BTB-Handball am Wochenende 20./21.04.2024

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Regionalliga
24 21632163 So. 21.04.24 16:00
Krefelder StraßeKrefelder Straße
OSC Rheinhausen - BTB Aachen He1 35:2435:24 (22:12)
Siebenmeter: 0/0 : 2/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 12 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 90
Schiedsrichter: Hendrik Bier / Thomas Sistermanns
BTB Aachen He1: Benedikt Schüler (TW), Louis Zaghloul (TW) – Simon Bock (8/2), Paul Mattner (4), Len Kepp (3), Joshua Wagner (3), Milan Monteiro Pai (2), Paul Sevenich (2), Noah Wudtke (2), David Bökmann, Felix Horn, Sven Käsgen, Daniel Oslender, Philipp Wydera – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Carsten Jacobs (Betreuer).
Aachener Zeitung, 23.04.2024

Beide Nordrheinligisten unterliegen auswärts

NORDRHEINLIGA

Rheinhausen – BTB Aachen 35:24 (22:12): Die Partie war eigentlich schon zur Pause entschieden. "Wir haben am Anfang überhaupt nicht ins Spiel gefunden bzw. Rheinhausen war einfach sehr gewillt, unbedingt die Punkte zu holen, da man noch mehr Gefahr mit Blick nach unten hatte als wir", zog Simon Breuer-Herzog nach der klaren Niederlage Bilanz. "Der Gastgeber war total präsent – und wir eben nicht. Entsprechend lagen wir nach zehn, zwölf Minuten schon deutlich zurück. Und haben den Rückstand im Grunde das ganze Spiel mitgeschleppt, auch wenn wir danach besser im Spiel waren."

Die Gastgeber starteten wie die Feuerwehr, führten schon nach acht Minuten 6:1 und 10:2 (14.). Erst danach kamen die "Bandits" besser ins Spiel und verkürzten auf 8:14 (20.) und 10:16 (24.). Doch der OSC zog noch mal an und führte bei 20:10 (28.) und zur Pause 22:12 sogar mit zehn Treffern. Diesen Vorsprung holte der BTB nicht mehr auf, konnte nur bei 15:23 (36.), 19:28 (47.) oder 32:23 (56.) noch minimal verkürzen. Da Simon Bock und Philipp Wydera in den Schlussminuten zwei Siebenmeter nicht verwandelten, siegte Rheinhausen mit elf Treffern Vorsprung.

"In der zweiten Halbzeit haben wir noch einmal einige gute Chancen herausgespielt, und es hätte vielleicht noch mal eng werden können, wenn wir die besser abgeschlossen hätten", so der BTB-Coach. "Aber in der Phase haben wir einige Hundertprozentige vergeben. So sind wir dann nie näher als auf acht Tore herangekommen, und es war unmöglich, das Spiel noch einmal zu drehen. Das war kein guter Auftritt von uns." Noch zwei Spiele, dann ist die Saison vorbei. Am Samstag kommt der Tabellendritte TSV Bonn zum letzten Heimspiel im Gillesbachtal. "Dann wollen wir den Jungs, die uns verlassen, einen würdigen Abschied bereiten – auf einem Tabellenplatz in der oberen Tabellenhälfte. Und dafür müssen wir in den letzten beiden Wochen noch mal Gas geben."

Harzhelden, 22.04.2024

OSC Rheinhausen – BTB Aachen 35:24 (22:12)

OSC Rheinhausen – BTB Aachen 35:24 (22:12). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Zeitung, 19.04.2024

Die Nordrheinligisten Weiden und BTB Aachen haben Auswärtsspiele am Sonntag

NORDRHEINLIGA

Rheinhausen – BTB Aachen: Erst buchstäblich in letzter Sekunde hatten die Aachener gegen Dinslaken am vergangenen Wochenende beim 28:28 wenigstens noch einen Punkt eingetütet. "Das war ein glücklicher Punkt für uns. Trotzdem ist es ärgerlich, denn in der Form der Woche zuvor hätten wir das Spiel, in dem wir einige schlechte Phasen hatten, gewonnen", ordnet Simon Breuer-Herzog das Remis richtig ein. Einfacher wird es am Sonntag in Rheinhausen nicht, auch wenn die Gastgeber aktuell nur auf Rang elf stehen (19:27).

