BTB-Handball am Wochenende 11./12.11.2017

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
8 1052 Fr. 10.11.17 20:00
Steinbreche, An der Steinbreche, 51427 Bergisch GladbachSteinbreche, An der Steinbreche, 51427 Bergisch Gladbach
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen He1 22:3122:31 (10:14)

Souveräner Auswärtsauftritt wird mit zwei Punkten belohnt

Spielbericht von Trainer Martin Becker, 13.11.2017

Dank einer souveränen, geschlossenen Mannschaftsleistung entführten wir am ungewohnten Freitagabend durch einen 31:22-Sieg zwei wichtige Zähler beim Aufsteiger aus Refrath.

Wir begannen konzentriert, und dank eines vor allem in der Anfangsphase starken Chris Zylus behaupteten wir direkt eine leichte Führung. Über die Zwischenstände 1:3, 4:6 und 8:10 blieb dieser Vorsprung jedoch bis zur 20. Minute überschaubar.

Dann wurden unsere Abwehr sicherer, und wir konnten über einige schnelle Tore zum 8:13 den Abstand erhöhen. Diese Lücke von vier bis fünf Treffern sollte über die Pause hinweg bis zur 42. Spielminute Bestand haben. In der Folge schafften wir es, angetrieben von etlichen Paraden von "Bene" Schüler und durch wichtige Treffer von Robin Bleuel, uns weiter abzusetzen und führten mit 25:17 bereits spielentscheidend.

Auf das taktische Mittel der Gastgeber, anstelle des Torwarts einen siebten Feldspieler zu bringen, waren wir eingestellt und verteidigten dies gut. So spielten wir unsere Führung bis zum Abpfiff souverän herunter. Alle Bandits konnten überzeugen, die Freude über den nächsten doppelten Punktgewinn war groß.

Überraschend wieder enger wurde der Kampf um die Meisterschaft am Sonntagnachmittag aufgrund der völlig unerwarteten 26:32-Auswärtspleite des bisher verlustpunktfreien Tabellenführers TuS Derschlag (jetzt 14:2 Punkte) bei Nicht-mehr-Schlusslicht MTV Köln 1850. Und durch die 22:23-Niederlage des Ligadritten TV Strombach (11:5) gegen den neuen Spitzenreiter Pulheimer SC (15:1) rücken wir (12:4) zudem um einen Rang auf den dritten Platz vor. Am kommenden Samstag erwarten wir die Reserve des TuS 82 Opladen im heimischen Gillesbachtal.

BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW; Tore: 1) – Robin Bleuel (7), Christoph Zylus (6/1), Thomas Erve (3), Felix Saive-Pinkall (3), Julius Schlumberger (3), Daniel Oslender (2), Philipp Wydera (2/1), David Bökmann (1), Heiner Grunert (1), Felix Horn (1), Christoph Uerlings (1), Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Peer Dosch (Betreuer).

Keine leichte Aufgabe bei ambitioniertem Aufsteiger

Vorbericht von Trainer Martin Becker, 08.11.2017

Nach dem 23:23-Remis zu Hause gegen den TSV Bayer Dormagen 2 gilt es nun auswärts wieder doppelt zu punkten, was wegen der Anwurfzeit am Freitagabend und dem unbekannten Aufsteiger-Gastgeber aber nicht einfach wird.

Am ungewohnten Freitagabend geht es für uns bei der Handball-Spielgemeinschaft Refrath/Hand darum, wieder doppelt zu punkten. Wegen des Beginns der Karnevalssession am Samstag stimmten wir einer Vorverlegung des Meisterschaftsspieles zu und reisen nun bereits am Freitag zum Anwurf um 20:00 Uhr nach Refrath.

Die Gastgeber stiegen in der letzten Saison souverän in die Mittelrhein-Oberliga auf und befinden sich nach nun sechs Spieltagen mit 4:10 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Herausragende Akteure in ihren Reihen sind Niklas Funke (27/4 Saisontore) und der A-Jugendliche Lennart Niehaus (34/9), die es zu beachten gilt.

Immerhin hat die HSG schon zwei Siege eingefahren, beide zuhause gegen den CVJM Oberwiehl (31:29) und den Longericher SC 2 (27:21), sowie einige beachtliche Ergebnisse vorzuweisen. Insbesondere in eigener Halle macht das Team von Trainer Christopher Braun es den Gästen sehr schwer, was auch der Ligazweite Pulheimer SC bei seinem 34:31-Sieg zu spüren bekam.

Doch gerade zuletzt beim Gastspiel in Weiden kassierte die HSG satte 39 Gegentreffer, was zeigt, dass ihre Abwehr nicht unüberwindbar ist. Und so wollen wir auch hier den Hebel ansetzen und über eigene kompromisslose Abwehr den Aufsteiger mit schnellem Umschaltspiel in die Knie zwingen.

Robin Bleuel und Jasper Ewers waren unter der Woche gesundheitlich angeschlagen und sind somit für Freitag fraglich. Erfreulich ist dafür die Rückkehr von Rechtsaußen Julius Schlumberger. Auch wenn der Fanbus bereits um 17:30 Uhr am Gillesbachtal abfährt, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung beim vierten Auswärtsspiel.

