BTB-Handball am Wochenende 14./15.01.2017

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
12 1079 So. 15.01.17 18:00
Sporthalle Tannenbusch, Hirschberger Str., 53117 BonnSporthalle Tannenbusch, Hirschberger Str., 53117 Bonn
HSG Geislar-Oberkassel - BTB Aachen He1 18:3018:30 (8:12)

Mit überzeugender zweiter Hälfte Hinrunden-Spitzenposition gefestigt

Spielbericht von Thomas Hentz, 15.01.2017

"Das war ein souveräner Erfolg bei einem unbequemen Gegner", freute sich BTB-Trainer Martin Becker über den sechsten Sieg seiner Bandits im sechsten Auswärtsspiel der Saison. Im zweiten Durchgang legte der Spitzenreiter beim Aufsteiger HSG Geislar-Oberkassel den Grundstein für seinen klaren 30:18-Sieg – und baute damit seine Tabellenführung auf beide Verfolger, die schwächelten, sogar aus.

"In der ersten Hälfte hatten wir noch Probleme bei der Chancenverwertung, ansonsten hätten wir uns bereits früher absetzen können", war der Aachener Coach nur mit dem Auftritt vor der Pause nicht ganz zufrieden. Über 6:4 und 10:8 hatten die Burtscheider durch ihre kompakte Abwehr bis zum Seitenwechsel mit vier Toren vorgelegt, wobei zahlreiche gute Einwurfmöglichkeiten ausgelassen wurden.

In der zweiten Hälfte ließen die BTB-ler dem gastgebenden Tabellenachten keine Chance mehr. Die Abwehr agierte weiterhin stabil, dahinter war der gut aufgelegte Torhüter Niklas Elsen ein sicherer Rückhalt. Und im Angriff wurde nun deutlich konzentrierter abgeschlossen. Über 16:10, 22:12 bis zum 25:15 setzten sich die Schwarz-Weißen ab und ließen den Bonnern keine Möglichkeiten mehr zur Entfaltung. Alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeit und wussten diese zu nutzen. Bei Abpfiff betrug der Vorsprung der Bandits zwölf Treffer – möglicherweise wichtig für die Endabrechnung samt Tordifferenz im Mai.

Mit nun 22:2 Punkten führen die Becker-Boys das Tableau an. Gleichzeitig ließen ihre beiden Verfolger direkt im ersten Spiel nach der langen Weihnachtspause Federn: Der Tabellenzweite HSG Siebengebirge, der zuvor ebenfalls nur zwei Minuszähler hatte, kam beim SSV Nümbrecht mit 21:31 (11:16) unter die Räder. Und die DJK Westwacht Weiden weist als Ligadritter nach dem 30:30-Heimremis gegen den TV Strombach schon sieben Minuspunkte auf.

Am kommenden Wochenende haben die 1. BTB-Herren spielfrei in der Mittelrhein-Oberliga, die nach dem Rückzug des TV Bergneustadt Monate vor Saisonbeginn – unverständlicherweise – mit nur 13 Teams ausgetragen wird. Am 13. und damit letzten Spieltag der Hinrunde sind die Burtscheider ebenso zum Zuschauen verdammt wie beim Saisonfinale am 26. Spieltag – hoffentlich ohne negative Folgen.

Erst weiter geht es für die Bandits mit dem Rückrundenauftakt am Samstag, 28.01.17, 20:00 Uhr, im heimischen Gillesbachtal gegen den Longericher SC 2.

BTB Aachen He1: Kilian Busch (TW), Niclas Elsen (TW) – Julius Schlumberger (8), Robin Bleuel (8/4), David Bökmann (3), Tim Lütz (3), Heiner Grunert (2), Felix Horn (2), Philipp Wydera (2), Mevlüt Bardak (1), Christoph Uerlings (1), Maik Bittner, Felix Saive-Pinkall – Martin Becker (Trainer).

Schwere Auswärtsaufgabe nach überlanger Weihnachtspause

Vorbericht von Thomas Hentz, 12.01.2017

Nach fünfwöchiger Weihnachtspause möchten die Bandits am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr auch beim soliden Aufsteiger HSG Geislar-Oberkassel ihre Spitzenposition verteidigen.