"Vergangene Saison war der OSC unter den Top fünf, in dieser Saison spielt er unter seinen Möglichkeiten, steht in der Tabelle unten drin", weiß der BTB-Coach, der den Gastgebern trotzdem attestiert: "Das ist eine sehr gute Mannschaft, auch eine gut besetzte. Das wird eine schwierige Aufgabe für uns." Das Heimspiel im Gillesbachtal hatte der BTB im Herbst mit 27:30 verloren. "Da hat Rheinhausen es gut gemacht, während wir müde wirkten und dem Spiel hinterhergelaufen sind."

Am ungewohnten Sonntagnachmittag will der BTB diesmal hellwach sein. Philipp Wydera, der nach einjähriger Verletzungspause gegen Dinslaken sein Comeback in der Abwehr gegeben hatte, wird weitere Einsatzzeit bekommen. Carsten Jacobs wird weiterhin ausfallen, hinter dem Einsatz von Tim Schnalle steht noch ein Fragezeichen.

Nordrhein Oberliga
24 1116311163 Sa. 20.04.24 19:30
AC1A AachenAC1A Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen He2 27:2427:24 (13:13)
Siebenmeter: 3/4 : 3/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 4 Minuten
Feldverweise:
Lennert Rietz (48'07'', 3 x 2') (Schwarz-Rot Aachen)
Schiedsrichter: Michael Hafenrichter / Roland Pick
BTB Aachen He2: Louis Zaghloul (TW) – Arne Franzen (5), Volker Hermanns (4), Oscar Panse (4), Yves Hellemeister (3), Paul Sevenich (3), Tim Herzog (2), Laurin Poro (2/2), Laurens Creutz (1/1), Thomas Erve, Simon Horn, Sebastian Schmitz, Matthias Struck – Andreas Heckhausen (Trainer), Nils Gehlich (Betreuer), Marius Kruse (Betreuer), Laurin Röder (Betreuer).
Aachener Zeitung, 23.04.2024

Schwarz-Rot nutzt die Fehler und zieht davon

SR Aachen gewinnt das Derby in der Handball-Oberliga gegen die BTB-Zweite mit 27:24.

OBERLIGA

SR Aachen – BTB Aachen II 27:24 (13:13): "Ein schönes, packendes Derby vor einer guten Kulisse", sah Schwarz-Rots Trainer Stefan Tuitje. Gegen die ersatzgeschwächten Burtscheider verlief der erste Durchgang ausgeglichen. Nach 4:4 (7.), 7:7 (14.) und 11:11 (24.) stand es auch zur Halbzeit unentschieden (13:13). Für BTB-Trainer Andreas Heckhausen war es eine sehr anstrengende erste Halbzeit: "Unsere Bereitschaft war in Ordnung, aber uns fehlte oftmals die nötige Physis. Schwarz-Rot hat uns in der Abwehr mit langen Angriffen immer beschäftigt und konnte dann zumeist am Ende den Ball doch noch im Tor versenken."

Dennoch hielten die Gäste bis zu 45. Minute weiter dagegen und glichen zum 19:19 aus. Danach wurde das Spiel des BTB fahriger mit einigen technischen Fehlern. Schwarz-Rot nutzte dies und zog mit 23:19 (51.) erstmals davon. Zwar verkürzte der BTB II noch einmal auf 26:24 (59.), aber die Gastgeber ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. "Wir gratulieren Schwarz-Rot zu einem am Ende verdienten Derbysieg", sagte Heckhausen. Tuitje zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Großes Lob an mein Team, das sich gut an die taktische Marschrichtung gehalten hat. Das war für die Jungs sehr wichtig. Wir haben jetzt den zweiten Sieg in Folge geholt und uns Rang zwölf gesichert." Am Donnerstag, 20.15 Uhr, steht für SR Aachen noch das Nachholspiel gegen den Pulheimer SC auf dem Programm.