Mittelrhein-Landesliga
8 3052 Sa. 11.11.17 19:00
SpH Ges.Schule Marienheide, Pestalozzistr., 51709 MarienheideSpH Ges.Schule Marienheide, Pestalozzistr., 51709 Marienheide
HSG Marienheide/Mülle. - BTB Aachen He2 21:2921:29 (10:16)

Pflichtsieg trotz durchwachsener Leistung

Spielbericht von Spieler Sven Käsgen, 12.11.2017

Trotz einer insgesamt enttäuschenden Leistung konnten wir durch einen 29:21-Sieg in Marienheide unsere erfolgreiche Auswärtsserie fortsetzen und den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga verteidigen.

In einer schleppenden Anfangsphase schafften es die Gastgeber der HSG Marienheide/Müllenbach zunächst, die Führung zu erobern, begünstigt durch zahlreiche ausgelassene Chancen unsererseits. Nach dem zwischenzeitlichen 3:3 gelang es uns, mit 5:3 vorzulegen. Danach ließen wir das Spiel lange Zeit unnötig offen. Erst mit einer verbesserten Leistung und fünf Toren in Folge zum 6:13 zogen wir davon legten den Grundstein für den Auswärtserfolg. Dann schlichen sich allerdings wieder zahlreiche Fehler ein, vor allem erkennbar durch einige Fahrigkeiten im Angriff. So ging es beim 10:16 in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang das selbe Bild: Obwohl wir klar führten, gelang es uns nie, vollends spielerisch zu überzeugen und so auch nicht den Sack früh zuzumachen. Besonders in der zweiten Hälfte ließen wir zu viele einfache Tore zu, vor allem über den Rechtsaußen der Oberbergischen. Dadurch gelang es der Heimmannschaft, sogar noch auf 21:26 heranzukommen, bevor wir trotz allem den eigentlich zu jeder Zeit ungefährdeten Sieg in den Schlussminuten klar machten.

Auch die Tatsache, dass wir die Auswärtsfahrt mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft hatten antreten müssen, kann die vielen Unkonzentriertheiten nicht rechtfertigen. Unser Trainer Edgard Brülls war folglich nicht sonderlich zufrieden mit unserer Mannschaftsleistung: "Wir haben in der ersten Hälfte zu viele Großchancen ausgelassen. In der zweiten Halbzeit stand dann die Abwehr schlecht, weshalb wir uns nicht mehr genug Bälle erobern konnten. Insgesamt dürfen wir also froh sein, dass wir aufgrund der vielen technischen Fehler des Gegners letztlich doch recht deutlich mit acht Toren gewinnen konnten."

Abschließend lässt sich also sagen, dass wir trotz einer nicht überzeugenden Leistung einen letztlich klaren Pflichtsieg einfahren konnten und somit Revanche für die letzte Saison nehmen konnten. Nächste Woche wartet mit dem TuS Königsdorf eine schwierigere Aufgabe zuhause. Wir freuen uns daher wie immer über jede Unterstützung. Anpfiff ist am Samstag, den 18.11.2017 um 17:30 Uhr im Gillesbachtal.

BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW: 2/2 Siebenmeter/davon gehalten), Marc Bourceau (TW: 1/0) – Sven Käsgen (5), Stephan Bihn (4), Alexander Nellessen (4), Christian Plum (4/1), Tobias Harhues (3), Tim Lauber (3/1), Thomas Geldermann (2), Jan Stief (2), Fabian Beckmann (1), Laurin Kell (1) – Edgard Brülls (Trainer), Matthias Plum (Physio).

Unangenehme Aufgabe zum Karnevalsauftakt

Vorbericht von Spieler Sven Käsgen, 07.11.2017

Nach zuletzt zwei sehr knappen Erfolgen wollen wir, die 2. BTB-Herren, mit einem Sieg bei der HSG Marienheide/Müllenbach am 11.11.2017 um 19:00 Uhr unseren Platz in der Spitzengruppe festigen und unsere auswärts bisher lupenreine Bilanz in der Landesliga weiter ausbauen.

Dass dies keinesfalls eine leichte Aufgabe wird, ist uns aus der Vorsaison nur allzu deutlich bewusst. Trotz der Favoritenrolle nahmen wir damals nach einer sehr mühsamen Partie und der 25:29-Pleite nichts außer eine gehörige Portion Frust aus Marienheide mit nach Hause.

Die Voraussetzungen vor dem Spiel sind auch diesmal wieder ähnlich. Während die HSG aus dem Oberbergischen nach bisher zwei Siegen auf dem elften Tabellenplatz steht, haben wir durch unseren Last-Minute-Erfolg am letzten Wochenende gegen den Weidener TV den zweiten Tabellenplatz verteidigen können.

Trotz des knappen Sieges zeigte sich, dass es gerade im Angriff einiges zu verbessern gibt. Vor allem die Abschlussqualität müssen wir im Vergleich zum Spiel gegen Weiden deutlich steigern. Weiterhin muss unser statisches Angriffspiel dynamischer werden. In der Abwehr muss das Ziel sein, von Anfang klar zu machen, dass die bisher beste Abwehr der Liga (142 Gegentore) auf das Team mit den wenigsten Toren (158) trifft.

