BTB-Handball am Wochenende 17./18.09.2016

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
2 1009 Sa. 17.09.16 20:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He1 - TV Strombach 31:2331:23 (14:10)

Gifte Deckung, spektakuläre Weitwurftreffer, gelungene Heimpremiere

Spielbericht von Thomas Hentz, 18.09.2016

Gegen einen höher eingeschätzten TV Strombach fuhren die Bandits einen vollauf verdienten und ungefährdeten ersten Heimsieg ein. Dabei dominierten die Burtscheider mit ihrer giftigen Deckung die gehandicapten Gäste und erfreuten ihren Anhang vor allem nach der Pause mit zahlreichen spektakulären Treffern zum makellosen Saisonstart mit 4:0-Punkten.

Gleich ohne vier verletzte Rückraumakteure waren die Strombacher angereist. Unbeirrt davon, boten sie in der ausgeglichenen Anfangsphase (4:4, 7.) bis zum 7:6 (17.) konsequent Paroli, was auch BTB-Coach Martin Becker anerkannte: "In der ersten Viertelstunde taten wir uns recht schwer, scheiterten einige Male am guten Gästekeeper." Damit meinte er Marvin Blech, der vor allem vor der Pause reihenweise Aachener Großchancen zunichtemachte.

"Dann wurde unsere Abwehr immer kompakter, und wir kamen immer besser in den Gegenstoß. Zwar wurden hier viele ungenaue Pässe gegeben, trotzdem konnten wir uns nun leicht absetzen", so "Bob" Becker über die Charakteristik der ersten Halbzeit. Bis zum 11:6 (24.) nutzten die Bandits einen Durchhänger des TVS, bevor es ausgeglichen bis zum 14:10-Pausenstand weiter ging. "Eine gute erste Hälfte, doch schon bis dahin hätte unsere Führung deutlich höher ausfallen müssen", befand Becker später.

"In Durchgang zwei konnten wir uns in der Abwehr noch weiter steigern und ließen den Gästen keine Freiräume mehr", fasste der BTB-Coach die Spielentscheidung zusammen, als die Hausherren ihre Führung über 20:14 (45.) auf 24:17 (52.) ausbauten.

Strombach versuchte in dieser Phase, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen und agierte nun oft mit einem siebten Feldspieler, was jedoch ziemlich misslang. Nach gut erkämpften Ballgewinnen konnten die Bandits mehrfach einfache Treffer per Fernwurf aus der eigenen Hälfte in den leeren Gästekasten erzielen. Hierbei zeichnete sich vor allem Mevlüt Bardak mit insgesamt sieben Toren als sehr treffsicher aus. Weiterer Burtscheider Aktivposten war Keeper Peer Dosch mit einigen Glanzparaden vor allem im zweiten Abschnitt.

Beim 29:19 (56.) war die höchste BTB-Führung erreicht, alle Aachener Spieler erhielten Einsatzzeit und trugen ihren Anteil zu zwei weiteren verdienten Punkten bei. Der Schlüssel zum 31:23-Heimerfolg war letztlich eine sehr gute Deckungsleistung über 60 Minuten. Genau diese soll – und muss wohl auch – schon in einer Woche erneut abgerufen werden, wenn mit Top-Favorit HSG Siebengebirge der vermeintlich schwerste Brocken der Liga im Aachener Gillesbachtal gastiert.

Siebenmeter: 4/5 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 180
Schiedsrichter: Czekalla / Lüdecke
BTB Aachen He1: Kilian Busch (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Peer Dosch (TW: 1/0) – Mevlüt Bardak (7), Robin Bleuel (7/4), Philipp Wydera (6), David Bökmann (3), Daniel Oslender (3), Maik Bittner (1), Heiner Grunert (1), Tim Lütz (1), Julius Schlumberger (1), Christoph Uerlings (1), Jasper Ewers – Martin Becker (Trainer), Anna Knippert (Physio), Marcel Peters (Betreuer), Oliver Rückels (Betreuer).

Unbequemer Gegner zur Heimspiel-Premiere

Vorbericht von Thomas Hentz, 15.09.2016

Nach dem guten Saisonauftakt vergangene Woche, dem 25:24 (11:13)-Erfolg bei Aufsteiger Longericher SC 2, möchten die Bandits zu Hause zwei weitere Punkte nachlegen. Mit dem TV Strombach, dem Ligazwölften der Vorsaison, gastiert im ersten Heimspiel der neuen Saison zur späteren Anwurfzeit am Samstag um 20:15 Uhr ein nur vermeintlich einfacher Gegner im Aachener Gillesbachtal.

'"Trotz einiger Abgänge konnte sich Strombach in der Breite gut verstärken", weiß BTB-Coach Martin Becker. Die Oberberger aus einem westlichen Ortsteil von Gummersbach werden "in der Liga zu beachten sein, vor allem Torhüter Marvin Blech, welcher uns im Heimspiel der letzten Saison Probleme bereitet hat". Auch das Team von Trainer Maik Thiele konnte zu Saisonbeginn doppelt punkten, soll sich beim umkämpften, aber niveauarmen 24:22 (10:10)- Heimsieg über den TuS Derschlag nicht gerade mit Derby-Ruhm bekleckert haben.

