BTB Aachen – Handball-News 2014/2015
All-Star-Wahlen des Mittelrhein-Forums – zwei BTB-ler bei MVP-Wahlen platziert
Von Thomas Hentz, 01.06.15
Heute Mittag haben die traditionellen All-Star-Publikumswahlen des Forums mittelrheinhandball.de begonnen. Noch bis 22.06.15, 12:00 Uhr, können (kostenlos) registrierte Forumsmitglieder geheim über die besten Handballer am Mittelrhein der Saison 2014/2015 abstimmen.
 
Die insgesamt 68 Trainer der vier Herrenligen auf Verbandsebene sowie der Damen-Oberliga haben bereits gewählt und so die wertvollsten Spieler (MVP, Most Valuable Player) ihrer Klasse bestimmt. In der Herren-Oberliga wurde Robin Bleuel als einziger Bandit von einem Coach als drittbester Akteur der Liga genannt.
 
In der Herren-Landesliga A entschieden sich gleich vier Trainer, den BTB-Rückraum-Shooter Tobias Harhues auf ihrem virtuellen Zettel der Top-drei-Spieler zu notieren; einer kürte "Tobi" sogar als seinen besten Spieler der Liga. Im MVP-Endklassement landete Harhues so auf dem geteilten sechsten Rang – sehr respektabel.
 
In den nächsten drei Wochen können alle Fans noch für ihre Besten im Handball-Westen stimmen, aufgeteilt nach Spielklasse und acht Positionen plus Coach. So stehen in der Männer-Oberliga acht Bandits plus Trainer Andreas Heckhausen zur Wahl, in der Landesliga A weitere acht BTB-Spieler plus Übungsleiter Andy Palm. Jede Stimme zählt, und jeweils können zwei Kandidaten angekreuzt werden. Das lässt genug Möglichkeiten, auch ohne offensichtliche Vereinsbrille unsere Jungs zu unterstützen.
Nächste BTB-interne Trainerfortbildung am Montag, 1. Juni [Update]
Icon Handball Von Andreas Heckhausen, 20.05.15
Die nächste BTB-interne Trainerfortbildung findet am Montag, 01.06.15, um 19:30 Uhr im "Kapellchen", Malmedyer Str. 17, 52066 Aachen, statt. Alle Damen- und Herrentrainer sowie die Trainer von der männlichen A- bis C-Jugend (Leistungsteams) sind herzlich eingeladen.
 
Vorgestellt wird das neue BTB-Vereinkonzept 2020. Es geht bei der Fortbildung um eine Vereinheitlichung der Spielkonzeptionen und eine jahrgangsübergreifende Planung. Es soll von jedem Team ein Trainer/Betreuer anwesend sein.
 
[Update, 28.05.15]
 
Datumsfehler korrigiert: Der erste Montag im kommenden Monat ist der 1. Juni – nicht der 2.
Packende Partien beim vierfachen Kreispokalfinale im Gillesbachtal
Von Andreas Heckhausen und Thomas Hentz, 27.04.15
Zum Abschluss der Handballsaison 2014/2015 hatte der BTB Aachen als diesjähriger Ausrichter für den 26. April 2015 zu den vier Pokalendspielen des Handballkreises Aachen/Düren in die Sporthalle Gillesbachtal eingeladen. Die zahlreichen Zuschauer bekamen am langen Pokalsonntag sehenswerten, kämpferischen Handball geboten, mit viermal Spannung pur bis zum Abpfiff – und zweimal sogar darüber hinaus. Denn die Damen entschieden ihre Duelle im A- und B-Pokal erst im Siebenmeterwerfen, die Herren-Teams trennten sich jeweils mit einem Tor Differenz.
B-Pokal Finale Damen
Weidener TV II – Birklesdorfer TV 26:24 nach Siebenmeterwerfen (22:22, 10:12)
Im Endspiel des Frauen-B-Pokals trafen am Vormittag um 11:00 Uhr die Kreisliga-Teams des Weidener TV 2 und des Birkesdorfer TV aufeinander. Der Meister und Landesliga-Aufsteiger BTV ging leicht favorisiert ins Finale. Doch die Weidener Zweitvertretung, immerhin Meisterschaftsdritte, bot über 60 Minute Paroli, machte den 10:15-Rückstand kurz nach dem Seitenwechsel wett und erkämpfte sich das Siebenmeterwerfen. Im Shoot-out siegten die WTV-Damen glücklich, aber nicht unverdient.
B-Pokal Finale Herren
Stolberger SV – Eschweiler SG 33:32 (20:20)
Im B-Pokalfinale der Herren um 13:00 Uhr kämpften der Stolberger SV und die Eschweiler SG um den Cup. Diese Begegnung war in der abgelaufen Kreisliga-Saison das Spitzenduell zwischen Meister und Zweitem. Nachdem der SSV in der zehnten Minute mit 11:5 vorgelegt hatte, schien es auf einen klaren Kupferstädter Sieg hinauszulaufen. Jedoch kämpfte die ESG bravourös und egalisierte bis zur Halbzeit.
 