Doch auch in der letzten Partie wurde die gute Abwehrarbeit durch einzelne blöde Fehler bei Zeitspiel zu Nichte gemacht. Gerade deshalb wird die volle Konzentration von Nöten sein, zumal Marienheide insbesondere zuhause immer für eine Überraschung gut ist. Abschließend kann man auch noch sagen, dass wir ins Oberbergische reisen, um Revanche für letzte Saison zu nehmen.

Kreisliga
7 50040 So. 12.11.17 17:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - SR Aachen 2 25:2425:24 (15:13)

Verdienter erster Heimsieg – wenn auch zum Schluss glücklich

Spielbericht von Wolfgang Zaube, 12.11.2017

Mit 25:24 (15:13) konnte die BTB-Dritte ihren ersten Heimsieg im Derby gegen Schwarz-Rot Aachen 2 feiern. Dank toller Moral und einem 4:1-Lauf in der Schlussphase fiel der Siegtreffer eine halbe Minute vor dem Ende.

Mit erheblichen Personalsorgen – einige wichtige Spieler fehlten uns verletzungsbedingt – standen die Vorzeichen im Aachener Stadtduell gegen die Zweite von Schwarz-Rot nicht unbedingt positiv. Dennoch starteten unsere Jungs sehr gut in die Partie und erkämpften sich gerade in der ersten Halbzeit Vorteile. Gestützt auf einen starken Paul Bourceau im Tor, den Antreiber Johannnes Klindworth und den überzeugend aufspielenden Jasper Böhmer, konnten wir uns zur Halbzeit verdient mit 15:13 in die Kabinen verabschieden. Einziges Manko war die Torausbeute: Die Pausenführung hätte um einige Treffer höher ausfallen müssen.

Zum zweiten Durchgang stellte der Gast seine Deckung um. Binnen fünf Minuten war unser kleiner erarbeiteter Vorsprung dahin. Nun war es ein Derby auf Augenhöhe, wobei die Führung immer wieder wechselte, zumeist jedoch zu den Gästen. Als die Schwarz-Roten fünf Minuten vor Schluss mit 23:21 führten, drohte das Spiel komplett zu kippen.

Doch die BTB-Jungs zeigten sich kämpferisch und konnten 70 Sekunden vor dem Abpfiff zum 24:24 ausgleichen. Als der Gast erneut im Angriff den Ball verlor, konnten wir 30 Sekunden vor dem Schlusshorn den vielumjubelten Siegtreffer erzielen. – Es war ein Sieg der Moral, wenn man bedenkt, dass wir im ganzen Spiel nicht einen Siebenmeter zugesprochen bekommen hatten, der Gast aber deren acht!

Nächste Woche geht es erneut gegen den Stadtrivalen, dann im B-Pokal.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW) – Jasper Böhmer (8), Luca Uerlings (4), Jonas Wermter (3), Dominik Granich (2), Johannes Klindtworth (2), Jan Unland (2), Richard Viegener (2), Jonas Corsten (1), Arne Voigt (1), Max Drüppel, Lasse Urban – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).

Derby gegen Schwarz-Rot 2 verspricht spannendes Aufeinandertreffen

Vorbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 09.11.2017

Der kommende Gast der BTB-Dritten, die 2. Mannschaft von Schwarz-Rot Aachen, war vor der Saison als einer der Aufstiegsaspiranten gehandelt worden. Mit nur vier Punkten auf der Habenseite nach fünf Spieltagen kann man sicherlich von einem verpatzten Saisonauftakt sprechen.

Unsere Dritte mit einem Pluspunkt mehr auf dem Konto und auf Rang sieben nur einen Platz höher in der Tabelle gelistet, steht aber auch nicht wesentlich besser da. Die zuletzt klare Niederlage gegen die SG GFC Düren 1899 hat nochmals aufgezeigt, wo es bei unseren Jungs derzeit happert.

Dennoch gehen wir nicht als Außenseiter in das kommende Derby, haben vielmehr die Möglichkeit, uns mit einem Sieg in das sichere Mittelfeld abzusetzen. Anwurf ist Sonntag um 17:00 Uhr im "Gilles".

2. Kreisklasse
7 52038 Sa. 11.11.17 19:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He5 - VfR Übach-Palenberg 3 38:2538:25 (17:10)
7 52037 Sa. 11.11.17 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - Blau Weiß Alsdorf 32:3232:32 (15:16)
Kreisliga
7 60040 So. 12.11.17 16:00
ÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-PalenbergÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-Palenberg
VfR Übach-Palenberg 1 - BTB Aachen Da1 26:2626:26 (14:15)

Leistungsgerechtes Unentschieden beim Tabellenführer

Spielbericht von Trainer Manuel Zimmermann, 12.11.2017

Auswärts konnten die Banditas in einem Spiel mit schwieriger Ausgangslage gegen einen unangenehmen Gegner einen Punktgewinn verbuchen. Nach einer körperlich geprägten Partie auf Augenhöhe kann man mit dem Remis vorerst leben.

