BTB-Handball am Wochenende 09./10.12.2017

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
10 1066 So. 10.12.17 17:00
Köln-Bocklemünd, Heinr.-Rohlmann-Str., 50829 KölnKöln-Bocklemünd, Heinr.-Rohlmann-Str., 50829 Köln
HSV Bocklemünd - BTB Aachen He1 22:3122:31 (12:11)

Starke zweite Halbzeit sichert verdienten Auswärtssieg

Spielbericht von Thomas Hentz, 11.12.2017

Am zehnten Spieltag kehrten die Bandits mit dem vierten Auswärtssieg vom fünften Gastauftritt zurück. Im Kölner Nordwesten gewannen die "Becker-Boys" am späten Sonntagnachmittag beim HSV Bocklemünd dank einer überzeugenden zweiten Halbzeit mit 31:22 (11:12) und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz.

Wie der Halbzeitstand zeigt, war der erste Durchgang, so BTB-Coach Martin Becker, "eine "zähe Partie, in die wir schlecht hineinfanden". Die Gastgeber führten nach zehn Minuten mit 6:3. Nach dem Time-out stabilisierte sich die Burtscheider Abwehr, "doch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten eine Führung", bemängelte Becker den Auftritt seiner Jungs vor der Pause.

"Im zweiten Durchgang lief es für uns viel besser", berichtete der BTB-Übungsleiter. "Bei Bocklemünd machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, und wir konnten zunehmend die Kontrolle über das Geschehen erlangen. Immer wieder schafften wir es, die Kölner ins Zeitspiel zu verteidigen und kamen zu Ballgewinnen, die jetzt besser genutzt wurden." Über 20:17 (45.) zogen die Bandits entscheidend auf 27:19 (54.) davon. "Das war ein lange Zeit hart erkämpfter, aber am Ende zweifelsfrei verdienter Sieg", lobte "Bob" Becker seine gesamte Mannschaft und beglückwünschte sie zu den Auswärtspunkten acht und neun.

Weil die beiden Verfolger des BTB, der TV Strombach und der TSV Bayer Dormagen, beide Heimpleiten hinnehmen mussten und jetzt 13:7 Punkte aufweisen, werden die Bandits (16:4) mindestens als Tabellendritter in die Weihnachtspause gehen. Denn vor dem Fest steht nur noch eine Partie an, das Heimspiel gegen den Liganeunten CVJM Oberwiehl am kommenden Samstag um 20:00 Uhr. Dass die beiden davor liegenden Clubs, Spitzenreiter Pulheimer SC (19:1) und Tabellenzweiter TuS Derschlag (16:4), am elften Spieltag verfrühte "Geschenke" an die Aachener verteilen werden, davon ist allerdings nicht auszugehen.

BTB Aachen He1: Philipp Wydera (10/4), Christoph Zylus (7), David Bökmann (4), Julius Schlumberger (4), Thomas Erve (3), Robin Bleuel (1), Felix Horn (1), Felix Saive-Pinkall (1) – Martin Becker (Trainer).

Beckers klare Vorgabe: in Bocklemünd mit Vollgas zum Erfolg

Vorbericht von Thomas Hentz, 06.12.2017

Zwei Wochenenden pausierte auch die Mittelrhein-Oberliga aufgrund des Großereignisses Handball-WM der Frauen auch in Deutschland – der Sinn dieser Termingestaltung ist zumindest fraglich. Dennoch waren die 1. Herren des BTB zumindest am ersten dieser beiden Wochenenden im A-Kreispokal im Einsatz, als sie beim Landesligisten VfR Übach-Palenberg mit 34:21 (18:8) problemlos die Vorschlussrunde erreichten.

Auch im letzten Ligaspiel, dem Heimauftritt gegen den TuS 82 Opladen 2 am 18. November, konnten sich die Bandits mit 31:26 durchsetzen und den dritten Tabellenplatz behaupten. Nun geht es am kommenden Sonntagnachmittag mit dem Mannschafts- und Fanbus in den Kölner Nordwesten zum Ligasiebten HSV Bocklenmünd.