Der zweite Durchgang war ein offener Schlagabtausch, wobei Eschweiler in der 40. Minute mit 26:23 vorne lag. Bis zum 32:30 (56.) schnupperten die Indestädter an der Überraschung. Doch die Rot-Weißen erzielten die letzten drei Tore der Partie und feierten den glücklichen Erfolg in einem knappen Duell, das keinen Sieger verdient gehabt hätte.
A-Pokal Finale Damen
TV Roetgen – ASV Schwarz-Rot Aachen 21:22 nach Siebenmeterwerfen (17:17, 8:7)
Am Nachmittag um 15:00 Uhr folgte das Endspiel im Damen-A-Pokal. Auch hier erwartete die Zuschauer eine spannende Partie zwischen dem Verbandsliga-Meister und Aufsteiger TV Roetgen und dem kommenden arrivierten Liga-Rivalen ASV Schwarz-Rot Aachen, Siebter der vor einer Woche beendeten Oberliga-Saison. Auch dieses Derby entwickelte sich, wie erwartet, zum engen Spiel, wobei die Roetgener ihre Kampfkraft unter Beweis stellten und lange Zeit vorne lagen.
 
Beide Teams agierten aus stabilen Deckungsreihen heraus, die Torhüterinnen zeigten sich von ihrer besten Seite, so dass wenige Tore fielen. Weiterhin erlaubten sich beide Mannschaften überdurchschnittlich viele Fehlwürfe. Die Schwarz-Rot-Damen legten nach einer Viertelstunde mit 4:3 vor, ehe ein Bruch in ihr Spiel kam. Das nutzten die Roetgenerinnen, drehten die Begegnung und zogen auf 8:4 (25.) davon. Bis zum Seitenwechsel bei 8:7 arbeitete sich Aachen aber wieder heran.
 
Abermals gelang es den Voreifelerinnen wegzuziehen (11:7, 34.) – die kleine Sensation schien möglich. Doch die Serien-Pokalsiegerinnen von Schwarz-Rot steigerten sich nun, glichen zum 11:11 (44.) aus und wendeten das Blatt zur 13:12-Führung (48.). Beim 16:14 (53.) lag aber das Team von Bernd Marquardt zum Dritten Mal vorne und schien auf der Siegerstraße zu sein.
 
In den letzten Spielminuten drehte die Aachenerinnen abermals das Ergebnis und führten nach einem Drei-Tore-Lauf kurz vor Abpfiff mit 17:16 (59.). Im letzten Angriff schafften die TVR-Damen das gerechte Unentschieden – Siebenmeterwerfen. Aachens Torhüterin Frederike Hahn parierte den entscheidenden Wurf und ließ den glücklichen Sieger Schwarz-Rot Aachen jubeln. Der scheidende Trainer Norbert Blaszczyk freute sich über den Pokalerfolg zu Abschied.
 
TV Roetgen: Baltzer (6/3), Cosler (5), Leblanc, Deutz (je 2), Peters, Schmal (je 1).
 
ASV Schwarz-Rot Aachen: Gösgens, Stein (je 4), Raue (3), Breuer (2), Blaszczyk, Wasilewski, Daun (je 1), Paulicks (1/1).
A-Pokal Finale Herren
BTB Aachen – DJK Westwacht Weiden 28:29 (12:14)
Die letzte Auseinandersetzung des Tages begann am späten Nachmittag kurz nach 17 Uhr zwischen den Herren-Oberliga-Rivalen von DJK Westwacht Weiden und Finalausrichter BTB Aachen. Nach toller Aufholjagd verwarf der BTB 20 Sekunden vor dem Ende einen Siebenmeter zum möglichen Ausgleich. Zum Herren-A-Pokalfinale gibt es einen gesonderten ausführlichen Spielbericht.
 
