BTB-Handball am Wochenende 02./03.03.2024

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Regionalliga
20 21352135 So. 03.03.24 16:00
SteinbrecheSteinbreche
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen He1 27:2927:29 (12:17)
Siebenmeter: 4/5 : 4/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 6 Minuten
Feldverweise:
Michel Geerkens (45'24'', rot) (HSG Refrath/Hand)
Zuschauer: ca. 175
Schiedsrichter: Matthias Heitzer / Sascha van Raay
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Noah Wudtke (8/3), Tim Schnalle (7), Simon Bock (3), Milan Monteiro Pai (3), David Bökmann (2), Daniel Oslender (2), Carsten Jacobs (2/1), Felix Horn (1), Paul Mattner (1), Sven Käsgen, Oscar Panse, Joshua Wagner – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Paul Sevenich (Betreuer), Philipp Wydera (Betreuer).

Sehr viele Fotos vom Sieg der Bandits bei der HSG Refrath/Hand

Nachlese von Thomas Hentz, 05.03.2024
Aachener Zeitung, 05.03.2024

HSG Refrath/Hand – BTB Aachen 27:29 (12:17)

NORDRHEINLIGA

Refrath/Hand – BTB Aachen 27:29 (12:17): Mit dem Sieg beim Tabellennachbarn kletterten die "Bandits" von Rang acht auf sechs, der Rückstand zum viertplatzierten HC Weiden beträgt nur noch zwei Punkte. "Von den letzten fünf Spielen haben wir vier gewonnen und sind momentan in einer ganz guten Phase", freute sich Simon Breuer-Herzog.

Grundstein für den Auswärtssieg war ein 11:2-Lauf im ersten Durchgang und eine 14:6-Führung nach gut 22 Minuten. "Da hat vieles gepasst", meinte der BTB-Coach. Die Führung konnten die "Bandits" im zweiten Durchgang zunächst weiter ausbauen, führten mit 21:14 (36.). Der Gastgeber stellte dann auf 5:1-Deckung um, der BTB verlor die Ruhe und fand nur noch wenig Lösungen gegen die Abwehr. "Da waren wir nicht clever genug, um das Spiel früher zu entscheiden. Insgesamt haben wir die 60 Minuten aber ordentlich verteidigt und zu Recht gewonnen", fasste Breuer-Herzog zusammen.

Harzhelden, 04.03.2024

Alles für Korschenbroich: Remscheid und Bonn verlieren

Im Aufstiegskampf profitiert der TVK vom 29:33 der HGR in Rheinhausen und vom 22:30 der Bonner in Dinslaken. Aachen gewinnt mit 29:27 in Refrath/Hand.

HSG Refrath/Hand – BTB Aachen 27:29 (12:17). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Zeitung, 01.03.2024

HSG Refrath/Hand – BTB Aachen

NORDRHEINLIGA

Refrath/Hand – BTB Aachen: Nach dem hart erkämpften und etwas glücklichen Sieg gegen Schlusslicht Langenfeld treten die "Bandits" am Sonntag (16 Uhr) beim Tabellennachbarn an, der punktgleich vor dem BTB auf Rang sieben steht. Knapp ging es auch hier im Hinspiel zu; das Team von Simon Breuer-Herzog gewann am Ende mit 29:28.

Und auch dieses Mal dürfte es keine klare Angelegenheit werden. "Die vergangenen beiden Saisons waren es immer enge Spiele", erinnert sich der "Bandits"-Coach. Personell sieht es beim BTB wieder etwas besser aus, Torhüter Peer Dosch kehrt zurück. Len Kepp fällt weiter aus, dafür wird wieder der 17-jährige Oscar Panse dabei sein, der am vergangenen Wochenende sein erstes Spiel für die erste Mannschaft bestritt und auch gleich seinen ersten Treffer beisteuern konnte. "Wir müssen uns spielerisch steigern, in der Defensive besser verschieben und vorne wieder mehr Bewegung reinkriegen. Darauf haben wir uns auch im Training konzentriert", sagt Breuer-Herzog.

