BTB-Handball am Wochenende 04./05.03.2017

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
18 1121 So. 05.03.17 15:30
Köln-Süd Vorgebirgstr. 76, Vorgebirgstr. 76, 50968 KölnKöln-Süd Vorgebirgstr. 76, Vorgebirgstr. 76, 50968 Köln
SC Fortuna Köln - BTB Aachen He1 29:3629:36 (12:15)

Hart erkämpfter Sieg bei Fortuna Köln sichert Spitzenplatz

Spielbericht von Thomas Hentz, 06.03.2017

Mit einem "hart erkämpften Auswärtssieg", so BTB-Trainer Martin Becker, behaupteten seine Bandits beim SC Fortuna in der Kölner Südstadt die Tabellenführung. Wie erwartet, sei die Reise am ungewohnten Sonntagnachmittag alles andere als eine Spazierfahrt gewesen, ein "quirliger und heimstarker Gegner" hätte seinem Team beim 36:29 (15:12)-Erfolg alles abverlangt.

Die Anfangsviertelstunde verlief recht ausgeglichen, weil die Burtscheider in der Abwehr zu passiv agierten und zu viele Eins-gegen-eins-Duelle verloren. So nahm Becker trotz 8:7-Führung seine erste Auszeit. Im Anschluss stabilisierten die Aachener ihre Deckung und setzten sich bis zur Pause auf drei Tore (15:12) ab.

Nach dem Seitenwechsel kam viel Hektik in die Begegnung. In einer Phase geprägt von zahlreichen Zeitstrafen glichen den Hausherren in der 42. Minute zum 21:21 aus. "Jedoch ließen wir uns davon nicht verunsichern", bewertete der zufriedene BTB-Trainer die entscheidende Reaktion seiner Mannschaft später. "Auch wenn unsere Abwehr an diesem Tag nicht optimal funktionierte, liefen unsere Angriffswellen gut." So konnten die BTB-ler über 26:22 bis auf 33:27 wieder vorlegen, diesmal ausschlaggebend.

'"Am Ende ein weiterer wichtiger doppelter Punktgewinn", freute sich Becker über den 14. Sieg im 17. Spiel und verteilte ein Sonderlob an Mevlüt Bardak, der "im Angriff eine überzeugende Leistung" gezeigt habe.

Doch die weiterhin sehr gute Auswärtsbilanz von 16:2 Punkten – besser als die vor eigenem Publikum (12:4) – wird den Bandits nichts nützen, wenn sie am kommenden Samstag die dritte von vier Kölner Mannschaften der Liga in heimischer Halle Gillesbachtal empfangen. Der auf Rang vier liegende starke Aufsteiger MTV Köln 1850 hat allemale das Zeug dazu, Zähler aus Aachen zu entführen, wie zuvor schon die HSG Siebengebirge und der Longericher SC 2.

Der Fotograf Thomas Schmidt hat eine Bilderstrecke des Spiels auf flickr.com veröffentlicht.

BTB Aachen He1: Kilian Busch (TW), Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW) – Robin Bleuel (12/6), Mevlüt Bardak (6), Philipp Wydera (6), Maik Bittner (3), David Bökmann (3), Thomas Erve (2), Daniel Oslender (2), Oliver Rückels (1), Felix Saive-Pinkall (1), Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer).

Vermeintliche Pflichtaufgabe beim Kölner Elften nach Karneval

Vorbericht von Thomas Hentz, 01.03.2017

Nach der Pause über die närrischen Tage gilt es für die Bandits, den Fokus wieder auf die nächste Aufgabe zu legen. Und die führt die Burtscheider am kommenden Sonntagnachmittag, Anwurf 15:30 Uhr, in die Halle des Aufsteigers SC Fortuna Köln, den sie im Hinspiel im Gillesbachtal mit 31:24 (18:9) schlagen konnten.

"Die Gastgeber spielen häufig eine offensive 3:3-Deckung und haben damit so manchem Gegner in dieser Saison Probleme bereitet", weiß BTB-Trainer Martin Becker. In Vincent Gremmelspacher und Manuel Surlemont hätten sie zwei torgefährliche Rückraumschützen, deren Kreise es einzuengen gelte. Obwohl "nur" auf Tabellenplatz elf stehend, konnte das Team von Trainer Daniel Dünnebeil in den letzten vier Partien vier Punkte holen (ein Sieg, zwei Remis).

