BTB-Handball am Wochenende 11./12.03.2023

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
15 21022102 Sa. 11.03.23 19:30Sa. 11.03.23 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - TSV Bonn rrh. 29:2829:28 (13:14)
Siebenmeter: 3/4 : 5/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 14 : 4 Minuten
Feldverweise:
Andreas Heyme (60'00'', 3 x 2') (BTB Aachen)
Zuschauer: ca. 180
Schiedsrichter: Malte Brinkmann / Timo Tekolf
BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Benedikt Schüler (TW: 6/2) – Carsten Jacobs (9/3), Tim Schnalle (7), Simon Bock (3), Len Kepp (3), Joshua Wagner (3), Andreas Heyme (2), Sven Käsgen (2), Heiner Grunert, Felix Saive-Pinkall, Paul Sevenich, Noah Wudtke – Simon Breuer-Herzog (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Patrick Jongen (Betreuer).
Aachener Zeitung, 15.03.2023

BTB Aachen schlägt Bonn mit 29:28

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – TSV Bonn 29:28 (13:14): "Wie es das Ergebnis sagt, war es ein super enges Spiel. In der Anfangsphase, eigentlich die ganze erste Halbzeit lang, sind wir ein paar Tore hinterhergelaufen", berichtet Simon Breuer-Herzog. "Danach waren wir zielstrebiger und haben weniger Fehler gemacht. Wir waren in der Abwehr nicht so konsequent und haben ein paar freie Bälle vorne liegen lassen, konnten aber bis zur Halbzeit das Spiel wieder enger gestalten beziehungsweise aufschließen."

Die Gastgeber lagen nach dem 1:0 (1.) mit 2:6 (8.) und 4:8 (11.) trotz drei Treffern von Tim Schnalle in Folge im Hintertreffen, so dass der BTB-Coach schon nach dem 6:9 (13.) die erste Auszeit nahm. Anscheinend hatte er die richtigen Worte gefunden, denn sein Team, in dem Carsten Jacobs fünf Tore in Folge erzielte, kämpfte sich wieder an Bonn heran: Über 8:10 (16.) und 10:12 (25.) verkürzten die "Bandits" bis zur Pause auf einen Treffer. Und setzten danach sofort nach: Zwei Minuten nach Wiederanpfiff glichen sie zum 15:15 aus und gingen mit 19:18 (38.) in Führung. Es blieb eine enge Partie, in der die Gastgeber bis zum 28:28 (59.) immer mit einem Tor führten. 49 Sekunden vor Schluss tütete Jacobs mit seinem zehnten Treffer den wichtigen Sieg ein.

"In der zweiten Halbzeit war es in Spiel auf absoluter Augenhöhe mit wechselnden Führungen", so Breuer-Herzog. "Wir haben in dieser Hälfte den ein oder anderen Fehler weniger gemacht als zuvor, es aber versäumt, früher den Sack zuzumachen. In der Schlussphase lagen wir zumeist in Führung und haben auch das letzte Tor gemacht. Aber es hätte auch in die andere Richtung ausgehen können. Diesmal hatten wir in einem Spiel auf Augenhöhe das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite." Mit dem Sieg konnte der BTB den Vorsprung auf Verfolger Bonn wieder erhöhen.

Harzhelden, 12.03.2023

TVK bleibt vorne dran, Aachen atmet auf – und Neuss verliert weiter

Korschenbroich gewinnt in Langenfeld mit 34:30. Carsten Jacobs trifft spät zum 29:28 des BTB gegen Bonn. NHV scheitert beim 23:27 auch an Aufsteiger Refrath.

BTB Aachen – TSV Bonn rrh. 29:28 (13:14). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Aachener Zeitung, 10.03.2023

Eine Saisonpremiere dank der Personalknappheit

Statt eines spielfreien Wochenendes holt Handball-Nordrheinligist BTB Aachen gegen den TSV Bonn nach.