Die Spielgemeinschaft aus zwei rechtsrheinischen Bonner Stadtteilen steht mit 8:12 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und spielt bis jetzt eine gute Saison. Vor allem der Auftakt mit zwei Siegen gelang dem Team von Trainer Darko Maric, von den letzten fünf Begegnungen konnte es allerdings nur eine für sich entscheiden.

Gerade nach der sehr langen Unterbrechung des Spielrhythmus erwartet BTB-Trainer Martin Becker "eine schwere Auswärtsaufgabe, die alles andere als ein Selbstläufer werden dürfte. Dennoch wollen wir über kompromisslose Abwehrarbeit in den Gegenstoß kommen und so dem Liganeuling früh den Wind aus den Segeln nehmen, um letztlich doppelt zu punkten. Personell können wir aus dem Vollen schöpfen: Alle Spieler werden zum Wochenende aus ihren Urlauben zurück und einsatzfähig sein." Noch sind Plätze im BTB-Fanbus frei.

Übrigens: Für die Bandits ist es zwar erst der zwölfte Spieltag, aber schon die letzte Hinrundenpartie. Nach dem Rückzug des Aufsteigers TV Bergneustadt mehrere Monate vor Saisonbeginn startete die neue Mittelrhein-Oberliga bekanntlich nur mit 13 (statt der regulären 14) Mannschaften. Davon negativ betroffen ist vor allem der BTB Aachen, der laut Spielplan am letzten Spieltag der Hin- und vor allem der Rückrunde nicht ins Geschehen wird eingreifen können. Denn derzeit durchaus wahrscheinlich ist ein Szenario, in dem die Bandits tatenlos (!) zusehen müssen, wie am letzten Spieltag ein anderer Club an ihnen vorbeizieht und sich die Meisterschaft samt Aufstieg sichert – womöglich nur auf Basis der Tordifferenz! Wie verträgt sich das mit dem Prinzip der Chancengleichheit, weswegen u.a. in vielen Sportarten seit vielen Jahren am letzten Spieltag alle Teams zeitgleich antreten müssen?

Mittelrhein-Landesliga
12 3079 Sa. 14.01.17 17:30
Sporthalle Ringstr., Ringstr., 53225 BonnSporthalle Ringstr., Ringstr., 53225 Bonn
TSV Bonn rrh. 2 - BTB Aachen He2 22:2222:22 (8:9)

Völlig unnötig den Sieg verschenkt

Spielbericht von Spieler Karsten Herrmann, 15.01.2017

Für das Auswärtsspiel bei der TSV Bonn rrh. 2 hatten wir uns viel vorgenommen, da wir auswärts bisher nie unser volles Potenzial abrufen konnten und uns deshalb immer noch der erste Auswärtssieg fehlte. Außerdem wollten wir uns nicht schon wieder beim Tabellenletzten blamieren, wie Anfang Dezember bei der Niederlage in Marienheide.

Das Spiel begann sehr kampfbetont mit aggressiven Abwehrreihen und daher wenigen Toren auf beiden Seiten (3:3, 10. Minute). Danach wurde die Schlagzahl dann erhöht, auch begünstigt durch Zeitstrafen auf beiden Seiten, und Bonn konnte einen kleinen Vorsprung herausspielen (8:6, 18.). Nach dieser kurzen Schwächephase konnten wir uns jedoch wieder fangen und hielten unser Tor bis zur Halbzeitpause sauber. Selber konnten wir in den verbleibenden zwölf Minuten aber auch nur noch drei Mal treffen und gingen deshalb nur mit einer knappen 9:8-Führung in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Abwehrreihen dominierend. Wir konnten uns zwar schnell einen Vorsprung von zwei bis drei Toren aufbauen und durch gute Abwehrarbeit relativ konstant halten, aber durch zu viele technische Fehler und ungenutzte Torchancen auch nicht weiter ausbauen: 11:8 (32.), 14:12 (40.), 21:18 (55.).

Diese Drei-Tore-Führung fünf Minuten vor Schluss sollte eigentlich den Sieg bedeuten, doch durch Kopflosigkeiten und völlig unnötige Fehler ließen wir Bonn wieder aufschließen. Trotzdem lagen wir 30 Sekunden vor Schluss mit einem Tor vorne und waren in Ballbesitz, schenkten diesen aber zehn Sekunden vor Schluss ohne Not leichtfertig her. Die verbleibende Zeit nutzte Bonn, um noch einen Siebenmeter rauszuholen und diesen zum 22:22-Endstand zu verwandeln.