Laut ihrem Coach sollen die Bandits als Spitzenreiter die vermeintliche Pflichtaufgabe optimistisch und offensiv angehen. Becker: "Wir wollen unsere weiße Auswärtsweste wahren, nach der zuletzt eher dürftigen Leistung beim Heimerfolg (25:18 (14:9)) gegen den CVJM Oberwiehl wieder eine Leistungssteigerung aufs Parkett bringen und natürlich weitere wichtige Punkte mitnehmen."

Dabei wird der Aachener Kader jedoch alles andere als komplett sein. Linksaußen Tim Lütz wurde mittlerweile am Kreuzband operiert. Er fällt ebenso weiter aus wie Julius Schlumberger auf der rechten Seite, der für einige Zeit im Ausland weilt. Mit Jasper Ewers (verletzt) und Felix Horn (fast zeitgleich mit der A-Jugend im Play-off-Halbfinale aktiv) fehlen zudem zwei Hünen mit Wurfqualität. Deswegen ist Verstärkung akustischer Art von der Tribüne erwünscht, wobei wieder der "Bandits on Tour"-Fanbus als Mitfahrgelegenheit dient.

Mittelrhein-Landesliga
18 3121 Sa. 04.03.17 19:30
E 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 EschweilerE 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 Eschweiler
Eschweiler SG - BTB Aachen He2 21:2421:24 (10:14)

Schwerer Arbeitssieg beim Aufsteiger

Spielbericht von Spieler Björn Thürnagel, 05.03.2017

Gestern Abend legten wir, die 2. BTB-Herren, beim Tabellenzwölften Eschweiler SG von Beginn an vor und bauten schnell eine Drei-Tore-Führung auf. Diese konnten wir im Spielverlauf kurzzeitig auf maximal fünf Treffer erhöhen, sie schmolz aber niemals auf weniger als zwei. Leider waren wir zu keiner Zeit in der Lage, den Deckel draufzumachen, wodurch die ESG immer wieder nach Luft schnappen konnte und an einen Erfolg glaubte. Ein hartes Stück Arbeit für uns, was am Ende mit 24:21 doch den erhofften Start-Ziel-Sieg bedeutete.

Das Spiel wurde mit etwas Verzögerung aufgrund der Verspätung eines Schiedsrichters angepfiffen und begann ausgeglichen gegen die erwartet sehr defensive 6:0-Deckung der Gastgeber. Durch geduldig vorgetragene Angriffe setzten wir uns von 3:2 (5. Minute) auf 9:5 (12.) ab.

Kurz darauf mussten wir eine Rote Karte für Tim Vallée und weitere Zeitstrafen hinnehmen, was zu einem zehnminütigen Bruch führte und uns kein Tor gelang. Trotzdem konnten wir diese Phase durch eine ambitionierte Deckung gut überstehen und gingen über 10:7 (21.) mit einem 14:10-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Nach ebenbürtigen Anfangsminuten der zweiten Hälfte konnten wir in der 38. Minute unsere höchste Führung mit fünf Toren (18:13) erspielen. Allerdings schlichen sich hiernach einige Unkonzentriertheiten in unser Spiel ein. Dadurch kam der Aufsteiger wieder in die Partie und konnte Mitte der zweiten Halbzeit immer wieder verkürzen, als er bis auf zwei Tore aufschloss: 18:20 (48.).

Dies konterten wir wieder mit einer Vier-Tore-Führung, was aber trotzdem noch keine Vorentscheidung bedeuten sollte. Die Eschweiler kamen zwar drei Minuten vor dem Abpfiff erneut auf zwei Treffer heran, trotz weiterer Fehler unsererseits konnten sie uns aber nicht mehr entscheidend unter Druck setzen. Somit schafften wir es, in der letzten Spielminute zum Endstand von 24:21 einzunetzen.

Damit verteidigten wir den zweiten Rang und dürfen nächsten Samstag um 17:45 Uhr den Tabellenführer MTV Köln 2 zum Spitzenduell begrüßen. Dazu hoffen wir auf Eure zahlreiche Unterstützung, um so gemeinsam unsere makellose Bilanz in der "Festung Gilles" behaupten zu können. Wie der Stolberger SV und die HSG Oberbantenberg-Niederseßmar wissen, ist Aachen kein gutes Pflaster für Spitzenreiter.

BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Benedikt Schüler (TW) – Tim Lauber (7/4), Vincent Rump (4), Fabian Beckmann (3), Frederik Lauer (3), Alexander Nellessen (3), Jasper Ewers (2), Björn Thürnagel (1), Tim Vallée (1), Dave Dörfer, Karsten Herrmann, Julius Linnemann – Edgard Brülls (Trainer), Matthias Plum (Physio), Tobias Harhues (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).

Schon wieder etwas gutzumachen

Vorbericht von Spieler Björn Thürnagel, 01.03.2017

Diesen Sonnabend um 19:30 Uhr empfängt uns, die 2. Herren des BTB Aachen, die Eschweiler SG zum 18. Meisterschaftsspiel dieser Landesliga-Saison. Dabei steht auch die Revanche für unsere A-Pokal-Niederlage Ende August aus.

Ein Spiel Zweiter gegen Drittletzter, beste Defensive gegen schwächste Offensive, das klingt nach klaren Verhältnissen zu unseren Gunsten. Doch die ESG bewies bereits im A-Pokal eine Woche vor Saisonstart, dass sie in der Lage ist, uns zu schlagen - damals mit 27:25 (14:3). Dies sollte als deutlicher Warnhinweis zu verstehen sein, um das Spiel - trotz der optischen Überlegenheit auf dem Papier - nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und den peinlichen Auftritt von damals endgültig vergessen zu machen.

Durch die vorangeschrittene Saison und den damit verbunden Auf- bzw. Abstiegskampf werden zwei hochmotivierte Mannschaften mit vollem Einsatz aufeinandertreffen. Genauso wie beim Hinspiel gegen die Eschweiler, dass wir nach 9:9 zur Pause erst in der zweiten Halbzeit dank solider Defensivarbeit mit 22:16 für uns hatten entscheiden können.

Auf unserer Seite sind bis auf Urlauber Christian Plum alle Mann dabei.

Kreisliga
16 50092 Sa. 04.03.17 19:45
GÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 DürenGÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 Düren
Gürzenicher TV - BTB Aachen He3 26:2826:28 (17:12)

Grandioser Auswärtssieg beim direkten Klassenerhaltskonkurrenten

Nach hohem 12:17-Halbzeitrückstand konnten wir, die 3. BTB-Herren, unsere gestrige Partie beim Gürzenicher TV in den Schlussminuten zum 28:26 drehen. Damit klettern wir in der Tabelle auf Platz neun, der GTV, zuvor auf Rang acht, fällt direkt hinter uns zurück.

Nach dem sehr erfreulichen Freitagabend-Sieg im Halbfinale des B-Pokals gegen den Ligakonkurrenten Birkesdorfer TV 2 war unser Team tags drauf nicht wiederzuerkennen – zunächst zumindest. In der Abwehr fahrig und ohne Biss, wussten die Gastgeber diese Schwäche konsequent zu nutzen und führten nach 22 Minuten verdient mit 15:8! Vorne wurden unsererseits selbst beste Chancen liegen gelassen, was auch am guten GTV-Torwart lag.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit stellten wir die Deckung um. Von nun an wurde aggressiver in einer 5:1-Formation verteidigt, was den Hausherren überhaupt nicht schmeckte. Nun verloren die Gürzenicher den Faden, und wir konnten so in den verbleibenden Minuten bis zum Seitenwechsel zumindest auf 12:17 verkürzen.

In der zweiten Hälfte machten wir da weiter, wo wir vor der Pause aufgehört hatten, setzten die Gastgeber weiter mit unserer offensiven Deckung merklich unter Druck. Dem GTV fiel nicht mehr viel ein. Binnen zwölf Minuten schafften wir es, den Rückstand auf zwei Tore, zum 18:20 aus BTB-Sicht, zu verkürzen. Die Angriffsbemühungen des GTV fanden nur noch selten ihr Ziel. Und wenn der eine oder andere doch zum Abschluss kam, hatten wir mit "Manu" Zimmermann einen sicheren Rückhalt im Tor, der hielt, was es zu halten gab.