Zweifelsohne wurden die Oberliga-Handballer des BTB nach denen von Top-Favorit HSG Siebengebirge schon öfter als Aspirant um die Mittelrheinmeisterschaft genannt. Und wegen ihrer Heimstärke sollten die Chancen auf Zählbares für die Bandits hoch sein – stünde da nicht vor Jahresfrist die unnötige und sehr bittere 28:30-Heimniederlage gegen den TVS in den BTB-Analen.

Die Burtscheider sind also vor einem unbequemen Kontrahenten gewarnt und wappnen sich für die Revanche. "Wir wollen in der Deckung ähnlich kompakt stehen wie am letzten Wochenende und vorne konsequenter in der Chancenverwertung sein, um so zu Hause zu bestehen", gibt Becker das taktische Konzept vor.

Für den abwesenden Keeper-Neuzugang Niclas Elsen kehrt Stammtorwart Peer Dosch in Kader und Kasten zurück. Letztmalig fehlen wird Abwehrrecke Oliver Rückels, der kurz vor seinem Comeback nach langer Verletzungspause steht. "Sonst treten wird komplett und hochmotiviert an", freut sich "Bob" Becker auch auf eine "volle Hütte" nach langen fünf Monaten ohne Oberliga-Handball im "Gilles".

Mittelrhein-Landesliga
2 3009 Sa. 17.09.16 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He2 - HSV Troisdorf 27:1827:18 (15:9)

Ähnliche Probleme – besseres Ergebnis

Spielbericht von Spieler Fabian Beckmann, 18.09.2016

3:1 Punkte nach dem zweiten Meisterschaftsspiel sprechen für einen guten Saisonstart der 2. Herrenmannschaft des BTB. Mit dem zweiten Aufsteiger, dem HSV Troisdorf, hatte die BTB-Reserve beim klaren 27:18 (15:9)-Sieg zur Heimpremiere deutlich weniger Probleme als mit den Pulheimern (24:24) vor Wochenfrist.

Wir, die Mannschaft von Trainer Edgard Brülls, begannen mit viel Einsatz und zeigten von Anfang an, dass unser "Gilles" diese Saison ein schweres Pflaster für jeden Gegner werden wird. Aus einer aggressiven Deckung heraus sollte Sicherheit für schnelle Gegenstöße und das in der ersten Partie lahmende Positionsspiel gezogen werden. Nachdem sich die Troisdorfer in den ersten drei Angriffen dreimal den Ball gegenseitig auf die Füße geworfen hatten und der Spielgerät getauscht wurde, nahm die Begegnung etwas an Fahrt auf.

Unsere Abwehr agierte aggressiv und kontrollierte bis auf den späteren HSV-Top-Torschützen, Benny Weckwert (7 Tore), der vor allem durch seine Schlag- und Unterarmwürfe unserer Deckung Probleme bereitete, den kompletten Angriff. So gelangten wir an viele Bälle und zogen durch eine schnelle Spielweise den Gästen bald den Zahn. Trotz des frühzeitigen Ausfalls von Thomas Geldermann (Knie) und einer schlechten Chancenauswertung bei freien Würfen, bauten wir unsere Führung konsequent aus.

Zur Halbzeit lagen wir bereits mit sechs Treffern in Führung und wollten diese weiter ausbauen. Unser Angriffsspiel wies jedoch weiter die gleichen drei Mängel auf: mäßige Chancenverwertung, zu wenig Bewegung ohne Ball, verfrühte Abschlüsse. Zusätzlich war unser Rückzugsverhalten in dieser Phase nicht optimal. So konnten wir nach dem 17:12 (36.) von Glück sprechen, dass den Troisdorfern ebenfalls etliche technische Fehler unterliefen.

Danach setzen wir uns doch noch einmal mit ein paar Toren ab, so dass am Ende ein verdienter Sieg eingefahren wurde. Nichtsdestotrotz müssen wir die kommende Woche im Training an einigen wichtigen Abläufen arbeiten, um uns direkt am Anfang der Saison im oberen Drittel festzusetzen.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Unterstützung und wollen nächste Woche gegen den VfR Übach-Palenberg nachlegen.

Siebenmeter: 3/4 : 1/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 10 Minuten
Zuschauer: ca. 80
Schiedsrichter: Hansen/Keusch
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Benedikt Schüler (TW: 4/3 Siebenmeter/davon gehalten) – Tim Lauber (5), Vincent Rump (5/1), Dave Dörfer (4), Thomas Erve (3), Frederik Lauer (3), Christian Plum (3/2), Felix Horn (2), Fabian Beckmann (1), Björn Thürnagel (1), Thomas Geldermann, Karsten Herrmann, Tim Vallée – Edgard Brülls (Trainer), Matthias Plum (Physio), Tobias Harhues (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).