Was die Burtscheider am zehnten Spieltag in ihrem fünften Auswärtsspiel erwartet, ist aber eher unklar. Der gastgebende HSV hat unter seinem Trainer Markus Pabst zwar schon fünf Siege eingefahren, davon zwei in der Fremde. Diese zehn Pluspunkte wurden aber durchweg gegen Teams, die derzeit im Tableau tiefer stehen, erzielt.

So zählt BTB-Trainer Martin Becker weiter Bekanntes auf: "Nach unserer zweiwöchigen Pause geht es am ungewohnten Sonntagnachmittag zur letzten Auswärtspartie des Jahres. Der gastgebende HSV spielt trotz des Abgangs seines Haupttorschützen Mirco Böing eine bislang gute Saison. Die Kölner zeichnen sich durch Ausgeglichenheit in ihrem Kader aus und bestechen durch ihre aggressive Deckung und ihr schnelles Umschaltspiel. Es wird keine leichte Aufgabe, in Bocklemünd zu punkten."

Bei allem Respekt vorm Gegner, gibt "Bob" Becker seinen Jungs eine klare Marschroute bis zu den Festtagen vor: "Wir möchten unsere restlichen beiden Partien dieses Jahres unbedingt gewinnen und können personell aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind einsatzbereit, so dass wir Vollgas geben können und hoffentlich den Gastgebern unser Tempospiel aufzwingen werden."

Mittelrhein-Landesliga
10 3066 Sa. 09.12.17 20:00
ÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-PalenbergÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-Palenberg
VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen He2 33:3333:33 (17:17)

Weiterhin auswärts ungeschlagen

Spielbericht von Spieler Laurin Kell, 11.12.2017

Nach einem Unentschieden am 18. November gegen den TuS Königsdorf und zwei spielfreien Wochenenden hatten wir uns für dieses Wochenende gegen den VfR Übach-Palenberg vorgenommen, wieder einmal eine starke Abwehr zu präsentieren und endlich unsere Torchancen besser zu nutzen, um am Ende des Tages mit zwei Punkten nach Hause zu fahren. Leider gelang uns in dieser Partie keines dieser beiden Ziele zu erreichen. Und so mussten wir uns zum Schluss wieder mit einem Remis (33:33) zufriedengeben.

Obwohl wir bis zur achten Minute mit einem Tor vorne lagen, fanden wir nicht wirklich ins Spiel, nutzten im Angriff wieder einmal nicht alle Möglichkeiten und hatten auch in der Abwehr unsere Schwierigkeiten. Diese Chance ließen sich die Übach-Palenberger nicht entgehen, übernahmen drei Minuten später die Führung und konnten sich sogar bis zur 22. Minute einen Vorsprung von vier Toren erkämpfen. Anschließend gelang es uns endlich erstmals, eine starke Abwehr zu stellen und im Angriff zu punkten. So gingen wir mit einem 17:17 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir jedoch nicht an diese Leistung anknüpfen. Die gastgebenden "Red Socks" blieben bis zu 37. Minute in Führung. Dann jedoch gelang es uns, den Spieß wieder umzudrehen. Endlich zeigten wir das, was wir uns für dieses Derby vorgenommen hatten. Zur 41. Minute führten wir mit vier Treffern (27:23), und der Sieg schien zum Greifen nahe – jedoch nur für einen kurzen Moment.

In den darauffolgenden acht Minuten gelang es uns wieder einmal nicht, unsere klaren Torchancen zu verwerten und gegen Übach-Palenberg stabil zu verteidigen. Somit glich der VfR knapp zehn Minuten vor Schluss zum 27:27 aus. Danach schafften wir es auch nicht, uns nochmals vom Gegner abzusetzen. Obwohl wir phasenweise die stärkere Mannschaft waren, endete das Derby mit einem 33:33. Mit Glück durften wir noch einen Punkt aus diesem Spiel mitnehmen.

"Wir haben heute die bislang schlechteste Abwehr in dieser Saison gespielt, konnten uns nach einer guten, jedoch nur kurzen starken Phase behaupten und haben dann den Sieg selber aus der Hand gegeben", kommentierte unser Trainer Edgard Brülls am Ende des Tages das Spiel.

BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Kilian Busch (TW) – Sven Käsgen (5), Stephan Bihn (4), Tobias Harhues (4), Vincent Rump (4), Tim Lauber (3), Julius Linnemann (3), Christian Plum (3), Thomas Geldermann (2), Laurin Kell (2), Julius Webeling (2), Alexander Nellessen (1), Björn Thürnagel – Edgard Brülls (Trainer), Bruno Plum (Betreuer).

West-Derby-Herausforderung nach zwei spielfreien Wochen

Vorbericht von Spieler Laurin Kell, 06.12.2017

Nach nun zwei spielfreien Wochenenden geht es für uns 2. BTB-Herren diesen Samstag gegen den VfR Übach-Palenberg. Es heißt voll konzentriert in die Partie im Norden Aachens zu gehen, von der ersten Minute an wieder eine solide Abwehr zu stellen und unsere Torchancen zu nutzen.

Genau diese drei Dinge gelangen uns in den letzten Spielen nicht immer. Am 18. November führte das sogar dazu, dass wir zu Hause gegen den TuS Königsdorf wegen eines 24:24 nur einen Zähler holen konnten. Um an der Tabellenspitze dran zu bleiben, zählt jedoch jeder Punkt und jedes Tor, weshalb diesen Samstag ein deutlicher Sieg beim VfR sehr wichtig ist.

Das Gastgeber-Team von Trainer Harald Hennes ist ein schwer einzuschätzender Gegner. Mit 2:6 Punkten in die Saison gestartet, gewann er aber vier seiner letzten fünf Begegnungen, zuletzt mit zwei Toren Unterschied beim Schlusslicht Dünnwalder TV. Somit steht der VfR jetzt auf dem sechsten Platz.

Die "Red Socks" sind also keinesfalls zu unterschätzen. Wir werden am Samstag um 20:00 Uhr im West-Derby unser Bestes geben müssen, um beide Punkte mit nach Aachen zu nehmen.

Kreisliga
8 50046 So. 10.12.17 15:45
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen He3 21:2121:21 (9:11)

Ein Punkt verschenkt

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 11.12.2017

Im Stadtderby beim SV Eilendorf kam die BTB-Dritte nicht über ein Unentschieden hinaus. Am Ende trennte man sich mit 21:21 (9:11).

Eigentlich war ein Sieg eingeplant. Leider kam es anders als erwartet. Zur Halbzeit konnte man aus BTB-Sicht noch halbwegs zufrieden sein, obwohl eigentlich zu viele sogenannte Hundertprozentige liegen geblieben waren. Trotzdem gingen die Burtscheider mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabinen.

Nach Wideranpfiff konnten wir uns zunächst, trotz schlechten Angriffsspiels, weiter absetzen und führten zur 48. Minute mit vier Treffern: 17:13. Aber durch das viele Auslassen der sehr guten Einwurfmöglichkeiten holte der SVE Tor um Tor auf und ging sogar erstmals mit 21:20 in Front, was im Gegenzug wieder zum 21:21 egalisiert werden konnte.

Am Ende muss man trotz des verlorenen Punkts zufrieden sein. Mit 21 Gegentoren kann man leben, auch dank sehr guter Torwartleistungen von Paul und "Manu". Im Angriff war es diesmal definitiv zu wenig.

Erst im nächsten Jahr geht's weiter, dann im Nachholspiel gegen die Westwacht aus Weiden.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Lasse Urban (6), Malte Raube (4), Henrik Gessner (4/1), Dave Dörfer (2), Luca Uerlings (2), Jan Unland (2), Daniel Wilhelms (1), Jonas Corsten, Richard Viegener – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).

Auswärtsaufgabe gegen unberechenbaren Gegner

Vorbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 08.12.2017

Der SV Eilendorf ist mit einem Sieg, drei Unentschieden sowie eben so vielen Niederlagen mehr oder weniger im Soll und belegt derzeit Platz neun in der Tabelle.