Zum Abschluss des langen Pokaltags bedankte sich der Kreisvorsitzende Thomas Havers für die gelungene Veranstaltung beim Ausrichter BTB Aachen, den Schiedsrichtergespannen und den vielen Helfern. Havers sprach von einer tollen Werbung für den Handballsport mit vier spannenden, fairen Begegnungen und war zufrieden mit der Zuschauerresonanz. Ebenso erfreut äußerten sich die anwesenden Vertreter des Hauptsponsors Sparkasse Aachen und Sparkasse Düren, die die kämpferischen Leistungen aller Mannschaften der acht Finalvereine mit einer willkommenen Unterstützung honorierten.
 
Die A-Pokalsieger/-innen sind nun berechtigt, am Pokal-Halbfinale auf HVM-Ebene teilzunehmen. Die beiden Sieger der anschließenden Endspiele (Damen und Herren) ziehen als Belohnung in die 1. DHB-Pokalrunde ein.
 
Fotos der Pokalveranstaltung: Herren-A-Pokal, Damen-A-Pokal, Herren-B-Pokal, Damen-B-Pokal.
BTB lädt als Ausrichter zum vierfachen Kreispokalfinale am 26. April ein
Von Handball-Pressewartin Kerstin Rieck und Thomas Hentz, 02.04.15
Zum Abschluss der Handballsaison 2014/2015 lädt der BTB Aachen 1908 e.V. als diesjähriger Ausrichter zu den Pokalendspielen des Handballkreises Aachen/Düren in die Sporthalle Gillesbachtal ein. Am letzten Sonntag im April, dem 26.04.15, werden ab 11:00 Uhr vier Finale ausgetragen.
 
Nachdem für die Handballer die Saison nahezu abgelaufen ist, richten bald insgesamt acht Mannschaften aus acht Vereinen die Aufmerksamkeit auf ihre Pokalendspiele:
 
 
Als Ausrichter hoffen wir, der BTB, auf einen guten Zuschauerzuspruch sowie faire und spannende Duelle mit sehenswerten Leistungen. Denn aufgrund der qualifizierten Top-Mannschaften des Handballkreises verspricht der Pokaltag im "Gilles" hochwertigen Sport mit Abwechselung. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.
 
P.S. In eigener Sache: Um die Arbeit auf möglichst viele Schultern zu verteilen, ist jede(r) Helfer(in) beim Auf- und Abbauen, am Grill, an der Cafeteria, bei der Organisation etc. herzlich willkommen. Mangels Trainingszeiten und Heimspielen nach Ostern sprechen wir Euch BTB-ler auch auf diesem Weg an. Bei Interesse und für weitere Informationen meldet Euch bitte bei unserer Handballabteilung unter handball [at] btb-aachen.de.
Neue Aufgaben für Andreas Heckhausen im BTB-Handball
Von Handball-Pressewartin Kerstin Rieck, 15.03.15
In der kommenden Saison 2015/2016 übernimmt Andreas Heckhausen als Trainer mit A-Lizenz die 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen. Für die Spieler des Landesliga-Teams ist Heckhausen kein Unbekannter, da er in den letzten vier Jahren die Bandits in die Oberliga geführt und trainiert sowie dabei nicht selten auf Akteure der "Zweiten" zurückgegriffen hat. Zudem wird der 45-Jährige zusammen mit Co-Trainer Christoph Uerlings das Traineramt bei der männlichen A-Jugend ausüben sowie für die sportliche Leitung der männlichen Jugendmannschaften zuständig sein.
 
Ob und wenn, in welcher Funktion Andy Palm, der aktuelle Trainer der 2. Herrenmannschaft, dem BTB erhalten bleibt, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.
 
Das Hauptziel der Umstrukturierungen zur neuen Saison ist die Förderung des männlichen und weiblichen Nachwuchses, damit der Damen- und Herrenbereich von der guten Jugendarbeit perspektivisch profitieren können. Dies ist nur durch die Fortbildung aller Trainer und die Koordination der Leistungsgruppen aller Jugendmannschaften möglich.
Kooperation zwischen WOF und der 1. Herrenmannschaft des BTB Aachen
Von Handball-Pressewartin Kerstin Rieck, 05.02.15
Mit dem "WOF World of Fitness" hat die 1. Herrenmannschaft des BTB Aachen 1908 e.V. einen erstklassigen Sponsor gefunden. In der Oberliga haben die Handballer mit den neuen Spiel- und Aufwärmtrikots einen guten Auftritt hingelegt. Nun war es aber auch endlich an der Zeit, dass dies im Bild festgehalten wurde.
 