Zweiter Aufsteiger im zweiten Spiel

Vorbericht von Spieler Fabian Beckmann, 15.09.2016

Das erste Saisonspiel hat bei uns gemischte Gefühle hinterlassen. Ziel war es, möglichst solide in die Saison zu starten und direkt am Anfang ein paar Punkte einzusammeln. Dies ist uns leider durch ein 24:24-Remis beim Pulheimer SC 2 nicht ganz geglückt.

In unserer zweiten Partie, welche wir am Samstag, 17.09.2016, 18:00 Uhr, gegen die 1. Mannschaft des HSV Troisdorf im heimischen Gillesbachtal bestreiten werden, wollen wir die positiven Aspekte wie den Kampfgeist, die gute Deckungsarbeit und die daraus folgenden einfachen Toren aus der Schlussphase des ersten Spiels übernehmen. Abstellen müssen wir sicherlich die inkonsequente Spielweise in der zweiten Welle und unsere Abschlussschwäche aus dem Rückraum.

Für die HSV-Mannschaft von Trainer Thomas Busche verlief der Saisonstart und die damit verbundene Rückkehr in die Landesliga mit einem 27:27 (15:13) gegen den Turnerkreis Nippes ähnlich wie bei uns. Das Team aus dem Bonner Norden hat viele Neuzugänge aus ganz unterschiedlichen Vereinen zu integrieren und ist daher ein recht unbekannter Gegner, der sich jedoch als Aufsteiger im Understatement übt.

Verletzungsbedingt ausfallen werden bei den Gästen wohl der Top-Torschütze der vergangenen Saison, Johannes Weiskopf, mit einer Handverletzung und Rückraum-Spieler Björn Bruckhaus aufgrund einer Knieverletzung. Bei uns sind dagegen alle Mann an Board, bis auf "Tobi" Harhues. "Seine Reha-Phase ist so, dass es von den linearen Bewegungen zu den Richtungswechseln übergeht", berichtete unser Coach Edgard Brülls. Zudem trainiere Harhues "sehr, sehr dosiert" und "sehr, sehr wenig mit dem Ball".

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei unserem ersten Heimspiel und brennen darauf, durch einen Sieg richtig in die Saison zu starten.

Kreisliga
2 50008 So. 18.09.16 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - Birkesdorfer TV 2 30:3130:31 (14:15)

Unglückliche zweite Niederlage – späte Drei-Tore-Führung reichte nicht

Spielbericht von Trainer Wolfgang Zaube, 19.09.2016

Am gestrigen zweiten Spieltag der Kreisliga Aachen/Düren traten wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB, im heimischen "Gilles" gegen die Zweitvertretung des Birkesdorfer TV an. Wie schon in der Vorwoche ein Spiel zweier gleichstarker Teams, und wie die Woche zuvor eine knappe und unglückliche Niederlage, diesmal mit 30:31 (14:15).

Zum Spielverlauf: Zu Beginn des ersten Durchgangs hatte man das Gefühl, dass wir überhaupt nicht auf der Platte waren, dafür der BTV nach Belieben ein Tor nach dem anderen einnetzen konnte. Nach wenigen Spielminuten wurde dann auch die erste Auszeit fällig, um die Mannschaft zu "kalibrieren" – es sollte besser werden.

Nach 20 Minuten stand es zwar immer noch 12:7 für die Gäste, aber so langsam fanden wir auch in das Spiel und holten Tor um Tor auf. Nach 25 Minuten stand es nur noch 13:11 für die Birkesdorfer, und zur Halbzeit lagen wir nur noch mit einem Treffer hinten, so dass wir mit 14:15 aus unserer Sicht in die Kabinenpause gingen.

Im zweiten Abschnitt legten wir sofort richtig los und konnten nach gespielten 35 Minuten verdient mit 18:16 in Front gehen. Leider verloren wir danach Fritz Rothe, der wegen seiner dritten Zeitstrafe auf die Tribüne musste. Das sollte gerade am Ende von Bedeutung sein. Doch zunächst konnten wir den Gegner weiter auf Distanz halten, nach einer Dreiviertelstunde führten wir sogar mit 24:21. Zu dem Zeitpunkt verpassten wir in Überzahl, die Führung weiter auszubauen. Im Gegenteil: Der TVB konnte in Unterzahl zweimal einnetzen und verkürzte auf 23:24.

Die Auseinandersetzung wurde wieder spannend, aber auch hektisch. Eine Serie von Zeitstrafen auf beiden Seiten brachte viel Unruhe ins Geschehen. Der Gast stellte nun seine Deckung um, was dazu führte, dass wir ein wenig die Übersicht verloren – die ordnende Hand eines Fritz Rothe fehlte. Dennoch konnten wir eine knappe 26:25-Führung zur 50. Minute behaupten.

Man merkte aber, das Spiel fing an, zu Gunsten des Gastes zu kippen, weil wir im Angriff oft ideenlos agierten und den angebotenen Raum nicht zu nutzen wussten. Doch erst in der 59. Minute übernahmen die Gäste mit 30:29 erneut die Führung, die wir postwendend ausgleichen konnten.