Für uns bleibt so nur die ernüchternde Erkenntnis, dass wir uns durch eigene Dummheiten in den letzten Minuten für die 55 Minuten Kampf zuvor nicht belohnen konnten und weiterhin auf den ersten Auswärtssieg warten.

Lange dürfen wir dem verlorenen Punkt allerdings nicht nachtrauern, denn der Fokus muss ab Dienstag voll auf dem Heimspiel nächsten Samstag um 19:00 Uhr liegen. Dann wollen wir gegen den Spitzenreiter, die HSG Oberbantenberg/Niederseßmar, wieder alles dafür tun, zuhause weiter verlustpunktfrei zu bleiben und den Rückstand auf die Tabellenspitze wieder zu verkleinern.

BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Benedikt Schüler (TW) – Julius Linnemann (5), Christian Plum (5/2), Vincent Rump (4), Dave Dörfer (3), Thomas Erve (2), Fabian Beckmann (1), Björn Thürnagel (1), Tim Vallée (1), Karsten Herrmann, Tim Lauber, Alexander Nellessen – Edgard Brülls (Trainer), Matthias Plum (Physio), Tobias Harhues (Betreuer).

Erfolgreich ins neue Jahr starten

Vorbericht von Spieler Karsten Herrmann, 12.01.2017

Nach der langen Weihnachtspause geht nun endlich wieder der Ernst des Lebens los. Am Samstag steht für uns die Auswärtsfahrt zur TSV Bonn rrh. 2 an – und damit unsere letzte Chance, in der Hinrunde doch noch einen Auswärtssieg einzufahren.

Aber das wird alles andere als einfach. Zwar weist die Heimbilanz der Bonner nur 3:7 Punkte auf, was den letzten Platz sowohl in der Heimtabelle als auch im Gesamtklassement bedeutet, aber keines der verlorenen Heimspiele wurde mit mehr als zwei Toren Differenz abgegeben.

Wir stehen zwar aktuell auf Rang sechs der Tabelle mit nur vier Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter, aber bei den Auswärtsspielen konnten wir unser Potential bisher nie abrufen und deshalb lediglich zwei Unentschieden erkämpfen.

Da wir deshalb am Samstag mit aller Entschlossenheit versuchen werden, unsere Auswärtsbilanz wieder ein bisschen gerader zu rücken, dürfte ein spannendes Spiel garantiert sein.

Kreisliga
10 50056 Sa. 14.01.17 19:30
DN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 DürenDN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 Düren
SG GFC Düren 99 - BTB Aachen He3 32:2832:28 (17:18)

Durchhänger nach der Pause kostet mögliche Punkte

Spielbericht von Trainer Wolfgang Zaube, 15.01.2017

Eine Schwächeperiode in der zweiten Halbzeit ließ für die 3. BTB-Herren beim Tabellenvierten einen Auswärtssieg nicht zu. Am Ende ging die Partie nicht unverdient mit 28:32 verloren.

Ohne die A-Jugendlichen und Malte Raube reisten wir am Samstagabend zur SG GFC Düren 99. Die Anfangsminuten des Spiels verliefen ausgeglichen. Doch im weiteren Verlauf bis zur 15. Minute konnte sich die SG mit vier Toren absetzen, weil die BTB-Abwehr das eine oder andere Mal zu spät dran war oder abgewehrte Bälle immer wieder beim Gegner landeten.

Mit der Hereinnahme von Henrik wurde unser Angriffsspiel dann dynamischer, gleichzeitig stabilisierte sich die Abwehrarbeit nun wesentlich. Nun holten wir Tor um Tor auf und gingen selbst wieder mit 16:15 in Front. Leider verletzte sich Henrik dann so schwer, dass er ausgewechselt werden musste und nicht mehr zum Einsatz kam. Dennoch gingen wir mit einer 18:17-Führung in die Kabine.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten wir weiter vorlegen, lagen zur 36. Minute mit 20:18 in Front. Doch was dann passierte, dafür gibt es eigentlich keine plausible Erklärung: Ohne Not wurden eine Vielzahl von Angriffen nach nur drei bis vier Pässen schwach abgeschlossen. Die Gastgeber konnten so binnen fünf Minuten mit fünf Tempogegenstoß-Treffern in Folge die Partie zum 23:20 drehen.