Gerade am Anfang erzielte der VfR Übach-Palenberg im Positionsangriff immer wieder Tore über das starke Eins-gegen-Eins ihrer Rückraummitte oder über den davon ausgehend kurzfristig entstehenden Platz für Kreis und Nebenleute. Mit etwas unorthodoxen Laufwegen und Wurfmustern kamen auch die Linksaußen des Gastgebers zu einigen Toren, bevor unsere Deckung sich im Zusammenspiel mit Torhüterin Mara Fischer entsprechend eingestellt hatte.

Gleichzeitig zeigten aber auch die Banditas von Beginn an eine der bis dato zufriedenstellendsten Leistungen im Umschaltspiel und Positionsangriff. Der Angriff-Abwehr-Wechsel der Übacherinnen konnte immer wieder mit kurzem Tempoanzug zu Überzahlsituationen ausgespielt werden, während insbesondere die jungen Merle Stransky und Lara Uhl auf den Halbpositionen in den richtigen Situationen auch immer wieder Ruhe ins Spiel brachten. Gegen die situativ sehr offensiv stehende und auf Ballgewinne lauernde Deckung der Gastgeber konnte die Fehlerzahl wie gefordert gering gehalten werden. Zusammen mit einer starken Rückzugsbewegung wurde die große Stärke der Übacherinnen, das Gegenstoßspiel, nahezu vollständig unterbunden.

Ein kleines Ärgernis bleibt die Schlussphase der ersten Hälfte, in der die mit 15:12 führenden BTB-Damen durch zwei schnelle Gegentore aus der zweiten Welle zum 14:15-Pausenstand eine durchaus bessere Ausgangssituation für die zweite Halbzeit vergaben. Ebenso bitter war der Ausfall von Spielmacherin Frederike Rühl, die mit einer Daumenverletzung nicht mehr eingreifen konnte.

Nach Wiederanpfiff war ein leichter Leistungsabfall in der Deckung der BTB-lerinnen spürbar, den die Gastgeber prompt bestraften und teilweise mit zwei Treffern in Führung gingen. Durch nach wie vor größtenteils klar und mit Konzept ausgespielte Angriffe blieben die Banditas aber in Schlagdistanz und konnten nach einer Steigerung in der Defensive insbesondere durch die stark und ausdauernd verteidigende Mandy Becker wieder ausgleichen.

Erwartungsgemäß blieb die Partie bis zum Ende ausgeglichen, wobei vor allem kleinere Verletzungen wegen der etwas gesteigerten Härte in der Begegnung und fehlende Wechseloptionen auf der wichtigen Rückraummitte-Position die Aachenerinnen Körner kosteten.

Nichtsdestotrotz konnten die Gäste sich durch eine Unterzahlsituation kämpfen und mit einem Unentschieden in die letzte Spielminute gehen. Nach einem Time-out 40 Sekunden vor Schluss gelang kein Treffer mehr, da die Abräumbewegung nach angezeigtem Zeitspiel früh abgepfiffen wurde – gleichzeitig konnte man einen Buzzer-Beater der Heimmannschaft aber ebenfalls unterbinden und auch den direkten Freiwurf des VfR nach Abpfiff blocken.

Alles in allem können wir mit dem heutigen Auftritt durchaus zufrieden sein, auch wenn uns ein noch glücklicheres Ende gegen den bislang mit stärksten Saisongegner verwehrt blieb. Wichtig für den weiteren Saisonverlauf ist, dass das Spiel inhaltlich zu 80 bis 90 Prozent nach unserem Plan gelaufen ist, wenn natürlich auch in der letzten konkreten Umsetzung einige Fehlentscheidungen, Fehlwürfe, technische Fehler und Abwehrfehler noch abzustellen sind.

So schließt die Partie nahtlos an die gegen den TV Roetgen 2 an: Nach etwas Krampf und Unsicherheit in den ersten Saisonspielen findet die 1. Damenmannschaft des BTB langsam zu sich selbst und zu ihrem Spiel. Diesen Prozess wollen wir nun vorantreiben und stetig auf dem bisherigen Leistungsniveau aufbauen. Den nächsten Schritt stellt dabei das B-Pokalspiel gegen den Gürzenicher TV dar, zu dem wir kommendes Wochenende nach Düren reisen.

BTB Aachen Da1: Mara Fischer (TW), Leonie Pham (TW) – Merle Stransky (8/4), Lara Uhl (4), Jule Blankenstein (3), Anabel Morgaine Mernitz (3), Rebecca Geulen (3/1), Lara Esser (2), Charlotte Rothe (1), Frederike Rühl (1), Verena Untiet (1), Mandy Becker, Elisabeth Klindtworth, Christiane Klindtworth – Dave Dörfer (Trainer), Manuel Zimmermann (Trainer).

Alles geben im Duell beim Tabellenführer

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 09.11.2017

Nach einem soliden Sieg gegen die 2. Mannschaft des TV Roetgen in der letzten Woche müssen wir uns diesen Sonntag auswärts mit dem Spitzenreiter VfR Übach-Palenberg 1 messen.