Es waren noch 18 Sekunden zu spielen, als der BTV-Trainer seine letzte Auszeit nahm. Dann kam, was leider im diesem Spiel zuvor öfter zu sehen gewesen war: Der starke Halblinke des Gastes netzte zum 30:31 ein – uns blieben nur noch vier Sekunden, die dann nicht mehr für eine zählbare Antwort reichten. Und so verloren wir leider auch das zweite Spiel in Folge.

BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW), Paul Bourceau (TW) – Henrik Gessner (8/3), Jonas Corsten (6/3), Malte Raube (5), Nicholas Holtmann (4), Johannes Klindtworth (4), Fritz Rothe (2), Laurin Kell (1), Julius Laschet, Philipp Schwandner, Luca Uerlings – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Trainer).

Wieder ganz schwere Aufgabe auch beim ersten Heimspiel

Vorbericht von Trainer Wolfgang Zaube, 16.09.2016

Am Sonntag kommt es zum ersten Heimspiel der Saison 2016/2017 unserer 3. Herrenmannschaft. Zum Saisonauftakt beim Landesliga-Absteiger Weidener TV 2 in der vergangenen Woche verloren wir recht unglücklich mit 22:24 (12:14). Dennoch war es ein gutes Spiel von uns, und darauf lässt sich aufbauen.

Morgen wird die anstehende Aufgabe gegen die Zweite des Birkesdorfer TV mindestens genauso schwer. In der abgelaufenen Spielzeit konnten wir lediglich ein Unentschieden im heimischen Gillesbachtal erreichen – wir wissen um die Spielstärke des Gegners! Nur, wenn wir die Konzentrationsmängel abstellen und genauso kämpferisch wie gegen die Weidener auftreten, kann es uns gelingen, den BTV zu schlagen.

Anwurf ist am Sonntag um 17:30 Uhr im "Gilles".

2. Kreisklasse
2 52012 So. 18.09.16 19:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - VfR Übach-Palenberg 2 20:2720:27 (9:13)

Verkorkster Saisonstart mit dezimierter Truppe

Spielbericht von Spieler Jürgen Corban, 20.09.2016

Mit nur insgesamt elf Spielern (acht Stammspieler, einer davon verletzt) starteten wir am Sonntagabend gegen den VfR Übach Palenberg 2 sehr durchwachsen und gerieten schnell mit 3:8 ins Hintertreffen. Diesem Rückstand liefen wir die gesamte erste Halbzeit hinterher und gingen mit 9:13 in die Pause. Glücklicherweise halfen uns Nikolas Holtmann, Johannes Klindtworth und Kai Haumann mit einer insgesamt sehr guten Leistung, so dass sich der Rückstand nicht noch vergrößerte.

Im zweiten Durchgang wurden wir zwar in der Deckung sicherer, aber vorne wurden leider viele Chancen liegengelassen. Das Fehlen vieler Stammspieler machte sich stark bemerkbar. Im weiteren Spielverlauf hatten wir so keine Chance, den Rückstand zu verkürzen, sondern fielen mit 16:22 noch weiter zurück. Man merkte deutlich, dass unsere Mannschaft aufgrund der aktuellen Personalnot nicht eingespielt ist. Bis zum Endergebnis von 20:27 konnten wir trotz kämpferischer Leistung nichts mehr ausrichten und steckten so unsere zweite deutliche Niederlage im zweiten Spiel ein.

Besonderer Dank gilt den drei "Aushelfern", ohne deren tolles Engagement die Niederlage noch erheblich deutlicher ausgefallen wäre. Auch für das nächste Spiel am kommenden Samstag um 18 Uhr in Linnich sieht es aufgrund von Abgängen, Verletzungen und terminlichen Problemen personell wieder sehr finster aus. Sollte sich die Personalsituation im Laufe der Saison nicht verbessern, werden wir uns sicher mit dem unteren Tabellendrittel abfinden müssen. Eigentlich waren wir mit einem anderen Anspruch in die Saison gestartet...

3. Kreisklasse
1 53001 So. 18.09.16 18:00
R, Roetgen Hauptstrasse, Hauptstr., 52159 RoetgenR, Roetgen Hauptstrasse, Hauptstr., 52159 Roetgen
TV Roetgen 2 - BTB Aachen He5 22:3522:35 (10:18)
Kreisliga
2 60011 So. 18.09.16 10:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da1 - VfL Bardenberg 1 23:3123:31 (11:14)

Banditas mit herbem Dämpfer – zu hohe Niederlage

Spielbericht von Trainer Jens Grabowski, 18.09.2016

Am frühen Sonntagmorgen trafen die Banditas auf den VfL Bardenberg, der wie unsere 1. Damenmannschaft das Auftaktspiel der Saison für sich entschieden hatte. Zudem wussten wir, dass sich die Gäste punktuell mit ehemaligen Oberliga-Spielerinnen und guten Nachwuchskräften verstärkt hatten.

Gleich zu Beginn wurde klar, dass es an diesem Tag ein höchst intensives Spiel werden würde und hier zwei Teams auf Augenhöhe spielen. Unsere Damen kamen etwas besser in die Partie und konnten mehrmals vorlegen. Die Bardenbergerinnen hielten mit Tempo und dynamischen Aktionen über die Halb- und Außenpositionen dagegen und zogen ihre spielerische Linie durch.