NORDRHEINLIGA

BTB Aachen – TSV Bonn (Sa., 19.30, Gillesbachtal): Um die Häupter seiner Schützlinge zu zählen, muss Simon Breuer-Herzog mathematisch nicht sonderlich begabt sein. Schon seit Wochen bekommt der BTB-Trainer gerade so seine Mannschaft zusammen. Auch diesmal benötigt er Unterstützung aus der zweiten Mannschaft, damit seine erste Sieben auch mal eine Verschnaufpause einlegen kann. Neben Verletzten und Angeschlagenen haben diesmal auch einige Akteure terminlich anders geplant.

"Das Spiel hätte ja eigentlich vor Weihnachten stattfinden sollen, wir hatten damals der Bitte um Verlegung zugestimmt", erläutert Breuer-Herzog, dessen Team an diesem Wochenende eigentlich spielfrei gewesen wäre – daher die unterschiedlichen Planungen. Und so kommt es zur Saisonpremiere für Andy Heyme, der beruflich bedingt in dieser Spielzeit noch nicht den Weg aus der Schweiz zurück ins heimische Gillesbachtal angetreten hat.

All das macht die Aufgabe gegen Bonn, das in der Tabelle einen Platz hinter Aachen auf Rang zehn steht, nicht einfacher. "Bonn ist seit Jahren eingespielt und sehr solide. Es ist eigentlich verwunderlich, dass die Gäste in der Tabelle nicht weiter oben stehen", sagt der BTB-Coach angesichts knapper Ergebnisse, wie einem Remis gegen Spitzenreiter Ratingen oder einer Ein-Tor-Niederlage gegen Korschenbroich. "Wir wissen, was da auf uns zukommt, denn Bonn ist eine jahrelange Konstante in der Liga."

Nachdem man zuletzt zu Hause Gelpe/Strombach knapp mit 29:31 unterlegen war, wollen die "Bandits" diesmal die Punkte behalten. Auch wenn Breuer-Herzog bis dahin noch grübelt, wie er angesichts der Personalmisere taktisch agieren lassen wird. "Unsere erste Sieben ist sicher in der Lage, ein gutes Spiel zu machen. Aber ich muss ja auch mal wechseln, und dann muss ich rotieren und umstellen", sagt er seufzend, wobei ihm vor allem die Kreisläuferposition Sorgen bereitet.

Mittelrhein-Verbandsliga
23 1218112181 Sa. 11.03.23 20:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen He2 18:2018:20 (12:11)

Wichtiger Sieg in Merkstein trotz dezimiertem Kader

Spielbericht von Spieler Laurin Poro, 16.03.2023

Zu Gast bei der HSG Merkstein, musste sich unsere 2. Herrenmannschaft am letzten Samstagabend (11.03.2023) trotz einiger Ausfälle behaupten. Einige Spieler wurden bei der 1. Mannschaft eingesetzt, hinzu kamen Verletzungen und Krankheit. Doch durch die Aushilfe einiger "Veteranen" sowie aus anderen Mannschaften konnte die Partie bestritten und, nach hartem Kampf, auch mit 20:18 (11:12) gewonnen werden.

Zu Beginn taten wir uns sehr schwer, was vor allem an vielen ausgelassenen freien Bällen lag. So war es am Anfang ein knappes Spiel, nach zehn Minuten stellte Christoph Zylus auf einen Zwischenstand von 4:4. Im Anschluss konnten die Gastgeber jedoch immer wieder einen Weg durch unsere Deckung finden und sich so auf 11:7 (26.) absetzen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schafften wir es dennoch, den Abstand auf ein Tor zu verkürzen und gingen mit einem 11:12-Halbzeitrückstand in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte, in der das Spiel defensiv geprägt war. Die Torhüter auf beiden Seiten konnten ihre Leistung abrufen, aber die taktischen Umstellungen unseres Trainers "Giovanni" Heckhausen zeigten allmählich Wirkung. Nach ausgeglichener Anfangsphase gelang es uns Mitte der zweiten Halbzeit, über David Volmer sowie den wieder einmal starken Freddy Kusnierz einige schnelle Tore zu erzielen. Damit setzten wir uns auf 19:15 (48.) ab.