Die VfR-Damen konnten sich in ihrer letzten Partie gegen den HC Eynatten-Raeren 2 ebenfalls sehr deutlich durchsetzen (37:18) und rangieren damit zurzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Durch unseren letzten Punktgewinn konnten wir uns allerdings auch wieder auf den dritten Rang hocharbeiten, sodass uns sicherlich ein Spiel auf Augenhöhe erwartet.

Wir sind motiviert und bereit, alles zugeben. Daher freuen wir uns natürlich über jeden Zuschauer, der zum Anfeuern vorbei kommt! Wir spielen am Sonntag, den 12.11.2017, um 16:00 Uhr in der Sporthalle Barbarastraße in Palenberg.

Kreisklasse
7 61037 So. 12.11.17 10:00
AC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 AachenAC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 Aachen
BTB Aachen Da3 - VfR Übach-Palenberg 2 20:1320:13 (9:6)

Sieg mit nur einer Auswechselspielerin

Spielbericht von Trainer Arne Voigt, 13.11.2017

Unser Sonntagspiel gegen den VfR Übach-Palenberg 2 gewannen wir mit 20:13 (9:6), obwohl wir mit nur acht Spielerinnen antreten konnten.

Zu Saisonbeginn hätte diese Begegnung wohl auf eine ebenbürtige Partie hingedeutet, wegen der aktuellen Tabellensituation jedoch hatten wir mit 6:6 Punkten gegenüber den 4:8 Zählern des VfR eine leichte Favoritenrolle.

Anfangs konnten wir durch zwei frühe Strafwürfe mit 3:0 vorlegen. Dann wachte auch der Gast langsam auf und konnte Unachtsamkeiten in unserer Abwehr ausnutzen. Bis zur Halbzeitpause schafften wir es dank einer guten Abwehrleistung dennoch, unseren Vorsprung zu halten (9:6).

Nach dem Seitenwechsel starteten die VfR-lerinnen eine Aufholjagd, so dass es in der 38. Minute nur noch 11:10 stand. Nach einer Auszeit und einigen Umstellungen im Angriff konnten wir uns wieder fangen und ließen auch in der Defensive wieder kaum Chancen zu. Innerhalb von wenigen Minuten zogen wir – auch dank einer stark aufspielenden Torfrau Katja Blöcker-Peters, die alle fünf (!) gegnerischen Strafwürfe hielt – auf 15:10 davon. Ab diesem Moment konnten wir unseren Vorsprung bis zum Endstand von 20:13 weiter ausbauen und unser Spiel durchziehen.

Nun haben wir einige Wochen Zeit, um uns auf unseren nächsten Auswärtsgegner, den Jülicher TV, am 10.12.2017 um 16:00 Uhr vorzubereiten.

BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW) – Cornelia Stöcker (7), Judith Kurz (7/4), Marie Streuf (3), Anna Polaczek (2), Paula Kölker (1), Alina Gierlings, Katrin Sauter – Arne Voigt (Trainer), Alina Röderer (Betreuer), Loreen Winkelhake (Betreuer).
Regionalliga
9 5041 So. 12.11.17 13:00
Burscheid.Schulberg, Auf dem Schulberg, 51399 BurscheidBurscheid.Schulberg, Auf dem Schulberg, 51399 Burscheid
HSG Bergische Panther - BTB Aachen mA 31:2231:22 (18:13)

Nach spielerisch knapper erster Hälfte zu viele Fehler

Spielbericht von Spieler Matthias Struck, 14.11.2017

Am Sonntag, den 12.11.2017, bestritt die männliche A-Jugend ihr Auswärtsspiel gegen die Handball-Spielgemeinschaft Bergische Panther. Nach einem ausgeglichenen Beginn (2:2) erspielten sich die Gastgeber eine kleine Führung (5:2). Die HSG konnte sich nie mehr als mit drei Toren absetzen, die Aachener blieben stets in Schlagdistanz und verkürzten in der 25. Minute sogar auf ein Tor (12:13).

Durch leichte Fehler und überhastete Aktionen des BTB im Angriff gelang den Bergischen in den verbleibenden fünf Minuten bis zur Halbzeit ein 5:1-Lauf. Dieser Fünf-Tore-Vorsprung (18:13) fiel nach einer eigentlich knappen ersten Hälfte etwas zu hoch aus.

Nach der Halbzeit blieb der Abstand zunächst ähnlich (22:16, 25:19), bis sich die Panther durch drei Treffer in Folge auf neun Tore absetzten (28:19, 47.). Damit war das Spiel entschieden, und den Aachenern gelang es nicht mehr zu verkürzen, trotz eines an diesem Tag stark aufgelegten Ben Korte.

Nun gilt es, diese Niederlage bis zum nächsten Spiel am kommenden Wochenende gegen den sieglosen Tabellenletzten HSG Neuss/Düsseldorf 2 abzuhaken und weiter an sich zu arbeiten, um im heimischen Gillesbachtal zu punkten.