Mehrmals war das Glück in der ersten Halbzeit ungerecht verteilt, so dass bei uns die entscheidenden Zentimeter Richtung Gebälk ausschlugen, die Gäste hingegen Fortuna sowohl bei Würfen als auch bei den Torhütern auf ihrer Seite wussten. Kämpferisch konnten wir BTB-Trainer, Christoph Uerlings und ich, aber sehr zufrieden sein, und der Halbzeitstand von 11:14 ließ noch alle Möglichkeiten offen.

Durchgang zwei war dann ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Mehrfach spielten die Burtscheiderinnen klasse Angriffe, scheiterten aber zu oft an der eigenen Nervosität oder an der blendend aufgelegten VfL-Torhüterin. In der Defensive standen die Banditas grundsätzlich richtig, bekamen aber die Außenspielerinnen, vor allem auf der linken Seite, nicht ordentlich in den Griff, so dass diese ihre ganze Cleverness und Erfahrung für nicht zu haltende Würfe nutzten.

Mit viel Leidenschaft blieb unsere Mannschaft aber dran und war bei zwei Toren Rückstand immer auf Tuchfühlung. Als es in die Endphase der Partie ging, setzten wir Trainer alles auf eine Karte und spielten mit offener Manndeckung "Alles oder Nichts". Leider stand am Ende das Nichts, bei einem Resultat von 23:31 zwar deutlich, aber um einige Tore zu hoch.

Als Fazit bleibt, dass wir schon an diesem zweiten Spieltag einen Dämpfer wegzustecken und erkannt haben, dass dieser VfL Bardenberg eine harte Nuss zum Knacken bleibt. Positiv herauszuheben ist der Kampf und die Leidenschaft unserer 1. Damen und die Gewissheit, dass wir spielerische Mittel auch über die gesamte Partiedauer in petto haben. Eine Steigerung muss die Effektivität im Angriff erfahren, hier liegt derzeit das größte Potenzial.

Die nächste Gelegenheit kommt schon am nächsten Sonntag im Spiel gegen den Aachener Lokalrivalen Schwarz-Rot 3. Dort werden die Banditas alles geben, um mit einer positiven Punktebilanz weiterzumachen.

BTB Aachen Da1: Eva Gerber (TW), Isabel Unger (TW) – Lara Esser (6), Lara Uhl (4/1), Frederike Rühl (4/2), Marla Gutberlet (3), Mandy Becker (2), Rebecca Geulen (1), Kristin Keuken (1), Veronika Wodke (1), Lisa Becker (1/1), Jule Blankenstein, Elisabeth Klindtwort, Miriam Koch – Jens Grabowski (Trainer), Christoph Uerlings (Trainer).

Mit fast vollem Kader und viel Selbstvertrauen in zweite Heimpartie

Vorbericht von Trainer Jens Grabowski, 16.09.2016

Am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr im heimischen Gillesbachtal empfangen die Banditas den VfL Bardenberg zum zweiten Saisonspiel.

Mit viel Selbstvertrauen nach dem mit 21:14 (12:8) gelungenen Saisonauftaktsieg gegen den SV Eilendorf 2 geht unsere 1. Damenmannschaft in diese Partie. Es zeigte sich bereits am vergangenen Wochenende, dass die Vorbereitung gut gelaufen ist und vor allem spielerisch der rote Faden steht.

Der Kader wird fast vollzählig sein, allerdings fehlen mit Verena Untiet und Anabel Mernitz zwei wichtige Spielerinnen im Abwehrverbund und auf der linken Angriffsachse. Zurückkehren werden Lisa Becker und Elisabeth Klindtworth, so dass andere Spieloptionen wieder zur Verfügung stehen.

Der VfL Bardenberg hat traditionsgemäß eine spiel- und laufstarke Mannschaft, die man nur im Verbund bezwingen kann. Allerdings musste unserer langjähriger Konkurrent einige Abgänge verkraften, die unter anderem zum BTB gewechselt sind. Geblieben ist das erfahrene Torhütergespann, welches zu den besten der Liga zählt.

So gilt es, dem "Überraschungspaket" aus Bardenberg unser Spiel aufzuzwingen und die nächsten Punkte einzufahren. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der den Sonntagsspaziergang nach dem Frühstück ins Gillesbachtal macht und garantieren ein "All in – or nothing!"-Spiel.

Kreisklasse
2 61008 So. 18.09.16 11:30
AC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 AachenAC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 Aachen
Alemannia Aachen 1 - BTB Aachen Da2 8:288:28 (3:14)
Regionalliga
1 9003 So. 18.09.16 13:15
Hilgen.Max-Siebold-Halle, Schulstraße 22, 51399 BurscheidHilgen.Max-Siebold-Halle, Schulstraße 22, 51399 Burscheid
HSG Bergische Panther - BTB Aachen wB 20:2420:24 (11:9)

In der Pause wachgerüttelt noch Auftaktsieg eingefahren

Spielbericht von Spielerin Hannah Jansen, 22.09.2016

In der Pause wachgerüttelt noch Auftaktsieg eingefahren

Am letzten Sonntag haben wir unser erstes Saisonspiel in der neugegründeten Regionalliga Nordrheinliga gegen die Bergischen Panther bestritten. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Franz-Heinz, der es geschafft hat, uns trotz einer Stunde Anfahrt die vergessenen Trikots pünktlich zum Anpfiff zu bringen!