In den Schlussminuten gelang es den Hausherren zwar noch einmal kurz, das Duell nach dem 18:20 (55.) spannend zu machen. Am Ende aber konnten wir es – trotz der turbulenten, jedoch torlosen Restspielzeit mit einer Serie von Zeitstrafen sowie der zweiten Disqualifikation der Partie – mit 20:18 zu unseren Gunsten entscheiden.

Auch unser Coach "Gio" Heckhausen betonte, dass "wir das durch die Bank weg gut gelöst haben. Wir sind sicherlich nicht optimal in das Spiel gestartet, sind aber nach der Halbzeit mit Feuer aus der Kabine gekommen. Gestützt auf unsere beiden sehr guten Torhüter konnten wir uns mit Tempospiel ein wenig absetzen. Am Ende haben wir dann in einer hitzigen Schlussphase die Ruhe bewahrt und zwei wichtige Punkte im Aufstiegskampf mitgenommen."

Ein besonderer Dank gilt nach diesem Sieg denjenigen, die für das Spiel nochmal die Schnürsenkel gebunden haben oder aus anderen Mannschaften ausgeholfen haben!

Siebenmeter: 1/4 : 1/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 14 Minuten
Schiedsrichter: Jihad Lyamani / Christoph Seifert
Mittelrhein-Landesliga
23 1318113181 Sa. 11.03.23 19:30
Peter-Weber-Halle KuchenheimPeter-Weber-Halle Kuchenheim
HSG Euskirchen - BTB Aachen He3 24:1824:18 (13:11)

Zu viele Fehler und Ballverluste machen gute Abwehrleistung zunichte

Spielbericht von Spieler Tjako Busse, 15.03.2023

Am Samstag, den 11.03.2023, fuhren wir, die 3. Mannschaft des BTB Aachen, nach Euskirchen um dort gegen die HSG die Mittelrhein-Landesliga-Partie des 23. Spieltags zu bestreiten. Der uns bereits aus der letzten Saison bekannte Gegner, gegen den wir schon in der Hinrunde eine 21:27 (9:16)-Niederlage hatten einstecken müssen, stand in der Tabelle auf Platz vier, also vier Ränge über uns. Dennoch hatten wir nach dem Sieg über den TV Rheinbach 2 zehn Tage zuvor und dem anschließenden spielfreien Wochenende hohe Erwartungen an uns selbst und reisten mit breitem Kader an.

Wir erwischten einen hervorragenden Start in die Partie und konnten uns bereits nach zehn Minuten mit einem Drei-Tore-Vorsprung (4:1) leicht absetzen. Grund hierfür war eine hervorragende Abwehrleistung und konzentriertes Angriffsspiel. Danach kam es allerdings zum Bruch in unserem Spiel, und so war es den Euskirchenern möglich, in der 14. Minute mit 4:4 zuerst auszugleichen, um danach die Führung zu übernehmen. Das 6:4 (18.) zwang uns bereits, die erste Auszeit zu nehmen.

Anschließend fanden wir zu unserem Spiel mit einer soliden Abwehrleistung zurück, und auch im Angriff kamen wir wieder zu Torerfolgen. So sah es mit dem Ausgleich zum 7:7 (21.) nach dem erwartend spannenden Spiel aus. Vor der Halbzeitpause schafften weder wir es, die Führung zu übernehmen, noch die HSG-Mannschaft, ihre weiter auszubauen, so dass wir mit einem knappen 11:12-Rückstand in die Kabine gingen.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich das gleiche Bild wie zuvor. Bis zum 15:14 (36.) konnte sich kein Team weiter absetzen (14:15), bis sich dann aber immer mehr technische Fehler wie Fehlwürfe und Fehlpässe in unsere bis dahin gute Vorstellung einschlichen. Folglich gelang es der HSG in den anschließenden zehn Minuten ihre Führung auf fünf Treffer zum 19:14 aufzustocken.

Eine Auszeit (45.) brachte uns noch einmal Hoffnung, als wir auf drei Tore herankamen (18:21, 54.) kamen und alles nach einer spannenden Schlussphase aussah. Dann führten, wie bereits wie im dritten Viertel, erneut zu viele leichte Fehler und Ballverluste dazu, dass wir uns nicht noch einmal herankämpfen und mögliche Punkte mitnehmen konnten.