Harzhelden, 23.04.2024

ASV Schwarz-Rot Aachen – BTB Aachen 2 27:24 (13:13)

ASV SR Aachen – BTB Aachen II 27:24 (13:13). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Derby bei Schwarz-Rot ohne eine Serie von Stammspielern

Vorbericht von Spieler Felix Passlick, 19.04.2024

Am nächsten Samstag, den 20.04.2024, steht für uns 2. Herren des BTB die drittletzte Saisonpartie an. Eigentlich sollte das Stadt-Derby beim ASV Schwarz-Rot Aachen um 19:30 Uhr ein Höhepunkt der Spielzeit sein, doch ohne rund die Hälfte unseres Stammkaders dürfte der 32:25 (14:13)-Hinspielerfolg schwer zu wiederholen sein. Immerhin ist der Abstieg im Duell Zwölfter gegen Elfter kein Thema mehr.

Leider stehen unsere personellen Vorzeichen alles andere als gut: Unsere Kaderliste gleicht mehr einem Lückentext als einer normalen Mannschaftsaufstellung. Besonders schmerzen drei Personalien: Abwehrchef Marius Kruse hat die Saison vorzeitig beenden müssen, um sein angeschlagenes Knie zu schonen. Rechtsaußen David Volmer, unser Haupttorschütze und Siebenmeter-Vollstrecker mit 131/39 Treffern, hat Aachen zu Ostern Richtung Süddeutschland verlassen. Zudem wird Kapitän Sebastian Schmitz im Derby fehlen.

Daneben wird auch Heiner Grunert, unser erster Kreisläufer und mit erfahrenster Spieler, nicht zur Verfügung stehen. Hinzu kommt, dass unser zweiter Keeper Niclas Elsen sich verletzt hat. So wird Stammtorwart Louis Zaghloul zwar morgen seinen letzten Einsatz für uns bestreiten, bevor er die Saison bei der 1. Mannschaft beschließt.

Insgesamt werden wir die Saison ohne acht Spieler, welche im vorherigen Aufstiegsjahr so wichtig waren, beenden. Trotzdem wollen wir versuchen, aus der Not eine Tugend zu machen und uns bestmöglich aus der Affäre zu ziehen.

Deshalb erfreut wenigstens ein positiver Aspekt schon vorab: Wenn das Stadtduell am Samstagabend angepfiffen wird, geht es für beide Teams nicht mehr wirklich noch um etwas Wichtiges – außer eben die Derby-Ehre. Denn wir haben in den bisherigen 23 Begegnungen acht Siege und 17 Punkte eingefahren und damit den Klassenerhalt geschafft! Wahrscheinlich soll es zur anstehenden großen Ligenreform im neuen Verband Handball Nordrhein sogar gar keinen Absteiger aus unserer HVM-Oberliga-Gruppe geben, womit auch die Gastgeber (fünf Siege, zehn Zähler) schon jetzt sicher wären.

Trotz allem werden wir versuchen, den Schwarz-Roten wie im für uns tollen Hinspiel einen vernünftigen Lokalkampf zu bieten. Dazu würden wir uns natürlich freuen, auch den ein oder anderen Burtscheider Zuschauer in der kleinen Halle der Neuköllner Straße bei Schwarz-Rot begrüßen zu dürfen.

Aachener Zeitung, 19.04.2024

Schwarz-Rot will im Derby dem BTB Paroli bieten

Die beiden Aachener Handball-Oberligisten treffen am Samstag aufeinander.

OBERLIGA

SR Aachen – BTB Aachen II (Sa., 19.30, Neuköllner Str.): Derby der beiden Aachener Handball-Vereine und direkten Tabellennachbarn: Der BTB hat ein Spiel mehr absolviert und derzeit sieben Punkte Vorsprung auf die Schwarz-Roten. Die Voraussetzungen sind vor dem Derby allerdings unterschiedlich. Nach dem Auswärtserfolg am Mittwochabend treten die Gastgeber mit einer breiten Brust und einem vollen Kader an. Zur Freude von Trainer Stefan Tuitje: "Wir freuen uns auf das Spiel mit einer hoffentlich schönen Derbykulisse. Mir steht mein bestmöglicher Kader zur Verfügung. Wir haben große Lust, die Hinspiel-Niederlage wettzumachen und im direkten Duell auszugleichen."