Der einzige SVE-Erfolg stammt aus der Begegnung gegen den Gürzenicher TV. Und die drei Remis u.a. gegen Borussia Brand und Schwarz-Rot Aachen 3 zeigen, das der kommende Gegner nicht zu unterschätzen ist. Die BTB-Dritte muss sich also gegenüber dem letzten Pflichstspiel (Niederlage im B-Pokal gegen Schwarz-Rot 3) steigern, um die Punkte einzufahren.

Anwurf ist am Sonntag in der Halle Bergische Gasse um 15:45 Uhr.

2. Kreisklasse
8 52044 So. 10.12.17 18:00
A1, Gesamtschule Alsdorf, Am Klött, 52477 AlsdorfA1, Gesamtschule Alsdorf, Am Klött, 52477 Alsdorf
Blau Weiß Alsdorf - BTB Aachen He5 26:3726:37 (8:21)
Kreisliga
8 60043 Sa. 09.12.17 16:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da2 - Borussia Brand 1 26:2326:23 (9:9)

All I want for Christmas is a Sieg gegen Brand

Spielbericht von Spielerin Hannah Weinbach, 11.12.2017

In einem überraschend knappen Spiel holten wir uns am Samstag zuhause gegen Borussia Brand weitere zwei Punkte. Mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen machten wir uns dies jedoch selber sehr schwer, konnten am Ende aber zeigen, dass wir die stärkere Mannschaft sind.

Nach einer fast vierwöchigen Spielpause trafen wir uns am Samstag um 15 Uhr im "Gilles" zum Spiel gegen den Tabellenletzten Borussia Brand. Mit "Tobis" Lieblings-Weihnachts-Playlist begannen wir uns in weihnachtlicher Stimmung aufzuwärmen, wobei die Hälfte der Mannschaft anfing, den vorabendlichen Glühweinkonsum zu spüren.

Leicht geschwächt, aber voll motiviert, starteten wir in die Partie mit einem souveränen Treffer durch Marla auf Rechtsaußen bereits in der neunten Sekunde. Leider fehlten uns auf dieser Position beide Stammspielerinnen, aber wir konnten durch einen vollen Kader dort ohne Probleme auffüllen.

Bereits nach einigen Minuten wurde uns klar, dass Dominik, der leider verhindert war und schmerzlich vermisst wurde (Anm. d. Red.), mit seinem Rat, "Brand nicht zu unterschätzen", recht behalten sollte. Durch feste und oft sehr gut platzierte Würfe verwandelten die Gegnerinnen das Spiel überraschend in ein Kopf-an-Kopf-Rennen, mit dem wir nicht gerechnet hatten.

Mit nur einer Auswechselspielerin angereist, sollte ein Tempospiel mit erster und zweiter Welle das Mittel der Wahl sein, um nicht im Positionsangriff gegen die körperlich überlegenden Branderinnen ankämpfen zu müssen. Durch viele Fehler im Spielaufbau kamen wir leider nicht oft in die Situation, einfache Tore zu machen. Im Positionsangriff taten wir uns sehr schwer und kamen nur selten im Eins-gegen-eins zum Torerfolg. Selbst Anne "The Tank" hatte Probleme, durch die kompakte 6:0-Abwehr der Brander Mädels zu kommen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: Wir konnten einen kurzzeitigen Vorsprung von zwei Toren nicht lange halten. Wieder waren die Hauptgründe dafür das nicht ausreichende und sehr fehleranfällige Tempospiel. In der 50. Spielminute lagen wir sogar mit zwei Toren hinten und mussten nun noch einmal alles geben, um uns die Führung zurück zu erkämpfen. Durch gute Paraden unserer Torhüterin und eine bessere Abwehrleistung als zu Beginn konnten wir dem Gegner einige Bälle klauen und uns mit Tempo in Richtung gegnerisches Tor aufmachen. So reichte es bis zum Abpfiff zu einem 26:23-Heimerfolg.