Das Spiel wurde immer spannender, aber die Wende sollte noch nicht sein. Dies, auch, weil wir trotz guter Deckung in der Vorwärtsbewegung doch einige Fehler produzierten oder einige schöne Kreisanspiele leider nichts Zählbares einbrachten.

So ging die Partie in die Endphase. Zirka vier Minuten vor Spielende endlich das überfällige Ausgleichstor zum 25:25. Dann netzten wir zum 26:25 ein. Der GTV konnte nun seinerseits ausgleichen. Noch 70 Sekunden auf der Uhr, als wir erneut zum 27:26 in Führung gingen. Das Spielgerät war nun beim Gastgeber, der versuchte, zumindest einen Punkt zu retten. Doch unsere Abwehr konnte zehn Sekunden vor Schluss ein Abspiel der Gastgeber abfangen, und umgehend machte der schnelle Tim Reisdorf mit seinem sechsten Treffer den Burtscheider Sieg perfekt.

Am Ende hieß es 28:26 für den BTB – ein glücklicher aber sicherlich auch verdienter Sieg. In Halbzeit zwei hatten wir den GTV dominiert, der es lediglich noch auf neun Treffer brachte, davon drei Siebenmeter. Damit zogen wir in der Tabelle am GTV auf Platz neun vorbei.

Nächstes Wochenende geht es sofort weiter, am Samstag kommt der Tabellennachbar aus Bardenberg bei uns vorbei. Ein Sieg gegen den VfL ist Pflicht und würde uns weiter Luft im Abstiegskampf verschaffen.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Tim Reisdorf (6), Malte Raube (5), Jonas Wermter (5), Jonas Corsten (4/3), Fritz Rothe (2), Arne Voigt (2), Nicholas Holtmann (1), Laurin Kell (1), Thomas Kleinke (1), Johannes Klindtworth (1).

Enorm wichtiges Auswärtsspiel in Gürzenich

Vorbericht von Trainer Wolfgang Zaube, 02.03.2017

Am kommenden Samstag geht es für die 3. Herren des BTB um nichts anderes als in Gürzenich zu gewinnen. Denn nur ein Sieg würde uns in der Tabelle ein wenig Luft nach unten verschaffen.

Nachdem wir beim letzten Meisterschaftsspiel gegen Borussia Brand einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gaben und mit einer Punkteteilung zufrieden sein mussten, gilt es nun, gegen den nur um einen Zähler und zwei Ränge besser platzierten Gürzenicher TV unser spielerisches Potential erneut und über 60 Minuten abzurufen. Nur wenn wir bis zum Ende konzentriert bleiben, wird es gelingen, in Gürzenich zu punkten. Und logisch: Mit einem Sieg würden wir in der Tabelle am GTV, derzeit auf Rang acht, vorbei ziehen.

Anwurf ist am Samstag um 19:30 Uhr in Gürzenich.

2. Kreisklasse
16 52095 Sa. 04.03.17 20:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - BW Alsdorf 1 22:2622:26 (11:13)
3. Kreisklasse
25 53098 So. 05.03.17 19:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He5 - TFB Eschweiler-Röhe 2 + : –+ : –  
Kreisliga
16 60091 So. 05.03.17 17:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da1 - TV Birkesdorf 1 21:1821:18 (13:11)

Banditas gewinnen rassiges Duell auf Augenhöhe

Spielbericht von Trainer Jens Grabowski, 05.03.2017

Die 1. Damenmannschaft des BTB gewinnt das Top-Duell Zweiter gegen Vierter der Kreisliga Aachen/Düren in einem spannenden Match mit 21:18 und bleibt dem Spitzenreiter HSG Merkstein auf den Fersen. Aus einem äußerst homogenen Team ragten Top-Torschützin "Ike" Rühl als eiskalte Strafwurfschützin, "Alex" Rudi zwischen den Pfosten und das A-Jugend-Duo Katharina Haumann/Lara Uhl auf Halbrechts heraus.

Am späten Sonntagnachmittag startete das letzte von drei Duellen mit dem Birkesdorfer TV für die Banditas. Die ersten zwei, das Hinspiel in der Liga und das Pokalhalbfinale, waren jeweils an die Damen aus dem Dürener Stadtteil gegangen. Entsprechend hoch motiviert gingen die Burtscheiderinnen in die Partie, wohlwissend, dass nur ein Sieg ihre Meisterschaftschancen wahren würde.

