit fortlaufender Spielzeit konnten wir diese Unkonzentriertheiten jedoch weitgehend abstellen. Gegen den klaren Außenseiter war der Endstand von 25:12 leistungsgerecht.

Im zweiten Qualifikationsspiel um 12:45 Uhr war jedoch bereits von vorneherein offensichtlich, dass der Gegner deutlich mehr Paroli würde bieten können als die ESG zuvor. Der Stolberger SV hatte in seinem ersten Spiel den HC Weiden vor große Probleme gestellt und erst in letzter Sekunde unglücklich mit 16:17 verloren.

Somit waren wir vor einer spielstarken Mannschaft umso mehr gewarnt. Gerade das sorgte jedoch dafür, dass wir in den ersten zehn Minuten direkt voll da waren und uns eine 6:3-Führung erarbeiten konnten (11.). Auch, dass diese anschließend bis auf ein Tor schmolz (10:9, 19.), sorgte nicht für einen Bruch in unserem deutlich verbesserten Zusammenspiel, womit wir die Partie mit 17:13 zu unseren Gunsten entscheiden konnten.

Am zweiten Turniertag standen dann drei weitere Begegnungen auf dem Programm. Gegen den VfL Bardenberg wieder früh um 10:00 Uhr waren wir noch nicht richtig wach, weshalb wir uns nach fünf Minuten einem 2:4-Rückstand ausgesetzt sahen. Diesen konnten wir erst in der 15. Minute egalisieren, und auch bis zur 20. Minute deutete vieles auf ein enges Duell hin. Jedoch profitierten wir anschließend von einer Reihe Bardenberger Fehlwürfe und konnten uns auch dank einer guten Torhüterleistung und eigener effektiver Chancenverwertung einen entscheidenden Vorsprung erspielen. Am Ende hieß es 17:12 für uns.

Mit dem Wissen, dass nun eine vorentscheidende Partie auf dem Spiel stand, ging es dann um 11:50 Uhr gegen die JSG Roetgen/Eynatten, die bereits am Vortag denkbar knapp mit 14:15 dem HC Weiden unterlegen gewesen war. Deshalb konnten wir uns mit einem Sieg bereits Platz zwei sichern.

Von Anfang an legten wir die für so ein Spiel notwendige Aggressivität in der Abwehr an den Tag und führten schnell 4:1 (7.). Weiter auf die Abwehrarbeit gestützt, verschafften wir uns ein komfortables Polster. Besonders unser Linksaußen Fritz Möllenhoff überzeugte mit sieben Toren bei acht Versuchen. Über 10:6 (19.), 12:7 (20.) und 16:11 (25.) schlugen wir die JSG letztlich sehr überzeugend mit 20:12.

So blieb für uns mit 8:0 Zählern "nur noch" das Derby um Platz eins am Sonntagmittag um 13:45 Uhr gegen den punktgleichen HC Weiden! Gegen körperlich überlegene Weidener hatten wir anfangs erhebliche Probleme und warfen erst nach vier Minuten unser erstes Tor – bezeichnenderweise per Tempogegenstoß. Doch so kämpften wir uns allerdings in die Partie! Vor allem Rückraumspieler Arvid Tintemann wusste mit antizipativem Abwehrspiel zu überzeugen und stellte die Weidener damit vor einige Probleme.

Mit einer Drei-Tore-Führung im Rücken (13:10) läuteten wir die letzten zehn Minuten ein, entschieden war allerdings noch nichts. Dass die Weidener Spieler sich an einigen Schiedsrichterentscheidungen aufhielten, kam uns dann zugute. Dadurch konnten wir auf 15:11 (28.) stellen, sodass wir auch das letzte Duell gewannen. Endstand 15:13 und Turniersieg mit 10:0 Punkten!

Mit breiter Brust geht es nun in die entscheidende Phase der Nordrhein-Qualifikation, in der wir in unserer Turniergruppe 1 am letzten Maiwochenende (25./26.05.) auf die fünf Mannschaften Bergischer HC 2, SG Unterrath, Vohwinkeler STV, CVJM Oberwiehl und ATV Biesel treffen werden – in dieser Reihenfolge. Alle Partien finden in Düsseldorf statt, die ersten beiden am Samstag. Nur mit dem Erreichen von Platz eins wären wir sicher für die Regionalliga Nordrhein qualifiziert.

Quali NRL HK AC/DN mC
3 3001730017 So. 05.05.24 11:30
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
HC Weiden 2018 - BTB Aachen mC1 11:1611:16 (11:16)
3 3002030020 So. 05.05.24 13:45
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
BTB Aachen mC1 - HC Eynatten/Raeren II 28:928:9 (28:9)
Quali NRL HK AC/DN wB
2 70009 Sa. 04.05.24 11:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - SV Eilendorf __:____:__  
2 7001370013 Sa. 04.05.24 13:15Sa. 04.05.24 13:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
HC Eynatten/Raeren - BTB Aachen wB 10:610:6 (10:6)
3 7001770017 So. 05.05.24 11:45So. 05.05.24 11:45
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
BTB Aachen wB - TV Roetgen 10:410:4 (10:4)
3 7002170021 So. 05.05.24 14:00So. 05.05.24 14:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wB 1:61:6 (1:6)
Total Club Manager 1.80.3