Trotz zweier Zwei-Minuten-Strafen gegen Lea Flohr und Merle Stransky konnten wir anfangs mit einer soliden Abwehrleistung überzeugen. Allerdings gingen wir aufgrund vieler vergebener Torchancen mit einem Rückstand von 9:11 in die Kabinen.

Nach der Halbzeitpause, in der uns unsere Trainer wach rüttelten, fanden wir besser ins Spiel, was sich auch in unserer Chancenverwertung widerspiegelte. Mit einem 5:0-Lauf in den letzten Spielminuten, einem motivierten Team und einer super Leistung unserer Torhüterin Mara Fischer konnten wir das Spiel gegen die Bergischen Panther dann doch noch mit 24:20 für uns entscheiden.

Wir hoffen, dass wir das am Samstag im "Gilles" gegen den HSV Troisdorf wiederholen können und freuen uns über jeden Zuschauer.

Eure weibliche B-Jugend

BTB Aachen wB: Mara Fischer (TW), Linda Koliqi (TW) – Sophia Cormann (7), Lea Flohr (4/2), Lina Fritschi (3), Charlotte Rothe (3), Merle Stransky (3), Anna Keuken (3/2), Cara Weyres (1), Sarah Emrulai, Hannah Jansen, Kim Joussen – Fabian Beckmann (Trainer), Jan Kolorz (Trainer).

Gelungener Auftakt in der neuen Liga

Spielbericht von Trainer Fabian Beckmann, 21.09.2016

Nachdem am Wochenende zuvor schon die weibliche A- und C1-Jugend ihren Spielbetrieb aufgenommen hatten, starteten wir, die weibliche B-Jugend, letztes Wochenende in die neu gegründete Regionalliga Nordrhein. Die Partie gegen die Bergischen Panther stand unter keinem guten Stern, durften wir hier leider nicht mit Harz spielen und hatten auch nicht alle unsere Textilien dabei. Zudem fehlte dann auch noch unsere einzige reguläre Linkshänderin Chelsea Buttau, die sich am Tag zuvor im Spiel für die A-Jugend verletzt hatte.

Der Start verlief dennoch ordentlich, auch wenn wir von Anfang an einem kleinen Rückstand hinterherliefen. Die Panther fanden zu Beginn kaum Mittel gegen unsere Deckung und kamen nur durch Einzelaktionen und Stellungsfehler unsererseits zu Treffern.

Dass wir uns zu diesem Zeitpunkt nicht absetzen konnten, lag vor allem an der für uns noch sehr ungewohnten 6:0-Deckung, die die Bergischen Panther fast die ganze Zeit spielten. Wir kreierten einige gute Wurfchancen, die leider dann doch nicht den Weg ins Ziel fanden: Latte, Posten, Torwart. So konnten die Panther das Spiel bis zur Halbzeit offen gestalten und sogar mit 11:9 führend in die Kabinen gehen.

Nach der Pause verzeichneten wir immer mehr Ballgewinne durch unsere aggressive Deckung und eine plötzlich glänzend aufgelegte Mara Fischer im Tor. So gelang es uns auch, nach dem 15:15-Ausgleich durch ein paar einfache Gegenstöße uns immer weiter abzusetzen.

Unser Angriffspiel sollte nun durch eine abwechselnde Manndeckung gegen Sophia Cormann (7 Tore) und Lina Fritschi (3) ins Stottern gebracht werden. Dies klappte leider auch einige Male viel zu gut. In wichtigen Situationen wählten wir nicht die richtigen Entscheidungen. Auch machten wir uns durch Pass- und Schrittfehler oder häufig gepfiffene Stürmerfouls das Leben selbst schwer.

Die Panther kamen in dieser Phase vor allem über die kräftige Halblinke wieder etwas besser ins Spiel. Nach einigen Umstellungen in der Abwehr und mit konzentrierteren Angriffen setzen wir uns dann dennoch entscheidend ab und fuhren den letztlich verdienten 24:20-Sieg ein.

Fazit des Spiels ist definitiv, dass wir uns gegen die kompakten 6:0-Deckungen aus dem Niederrhein noch schwer tun und daran im Training arbeiten müssen. Und wir Trainer müssen den Mädels Lösungen gegen die vormals nicht erlaubte persönliche Manndeckung aufzeigen.

Das nächste Spiel bestreiten wir schon am Samstag, 24.09.2016, um 15:45 Uhr im heimischen "Gilles" gegen die Mädels vom HSV Troisdorf. Forza BTB!