Nordrhein Oberliga
20 1113511135 Sa. 02.03.24 19:00
Bielert-Sporthalle OpladenBielert-Sporthalle Opladen
TuS 82 Opladen 2 - BTB Aachen He2 22:2922:29 (10:15)
Aachener Zeitung, 05.03.2024

TuS 82 Opladen 2 – BTB Aachen 2 22:29 (10:15)

Opladen II – BTB Aachen II 22:29 (10:15): Im wichtigen "Vier-Punkte-Spiel" kam die Mannschaft von Trainer Andreas Heckhausen zunächst etwas schwer in die Partie. Die Gäste aus Aachen liefen einem 3:4- (7.) und 5:8-Rückstand (16.) hinterher. Dann gelang es den Burtscheidern, mit einem 6:0-Tore-Lauf mit 11:8 (22.) in Führung zu gehen. Diese wurde im zweiten Durchgang entscheidend auf 20:12 (39.) erhöht. Bis zum Spielende gelang es den Leverkusenern nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen. Der BTB konnte sich mit acht Punkten Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Opladen in der Tabelle weiter absetzen – zur Freude von Heckhausen: "Für uns ist es ein ganz wichtiger Sieg dank einer insgesamt starken Teamleistung. Dennoch haben sich Rechtsaußen David Volmer und unsere Torhüter Niclas Elsen und Louis Zaghloul heute ein Sonderlob verdient."

Harzhelden, 03.03.2024

TuS 82 Opladen 2 – BTB Aachen 2 22:29 (10:15)

TuS 82 Opladen II – BTB Aachen II 22:29 (10:15). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

2. Herren holen mit 29:22 ganz wichtigen Sieg beim TuS Opladen 2

Spielbericht von Spieler Felix Passlick, 03.03.2024

Wir, die 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen, gewannen am gestrigen Samstagabend (02.03.2024) in Leverkusen beim TuS 82 Opladen 2 verdient mit 29:22 (15:10). Damit lassen wir als gefestigter Tabellenelfter den TuS und zwei weitere Konkurrenten mit mindestens sieben Pluspunkten Abstand hinter uns und sehen den Klassenerhalt sechs Spieltage vor Saisonende greifbar nahe.

Für uns war das ein sehr wichtiger Sieg, und wir gehen jetzt davon aus, die Opladener auch bis zum Saisonende hinter uns lassen zu können. Auch waren es zwei bedeutende Zähler, die unser Konto auf 15:25 ausbauen, weil hinter uns Schwarz-Rot Aachen (8:28) gegen den Tabellenvierten Löwen Oberberg ebenfalls, aber überraschend doppelt gepunktet hat und damit an Opladen (7:31) vorbeigezogen ist. Der HC Weiden 2 schließt mit 3:37 Punkten das Feld ab. Deswegen werden wir noch ein bisschen warten müssen, bis wir den vorletzten Platz und den damit einhergehenden Abstieg definitiv ausschließen können.

Bei der Reserve des Drittligisten kamen wir sehr schwer ins Spiel, machten im Angriff sehr viele technische Fehler, und auch in der Abwehr fanden wir zunächst nicht den richtigen Zugriff. Nach einer Viertelstunde lagen wie 5:7 hinten und unser Trainer nahm die Auszeit. Mit fast promptem Erfolg: Aus dem 5:8 (16.) drehten wir die Partie mit einem 6:0-Lauf zur 11:8-Führung (22.)!

Bis zur Pause setzten wir uns dann weiter ab und betraten mit einem Fünf-Tore-Vorsprung die Kabine (15:10). Die Torhüterleistung war mal wieder sehr gut, nicht nur wie gewohnt von Louis Zaghloul, sondern auch von Niclas Elsen.

Nach dem Seitenwechsel konnten wir uns bis zur 44. Minute spielentscheidend mit 23:13 absetzen. Danach wurde die Lücke nie kleiner als sechs Treffer. So gesehen fuhren wir am Ende einen verdienten, wichtigen und auch nie gefährdeten Sieg in Opladen ein.

Herauszuheben ist sicherlich wieder David Vollmer, der auf Rechtsaußen eine sehr gute Abschlussquote hatte und neun Treffer beisteuerte. Aber auch insgesamt war es eine engagierte, konzentrierte Team-Leistung, so dass wir uns über diese beiden Punkte begründet freuen dürfen.