Schließlich bezogen wir eine bittere 18:24-Niederlage. Wieder einmal blieb uns nur, dem Sieger, diesmal der HSG Euskirchen, zu gratulieren - und uns vorzunehmen, am nächsten Wochenende eine bessere Leistung zu zeigen. Als nun Tabellenachter, mit zwei Punkten und zwei Spielen weniger direkt hinter dem TuS Rheindorf, geht es dann am Sonntagnachmittag, 19.03.2023, 16:00 Uhr, zum Auswärtsspiel beim TVE Bad Münstereifel wieder in den Südwesten des Handballkreises Bonn/Euskirchen/Sieg.

Siebenmeter: 6/6 : 1/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Hans-Dieter Esser / Oliver Funder
14 2306723067 So. 12.03.23 14:00So. 12.03.23 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - MTV Köln 1850 2 26:1926:19 (16:8)

Rückrunden-Siegesserie dank Blitzstart und Routine fortgeführt

Spielbericht von Spielerin Pia Wingbermühle, 16.03.2023

Am Sonntag, den 12.03.2023, ging es in unser Rückspiel gegen die 2. Mannschaft des MTV Köln 1850. Wir Banditas wollten weiterhin im "Gilles" und in der Rückrunde ungeschlagen bleiben. Entsprechend konzentriert starteten wir auch in die erste Halbzeit. Mit einem Blitzstart – ein 7:0-Lauf in den ersten acht Minuten – bestätigten wir unsere Position an der Spitze der Tabelle.

In dieser Anfangsphase überrannten wir die Gegnerinnen regelrecht mit der ersten und zweiten Welle. Gleichzeitig hielten wir unser Tor durch eine starke Abwehr- und Torhüterinnenleistungen sauber.

Zur Mitte der ersten Hälfte fassten die Kölnerinnen langsam Fuß, vor allem durch unsere zahlreichen Angriff-Abwehr-Wechsel. Dadurch wurde unser Tempospiel etwas ausgebremst, wodurch das normale Positionsspiel in den Fokus rückte. Aber auch da erzielten wir unsere Tore – wenn wir beim Abschluss nicht mal wieder im Kreis standen. Mit einer komfortablen 16:8-Führung gingen wir in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Abwehr-Angriff-Wechsel reduziert. Ein Raketenstart wie in der ersten Halbzeit gelang uns nun zwar nicht mehr, jedoch spielten wir unseren Stiefel weiter herunter und gewannen das Duell klar mit 26:19. Insgesamt war unser Auftritt von einer starken Defensivleistung inklusive guter Torfrau geprägt. Auch unser Tempospiel ermöglichte uns den sicheren Sieg – den fünften im fünften Rückrundenspiel. Verbessern können wir uns sicherlich im Positionsangriff, da haben wir teilweise ziemlich holprig agiert.

Eine wichtige Begegnung folgt schon diesen Sonntagnachmittag (19.03.2023). Dann treffen wir auswärts auf den viertplatzierten VfR Übach-Palenberg. Zwar konnten wir im November in eigener Halle mit einem 31:20 (14:7) beide Punkte für uns gewinnen, Übach-Palenberg steht mit 18:10 Zählern jedoch nicht umsonst klar in der oberen Hälfte der Tabelle. So gewannen die VfR-Damen Anfang Dezember bei der aktuell zweitplatzierten SG Ollheim-Straßfeld mit 26:23! Damals halfen sie uns so, die Tabellenspitze zu behaupten. Mit einem Erfolg über die Übacherinnen würden wir der Meisterschaft einen wichtigen und guten Schritt näherkommen.