BTB Aachen mA: Paul Berrisch (TW) – Victor Barbu (5), Julius Schmitt (5/1), Matthias Struck (4/2), Stephan Frantzen (3), Benedikt Dittrich (1), Jan Lütz (1), Max Renner (1), Jan Stief (1), Nils Weber (1), Ben Korte – Philipp Reinertz (Trainer).
6 6030 Sa. 11.11.17 13:15
Bielert-Sporthalle Opladen, Wiembachallee 13, 51379 LeverkusenBielert-Sporthalle Opladen, Wiembachallee 13, 51379 Leverkusen
TuS 82 Opladen - BTB Aachen mB1 21:2721:27 (12:14)

Wichtiger Auswärtssieg in Opladen

Spielbericht von Timo Clintgens, 14.11.2017

Die männliche B1-Jugend des BTB gewinnt vor großer Kulisse in Opladen verdient mit 27:21 (14:12).

Am 11.11.2017 trafen wir auf die B1-Jugend des TuS 1882 Opladen in Leverkusen. Unsere Erwartungshaltung an das Spiel war vergleichsweise hoch, da wir uns auf Grund des Trainingslagers in Balingen und des Siegs bei einem hochrangig besetzten Turnier in der Vorwoche in Niederpleis gut vorbereitet wussten.

Als wir in Leverkusen ankamen, gab es bereits die erste Überraschung. Die Tribüne der Opladener war dem Karnevalsbeginn geschuldet mit einer großen Schar gesangsfreudiger Fans gefüllt. Im späteren Verlauf des Spiels kam es dementsprechend auch zu einigen unschöneren Zwischenrufen, die aber den sehr fairen Gesamtrahmen der Begegnung nicht gefährdeten. Unsere Coaches versuchten uns den Druck durch die Fans zu nehmen.

Gut kamen wir in die Partie und gingen schnell in Führung. Aber wir verpassten es, mit mehr als zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit zu gehen. Dies schien sich in der zweiten Hälfte zu rächen. Leider kamen wir etwas verschlafen aus der Kabine, so dass die Opladener, begünstigt durch leichtfertige Aktionen unsererseits, auf 17:15 davonziehen konnten. Unsere Coaches stellten daraufhin den Angriff um, direkt gelang uns der 17:17-Ausgleich.

Mit einem 5:1-Lauf zogen wir danach auf 22:17 davon. Hier zeigten sich Schwächen im Opladener Rückzugsverhalten, die wir sehr gut ausnutzten. Letztlich spielten wir die Partie dann souverän "nach Hause".

Schließlich wurde das Spiel mit einer durchgehend stabilen Abwehr, starkem Einsatz der Torhüter und einer guten Angriffsleistung mit 27:21 gewonnen. Sicherlich hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können.

Am kommenden Sonntag erwarten wir den Bergischen HC um 17:00 Uhr im Aachener Gillesbachtal. Der BHC empfängt als Tabellendritter bereits am Mittwoch die Opladener. Für uns wird das ein guter Anhaltspunkt sein. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und eine spannende Partie, die wir hoffentlich möglichst lange für uns gestalten können.

Offene Begegnung auswärts in Opladen erwartet

Vorbericht von Timo Clintgens, 08.11.2017

Am kommenden Samstag, den 11.11.2017, steigt für unsere mB1 das Regionalliga-Spiel gegen den TuS 82 Opladen.

In den letzten Wochen wurden die Grundlagen für den weiteren Saisonverlauf nach den Herbstferien gelegt. Ein sehr erfolgreiches Trainingslager in Balingen, guten Spielen gegen die männliche B-Jugend des JSG Balingen-Weilstetten und einem Turniersieg am 5. November in Niederpleis, lassen uns hoch motiviert in die kommenden Spiele gehen.

Nach dem schweren Start in die Saison, aufgrund gehäuft starker Gegner zu Beginn, wird jetzt auf den Zusammenhalt der Mannschaft gesetzt. Denn trotz der Niederlagen wurde der Teamgeist nach langem intensivem Training und einem gelungenem Trainingslager wieder aufgebaut. Nun muss er von der Mannschaft nur abgerufen werden, um den kommenden Gegner zu schlagen.

Aufgrund des Sieges des TuS 82 Opladen gegen den JSG Hiesfeld/Aldenrade und der knappen Niederlage des BTB Aachens gegen dieselbe Mannschaft, wird Opladen als Gegner auf Augenhöhe betrachtet. Besonders weil dieser mit einem Sieg mehr nur zwei Tabellenplätze höher steht und somit also noch lange nicht außer Sichtweite ist. Es wird für unsere Jungs eine Herausforderung, im Spiel trotz der letzten Niederlagen den Sieg zu erlangen. Optimistisch ist man jedoch, da man weiß, dass gute Leistungen und eine hohe Konzentration einen verdienten Erfolg versprechen.

Zum Glück der Mannschaft haben sich auch die Ausfälle aus dem Trainingslager reduziert, es wird eine nahezu vollständige Mannschaft auf die Platte treten. Das Spiel ist um 13:15 Uhr in der Bielert-Sporthalle in Opladen angesetzt.