Nächste Woche geht es zuhause gegen den Ligasiebten und Mitaufsteiger TuS Königsdorf, wo wir nichts zu verlieren haben, da die Königsdorfer momentan sehr gut drauf sind. Wir müssten schon überdurchschnittlich auftreten, um dann mitzuhalten. Nichtsdestotrotz freuen wir uns zuerst einmal über den jüngsten Auswärtssieg und das nächste Heimspiel am kommenden Samstag um 18:00 Uhr als vorletzte Begegnung vor der Osterpause.

Siebenmeter: 1/1 : 1/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 12 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Jonas Kelz / Florian Rittau
BTB Aachen He2: Niclas Elsen (TW), Louis Zaghloul (TW) – David Volmer (9/1), Volker Hermanns (5), Laurens Creutz (4), Yves Hellemeister (4), Freddy Kusnierz (4), Arne Franzen (1), Simon Horn (1), Oscar Panse (1), Heiner Grunert, Marius Kruse, Sebastian Schmitz – Andreas Heckhausen (Trainer), Nils Gehlich (Betreuer).
Aachener Zeitung, 01.03.2024

Opladen 2 – BTB Aachen 2

OBERLIGA

Opladen II – BTB Aachen II: Sechs Punkte Vorsprung hat der BTB II auf den Tabellennachbarn. Auch wenn der TuS ein Spiel weniger absolviert hat, weiß BTB-Trainer Andreas Heckhausen um die prekäre Lage der Leverkusener: "Opladen steht mit dem Rücken zur Wand. Die müssen im Kampf gegen den Abstieg unbedingt gewinnen." Der Aachener Coach möchte dennoch den Fokus auf seine Mannschaft richten: "Wir haben erstmals mit dem Team voll trainiert, das auch am Samstag auflaufen wird. Wir möchten deutlich stabiler stehen und uns auf die eigenen Stärken besinnen. Über eine starke Abwehr mit unseren guten Torhütern wollen wir ins Tempospiel kommen und die Punkte in Opladen einfahren." Beim 31:22-Hinspielsieg gelang das dem BTB.

Positiv gestimmt zum wichtigen Auswärtsspiel beim TuS Opladen 2

Vorbericht von Spieler Felix Passlick, 29.02.2024

Am kommenden Samstag, 02.03.2024, spielen wir 2. Herren des BTB Aachen beim TuS 82 Opladen 2. Beim abstiegsgefährdeten Drittletzten unserer Oberliga sehen wir nach einer guten Trainingswoche mit vollem Kader durchaus Möglichkeiten auf doppelte Punkte – eine verbesserte, stabile Leistung vorausgesetzt.

Die Vorbereitung auf unsere viertletzte Auswärtspartie verlief in dieser Trainingswoche sehr vielversprechend. Wir konnten seit langem mal wieder mit der kompletten Mannschaft üben, die auch am Wochenende antreten soll. Am Samstag wollen wir zeigen, dass wir aus den Fehlern der Vorwoche, als wir dem Tabellenzweiten SSV Nümbrecht zuhause mit 22:31 klar unterlegen waren, gelernt haben.

Vor allem aber wollen wir stabiler auftreten! Im Angriffsspiel möchten wir uns auf unsere eigenen Stärken besinnen, einfache Fehler vermeiden und trotzdem mit Schnelligkeit agieren. Wir wissen genau, dass die Opladener Zweite wegen nur 7:29 Zählern und Tabellenplatz zwölf (wir 13:25, Rang elf) mit dem Rücken zur Wand steht und daher zuhause unbedingt punkten muss.

Daher erwarten wir ein umkämpftes Duell gegen eine Mannschaft, die alles daransetzen wird, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch wir sehen bei einer ansprechenden Leistung gute Chancen, beide Punkte aus Opladen zu entführen. So wollen wir uns in der Abwehr weiter stabilisieren, auf unsere starke Torhüter- und Deckungsleistung aufbauen und damit in unser Tempospiel kommen. Denn ebenso wissen wir: Mit einem Erfolg beim direkten Verfolger in der Tabelle verabschieden wir uns so gut wie sicher vorzeitig aus dem Abstiegskampf.