Wir BTB-ler verloren zusehends den Faden. Nur durch den starken Manuel Zimmerman im Tor konnte Schlimmeres verhindert werden. Das Fehlen von Alternativen im Rückraum machte sich nun auch noch bemerkbar. Zu wenig Druck im Burtscheider Angriffsspiel machte es den Dürenern einfach, dagegen zu halten.

Ein eher schwaches Kreisligaspiel endete dann verdient mit 32:28 für die Hausherren – da war definitiv mehr drin für den BTB! Eine gute Leistung neben Manuel im Tor darf man auch Jonas Wermter attestieren, der einige sehenswerte Treffer von Linksaußen erzielen konnte.

Nächste Woche hat die Dritte spielfrei. Am 29.01.17 ist dann der Tabellenführer aus Weiden zu Gast, wenn wir hoffentlich wieder mit mehr Durchschlagskraft aus dem Rückraum auflaufen können.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Jonas Wermter (6), Nicholas Holtmann (5/3), Henrik Gessner (4), Arne Voigt (4), Marvin Boltes (3), Jonas Corsten (2), Laurin Kell (2), Johannes Klindtworth (2), Philipp Schwandner, Luca Uerlings – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Trainer).

Mit gestiegenem Selbstvertrauen zum favorisierten Tabellenvierten

Vorbericht von Trainer Wolfgang Zaube, 13.01.2017

Nach der langen Winterpause geht es für uns, die 3. Herren des BTB, nun im letzten Hinrundenspiel zur favorisierten SG GFC Düren 99.

Die Dürener, als Mitfavorit in die Saison gestartet, stehen derzeit mit fünf Verlustpunkten auf den vierten Tabellenplatz und sind immer noch in Schlagdistanz auf den Spitzenreiter Weidener TV 2. Die 99er haben aus ihren letzten drei Ligaspielen, allesamt auswärts, lediglich einen Punkt einsammeln können. Gerade deswegen werden sie vor heimischen Publikum sicherlich auf Wiedergutmachung aus sein, um letztendlich auch ihre Aufstiegsambitionen zu wahren.

Unsere Mannschaft zeigte sich in den Wochen vor Weihnachten stark verbessert, was nicht nur der klare 33:22-Heimerfolg gegen den SV Eilendorf belegte. Dennoch fahren wir alles andere als Favorit nach Düren, werden aber versuchen, den positiven Lauf mit in die Partie zu nehmen. Um zu punkten, brauchen wir – wie gegen Eilendorf – eine konzentrierte Leistung.

Anpfiff in der Dürener Kreissporthalle ist morgen Abend zur Primetime um 19:30 Uhr.

2. Kreisklasse
10 52059 Sa. 14.01.17 19:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - Gürzenicher TV 2 17:2717:27 (9:13)
Kreisliga
10 60060 So. 15.01.17 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da1 - TV Roetgen 2 24:1824:18 (11:6)

Gelungener Jahresauftakt - souveräner Heimsieg über starken Aufsteiger

Spielbericht von Trainer Jens Grabowski, 15.01.2017

Die 1. Damenmannschaft des BTB ist mit einem überzeugenden Heimsieg in das Jahr 2017 gestartet. Dank einer konsequenten Abwehrleistung und vielen spielerischen Lösungen wurde der starke Aufsteiger aus Roetgen in die Schranken verwiesen. Aus einem sehr homogenen Team ragte Top-Torschützin Lara Esser mit sechs Toren heraus.

Am Sonntagnachmittag ging es für die 1. Damenmannschaft des BTB nach der Weihnachtspause gegen den starken Aufsteiger aus Roetgen, der bisher die Kreisliga mit schnellem Spiel aufmischte und in der Tabelle nur kurz hinter uns platziert war.

Die Burtscheiderinnen starteten mit einer 6:0-Deckung in die Partie, mit der die Kreise der Angriffsspieler aus der Voreifel konzentriert gestört werden sollten. Dies klappte zunächst auch sehr gut, und in den ersten Minuten musste der Gegner viel Kraft aufwenden, damit Zählbares auf der Anzeigetafel zu sehen war. Unsere Damen zielten noch etwas zu ungenau oder schlossen überhastet ab.