6 8030 Sa. 11.11.17 14:00
Schwalbe-Arena (Feld 1), Steinmüllerallee, 51643 GummersbachSchwalbe-Arena (Feld 1), Steinmüllerallee, 51643 Gummersbach
VfL Gummersbach - BTB Aachen wB 27:1527:15 (12:5)

Schlechteste Saisonleistung

Spielbericht von Spielerin Lara Haaken, 14.11.2017

Am Samstag, den 11.11.2017, empfing uns der VfL Gummersbach in der Schwalbe-Arena. Das Spiel gestaltete sich für uns alles andere als erfolgreich. Leider konnten wir unser gestecktes Ziel, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen, nicht ansatzweise erreichen. Einige verletzte Spielerinnen und eine nicht optimale Vorbereitung waren unter anderem Ursache für unser bisher schlechtestes Saisonspiel.

Zu keiner Zeit fanden wir zu unserem Spiel. Weder im Angriff konnten wir überzeugen, noch stand eine stabile Abwehr. Zahlreiche Fehlpässe bestimmten die gesamte Partie. Bis zum 5:4 in der zehnten Minute konnten wir noch halbwegs mithalten. Lediglich einige nicht verwertete Torchancen seitens Gummersbach und viele gute Paraden unserer Torfrau Sarah verhinderten, dass sich der VfL da schon absetzte. Im weiteren Verlauf fanden wir für den Ball keinen Weg ins Tor, spielten ohne Druck und Konzept und gingen mit einem Halbzeit-Rückstand von 5:12 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte ging es dann genauso weiter. Wir ließen uns überrollen und mussten in der 35. Minute schon das 7:17 hinnehmen. So wurde der zweite Durchgang leider zur Kopie des ersten. Schließlich mussten wir uns mit 15:27 Toren geschlagen und ohne Punkte im Gepäck auf den Heimweg machen.

Wir werden dieses Spiel aufarbeiten und dann als Team mutig und motiviert nach vorne blicken.

BTB Aachen wB: Sarah Schönell (TW) – Lea Flohr (4/2), Chelsea Buttau (2), Kim Joußen (2), Svenja Weber (2), Cara Weyres (2), Lauranne Beckers (1), Anna Keuken (1), Jana Petrovic (1), Sophia Schwerfeld – Fabian Beckmann (Trainer), Günter Blees (Betreuer).

Zur Punktejagd ins Bergische

Vorbericht von Spielerin Lara Haaken, 08.11.2017

Nach vierwöchiger Spielpause geht die Saison für uns, die wB-Jugend des BTB Aachen, mit dem sechsten Spieltag nun endlich weiter.

Dazu empfängt uns am Samstag, den 11.11.2017 um 14:00 Uhr, der VfL Gummersbach in der Schwalbe-Arena. Gummersbach belegt momentan, bei einem Spiel Rückstand, den vierten Tabellenplatz. Gummersbach hat bereits Punkte liegen lassen, wird aber von uns nicht unterschätzt. Wir erwarten ein faires und schönes Spiel auf hohem Niveau.

Unsere Vorbereitung in den Ferien war durch verletzungsbedingte Ausfälle und Urlaub etwas schwierig. Dennoch blicken wir optimistisch und motiviert auf unsere Auswärtspartie und wollen natürlich die zwei Punkte mit nach Hause bringen.

Wie immer freuen wir uns über zahlreiche Unterstützung!

Oberliga
7 23031 So. 12.11.17 14:15
Sporthalle Rheinbach, Berliner Str., 53359 RheinbachSporthalle Rheinbach, Berliner Str., 53359 Rheinbach
TV Rheinbach - BTB Aachen mC1 31:2931:29 (15:11)

Tempohandball und großer Kampf – aber ohne Belohnung

Spielbericht von Spieler Jan Langer, 13.11.2017

In den ersten Minuten der Begegnung hatten wir die besseren Aktionen und konnten schnell eine Vier-Tore-Führung herausspielen. Doch der TV Rheinbach konterte und glich zum 4:4 in der siebten Minute aus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit setzten sich die Hausherren Tor um Tor ab. Am Ende der ersten Halbzeit gingen wir mit einem 11:15-Rückstand in die Pause.

In der 28. Spielminute lagen wir mit 11:18 hinten. Eigentlich schon fast aussichtslos – doch unser Team zeigte sich unbeeindruckt und kämpfte sich Treffer um Treffer heran. Beim Spielstand von 26:23 in der 44. Minute stand sogar wieder ein möglicher Punkt im Raum. Doch der TVR hielt wieder gegen und konnte sich nochmals auf 30:25 (48.) absetzen.

Die letzten zwei Minuten sollten es doch noch in sich haben: Wir schafften in 120 Sekunden einen 4:1-Lauf, mussten uns letztlich aber mit 29:31 geschlagen geben. Am Ende fehlen vielleicht noch weitere zwei Minuten, um einen möglichen – ich denke auch, nach dem tollen Kampf – verdienten Punkt zu entführen. Die Zuschauer haben ein hochklassiges Oberliga-Spiel mit sehr gutem Tempohandball gesehen.