Siebenmeter: 2/3 : 0/0 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 2 Minuten
Schiedsrichter: Björn Hansen / Oliver Heide
BTB Aachen Da1: Eyleen Damen (7/2), Johanna Watson (6), Molinas Krott (4), Marla Düttmann (2), Paula Schneeloch (2), Katharina Lorenzen (1), Merle Stransky (1), Marie Streuf (1), Dana Uerlings (1), Pia Wingbermühle (1) – Christoph Zylus (Trainer), Kim-Sarah Joussen (Co-Trainer), Hannah Lütz (Betreuer).
Kreisklasse
16 5106051060 Sa. 11.03.23 19:00
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen He4 28:3028:30 (12:17)
17 5208152081 So. 12.03.23 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - SV Eilendorf 2 29:2429:24 (17:13)

Wir steigen auf! – 5. Herren jubeln nach Heimsieg gegen Eilendorf

Spielbericht von Spieler Max Renner, 13.03.2023

Am gestrigen Sonntagabend (12.03.2023) hatten wir, die 5. Herren, es endlich geschafft! Nach einem 29:24 (17:13)-Arbeitssieg über den SV Eilendorf 2 stehen wir weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Weil zudem – zu unserem Verblüffen – der TV Roetgen 2 gegen unseren direkten Verfolger VfL Langerwehe gewann, steigen wir nun auf!

Diesen Aufstieg mussten wir uns jedoch in der Rückrunde mehrmals hart erkämpfen. Es schien so, als ob die Gegner immer ihre allerbeste Mannschaften aufboten, nur um höchstmotiviert die ungeschlagene Fünfte des BTB endlich zu Fall zu bringen. So kam es anscheinend auch dazu, dass mehrere Spieler der 1. Mannschaft vom SV Eilendorf am Sonntag gegen uns aufliefen.

Vor einer überraschend gut gefüllten Tribüne im Gillesbachtal erwischten wir jedoch den deutlich besseren Start. Durch einige gelungene Abwehraktionen kamen wir gut ins Tempospiel und verbuchten gerade über unsere Außen viele einfache Tore. Nach sechs Spielminuten stand es bereits 4:0. Doch leider ließ dann unsere Konzentration in der Abwehr nach, sodass wir nach zehn Minuten nur noch knapp mit 6:5 führten.

In der Folge konnten wir uns jedoch langsam wieder einen deutlicheren Vorsprung bis zum 13:7 (24.) erarbeiten durch ein paar gelungene Einzelaktionen im Angriff und gerade auch durch unseren sehr starken Rückhalt im Tor in Person von Lennart Schminnen. So stand zur Pause wieder eine Vier-Tore-Führung (17:13) zu Buche.

Die zweite Hälfte verlief lange recht ereignisarm. Zwischenzeitlich lagen wir wieder mit sechs Toren vorn (24:18, 46.). Doch durch einige Unkonzentriertheiten im Positionsangriff und in der Abwehr erlaubten wir es den Gästen, noch einmal auf 23:26 (53.) heranzukommen. Folgerichtig nahmen wir eine Auszeit, doch auch danach agierten wir im Angriff plötzlich ungewohnt fahrig und konzeptlos.

Dies lag größtenteils daran, dass der Gegner nun sehr offensiv spielte, was man normalerweise in der 2. Kreisklasse nicht gewohnt ist. Eigentlich zieht man ohne Konzept im Angriff ja keinen Hering vom Teller, doch durch einige individuelle Aktionen und mehrere starke Paraden unseres Keepers konnten wir noch rechtzeitig das Eisen aus dem Feuer holen. So bauten wir den Vorsprung trotz spielerischer Probleme wieder aus, was letztendlich in einem glanzlosen 29:24-Sieg resultierte. Nochmals vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für Eure starke Unterstützung!

Nach 16 von 20 Saisonspielen stehen wir mit 32:0 Punkten ganz vorne, gefolgt vom VfL Langerwehe und TV Scherberg (beide 25:7), TV Roetgen 2 (22:8) sowie von der Eschweiler SG 4 (12:18) auf Rang fünf. Bei vier Aufsteigern in die 1. Kreisklasse sollte das unseren Aufstieg bedeuten.

Nächsten Samstag geht es für uns in Eschweiler dann um den Meistertitel, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollen! Hoffentlich können wir diesen dann zusammen mit Euch feiern.