In einer Auszeit wurde durch das Trainergespann Jens Grabowski und Dominik Granich, der den zeitgleich mit den 1. Herren spielenden Co-Coach Christoph Uerlings sehr sicher vertrat, nachjustiert. Die Hausherrinnen starteten einen Fünf-Tore-Lauf zum 7:3. Die Gäste waren sichtlich beeindruckt und fanden nun kaum noch Lücken in dem sehr sicher agierenden Abwehrriegel der Banditas. Torfrau Isabel Unger, die nach langer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand, zeigte einige Glanzparaden und machte einen großen Schritt hin zur alten Form.

Nach der Pause machten die Burtscheiderinnen da weiter, wo sie aufgehört hatten. Äußerst flexibel in der Deckung, zwangen sie die Roetgenerinnen immer wieder ins Zeitspiel oder zu Würfen aus schlechter Position. Im Angriff saß ein ums andere Mal der "eingespielte Howie", und Lara Esser brachte die gegnerische Torhüterin zur Verzweiflung. Beim Stand von 20:11 nach einem Treffer der sehr gut aufspielenden Rechtsaußen Marla Gutberlet war der berühmte Drops gelutscht. Der Rest war nur noch Ergebniskosmetik und konnte den souveränen Heimsieg der Banditas nicht gefährden.

Unter dem Strich steht eine bärenstarke Leistung aller Spielerinnen, die mit Herz und Leidenschaft diesen Erfolg unter Dach und Fach gebracht haben. Ein gelungenes Debüt im BTB-Dress feierte Linda Keil, die mit Jule Blankenstein und "Elli" Klindtworth ein herausragendes Trio auf der Kreisposition bildete.

Am kommenden Sonntag geht es gegen den Tabellenersten aus Merkstein. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln werden wir in den Show-down gehen und weiter um den Aufstieg kämpfen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung und garantieren ein leidenschaftliches "All in - or nothing"-Spiel.

BTB Aachen Da1: Isabel Unger (TW) – Lara Esser (6), Frederike Rühl (4/1), Jule Blankenstein (2), Rebecca Geulen (2), Lara Uhl (2), Verena Untiet (2), Lisa Becker (1), Marla Gutberlet (1), Linda Keil (1), Kristin Keuken (1), Elisabeth Klindtwort (1), Anabel Mernitz (1), Mandy Becker – Jens Grabowski (Trainer), Dominik Granich (Trainer), Miriam Koch (Betreuer).
Mittelrhein-Oberliga
13 20061 Sa. 14.01.17 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mA1 - JSG Düren 99/Birkesdo. 42:2842:28 (24:13)

mA1-Jugend startet mit hohem Sieg in zweite Saisonhälfte

Spielbericht von Spieler Lasse Urban, 14.01.2017

An diesem Samstagabend konnte unsere mA1 mit einem hohen Sieg gegen die JSG Düren 99/Birkesdorf in die zweite Saisonhälfte der Mittelrhein-Oberliga starten. Dabei reichte nach einer sehr temporeichen ersten Halbzeit ein nicht ganz so starker zweiter Durchgang zu einem ungefährdeten 42:28 in eigener Halle.

Nach der Winterpause, in der die Trainingsbedingungen nicht ganz optimal waren, legte unser Trainer Philipp Reinertz zunächst den Schwerpunkt auf die 6:0-Abwehr, in der besonders der Mittelblock in Zusammenspiel mit Torwart Ben im Fokus stand. Die zentrale Defensive stand dann von Beginn an sehr gut, sodass den Dürenern direkt am Anfang gezeigt wurde, wer das Spiel in unserer Halle machen würde. Aus der Abwehr hinaus setzten wir uns dank einer gut und schnell gespielten zweiten Welle schnell auf 4:0 und 9:3 ab.