Andreas Heckhausen hat mit Blick auf seinen Kader eher Sorgenfalten. Gleich acht Spieler werden dem BTB-Übungsleiter nicht zur Verfügung stehen. "Die Vorzeichen sind alles andere als gut. Wir wollen dennoch aus der Not eine Tugend machen und Schwarz-Rot einen guten Lokalkampf bieten." Für BTB II ist der Klassenerhalt bereits gesichert, auch der ASV wird sich wohl keine Gedanken mehr um den Abstieg machen müssen. Beide Trainer wollen dennoch im Derby als Sieger vom Platz gehen. Das Hinspiel gewann der BTB nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 32:25.

Nordrhein Landesliga
24 1316313163 Sa. 20.04.24 19:30
Peter-Weber-Halle KuchenheimPeter-Weber-Halle Kuchenheim
HSG Euskirchen - BTB Aachen He3 23:2423:24 (13:13)
Siebenmeter: 0/1 : 2/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 2 Minuten
Feldverweise:
Matthias Kalus (34'15'', rot) (BTB Aachen 3)
Zuschauer: ca. 50
Schiedsrichter: Peter Busch / Marcus Schnitker
BTB Aachen He3: Jan-Lukas Müller (TW), Joshua Weiß (TW) – Dylan Hetzel (5), Felix Passlick (5/1), Matthias Kalus (4), Matthias Günther (2), Björn Thürnagel (2), Arvid Tintemann (2), Maximilian Kersten (1), Mats Langhammer (1), Felix Middendorf (1), Pablo Jüsten (1/1), Emil Homann, Piet Kettner – Tim Offermanns (Trainer).

Sieg bei der HSG Euskirchen im Kampf um Tabellenrang zwei Pflicht

Vorbericht von Spieler Felix Middendorf, 18.04.2024

Am kommenden Samstag, den 23.04.2024, steht für uns ein Auswärtsspiel bei der HSG Euskirchen an. Die Partie wird um 19:30 Uhr in der Peter-Weber-Halle in Euskirchen-Kuchenheim angepfiffen, und wir gehen als Tabellenzweiter in diese Begegnung. Unser Gastgeber befinden sich hingegen auf dem zehnten Rang und stehen noch vor der Herausforderung, wichtige Punkte fürs Saisonziel zu sammeln.

Das Hinspiel endete für uns mit einem 29:25 (12:11)-Heimsieg, der damals jedoch erst nach der Pause herausgeworfen werden konnte. Diesmal stehen wir vor der Aufgabe, die Defensivleistung aus dem vorherigen Ollheim-Spiel zu wiederholen und eine weitere solide Leistung auf dem Parkett zu zeigen. Aber anders als vor einer Woche, wird morgen besonders wichtig sein, einen deutlich verbesserten Angriff zu präsentieren! Soll heißen: eine stark verbesserte Chancenverwertung mit zuvor herausgespielten klaren Abschluss-Situationen.

Also haben wir die Trainingswoche genutzt, um die Fehler aus den vorherigen Spielen aufzuarbeiten und uns gezielt auf die Partie bei der HSG Euskirchen vorzubereiten. Trainer und Spieler sind entschlossen, diesmal mit einer sehr soliden Leistung in allen Mannschaftsteilen die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Denn wollen wir Rang zwei behaupten, ist ein Erfolg beim Ligazehnten für uns Pflicht.

Quali NRL HK AC/DN mC
1 3000230002 Sa. 20.04.24 10:45
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
Eschweiler SG - BTB Aachen mC1 14:2414:24 (14:24)
1 3000630006 Sa. 20.04.24 13:45
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
BTB Aachen mC1 - SG Düren 1899 30:1230:12 (30:12)
2 3001230012 So. 21.04.24 13:00
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
SV Eilendorf - BTB Aachen mC1 14:2314:23 (14:23)
2 30014 So. 21.04.24 14:30
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
BTB Aachen mC1 - HC Eynatten/Raeren __:____:__  
Quali NRL HK AC/DN wB
1 7000170001 So. 21.04.24 11:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
V & L Geleen - BTB Aachen wB 13:513:5 (13:5)
1 7000570005 So. 21.04.24 14:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
KTSV Eupen - BTB Aachen wB 8:128:12 (8:12)
Total Club Manager 1.80.3