BTB 1. Herrenmannschaft – Bandits 2015/2016
HVM Oberliga
 
Stand 31.08.15
 
 
Mit neuem Trainer ohne Druck um Nordrheinliga-Qualifikation spielen
 
Ihr zweites Jahr in der HVM-Oberliga beendeten die Burtscheider Handballer als zweitbestes Team des Handballkreises Aachen/Düren mit 25:27 Punkten bei elf Siegen, zwölf Niederlagen und drei Remis auf dem respektablen achten Tabellenrang.
 
Zufrieden waren die Bandits der Spielzeit 2014/2015 vor allem mit der fulminanten Hinrunde, zu deren Ende sie kurz vor Weihnachten den angeschlagenen Vizemeister TuS Opladen im heimischen Gillesbachtal mit 29:24 bezwangen und so den vierten Platz bejubeln durften.
 
Umso enttäuschender verlief die Rückrunde, in der zahlreiche Verletzungen und damit verbundene Formschwankungen gute Ergebnisse zu selten zuließen. Im März wurde vereinbart, dass Andreas "Giovanni" Heckhausen nach vier erfolgreichen Jahren als Bandits-Coach das Traineramt im Juni an damals Noch-Spieler Martin Becker übergeben soll. Der langjährige BTB-Rechtsaußen beendete damit endgültig seine Laufbahn als aktiver Handballer.
 
Die kommende Saison 2015/2016 steht ganz im Zeichen der großen Ligenreform und der Einführung der Nordrheinliga 2016/2017 (NRL) quasi per Zusammenschluss der Oberligen der Handballverbände Mittel- und Niederrhein (HVM, HVN). Doch die Hürden zur NRL-Qualifikation im HVM liegen hoch. Selbst ein sechster Rang im Endklassement der kommenden Spielzeit garantiert noch nicht das NRL-Ticket, weil Absteiger aus höheren Klassen in den HVM-Bereich die Zahl der NRL-Aufsteiger reduzieren. Immerhin ist klar, dass es diesmal keine Absteiger in die Verbandsliga gibt.
 
Für Neutrainer "Bob" Becker und seine Bandits steht eine hochinteressante Saison an, für die er als Ziel zunächst einmal einen "einstelligen Tabellenplatz" ausgibt. "Doch wenn es möglich ist, um den sechsten Rang mit zu spielen, werden wir alles dafür tun, den zu erreichen. Denn sportlich und wirtschaftlich können wir aufsteigen, müssen aber nicht", nimmt er den Druck von seiner Mannschaft.
 
Immerhin kann Becker auf einen weitgehend unveränderten und damit eingespielten Stammkader zurückgreifen. Dazu zählen natürlich seine Ex-Mitspieler und Leistungsträger Robin Bleuel, Carsten Jacobs und Philipp Wydera im Rückraum. Keeper Peer Dosch, Jan Schouren auf Linksaußen und David Bökmann am Kreis komplettieren die Startformation, auf der "Bob" nur auf Rechtsaußen seine eigene Lücke zu füllen hat.
 
Als Abgänge der Bandits in den letzten Monaten aufzuzählen sind Torwart Tim Ott (beruflich nach Köln), Rechtsaußen Max Fichtner (HC Eynatten, Belgien), Aufbauspieler Felix Geulen (Handballpause) und Kreisläufer Frederik Lauer (Auslandssemester in Asien, wohl bis Ostern 2016). Schon im Frühjahr war Oktober-Neuzugang Tobias Spiegelberg nach nur wenigen Partien ins entfernte Ausland weiter gezogen.
 
Als externe Neuzugänge gilt es zunächst nur die Rückkehr von Tim Lütz, seit 1996 BTB-Mitglied, zu vermelden. Der junge Linksaußen, der in Burtscheid viele Jugendklassen durchlaufen hat, streift sich nach wenigen Monaten bei der DJK Westwacht Weiden wieder das schwarz-weiße BTB-Trikot über. Im Oktober soll dann noch Mevlüt Bardak, zuletzt bei Landesligist HSG Merkstein aktiv, zu den Bandits stoßen. Bardak hat vor einiger Zeit schon Oberliga gespielt und ist auf der rechten Seite zuhause.
 
Dafür werden gleich fünf Akteure der bisherigen 2. Herrenmannschaft fortan fest als Bandits auflaufen. Der bekannteste Namen ist dabei Keeper Daniel Braun, der nach zwei Jahren im Landesliga-Team wieder "hoch geht". Letzte Saison schon mehrfach im Oberliga-Team ausgeholfen haben Kreisläufer Heiner Grunert, Linksaußen Daniel Oslender und Linkshänder Julius Schlumberger. Alle sind noch jung und wollen sich möglichst regelmäßig in der höchsten HVM-Klasse beweisen.
 
Auch der Halblinke Felix Saive-Pinkall war schon einige Jahre Bandit, bis ihn mehrere Verletzungen zurückwarfen. Nun ist er zurück, ebenso wie Abwehrspezialist Yannik Bleuel (älterer Bruder von Robin) nach langwierigen Knieproblemen. Beide wollen noch einmal richtig angreifen.
 
Zum Ligastart am Samstag, 05.09.15, wieder beim Lokalrivalen Weidener TV, werden im Kader der Bandits noch zwei Namen fehlen. Torwart Max Straetmans trainiert weiterhin und steht bei Bedarf zur Verfügung. Und nach einer Fußverletzung hat Thomas Erve noch Trainingsrückstand.
 
Nach einer ordentlichen Saisonvorbereitung sind die Bandits gut präpariert, schauen optimistisch nach vorne und freuen sich über Unterstützung aller Art. Dazu gehören nicht nur Studenten, die, ab dem Wintersemester in Aachen einen neuen Handballverein suchend, bei ihnen reinschauen. Auch im Umfeld, insbesondere bei Heimspielen im Gillesbachtal und für die Auswärtsfahrten, gibt es erfreuliche Fortschritte. (th)
 
Weitere Informationen über die Bandits in der Saison 2015/2016 finden sich auf den folgenden Seiten:
  Saison-News
Mannschaftsfotos
Kader (Spielerpräsentation)
Trainingszeiten Senioren
Trainer und Betreuer
Spielplan
Tabelle
Spieltage
Kreuztabelle
Statistik
Fieberkurve
Torschützen
Halle Gillesbachtal (Anfahrt)
Saison Senioren
Saison Jugend
 
 
BTB-Handball          BTB-Hauptseite