Eure Fünfte

Siebenmeter: 4/5 : 2/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Aron Breckner
Kreisliga
16 6007860078 Sa. 11.03.23 16:00
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen Da2 21:3321:33 (9:18)

In neuen Trikots zum klaren Sieg in Bardenberg

Spielbericht von Spielerin Carolina Lerp, 12.03.2023

Am Samstag, den 11. März 2023, ging es für uns 2. Damen zum Auswärtsspiel zur 2. Mannschaft des VfL Bardenberg. Durch eine starke Abwehrleistung fanden wir direkt gut ins Spiel und konnten uns schnell mit vier Toren absetzen.

Gefolgt von einigen Fehlpässen unsererseits, unter anderem durch die ungewohnte Situation der Manndeckung einer Spielerin ab der ersten Spielminute, verringerten die Bardenbergerinnen den Abstand zwischenzeitlich auf nur einen Treffer: 6:7 (14.).

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir durch gute Abwehrabsprache sowie sehr gute Torwartleistungen unseren Kasten für stolze zwölf (!) Minuten sauber halten und gleichzeitig im Angriff besser die Abschlüsse finden. Somit gingen wir mit einem klaren Halbzeitstand von 9:18 in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause fanden wir wieder gut in die Partie und konnten unsere Führung immer weiter ausbauen. Die zwischenzeitliche doppelte Unterzahl meisterten wir ohne Gegentor und schafften es vorne weiterhin, durch schnelles Spiel den Abschluss zu finden. In den letzten Minuten schlichen sich dann noch einmal einige Fehler sowohl in der Abwehr als auch in der Offensive ein, weshalb die VfL-Damen den Abstand noch einmal von 15 Toren auf zwölf verkürzen konnten.

Das Spiel endete mit 21:33, und der Erfolg sicherte uns somit den momentan vierten Tabellenplatz. Wir bedanken uns für eine faire Begegnung bei den Mädels aus Bardenberg.

An dieser Stelle möchten wir auch die Möglichkeit nutzen und uns bei den Carolus Thermen Aachen für unsere neuen Trikots bedanken – siehe Foto!

Siebenmeter: 3/4 : 3/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Tim Vössing
BTB Aachen Da2: Gabi Corban (TW), Heike Kersten (TW) – Anna Ponec (8/2), Eva Bergmann (4), Carlotta Cihlar (4), Emma Heyen (4), Sylvia Traini (4), Jessica Fels (3), Fee Knauber (3/1), Fanny Holler (1), Carolina Lerp (1), Inka Schirm (1) – Eric Corban (Trainer), Alexandra Wilkenhöner (Betreuer).
Kreisklasse
16 6107861078 So. 12.03.23 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - Jülicher TV 28:1428:14 (14:8)
BTB Aachen Da3: Selma Schmidt (7), Marit Krüger (4), Alexandra Wilkenhöner (4/2), Eva Bergmann (2), Anna Granich (2), Hedra Holtmann (2), Katrin Sauter (2), Lisa Kern (2/1), Carolina Lerp (1), Carla Ringelsiep (1), Inka Schirm (1), Elena Auen – Eric Corban (Trainer), Henrik Gessner (Co-Trainer), Hannah Kern (Betreuer).
Oberliga
20 119119 Sa. 11.03.23 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA - HC Weiden 2018 19:2919:29 (11:11)
Regionalliga
16 90779077 So. 12.03.23 11:30
Frechen HerbertskaulFrechen Herbertskaul
TuS Königsdorf - BTB Aachen mB 24:3124:31 (13:15)

Ebenso deutlicher wie verdienter erster Saisonsieg in Frechen

Spielbericht von Spieler Oscar Panse, 13.03.2023

Am vergangenen Sonntag (12.03.2023) traten wir, die mB-Jugend, beim TuS Königsdorf an. Nach einer Reihe hoher Niederlagen in den letzten Spielen holten wir gegen ersatzgeschwächte Gastgeber mit einem klaren 31:24 (15:13)-Sieg die Punkte zwei und drei in der laufenden Regionalliga Nordrhein-Saison.