Große Vorfreude auf erstes Regionalliga-Spiel

Vorbericht von Spielerin Lina Fritschi, 16.09.2016

Hallo BTB-Freunde,

viele von Euch haben es ja sicher mitbekommen, wir, die weibliche B-Jugend, haben uns im Mai bei zwei Turnieren für die neu gegründete Regionalliga Nordrhein qualifiziert. Somit spielen wir aktuell in der höchsten Jugendliga Deutschlands.

Wir freuen uns, dass es am Sonntag, 18.09.2016, endlich los geht, wenn wir auswärts bei den Bergischen Panthern starten. Am Samstag, 24.0916, treten wir dann auch endlich erstmals im "Gilles" an und würden uns natürlich wieder über lautstarke Unterstützung freuen.

Sehr gespannt sind wir, wie wir mit den starken Mannschaften vom Niederrhein mithalten können und ob es uns gelingt, das eine oder andere gegnerische Team zu ärgern. Favoriten auf den Titel sind sicherlich Bayer Leverkusen und der TV Aldekerk.

Bitte checkt unsere Anwurfzeiten auf der BTB-Homepage und kommt vorbei! Für das leibliche Wohl wird wieder von unseren Eltern gesorgt – und für die Stimmung sorgt Ihr! Dafür versprechen wir, in jedem Spiel alles rauszuhauen, um den BTB würdig zu vertreten.

Eure weibliche B-Jugend

Mittelrhein-Oberliga
3 20011 So. 18.09.16 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mA1 - SSK Kerpen 40:2240:22 (16:6)

Mit starker Abwehrleistung den ersten Heimsieg eingefahren

Spielbericht von Spieler Fritz Rothe, 19.09.2016

Gegen den SSK Kerpen konnten wir, die männliche A1-Jugend des BTB, einen vollkommen verdienten Start-Ziel-Sieg einfahren. Von Anfang an dominierten wir die Kerpener aus einer starken 6:0-Deckung heraus.

Zwar hatten auch wir in den ersten Minuten Probleme, unsere Angriffe zu Ende zu spielen, allerdings gelang es unserem starken Torhüter, einige freie Bälle wegzunehmen. So konnten wir uns dann nach einer kurzen Schwächephase auf eine komfortable 6:1-Führung absetzen. Der Rest der ersten Halbzeit spielte sich ähnlich ab, so dass wir zur Pause mit 16:6 gut vorgelegt hatten.

In den nächsten 20 Minuten konnten wir die starke Leistung aufrechterhalten. Auch der Wechsel in die 3:2:1-Deckung erwies sich als effektiv, denn wir kamen zu immer mehr einfachen Toren aus der ersten und zweiten Welle.

Auf einem guten Weg, die vom Trainer angestrebte 20-Tore-Führung zu erreichen, fehlte uns auf einmal in der Abwehr die Konzentration, um die Gäste von einfachen Treffern abzuhalten. Folglich fielen einige unnötige Gegentore aus dem Rückraum. Unser Erfolg wurde jedoch nicht mehr gefährdet, da wir im Angriff auch weiterhin zu einfachen Treffern kamen.

Letztlich stand 40:22 auf der Anzeigetafel. Ein hochverdienter Sieg, der auch in der Höhe aufgrund der starken ersten 50 Minuten klar ging. Ein Dank geht hier nochmals an Louis raus, der nach seinem B-Jugend-Spiel bei uns ausgeholfen hat. Er stach vor allem durch einige präzise Gegenstoßpässe in der zweiten Halbzeit heraus. Ebenfalls präzise präsentierte sich Kai Haumann, der alle seine Wurfversuche im Tor unterbringen konnte.

3 21015 So. 18.09.16 14:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB1 - HSG Würselen 25:1725:17 (12:7)

Zweiten Heimsieg in der Schlussphase Schritt für Schritt erarbeitet

Spielbericht von Spieler Simon Horn, 18.09.2016

Am Sonntag, 18.09.2016, trafen wir zum dritten Meisterschaftsspiel in heimischer Halle auf die HSG Würselen. Nachdem wir die ersten beiden Saisonspiele erfolgreich absolviert hatten, galt es nun, die Leistung der vorherigen Partien erneut abzurufen, um so den zweiten Heimsieg der Saison einzufahren.

Nach einem Start auf Augenhöhe und einem zwischenzeitlichen Spielstand von 6:5 fanden wir immer besser ins Spiel. Mit einer nun besser funktionierenden Abwehr und guter Torwartleistung sowie vorne geduldig heraus gespielten Toren und mehreren verwandelten Siebenmetern erhöhten wir unseren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12:7.

Nach der Pause knüpften wir an die Vorstellung der ersten Halbzeit an. So konnten wir uns eine Sechs-Tore-Führung erarbeiten. Aufgrund zweier unnötiger Zeitstrafen, welche kurz aufeinander folgten (30. und 31. Minute), standen wir danach nur noch mit vier Mann in der Abwehr. Während dieser doppelten Unterzahl verteidigten wir zwar innen stabil, doch einfache Würselener Tore von den Außenpositionen konnten nicht vermieden werden. Die HSG kämpfte sich so bis auf drei Treffer heran; Zwischenstand: 15:12.