Die ersten Tore gehörten den Gästen, die ihr erwartet schnelles Spiel aufzogen. Die Gastgeberinnen ließen sich aber auch nicht zweimal bitten und legten ihrerseits durch Tore über den Kreis und vor allem über die halbrechte Seite mit Lara Uhl vor. Die Abwehr stabilisierte sich zusehends, und "Alex" Rudi im Tor lief auch langsam heiß.

Mitte der ersten Halbzeit folgte dann die beste Phase der BTB-lerinnen, die mit einem 4:0-Lauf erstmals einen komfortableren Vorsprung herausspielten. Die Birkesdorferinnen erwiesen sich aber als gleichwertiger Gegner und kämpften sich ihrerseits über dynamische Angriffsaktionen wieder heran. Der Halbzeitstand von 13:11 war durchaus gerecht.

Das Trainerduo Jens Grabowski und Dominik Granich, der den zweitgleich spielenden Christoph Uerlings vertrat, justierten in der Pause Kleinigkeiten nach. So konnten die Hausherrinnen auch gleich zwei schnelle Treffer erzielen.

Wie wichtig diese waren, zeigte sich über die gesamte zweite Hälfte. Immer wieder ging es in rassigen Duellen auf beiden Seiten um entscheidende Zentimeter, damit klare Torchancen erarbeitet werden konnten. Dabei hatten die Banditas mit "Ike" Rühl eine eiskalte Strafwurfschützin, die nichts aus der Ruhe brachte. Die Abwehrreihen dominierten die letzte Viertelstunde, wobei die Banditas mit "Alex" Rudi die deutlich effektivere Torhüterin in ihren Reihen wussten.

Der 21:18-Sieg geht dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mehr als in Ordnung und hält das Meisterschaftsrennen weiter offen. Ein besonderes Lob geht an die Nachwuchskräfte Katharina Haumann und Lara Uhl, die beide eine bärenstarke Partie boten und den krankheitsbedingten Ausfall von Top-Torschützin Lara Esser ganz toll kompensierten.

Am kommenden Sonntag gilt es, die Borussia aus Brand zu bezwingen – und das nach Möglichkeit ebenso deutlich wie im Hinspiel (24:12). Bis dahin werden hoffentlich alle Blessuren und Krankheiten auskuriert sein, damit per "All in - or nothing!" die nächsten zwei Punkte auf dem Banditas-Konto gutgeschrieben werden können.

Siebenmeter: 5/5 : 3/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 2 Minuten
Zuschauer: ca. 30
Schiedsrichter: Breckner/Czerw
BTB Aachen Da1: Alexandra Rudi (TW: 5/2 Siebenmeter/davon gehalten), Isabel Unger (TW: 1/0) – Frederike Rühl (6/4), Lara Uhl (4/1), Rebecca Geulen (3), Jule Blankenstein (2), Katharina Haumann (2), Elisabeth Klindtwort (2), Marla Gutberlet (1), Verena Untiet (1), Mandy Becker, Lisa Becker, Kristin Keuken, Anabel Mernitz – Jens Grabowski (Trainer), Dominik Granich (Trainer).
Kreisklasse
20 61134 So. 05.03.17 11:15
GÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 DürenGÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 Düren
Gürzenicher TV 1 - BTB Aachen Da2 24:2324:23 (14:9)
Regionalliga
15 9073 Sa. 04.03.17 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wB - TSV Bayer Leverkusen 22:2422:24 (11:12)

Traurige Last-Minute-Niederlage gegen Tabellenzweiten

Spielbericht von Thomas Hentz, 08.03.2017

Am letzten Samstag, 04.03.17, mussten unsere B-Mädchen in der Regionalliga Nordrhein eine ganz unglückliche 22:24-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TSV Bayer 04 Leverkusen hinnehmen. In einem Duell vollkommen auf Augenhöhe lag der Nachwuchs der Banditas bis zwei Minuten vor Schluss sogar vorne, dann zeigten sich die jungen "Werkselfen" etwas cleverer.