Seit zwei Jahren sind wir "Pottis" ungeschlagen, wenn einer der Trainer nicht anwesend ist. Diese Statistik haben wir mit dem heutigen Spiel zwar gefestigt, jedoch war der Sieg – entsprechend der Umstände – uns und Trainer "Tobi" nicht eindeutig genug. Die Brander Mädels haben auf jeden Fall gezeigt, dass sie nicht ohne Grund in dieser Liga spielen. Wir müssen in den nächsten Spielen einfallsreicher werden, um vor allem früher im Spiel unsere Führung auszubauen.

BTB Aachen Da2: Leonie Pham (TW), Maria Rühl (TW) – Linda Beckmann (5), Charlotte Zäske (5), Anne Heimes (5/1), Veronika Wodke (4/1), Nadine Knapp (3), Dana Uerlings (2), Marla Gutberlet (1), Hannah Weinbach (1), Sophie Bökmann, Jacqueline Jansen.
8 60047 Sa. 09.12.17 00:00Sa. 09.12.17 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da1 - HC Eynatten-Raeren 2 + : –+ : –  
Anmerkung von Trainer Manuel Zimmermann, 08.12.2017

Der Gegner hat kurzfristig abgesagt.

Kreisklasse
8 61043 So. 10.12.17 16:00
JÜL, Schulzentrum Linnicher Strasse 67, Linnicher Str. 67, 52428 JülichJÜL, Schulzentrum Linnicher Strasse 67, Linnicher Str. 67, 52428 Jülich
Jülicher TV 1 - BTB Aachen Da3 23:1323:13 (11:8)

Unnötige Niederlage

Spielbericht von Spielerin Cornelia Stöcker, 11.12.2017

Im letzten Spiel des Jahres beim Jülicher TV führten ein dezimierter Kader und eine schlechte Leistung unsererseits zur deutlichen Niederlage gegen einen eigentlich nicht stärkeren Gegner.

Mit stark dezimierter Mannschaft traten wir am Sonntag unseren Weg nach Jülich an. Aufgrund des Schneefalles und der Vorweihnachtszeit standen wir am Ende mit sieben Feldspielerinnen und einer Torhüterin in der Halle - dank Fee, die sich trotz einer Fußverletzung bereit erklärt hatte, aushilfsweise im Tor zu stehen.

In der ersten Halbzeit konnten wir trotz weniger Spielerinnen gut mit den Jülicherinnen mithalten (11:8). Die zweite Hälfte erinnerte dann eher an einen Totalausfall unsererseits. Torchancen wurden nicht richtig genutzt, der Druck auf die Abwehr der Gegner war minimal, und unsere Abwehr ließ sich vom Tempo der Jülicherinnen so einschläfern, dass es dem JTV immer wieder gelang, den Ball im Tor zu versenken.

Die Begegnung endete mit einem klaren 23:13-Sieg für den Jülicher TV. Insgesamt war es ein unnötig verlorenes Spiel, das mit einem vollständigen Kader, etwas mehr Elan und größerer Konzentration hätte gewonnen werden können.

BTB Aachen Da3: Fee Knauber (TW) – Cornelia Stöcker (8/3), Marie Streuf (2), Monyia Balloumi (1), Loreen Winkelhake (1), Katrin Sauter (1/1), Alina Gierlings, Paula Kölker – Arne Voigt (Trainer), Theresa Hoffmann (Betreuer).
Regionalliga
12 5058 So. 10.12.17 14:00
Krefelder Straße, Krefelder Str. 86, 47226 DuisburgKrefelder Straße, Krefelder Str. 86, 47226 Duisburg
HC Wölfe Nordrhein - BTB Aachen mA 28:2328:23 (15:14)

Auswärtsspiel bein den Wölfen Nordrhein fast auf Augenhöhe

Spielbericht von Spieler Jan Lütz, 14.12.2017

Am Sonntag, 10.12.2017, machten wir uns auf den Weg nach Duisburg zu den Wölfen Nordrhein. Das Spiel lief von der ersten bis zur letzen Minute sehr ausgeglichen. Wir kamen besser in die Partie und hatten uns nach zehn Minuten eine 7:4-Führung herausgespielt, dank unserer starken Abwehr. Doch dann kamen die Wölfe über ein starkes Kreisläuferspiel zurück in die Partie und drehten die Begegnung auf 14:13 zur Halbzeit.