BTB Aachen mC1: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW: 5/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Jakob Kremers (11), Laurens Creutz (7/4), Simon Rosenbaum (4), Yves Hellemeister (2), Noah Wudtke (2/1), Mats Kemper (1), Lukas Sack (1), Ben Sonnenschein (1), Jan Jaster, Finn Suchert, Kian Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer), Bjarne Oslender (Co-Trainer).

Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten

Vorbericht von Spieler Jan Langer, 08.11.2017

An diesem Sonntag, den 12.11.2017, treffen wir auf den starken zweitplatzierten Gegner TV Rheinbach. Nach den Ferien gehen wir voll aufs Ganze, wünschen uns ein spannendes Spiel und natürlich auch den Sieg.

Mittelrhein-Oberliga
7 34027 So. 12.11.17 13:00
Ostermann-Arena Leverkusen, Bismarckstr. 125, 51373 LeverkusenOstermann-Arena Leverkusen, Bismarckstr. 125, 51373 Leverkusen
TSV Bayer Leverkusen - BTB Aachen wC1 22:2522:25 (10:13)

Spannendes Auswärtsspiel mit wichtigem Sieg in Leverkusen

Spielbericht von Spielerin Marla Düttmann, 16.11.2017

Am letzten Sonntag, 12.11.2017, um 13:00 Uhr traten wir zum Auswärtsspiel beim Tabellendritten, den jungen "Werkselfen" von Bayer Leverkusen, in der Ostermann-Arena an. Wir wollten auf jeden Fall die nächsten beiden Punkte mit nach Aachen nehmen. Aus der Vergangenheit hatten wir die Leverkusener Mannschaft als nahezu gleichstarken Gegner in Erinnerung. Ihre bisherigen Ergebnisse in der Saison waren aber nicht ganz so überzeugend. Trotzdem wollten wir die Partie auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.

Als wir in Leverkusen ankamen, waren wir von der Ostermann-Arena begeistert. Für viele von uns war es der erste Besuch in dieser Halle. Wir starteten sehr gut in das Spiel. Unsere Deckung funktionierte einwandfrei, und wir waren hoch konzentriert. Nach zehn Minuten stand es 6:1 für uns. Der Bayer-Trainer nahm dies zum Anlass für die erste Auszeit. Leverkusen kam danach deutlich konzentrierter und motivierter wieder aufs Feld zurück und konnte den Abstand bis zur Pause auf drei Tore (10:13) verringern.

Nach der ersten starken Halbzeit, besonders in der Abwehr, starteten wir mit sehr vielen leichten Fehlern und Ballverlusten im Angriff in den zweiten Durchgang. Auf der anderen Seite konnte Leverkusen mehrere leichte Tore erzielen, so dass es nach 35 Minuten zum Ausgleich kam.

Durch klare Anweisungen unserer Trainer und einige Umstellungen fanden wir wieder besser ins Spiel und konnten im Laufe der Zeit einen Vorsprung von drei Treffern herausspielen, den wir bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr hergaben. Insgesamt war es eine sehr körperbetonte und spannende Begegnung, welche wir nur knapp mit 25:22 für uns entscheiden konnten.

Wir freuen uns auf das nächste Auswärtsspiel am 23.11.2017 um 19:00 Uhr beim Tabellenfünften TSV Bonn rrh. Auch hier gilt es, die nächsten beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Vollzählig vor schwerer Aufgabe beim Bayer-Nachwuchs in Leverkusen

Vorbericht von Marla Düttmann, 11.11.2017

Nach der Herbstpause steht für die BTB-Mädels der wC1 am 12.11.2017 um 13:00 Uhr ein weiteres Auswärtsspiel in Leverkusen an. Unser Gegner ist die nicht zu unterschätzende Mädchenmanschaft von Bayer Leverkusen.

Durch das mehrmalige Aufeinandertreffen bei den Talentiaden, bei denen wir nur knapp als Sieger hervorgegangen sind, wissen wir, dass die jungen "Werkselfen" ein guter Gegner sein werden. Im Vorfeld hatten wir sie neben dem VfL Gummersbach als unseren stärksten Kontrahenten eingeschätzt.

Wir sind froh, dass alle unsere Verletzten und Kranken rechtzeitig zum Spiel wieder fit sind, so dass wir mit kompletter Mannschaft anreisen können. Unser Ziel ist es, auf jeden Fall die nächsten zwei Punkte mit nach Hause zu bringen.

Kreisliga
6 711028 Sa. 11.11.17 12:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB2 - SV Eilendorf 21:2621:26  
6 711026 Sa. 11.11.17 14:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB3 - Borussia Brand 31:1631:16  
5 741019 So. 12.11.17 12:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE1 - Stolberger SV 1:01:0  
5 821019 So. 12.11.17 15:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wC2 - VfR Übach-Palenberg 36:536:5  
5 841019 Sa. 11.11.17 11:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wE - TV Roetgen o.W. 1:01:0  
Kreisklasse
5 743015 So. 12.11.17 10:45
ST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 StolbergST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 Stolberg
BTB Aachen mE2 - Gürzenicher TV 1:01:0  
5 751009 So. 12.11.17 09:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen gF1 - TV Birkesdorf __:____:__  
Total Club Manager 1.4.1c