Nordrhein Verbandsliga
16 2207822078 Sa. 02.03.24 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - HSV Troisdorf 27:927:9 (13:4)

Klarer Revanche-Sieg über Troisdorf im ''Gilles'' trotz einiger Mängel

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 03.03.2024

Diesen Samstag (02.03.2024) um 14:00 Uhr begrüßten wir unsere Gäste aus dem Bonner Raum. Im Hinspiel beim HSV Troisdorf hatten wir einen unser wenigen "Aussetzer" gehabt und uns mit einem 18:25 geschlagen geben müssen. Dieses Mal jedoch konnten wir mit einem klaren 27:9 (13:4)-Sieg über den HSV zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind und in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen bleiben.

Wie der glasklare Endstand schon vermuten lässt, war dieses Spiel zu keinem Zeitpunkt spannend oder in Gefahr, von uns verloren zu werden. Wir konnten mit unserer Abwehr und den Paraden unserer Torhüterinnen glänzen. So erzielten die Troisdorferinnen erst nach zwölf Minuten ihr erstes Tor zum 5:1-Zwischenstand.

Und das, obwohl wir selbst auch nicht den besten Tag erwischt hatten: Regelrecht warfen wir die Bälle weg, sei es durch einfache Pass- oder technische Fehler. Auch mehrere Fahrkarten meist durch gehaltene Bälle der HSV-Torhüterin verhinderten einen noch größeren Abstand. Bestraft wurden wir von den Gästen für unsere Fehler im Angriff jedoch nicht. So gingen wir mit einem hohen 13:4-Vorsprung in die Halbzeit.

In Hälfte zwei machte sich auch die gering besetzte Bank der Gegnerinnen, die mit nur zwei Auswechselspielerinnen angereist waren, bemerkbar. Wir hingegen konnten mit einer vollen Bank regelmäßig tauschen und so das Tempo hochhalten. So erzielten wir viele schnelle Tore.

Aber auch im zweiten Abschnitt streuten wir technische Fehler und Fehlpässe ein, was das Spiel jedoch nicht weniger deutlich machte. Von allen Positionen erzielten wir weiterhin Tore und konnten in der Abwehr Gegentreffer häufig verhindern. Dabei half auch, dass unsere Gegnerinnen es nicht gewohnt waren, mit Harz zu spielen. Am Schluss konnten wir mit einem 27:9 die Punkte im "Gilles" halten und weiterhin sowohl in allen Heim- als auch in allen Rückrundenspielen ungeschlagen bleiben.

Am Sonntag, den 10.03.2024, um 16:00 Uhr geht es für uns als Nächstes an den Rhein zum aktuell Viertplatzierten DJK Leverkusen. Mit 15:15 Punkten stehen die DJK-Frauen knapp hinter Rang drei, den der Polizei SV Köln (17:15) behauptet. Jedoch haben sie bislang ein Spiel weniger bestritten und somit noch eine realistische Chance auf den dritten Tabellenplatz, der als Aufstiegsrang geführt ist. Somit erwarten wir, dass die Leverkusenerinnen hoch motiviert auflaufen werden, und sind damit gespannt, wie das Spiel ausgehen wird, d.h. ob wir unsere weiße Rückrunden-Weste verteidigen können.

Siebenmeter: 6/8 : 0/0 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 16 Minuten
Schiedsrichter: Michael Küppers / Andreas Wegener
BTB Aachen Da1: Elisa Kern (TW), Lena Thevis (TW) – Eyleen Damen (10), Merle Stransky (6/6), Hannah Lütz (4), Marie Streuf (2), Pia Wingbermühle (2), Marla Düttmann (1), Yamina Jebahi (1), Molinas Krott (1), Katharina Lorenzen, Paula Schneeloch, Dana Uerlings, Johanna Watson – Christoph Zylus (Trainer).
Kreisklasse
20 5111451114 Sa. 02.03.24 17:45
ST1 Stolberg Schulzentrum LiesterST1 Stolberg Schulzentrum Liester
Stolberger SV 2 - BTB Aachen He4 31:2831:28 (14:11)
20 5111551115 Sa. 02.03.24 17:00
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen 2 - BTB Aachen He5 31:2831:28 (17:13)