Nach der Pause galt es für uns, alles reinzuwerfen, um Punkte aus Duisburg mitzunehmen. Doch in der zweiten Hälfte lief es nicht ganz so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir vergaben zu viele einfache Chancen, die die Wölfe im Gegenzug verwandelten und somit die Partie verdient mit 28:23 gegen uns gewannen.

Das nächste Wochenende gilt es, gegen ein sehr starkes Team der HSG Siebengebirge noch einmal alles zu geben!

9 8042 So. 10.12.17 14:30
Fritz-Jakobi Sportanlagen, Kalkstraße 46, 51377 LeverkusenFritz-Jakobi Sportanlagen, Kalkstraße 46, 51377 Leverkusen
TSV Bayer Leverkusen - BTB Aachen wB 15:1415:14 (9:5)

Knappe Niederlage in Leverkusen

Spielbericht von Trainer Fabian Beckmann, 15.12.2017

Am letzten Sonntag mussten wir ein knappe Niederlage gegen den Tabellennachbarn Bayer Leverkusen einstecken. Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt von vielen Fehler im Angriff und leichten Ballverlusten.

Insgesamt war es ein technisch schwaches aber sehr kampfbetontes Spiel.

Von Beginn an war klar, dass dieses Spiel für uns in der Tabelle richtungsweisend sein würde. Dementsprechend engagiert begannen wir das Spiel und konnten am Anfang vorlegen.

Unsere aggressive und körperbetonte Deckung bereitete Leverkusen am Anfang erhebliche Probleme. Wir kamen immer wieder zu einfachen Ballgewinnen durch Abspielfehler. Anfangs konnten wir dies noch nutzen, im späteren Verlauf der ersten Hälfte war unsere Angriffsleistung jedoch mangelhaft und unsere Abwehr wurde schwächer, sodass aus einem kleinen Vorsprung ein größerer Rückstand wurde. In dieser Phase waren in der Abwehr nicht nah an unseren Gegenspielern und im Angriff wurden unüberlegte und überhastete Entscheidungen getroffen.

Die zweite Hälfte spiegelte den Verlauf der ersten Halbzeit wieder. Wir kamen besser aus der Kabine und konnten das Spiel direkt enger gestalten. Insgesamt spielten wir wesentlich konzentrierter und waren passsicherer. Wir verloren nicht mehr so viele Bälle, wodurch Leverkusen keine einfachen Tore mehr werfen konnte.

Die knappe Niederlage ist unglücklich, ein Sieg wäre jedoch auch nicht unbedingt verdient gewesen, da wir spielerisch insgesamt zu wenig überzeugen konnten. Abgesehen von unserer Abschlussschwäche und dem wenigen druckvollen Angriffsspiel, belohnten wir uns leider viel zu wenig für unsere gute Deckungsarbeit. Nach langen Leverkusener Angriffen waren es individueller Fehler, die unser Gegner nutzen konnte.

Das Spiel gegen Haan wird ins neue Jahr verlegt, sodass es nun in die Winterpause geht und dann startet direkt die Rückrunde mit zwei wichtigen Spielen.

Gegen Tabellennachbarn muss gepunktet werden

Vorbericht von Spielerin Annika Weber, 09.12.2017

Am Sonntag, den 10.12.2017, tritt die wB des BTB um 14:30 Uhr gegen den TSV Bayer Leverkusen in der Fritz-Jakobi-Sportanlage an. In den vergangen Jahren hatte das BTB-Team schon mehrfach gegen die "Werkselfen" gespielt, sie sind somit unserer Mannschaft nicht unbekannt.

Der TSV Bayer Leverkusen steht in der Tabelle direkt über dem BTB und ist aufgrund des wechselnden Kaders zwar nicht unbekannt, aber schwierig einzuschätzen. Wir werden versuchen, die Leverkusenerinnen mit Teamgeist und konzentriertem Spiel zu bezwingen, einen Auswärtssieg einzufahren und uns wieder nach oben orientieren zu können.