Acht Minuten brauchten die BTB-Mädchen, um insbesondere offensiv ins Spiel zu finden. 0:2, 2:2 (6.) und 2:4 lauteten die Zwischenstände, wobei Lea Flohr zwei Siebenmeter verwandelte. Danach boten die fünftplatzierten Aachenerinnen dem TSV, der auch wegen des 34:18-Hinspielsiegs klar favorisiert war, frech die Stirn. Mehrfach in Hälfte eins wechselte die Führung, wobei in den drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff erstmals eine Schwäche erkennbar wurde: In der "Crunch Time" wollte den Burtscheiderinnen kein Tor gelingen, so dass die Bayer-Werferinnen nach dem 11:10 (22.) die Partie zum 11:12 noch vor dem Seitenwechsel drehen konnten.

Auch nach dem Wiederanpfiff erwischten die Gäste den besseren Start: 11:14 und 12:15 (29.). Umgehend erhöhten die BTB-Mädels die Schlagzahl, spielten mutig und schnell nach vorne und belohnten sich bald mit dem 16:16-Ausgleich (34.). Unbeeindruckt vom 16:18 (35.) wendeten sie das Blatt zum 19:18 (41.). Vor allem mit mehr Konzentration im Abschluss wäre hier schon ein größerer Vorsprung möglich gewesen. Defensiv versäumte man es, die beiden offensiven Aktivposten des TSV, Dana Gruner (8/3 Tore) und Kim Hinkelmann (7), besser unter Kontrolle zu bringen.

Noch zweimal legten die von Jan Kolorz und Fabian Beckmann (nur bis zur Pause, dann selbst bei den 2. Herren im Einsatz) gecoachten BTB-lerinnen vor, zum 20:19 (45.) und 22:21 (48'05''). Bei Spielstand 22:23, Ballbesitz und noch 25 Sekunden auf der Hallenuhr wollte der sicherlich hochverdiente Ausgleichstreffer trotz Auszeit-Ansage eines Spielzugs nicht gelingen. Schade! Der letzte Konter zum 22:24-Endstand war Kosmetik.

Fazit: Am Ende fehlten wieder etwas an Durchschlagskraft und diesmal wohl auch Luft. Immerhin hatten mit Cara, Jana, Lea und Sophia vier BTB-Spielerinnen schon direkt zuvor im erfolgreichen HVM-Halbfinale der wC1 mit langen Einsatzzeiten viel Kraft gelassen.

Die Punkte sind weg, Mund abwischen, Kopf hoch, weitermachen! Denn das Ziel Platz vier als direkter Startplatz für die nächste Regionalliga-Saison ist weiterhin nur einen Rang und zwei Punkte entfernt. Und genau diesen Rang belegt der nächste Gegner. Die Aufgabe beim HSV Solingen-Gräfrath 76 kommenden Sonntag ist zwar schwer, aber mit der gezeigten Leistung vom Samstag alles andere als unlösbar.

Siebenmeter: 6/6 : 3/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 2 Minuten
Zuschauer: ca. 80
Schiedsrichter: Sven Clemens (Köln) / Yannick Küster (Köln)
BTB Aachen wB: Mara Fischer (TW; Tore: 4/1), Linda Koliqi (TW) – Sophia Cormann (6/3), Lea Flohr (5/3), Charlotte Rothe (3), Merle Stransky (3), Anna Keuken (2), Chelsea Buttau (1), Kim Joussen (1), Cara Weyres (1), Hannah Jansen – Fabian Beckmann (Trainer), Jan Kolorz (Trainer).

Hinspiel gegen den Tabellenzweiten vergessen lassen

Vorbericht von Spielerin Merle Stransky, 01.03.2017

Am Samstag, 04.03.2017, um 16:00 Uhr erwartet uns im heimischen "Gilles" eine sehr schwere Aufgabe. Es geht gegen den Tabellenzweiten TSV Bayer Leverkusen. Im Hinspiel, welches am 14. Dezember mitten in der Woche stattfand, erwischten uns die TSV-Spielerinnen an einem sehr schlechten Tag. Mit 18:34 mussten wir uns klar geschlagen geben. Diese miserable Leistung möchten wir am kommende Samstag vergessen machen und eine gute Partie abliefern.

Die Leverkusenerinnen haben sich nach anfänglichen Schwierigkeiten stabilisiert und dürften sich den inzwischen errungenen zweiten Tabellenplatz sichern wollen. Gegen den Tabellenführer TV Aldekerk setzte es zwar am Wochenende vor Karneval eine 27:33-Niederlage, doch wurden von den TSV-Mädchen die Spiele gegen alle anderen Teams aus der oberen Tabellenregion gewonnen.