Sir Winston Churchill wusste es nicht besser: "Sport ist Mord" hat er gemeint. "Kein Sport ist Mord", meinen heute die Sportvereine, Fitnessstudios und auch einige Sportmediziner. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Körperliche Fitness ist inzwischen unbestritten ein wesentliches Element der Volksgesundheit, aber vor allem auch Voraussetzung für die Ausübung von Sport aller Art. Im Sport ist die Verletzungsgefahr jedoch durchaus nicht unerheblich.
 
Beim Handballsport passieren über 15 % aller behandlungsbedürftigen Sportverletzungen. Hintergrund sind dabei weniger Tacklings von gegnerischen Spielern, sondern eigene falsche und untrainierte Bewegungsabläufe und damit einhergehende Überbelastung des Bewegungsapparats. Im Handball sind es gerade die schnellen Richtungsänderungen und häufigen Stopps, die Fuß- und Kniegelenke übermäßig belasten können. Auch Schulter- und Handverletzungen werden "typisch" Handball genannt.
 
Durch die engen Trainingspläne in den Hallen bietet sich nicht immer die Gelegenheit für die Mannschaften einen optimalen Trainingsplan umzusetzen. Gerade in diesem Bereich hat der BTB Aachen mit dem WOF einen hervorragenden Partner gefunden. Von "A" wie "Auspowern" bis "Z" wie "Zur Ruhe kommen" bietet die WOF-Welt eine große Palette an Möglichkeiten. Den Spielern der 1. Herrenmannschaft wird die Chance geboten, im gesamten Fitnessbereich an Cardiogeräten sowie an Geräten für spezielle Muskelgruppen ihre Fitness neben dem normalen Training zu steigern und so Verletzungen vorzubeugen.
 
Eine optimale Ergänzung für unsere Jungs ist das neue TRX® Suspension Training®, auch "Schlingentraining" genannt. Die sensationelle Neuentwicklung aus den USA sorgt für maximalen Trainingserfolg. Das Training wird in der Physiotherapie und im Fitnessbereich angewendet. Kräftigungsübungen werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Das Besondere an dieser Art von Kraft-, Koordinations- und Stabilisierungstraining ist, dass die Tiefenmuskulatur stark trainiert wird. Durch die Bewegung aller Muskeln und Gelenke ist der Körper optimal gegen die Belastungen des Alltags gewappnet.
 
Nur durch eine solche Zusammenarbeit ist eine Leistung auf hohem Niveau möglich.
Nikolaus besucht BTB-Kinder am 13. Dezember [Update 17.12.14]
Von Friedhelm Lehmkuhl-Brach, 19.11.14
Auch dieses Jahr wieder möchte der Nikolaus die kleinen und größeren BTB-Kinder besuchen – nicht jedoch zum Heimspielabend am Nikolaustag selbst. Da hat der Mann mit dem Rauschebart und dem geschulterten großen Sack zu viel zu tun. Daher hat er sich für eine Woche später angekündigt.
 
Also vor dem Heimspiel unserer 1. Herrenmannschaft gegen den TuS Opladen (Anwurf: 19:30 Uhr) wird der Nikolaus am Samstagabend, 13.12.14, gegen 19:00 Uhr, eine kleine Überraschung für die BTB-Kinder und -Jugendlichen im Sack haben und verteilen. Daher sind alle Jugendmannschaften eingeladen, möglichst bis 18:45 Uhr in die Halle zu kommen. Natürlich sind auch die Eltern gerne gesehen.
 
[Update, 17.12.14]
 
In der Galerie gibt es nun zwölf Fotos vom Besuch des Manns mit dem weißen Bart.
Einladung zur Abteilungsversammlung am 12. September 2014
Icon Handball Von Ralf Klinkenberg und Dominik Weber, 29.08.14
Am Freitag, 12.09.14, um 19:30 Uhr findet die Handball-Abteilungsversammlung des BTB Aachen 1908 e.V. in der Gaststätte "Kapellchen", Malmedyer Str. 17, 52066 Aachen, statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder der Handballabteilung ein. Bei den anstehenden Wahlen stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab dem vollendeten 16. Lebensjahr.
David Breuer ernsthaft erkrankt
Von Handballabteilungsleiter Ralf Klinkenberg, 17.08.14
Gestern mussten wir leider erfahren, dass der ehemalige BTB-Handballer David Breuer ernsthaft erkrankt ist. Der gebürtige Aachener spielte für den BTB Aachen von frühester Jugend bis zum Beginn seiner Handballkarriere bei den Senioren.
 