Von der JSG kam als Reaktion bis auf einige Schlagwürfe aus dem Rückraum recht wenig, sodass unsere Führung nie gefährdet war. Die letzten kleinen Probleme im Abwehrverhalten der Außen und des Mittelblocks gegen den Kreisläufer wurden in der Auszeit besprochen. So ging es nach einigen Tempogegenstößen und vielen einfachen Toren aus dem Positionsangriff mit 24:13 in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause begann das Spiel ein wenig an Tempo zu verlieren. Dennoch stand unsere Abwehr in den meisten Situationen immer noch gut, obwohl die Partie wohl auch aus der Sicht der Gäste schon früh entschieden war. Spätestens beim 35:20 in der 45. Minute schien dann auch niemand mehr daran zu zweifeln, dass es für uns ein gelungener Start in die zweite Saisonhälfte werden würde. So plätscherte das mittlerweile langweilig gewordene Spiel auf den Schlusspfiff zu.

Am Ende stand ein gelungener 42:28-Auftakt im Jahr 2017 nach einer einseitigen Begegnung, in dem jeder unserer Feldspieler viel Einsatzzeit bekam und mindestens zwei Tore warf. Nun geht es darum, in der nächsten Woche bei der JSG Bergneustadt/Strombach die gute Leistung gerade auch im Hinblick auf die Finalspiele als Saisonhöhepunkt zu wiederholen und zu festigen.

11 21054 Sa. 14.01.17 15:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB1 - TV Jahn Köln-Wahn 34:2234:22 (15:7)

Gegen dezimierte Gäste Pflichtsieg zum Jahresauftakt

Spielbericht von Spieler Simon Horn, 15.01.2017

Am 14.01.2017 traten wir zum ersten Meisterschaftsspiel im neuen Jahr an. Nach einer intensiven Trainingszeit in der Winterpause freuten wir uns, endlich wieder auf dem Platz stehen zu können. Unser Gegner war der TV Jahn Köln-Wahn, welcher mit nur sechs Feldspielern anreiste. Aufgrund dieser Ausgangssituation war von Anfang an klar, dass dies keine spannende Partie werden würde.

Zum Beginn der Begegnung setzten wir uns trotz einiger technischer Fehler schnell ab und konnten früh einen Vier-Tore-Abstand auf die Kölner herauswerfen (7:3). Durch konzentriertere Pässe sowie überlegtere Abschlüsse wuchs unser Vorsprung auf sechs Treffer zum zwischenzeitlichen 10:4 an. Bis zur Halbzeit bauten wir die Lücke noch weiter aus, somit ergab sich dann der Halbzeitstand von 15:7.

Der zweite Abschnitt begann, wie die erste geendet hatte. Doch im Laufe der zweiten Hälfte ließ die Konzentration bei uns nach, nun schlossen die Kölner häufiger und erfolgreicher ab. Trotzdem konnten wir unseren Vorsprung Schritt für Schritt weiter ausbauen. Nach 50 Minuten war der 34:22-Pflichtsieg perfekt.

Oberliga
6 30023 So. 15.01.17 18:00So. 15.01.17 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wA - JSG Nümbrecht/Oberwie. 20:3920:39 (8:20)
Kreisliga
11 701052 So. 15.01.17 14:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
HSG Würselen 2 - BTB Aachen mA2 53:2753:27  
10 711040 Sa. 14.01.17 15:00
ÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-PalenbergÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-Palenberg
JSG Übach/Merkstein - BTB Aachen mB2 __:____:__  
10 731038 So. 15.01.17 11:15
W 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 WürselenW 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 Würselen
HSG Würselen1 - BTB Aachen wD2 16:1816:18  
10 731037 Sa. 14.01.17 15:00
GÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 DürenGÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 Düren
Gürzenicher TV - BTB Aachen mD1 16:2316:23  
9 741025 So. 15.01.17 11:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE1 - Gürzenicher TV 1:11:1  
10 831039 So. 15.01.17 14:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD1 - ASV Schwarz-Rot Aachen 7:97:9  
Kreisklasse
23 732068 So. 15.01.17 14:00
DN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 DürenDN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52351 Düren
SG GFC Düren 99 - BTB Aachen mD3 15:1715:17  
9 746025 So. 15.01.17 10:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE2 - BSC Setterich 1 0:10:1  
14 751027 Sa. 14.01.17 14:00
ST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 StolbergST 2, Stolberg Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 Stolberg
Stolberger SV 1 - BTB Aachen gF1 __:____:__  
Total Club Manager 1.4.1c