Verdiente Niederlage in Roetgen aufgrund mangelnder Einstellung

Spielbericht von Spieler Jan Hamm, 04.03.2024

Am vergangenen Samstag (02.03.2024) trafen wir, die 5. Herren des BTB Aachen, als Tabellenführer auf den TV Roetgen 2, der als Ligaschlusslicht in die Partie ging. Da wir das Hinspiel 41:24 (21:14) zu unseren Gunsten entschieden hatten, schienen die Rollen klar verteilt. – Die Realität am Samstag sah dann deutlich anders aus! In unserem schlechtesten Saisonspiel zeigte ein Großteil der Mannschaft eine Leistung, die getrost als Totalausfall bezeichnet werden darf. Das Resultat: eine 28:31 (13:17)-Pleite in der Eifel, die uns hinter den Stolberger SV 2 auf Tabellenrang zwei zurückfallen ließ.

Unser Angriffsspiel war gekennzeichnet von einer Vielzahl von technischen Fehlern, Fehlpässen und Fehlwürfen. In der Abwehr agierten wir zu unbeweglich und ließen die Gastgeber immer wieder zu frei zu Torwürfen kommen. So entwickelte sich über 6:4 (10.) und 9:7 (20.) ein Spiel, bei dem wir fast durchgehend einem Rückstand hinterherliefen. Beim Stand von 17:13 für den TVR ging es in die Kabine.

Unser Trainer Henrik Gessner fand in der Auszeit deutliche Worte, waren wir doch überzeugt, mit einer Leistung auf "Normalniveau" das Spiel noch drehen zu können. Aber auch in der zweiten Halbzeit lag die Anzahl an Fehlern höher als die der Torerfolge, so dass wir Roetgen immer wieder zu einfachen Treffern über Gegenstöße einluden.

Im Schlussviertel konnten wir noch während einer kurzen Phase eine gute Abwehr stellen, so dass unser Fünf-Tore-Rückstand von 19:24 (47.) nochmals auf 24:26 (53.) verkürzt werden konnte – wirklich eng sollte die Partie aber nicht mehr werden. Beim Stand von 31:28 ertönte der Schlusspfiff.

Von dem kollektiven Totalausfall ausgenommen werden können nur unsere Torhüter, die noch zu retten versuchten, was nicht mehr zu retten war, sowie unsere Außenspieler, die sich von den gemeinschaftlichen Fehlwürfen nicht anstecken ließen. Besonders Maksim Rotmann zeigte mit sechs Treffern aus sechs Versuchen seine Klasse.

Unsere Glückwünsche gehen daher nach Roetgen, der TVR 2 konnte an diesem Abend völlig zurecht die zwei Punkte zu Haus halten!

Wir müssen uns in der nächsten Woche darauf konzentrieren, dieses Spiel abzuhaken und uns auf das kommende, entscheidende Heimduell mit dem einzigen Mitaufstiegskandidaten Stolberger SV 2 konzentrieren. Nur mit einem Sieg über den SSV 2 können wir die Tabellenführung zurückerobern und die Weichen wieder auf Aufstieg stellen. Im Hinspiel in Stolberg trennten wir uns denkbar knapp mit 32:31 für die Hausherren.

Unser wichtigstes Saisonspiel gegen die Stolberger findet am Sonntag, 10.03.2024, um 14:00 Uhr im "Gilles" statt. Über lautstarke Unterstützung freuen wir uns sehr!

Eure Fünfte

8 6103761037 So. 03.03.24 14:15So. 03.03.24 14:15
ST1 Stolberg Schulzentrum LiesterST1 Stolberg Schulzentrum Liester
Stolberger SV - BTB Aachen Da3 15:2315:23 (4:13)
Regionalliga
16 90789078 So. 03.03.24 17:00
Schwalbe-Arena Feld 1Schwalbe-Arena Feld 1
VfL Gummersbach - BTB Aachen mB1 36:1936:19 (17:12)
Oberliga
20 117117 So. 03.03.24 14:00So. 03.03.24 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - HSG Wesel 41:4441:44 (20:20)
Kreisliga
19 710082710082 So. 03.03.24 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB2 - JSG Roetgen/Eynatten 22:4522:45 (12:25)
Spielform gemischte F-Jugend Gr.1
2 750004 So. 03.03.24 12:00So. 03.03.24 12:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen xF2 - VfL Bardenberg __:____:__  
Total Club Manager 1.80.3