Nach einer Auszeit und wieder mit sieben Mann auf dem Feld erarbeiten wir uns Schritt für Schritt den alten Abstand von fünf Toren, welchen wir zum Ende hin noch auf acht ausbauen konnten. Endergebnis: 25:17.

Nächstes Wochenende geht es dann als zweites Auswärtsspiel zum TV Palmersheim, der nur eine von drei Begegnungen verloren hat.

Oberliga
1 23002 So. 18.09.16 12:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC1 - CVJM Oberwiehl 38:2538:25 (23:12)

Oberwiehler Gäste nach gutem und schnellem Start kontrolliert

Spielbericht von Spieler Linus Herzog, 18.09.2016

Am heutigen Sonntag, 18.09.2016, hatte die männliche C1 ihr erstes Heimspiel in der Oberligasaison 2016/2017. Nach einer langen und erfolgreichen Vorbereitung über den Sommer hinweg trat das Team der Trainer Florian Goetting und Tim Herzog heute gegen den CVJM Oberwiehl an. Die Mannschaft wollte mit einem guten und schnellen Start in das Spiel hineingehen. Dies gelang uns auch gut, wodurch wir zwischenzeitlich eine klare Führung von 12:4 herausspielten.

Anschließend kam jedoch auch der Torwart des CVJM in die Partie und die Gäste konnte das Spiel bis zur Minute 20 ein wenig ausgeglichener gestalten. Nach einer Auszeit zogen wir aber noch mal ein bisschen am Tempo und erspielten uns zur Halbzeit einen 23:12-Vorsprung.

Der zweite Durchgang startete ähnlich wie die erste. Wir BTB-ler wollten wieder schnellen Handball spielen, jedoch kam Oberwiehl auch gut aus der Kabine und konnte den Abstand zunächst sogar etwas verringern. Bis zur 40. Minute setzten wir uns dann aber nochmals auf 13 Tore ab. Die letzten zehn Minuten gestalteten sich dann wieder ausgeglichener, was letztendlich zu einem Ergebnis von 38:25 führte.

Wir bedanken uns auch bei unseren Fans, die uns heute super angefeuert haben und hoffen, dass dies auch im nächsten Heimspiel geschieht. Die männlich C1 schaut jetzt nach vorne auf das am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr stattfindende Auswärtsspiel beim VfL Gummersbach. (lh)

2 30008 Sa. 17.09.16 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wA - HSG Würselen 16:3416:34 (8:14)
Mittelrhein-Oberliga
2 34008 Sa. 17.09.16 16:30Sa. 17.09.16 16:30
Ohm-Mirgel-Halle (Erfthalle), Erftstr., 53879 EuskirchenOhm-Mirgel-Halle (Erfthalle), Erftstr., 53879 Euskirchen
TV Palmersheim - BTB Aachen wC1 6:266:26 (4:13)

Nach Steigerung souveräne Auswärtspunkte drei und vier

Spielbericht von Spielerin Sophia Schwerfeld, 18.09.2016

Nachdem wir uns beim Saisonauftakt in Refrath die ersten zwei Zähler gesichert hatten, fuhren wir am gestrigen Samstag, 17.09.2016, die nächsten zwei Auswärtspunkte in Palmersheim ungefährdet ein.

Nach anfänglichen technischen Patzern sowie auch einigen Fangfehler konnten wir – nach dem Team-Time-out – einen ersten Vorsprung erzielen. Mit einer Führung von 13:4 konnten wir deshalb hoch motiviert in die zweite Hälfte der Partie starten.

Die zuvor gewonnene Spielsicherheit im ersten Abschnitt zeigten wir auch in der zweiten Halbzeit weiter, die demnach deutlich besser lief als die erste. Schließlich durften wir mit einem Endstand von 6:26 glücklich nach Hause fahren.

BTB Aachen wC1: Sophia Cormann (6), Lea Flohr (6/1), Molinas Krott (3), Cara Weyres (3), Lara Haaken (2), Viola Leuchter (2), Jana Petrovic (2), Annika Weber (2).
Kreisliga
2 701007 Sa. 17.09.16 12:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mA2 - HSG Würselen 2 28:4628:46  
2 711007 Sa. 17.09.16 14:00
AC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 AachenAC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 Aachen
ASV Schwarz-Rot Aache.2 - BTB Aachen mB2 __:____:__  
2 731006 So. 18.09.16 13:30
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
BTB Aachen wD2 - TV Roetgen 21:2121:21  
2 731005 So. 18.09.16 12:00
W 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 WürselenW 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 Würselen
HSG Würselen1 - BTB Aachen mD1 26:1726:17  
1 821004 So. 18.09.16 09:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wC2 - ASV Schwarz-Rot Aachen 22:2622:26  
2 841005 So. 18.09.16 09:45
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
BTB Aachen wE - SV Eilendorf o.W. 1:01:0  
Kreisklasse
4 732011 Sa. 17.09.16 11:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mD3 - Eschweiler SG 2 23:1423:14  
Total Club Manager 1.4.1k