Der Start in die Begegnung gelang uns sehr gut. Trotz der frühen Anwurfzeit um 11:30 Uhr präsentierten wir uns hellwach und erspielten uns eine schnelle 4:2-Führung nach sieben Minuten. Doch auch die Königsdorfer fanden anschließend besser in die Partie, und so zeigte sich ein ausgeglichenes Geschehen auf der Platte: 6:6 (14. Minute), 9:9 (19.). Den folgenden Zwei-Tore-Rückstand (9:11, 22.) konterten wir in Überzahl zu einer eigenen 12:11-Führung (23.), die wir zur Halbzeit um ein weiteres Tor ausbauen konnten (15:13).

Anders als bei der 17:23 (14:11)-Niederlage im Hinspiel, in dem wir in der zweiten Halbzeit nur drei Tore geworfen hatten, ließen wir diesmal den gegnerischen Torhüter auch nach der Pause nie richtig ins Spiel kommen und führten so nach 34 Minuten mit 20:16.

Weil sich die Gastgeber zudem zunehmend die Zähne an unserer Abwehr ausbissen und auch unsere Torhüter immer wieder freie Würfe parierten, bauten wir den Vorsprung weiter aus. Unser glänzend aufgelegter Rechtsaußen Paul Griebel netzte drei Mal in Folge, über 22:17 (37.) und 25:19 (41.) zogen wir auf 29:20 (46.) davon und entschieden die Partie, sodass in den letzten Minuten noch alle Spieler Matchpraxis sammeln konnten.

Die ausstehenden Saisonspiele werden nun in zwei Doppelpacks gespielt. Zuerst kommt am nächsten Samstag der zuletzt stark aufspielende HC Düsseldorf nach Aachen, am Sonntag sind dann die Bergischen Panther im "Gilles" zu Gast. Zum Saisonabschluss am Wochenende darauf heißen die Gegner Bonner JSG (H) und TuSEM Essen (A).

Für uns gilt es, mit dem frisch gewonnenen Selbstvertrauen im Optimalfall die maximale Punkteausbeute zu erzielen, um die Chance auf den noch möglichen siebten Platz zu wahren. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

BTB Aachen mB: Emil Klein (TW), Elias Sadequi (TW) – Paul Griebel (7), Pablo Jüsten (6), Arvid Tintemann (5), Oscar Panse (5/1), Nils Fleck (4), Robin Hammes (2/1), Maxi Kersten (1), Fritz Möllenhoff (1), Linus Müller, Jan Sprenger, Felix Unglaube, Konrad Wittenkämper – Jan-Lukas Müller (Trainer), Kristoffer Kleist (Co-Trainer), Malte Weigand (Betreuer).
Oberliga
11 6262 So. 12.03.23 12:00So. 12.03.23 12:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - TV Vorst 19:3219:32 (12:17)
20 116116 Sa. 11.03.23 14:00
ST2 Stolberg Glashütter WeiherST2 Stolberg Glashütter Weiher
HSG Münsterbachtal - BTB Aachen mC1 41:2941:29 (18:15)
16 90779077 Sa. 11.03.23 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - Tschft. Grefrath 22:2622:26 (14:12)
20 9999 Sa. 11.03.23 15:00
Jahn-Halle, KempenJahn-Halle, Kempen
VT Kempen - BTB Aachen wC 28:2028:20 (17:12)
Kreisklasse
14 841029 Sa. 11.03.23 16:00
JÜL SchulzentrumJÜL Schulzentrum
Jülicher TV - BTB Aachen mE2 + : –+ : –  
11 842031 Di. 07.03.23 17:00Di. 07.03.23 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE3 - HSG Merkstein 2 + : –+ : –  
14 842040 Sa. 11.03.23 15:45
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
Borussia Brand - BTB Aachen mE3 – : +– : +  
14 843041 Sa. 11.03.23 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE1 - SG Düren 1899 + : –+ : –  
14 843042 So. 12.03.23 14:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE2 - HC Weiden 2018 gemisc. __:____:__  
Spielform gemischte F-Jugend
12 750080 Sa. 11.03.23 11:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen xF1 - VfL Bardenberg __:____:__  
12 750082 So. 12.03.23 14:30
AC1A AachenAC1A Aachen
ASV SR Aachen - BTB Aachen xF2 __:____:__  
Total Club Manager 1.81.0