Wir dagegen müssen aufpassen, nach einigen sehr schwachen Partien nicht noch weiter Boden in der Tabellen zu verlieren; derzeit stehen wir auf Platz fünf. Ziel sollte immer noch Rang vier und die damit verbundene direkte Qualifikation zur neuen Nordrheinliga-Saison sein.

Momentan stehen auf Platz drei bis sechs der TV Haan, der HSV Solingen-Gräfrath, der BTB Aachen und die HSG Würselen. Solingen steht das deutlich schwerste Restprogramm bevor: Aldekerk, Aachen, Würselen und Leverkusen. Der TV Haan und die HSG Würselen treten noch jeweils dreimal gegen das obere Tabellendrittel an. An den letzten drei Spieltagen spielen wir noch gegen Haan und Solingen, so dass wir es selbst in der Hand haben, ein bisschen im Tableau zu klettern.

Für die Begegnung gegen Leverkusen ist momentan Anna Keuken fraglich. Nicht ins Spielgeschehen eingreifen kann Lina Fritschi. Eine besonders schwere Aufgabe steht unseren drei C-Jugendlichen Sophia Cormann, Lea Flohr und Cara Weyres bevor. Alle Drei werden direkt vor unserem Spiel schon im C-Jugend-Halbfinale um die Mittelrheinmeisterschaft eingesetzt.

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.

Mittelrhein-Oberliga
17 21082 So. 05.03.17 15:45
TSV Bayer Sportcenter, An der Römerziegelei 1, 41539 DormagenTSV Bayer Sportcenter, An der Römerziegelei 1, 41539 Dormagen
TSV Bayer Dormagen 2 - BTB Aachen mB1 22:2622:26 (13:14)

Letztes Auswärtsspiel bei der Bayer-Zweiten sicher gewonnen

Spielbericht von Spieler Peter Johnen, 10.03.2017

Beim Tabellenvorletzten reichten 15 sehr starke Minuten in der zweiten Halbzeit, um ein ansonsten ausgeglichenes Spiel mit 26:22 zu gewinnen.

Am Sonntag, 05.03.2017, traten wir zu unserem letzten Auswärtsspiel der Saison bei der Zweitvertretung der Dormagener B-Jugend an. Das Spiel begann relativ ausgeglichen, weil wir unsere zahlreichen Chancen nicht nutzen. Und in der Abwehr bekamen wir keinen Zugriff auf die TSV-Angreifer, weshalb wir vor allem zu viele Tore aus dem Rückraum kassierten. Trotzdem konnten wir mit einer kleinen Führung in die Pause gehen. Halbzeitstand: 13:14.

In die zweite Hälfte starteten wir sehr gut. In der Abwehr standen wir um einiges besser, und auch im Angriff konnten wir die einfachen Tore machen. Dadurch erarbeiteten wir uns in kurzer Zeit einen Acht-Tore-Vorsprung - unsere stärkste Phase.

Doch in den letzten zehn Minuten ließ unsere Konzentration wieder nach, die Gastgeber konnten den Abstand ein bisschen verringern. Aber unser Vorsprung war groß genug, so dass das Spiel nicht mehr gefährlich knapp wurde.

Somit hatten wir uns weitere zwei Punkte im letzten Auswärtsspiel erarbeitet und gehen Ende des Monats als Spitzenreiter ins Play-off-Halbfinal, das als Final-Four im Aachener Gillesbachtal ausgetragen wird.

Kreisliga
13 731050 Do. 02.03.17 18:30Do. 02.03.17 18:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD2 - Eschweiler SG 18:1518:15  
14 731054 So. 05.03.17 13:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
HSG Würselen 2 - BTB Aachen wD2 16:2216:22  
14 731053 So. 05.03.17 14:30
R 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 RoetgenR 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen mD1 24:1524:15  
13 821050 Sa. 04.03.17 14:30
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen wC2 21:1921:19  
14 831055 So. 05.03.17 10:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD1 - Blau-Weiß Alsdorf o.W. 1:01:0  
Kreisklasse
21 751042 So. 05.03.17 09:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen gF1 - BSC Setterich 1 __:____:__  
Total Club Manager 1.4.1c