Wir haben keine verletzten oder kranke Spielerinnen, müssen jedoch auf Cara Weyres verzichten, die am Wochenende wegen eines HVM-Auswahlturniers verhindert ist. Wir freuen uns über jede Unterstützung und hoffen auf viele Fans.

Oberliga
9 23043 Sa. 09.12.17 14:30
Integr. Gesamtschule Paffrath, Borngasse, 51469 Bergisch GladbachIntegr. Gesamtschule Paffrath, Borngasse, 51469 Bergisch Gladbach
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen mC1 21:3121:31 (11:14)

Nach der Pause besser verteidigt, klar gewonnen und Platz vier gefestigt

Spielbericht von Spieler Simon Rosenbaum, 10.12.2017

Gestern ging es für uns gegen die HSG Refrath/Hand in Bergisch Gladbach. Das Spiel fing ein bisschen holprig an. Auf beiden Seiten wurden viele technische Fehler gemacht, und nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten wir uns bis zur Halbzeit leicht auf 14:11 absetzen. In dieser ersten Spielhälfte hatten unsere Fehler in einer zu passiven Abwehr und einem Angriff, der nicht effektiv genug war, gelegen.

Mit neuem Willen gingen wir in die zweite Halbzeit und bauten gleich unsere Führung aus. Nun waren wir aggressiver in der Abwehr und nutzten unsere Chancen konsequenter. Endstand des Spieles war 31:21 für uns. Durch den Sieg haben wir unseren vierten Tabellenplatz in der HVM-Oberliga gefestigt.

BTB Aachen mC1: Jan Langer (TW: 1/1 Siebenmeter/davon gehalten), Elias Tombach (TW: 1/0) – Laurens Creutz (11/1), Noah Wudtke (4/1), Mats Kemper (3), Yves Hellemeister (3/1), Jakob Kremers (2), Simon Rosenbaum (2), Lukas Sack (2), Kian Wudtke (2), Ben Sonnenschein (1), Finn Suchert (1) – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer), Bjarne Oslender (Co-Trainer).

Nach Traingslager motiviert zum Auswärtsspiel

Vorbericht von Spieler Simon Rosenbaum, 06.12.2017

Am Samstag, 09.12.2017, geht es auswärts gegen den Tabellensiebten, die HSG Refrath/Hand. Das letzte Spiel der HSG liegt schon vier Wochen zurück und ging mit einem 23:23-Unentschieden gegen TuS Königsdorf aus.

Nach unserem starken Trainingswochenende beim THW Kiel und bei der SG Hamburg Nord wollen wir an diesen guten Leistungen anknüpfen. Wir setzen auf unsere solide stehende Abwehr und auf das schnelle Umschaltspiel im Angriff. Unserer Ziel ist das Umsetzen der Trainingsinhalte vom Wochenenden, die Taktiken im Angriff sowie das Defensivverhalten in der 3:2:1-Abwehr.

Mit einem Sieg vor der Weihnachtspause würden wir unseren vierten Tabellenplatz zum Ende der Rückrunde festigen.

Kreisliga
9 711045 Sa. 09.12.17 00:00Sa. 09.12.17 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB2 - TV Roetgen __:____:__  
7 721026 Sa. 09.12.17 11:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC2 - SG GFC Düren 99 20:2420:24  
7 731028 So. 10.12.17 12:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mD1 - Eschweiler SG 29:1729:17  
8 741032 Sa. 09.12.17 14:30
DN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 DürenDN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 Düren
SG GFC Düren 99 - BTB Aachen mE1 0:10:1  
6 821023 So. 10.12.17 00:00So. 10.12.17 00:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen wC2 __:____:__  
6 831023 So. 10.12.17 09:45
AC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 AachenAC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen wD 0:10:1  
6 841023 So. 10.12.17 09:45
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen wE 0:10:1  
Kreisklasse
17 732034 So. 10.12.17 11:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mD2 - BSC Setterich 12:2912:29  
8 743023 So. 10.12.17 09:45
ST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 StolbergST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 Stolberg
BTB Aachen mE2 - Jülicher TV 0:10:1  
Total Club Manager 1.4.1c