Nach mehreren Stationen in der 2. Liga lief der Linkshänder in der Saison 2012/2013 beim Erstligisten TuSEM Essen auf, bevor er 2013 zum TuS Ferndorf in die 3. Liga West wechselte, wo er seitdem mit seinem jüngeren Bruder Simon zusammen spielt. Noch Ende Juni gastierte "Dave" mit seinem TuS zu einem Testspiel auf unserer Sportwoche.
 
Genauere Informationen zu seiner Erkrankung erhält man auf der Website des TuS Ferndorf. Der gesamte BTB Aachen wünscht David Breuer in der kommenden Zeit viel Kraft, eine schnelle, vollständige Genesung und hofft, dass er bald wieder mit vollem Einsatz Handball spielen kann.
Saison 2014/2015 mit allen Spielplänen online [Update, 02.09.14]
Icon Handball Von Thomas Hentz, 17.08.14
Die Spielpläne und Ligadaten aller BTB-Teams für die neue Handballsaison 2014/2015 sind seit heute Mittag verfügbar. Am Ligaspielbetrieb um Meistertitel, der am Wochenende 06./07.09.14 beginnt, nehmen vier Senioren- sowie 16 Kinder- und Jugendmannschaften des BTB teil. Die Pokalsaison, für die alle vier BTB-Seniorenteams gemeldet haben, startet schon am Wochenende 23./24.08.14, also zwei Wochen vor den ersten Meisterschaftsspielen.
 
In der Oberliga-Qualifikation konnten diesmal vier der fünf leistungsorientierten BTB-Jugendmannschaften einen Startplatz auf Verbandsebene (HVM) ergattern. Die mB1-Jugend tritt in der neuen Mittelrheinliga (Staffel A) an. Die mC1 und wC1 spielen Oberliga, die wB immerhin Verbandsliga. Nur die mA schaffte die Qualifikation nicht und wird leider nur in der Kreisliga um Meisterschaftspunkte kämpfen.
 
An den üblichen Stellen finden sich die Wochenendseiten aller BTB-Teams sowie die Übersichten der Senioren und der Jugend. Die Daten auf Basis von sis-handball.de, Stand 16.08.14, werden kurz vor Saisonstart noch einmal komplett aktualisiert. Bis dahin sollten alle derzeit noch fehlenden Ansetzungen in sis-handball.de vorliegen. Solange dürfen Fehler bitte gesucht, gefunden und durchgegeben werden.
 
[Update, 02.09.14]
 
Heute Morgen wurden alle Ligen noch einmal aktualisiert.
Trainer Edgard Brülls verlässt BTB – Andy Palm übernimmt 2. Herrenmannschaft
Von Thomas Hentz, 24.06.14
Nach zwei Jahren als Trainer der 2. Herrenmannschaft verlässt Edgard Brülls den BTB. Er folgt damit dem Ruf seines belgischen Heimatvereins HC Eynatten, der nach dem Abstieg aus der Belgischen Ehrendivision (höchste Spielklasse) mit ihm wieder in die Erfolgsspur zurückkehren möchte.
 
Der BTB dankt Edgard Brülls für seine exzellente Arbeit als Übungsleiter. Sehr gerne erinnern wir uns, wie er unsere junge Landesliga-Truppe gerade in der abgelaufenen Saison 2013/2014 zu guten Leistungen, tollem Handball und zu einem hervorragenden dritten Tabellenplatz geführt hat. Für seinen neuen Trainer-Job wünschen wir Edgard Gesundheit und viel Erfolg.
 
Nach dem gestrigen Spiel der 2. Herrenmannschaft im Rahmen der 31. BTB-Sportwoche gegen eine Studentenauswahl des RWTH Aachen Hochschulsports konnte Handballabteilungsleiter Ralf Klinkenberg dem Team schon Brülls Nachfolger vorstellen.
 
Kurz zuvor zugesagt hatte Andy Palm, der letzte Saison die Oberliga-Frauen des Weidener TV zu einem siebten Rang gecoacht hatte. Gleichzeitig war es ein Wiedersehen des "Alten" mit dem "Neuen", denn vor einigen Jahren war Palm Spieler unter Trainer Brülls. Klinkenberg hieß Palm willkommen mit den Worten: "Wir wünschen Dir, Andy, viel Erfolg bei Deiner neuen Aufgabe."
 
Handball-News 2013/2014
Handball-News 2012/2013
Handball-News 2011/2012
Handball-News 2010/2011
Handball-News 2009/2010
 
Aktuell          BTB-Handball          BTB-Hauptseite